1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kabelkanal für Kommunikation

Diskutiere Kabelkanal für Kommunikation im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, bin neu hier, und hab mich angemeldet weil ich nach 25 Jahren unqualifiziertem rumpfuschen in der Elektrik mal keine gute Lösung finde,...

  1. #1 Biolectrus, 02.01.2009
    Biolectrus

    Biolectrus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin neu hier, und hab mich angemeldet weil ich nach 25 Jahren unqualifiziertem rumpfuschen in der Elektrik mal keine gute Lösung finde, bzw einfach nicht den Marktüberblick besitze.

    Seit nun ca 25 Jahren also verdrahte ich Haus und Hof weitgehend selbst. Nun möchte ich das Erdgeschoß unseres Wohnhauses weitgehend neu verdrahten.

    Was Stromkabel angeht, werde ich die wie bislang üblich, unter Putz verlegen. Bei Kommunikations-Elektrik hat aber meine bisherige Erfahrung gezeigt, dass ich dort möglichst flexibel bleiben sollte.

    Dachte mir dann, dass ich eben die wenig ästhetische Lösung per Aufputz-Kabelkanälen durchs ganze Haus wählen muss - aber - vieleicht gibts ja auch andere Möglichkeiten ?
    Leerrohre hab ich mittlerweile verschiedene verbaut. Sind aber nicht das wahre bei nachträglicher Installation. Aufputzkanäle bis auf den Deckel Unter-Putz einbauen ? Gibts nicht was elegantes und praktisches ?

    Verlegt werden soll: Telefon, Sat-Kabel, Heizungs-Steuerung, Netzwerk-Kabel.

    Gruss
    Bernd
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ZeroM

    ZeroM Hülsenpresser

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kabelkanal für Kommunikation

    hmmm, warum verlegst du nicht leerrohre zu den verschiedenen punkten wo du mal was brauchen KÖNNTEST

    und ziehst dann kabel ein wo dus gerade brauchst??

    was soll es bringen kabelkanäle unterputz einzubauen??
     
  4. #3 Biolectrus, 02.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2009
    Biolectrus

    Biolectrus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kabelkanal für Kommunikation

    Zum Thema Leerrohre hab ich doch schon was geschrieben. Mein Hauptproblem bei Leerrohren ist: Nehme ich kleine Querschnitte, gehen in so ein Leerrohr zB nur 2 Sat-Kabel rein. Nehm ich nen grossen Querschnitt, hab ich mit jedem zusätzlichen Kabel steigende Probleme beim einziehen.

    Die Erfahrung zeigt mir aber, dass sich die Nutzung der vorhandenen Räume in unserem Haus ausser Küche/Bad/WC so alle 10-20 Jahre verändert. Somit auch der Bedarf WAS WO benötigt wird. Würde ich von vorneherein sicherstellen wollen dass alle Räume alle denkbaren Möglichkeiten erhalten, so hätte ich sag ich mal 80-90% Kabel die ungenutzt eingebaut sind.

    Ich hab vor 10 Jahren bei nem Umbau im 1. Stock vorsorglich 2 20er Leerrohre durch die Räume gezogen. Nach 5 Jahren hab ich dann - nachdem die Leerrohre mit Sat und Telefonkabel voll waren, auf Putz verlegt. UND: Änderungen wie zB LAN-Kabel stehen wieder an. WLAN kommt in diesem Gebäudeteil nicht in Frage - zu dicke Mauern.

    Ich suche die elegante flexible Lösung, Komunikations-Kabel nachträglich von jedem Raum in jeden Raum im Haus einzuziehen. In den vorhandenen Nebengebäuden ist dies mit den stinknormalen Aufputz Kabelkanälen ermöglicht. Im Wohnhaus sollte dies möglichst unauffällig realisiert werden.

    Gibts vieleicht Design-Kabelkanäle die ich in einer Art Deckenabschluss-Leiste überall in den Räumen einziehe, und die als solche nicht als Kabelkanal auffallen ? Und ab denen ich dann zB. jeweils wo benötigt im Raum zB Leerrohre Unterputz einziehe ? Am besten geeignet wär wohl ein Aufputz-System wegen flexibilität und einfaches einziehen. Brüstungs-Kanäle sehen im Wohnbereich doch etwas seltsam aus.

    Sockelleisten-Systeme fallen eigentlich weg, weil die Heizungs-Installation per Aufputz-Sockelleiste vorhanden ist.
     
  5. #4 Michael, 02.01.2009
    Michael

    Michael Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    5
  6. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: Kabelkanal für Kommunikation

    Du installierst Leerrohre und machst dann Heizung auf Putz? Das ist mir zu hoch.

    Lutz
     
  7. #6 Biolectrus, 02.01.2009
    Biolectrus

    Biolectrus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kabelkanal für Kommunikation


    Ähem.
    Falsche Reihenfolge.
    Die Heizungsrohre wurden vor etwa 18 Jahren auf Putz montiert.
    Meine Leerrohre für Elektrik und Konsorten kamen erst später...
     
  8. #7 AC DC Master, 02.01.2009
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Kabelkanal für Kommunikation

    moin auch hier! wieso nimmste nicht homeway leitungen! da ist tel. , lan und koax-leitung
    in einem. mußte aber einzeln ziehen zur einspeißung. vorteil: du kannst mit hilfe der module von homeway den einsatz bestimmen was dort an der dose gemacht werden soll. antennen modul, mit doppel lan anschluß oder mit einem tel. modul mit einem lan anschluß usw. . oder nur mit 4 lan anschlüssen. so ein kleiner tipp! kannste immer tauschen die module und für den jeweiligen einsatz einbauen. ACHTUNG: die leitung nicht in den dosen durchschleifen immer schön einzeln ziehen sonst funktioniert es nicht.
     
  9. #8 Michael, 02.01.2009
    Michael

    Michael Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    5
  10. #9 Kaffeeruler, 02.01.2009
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Kabelkanal für Kommunikation

    Es gibt x hundert Systeme, Sockelleistenkanal, Zierleistenkanäle, Hohlwandkanäle, Hohldeckensysteme, unterflur usw usw.
    Alle System haben pro/ Contra da niemand weiß was er morgen will oder braucht

    SockeleistenKanal:- Die dezente Notlösung wenn schon alles fertig ist
    Zierleistenkanäle:- Wie der Name schon sagt, zierlich :D
    HohlwandKanal:- Dezenter UP BR Kanal
    Unterflur Kanal:- wenn der Boden eh neu kommt :)

    Zum Thema Lankabel, POF Leitungen sind z.B gerade mal 2,2mm dick und passen wohl in jedes Leerrohr... und bezahlbar im gegensatz zu LWL

    Aber mal im ernst, was möglich wäre kann mann Eigentlich nur vor ort schauen.

    Bei meinem Bekannten haben wir z.B Steigeschächte in 90% aller Räume geschaffen durch gute planung und Einbauschränke. Holzdecken die geschraubt wurden ermöglichen das entfernen von Brettern um Leitungen im ganzen Haus zu verteilen. Im ganzen Haus gibt es in jedem Raum auf jeder Wand 2 Blinddosen mit Leerohr welches einfach in der Decke im Geschoss darunter liegt. Natürlich wurde die Grundinst schon recht üppig mit Leerrohren ausgeführt und Steckdosenkreise generell mit 5*xxmm² Zentral gelegt um diese auch mal Schalten zu können. Der netzwerkverteiler, Telefon und Antenne sind dezent hinter einem Beleuchtetem Bild verschwunden welches den Eingangsbereich schmückt ( im HWR wäre wg BHKW u Co. kein platz mehr gewesen also kloppten wir die Wand zum Eingangsbereich raus )


    In den Regipsdecken des DG haben wir einbaustrahler gewält um auch hier innerhalb der Decke arbeiten zu können in der ebenfalls div Leerohre liegen und warten :)



    Dies zeigt das sich vorher überlegen lohnen kann. Ich denke mal das wir 80-90% der hauses abdecken können mit Strom und Wasser ohne auch nur ein Loch bohren zu müssen od zu Renovieren. Selbst die Oberen Etagen sind so aufgebaut das alles ohne große Umbauten getrennt werden kann als z.B Mietwohnung.
    Wenn sich nicht noch irgendwas ändern sollte wie Vorschriften usw
     
  11. #10 servicetechniker, 03.01.2009
    servicetechniker

    servicetechniker Spannungstauglich

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kabelkanal für Kommunikation

    Tach auch da du ja eh schon einen sokelkanal für Heizungsrohe hast warum vergrößerst du ihn nicht je nach geschmack auf z.b. 10X10cm. Sofort die durchbrüche in die wände, Decken groß genug. Dann kannst du bei erweiterungen die Steckdosen TV Teleofon netzwerk usw. da machen wo du sie brauchst. Haben dies schon in mehreren Büros gemacht mit etwas ideen kann man es auch gut verkleiden.
     
Thema:

Kabelkanal für Kommunikation

Die Seite wird geladen...

Kabelkanal für Kommunikation - Ähnliche Themen

  1. Kabelkanal 60x40 um Innenecke

    Kabelkanal 60x40 um Innenecke: Hallo, Ich habe eine Kabelkanal 60x40cm verlegt, jetzt gelange ich zu einer 90Grad Mauer Innenecke, und möchte daran ganz am rand noch ca. 20cm...
  2. Antennenkabel auf dem Dachboden verlegen! Kabelkanal oder Rohr oderKabelhalter?

    Antennenkabel auf dem Dachboden verlegen! Kabelkanal oder Rohr oderKabelhalter?: Ich muss Antennenkabel auf dem Dachboden etwas gut verlegen. Momentan hängen Sie lose am Balken. Wie würdet Ihr das machen? Also geht ein Balken...
  3. Empfehlung Kabelkanal oder Rohr Aussenwand

    Empfehlung Kabelkanal oder Rohr Aussenwand: Hallo, vielleicht könnt ihr mir ja aus eurer Praxis eine Empfehlung aussprechen. Es müssen an einer Hausaussenwand (Südseite, Klinker) folgende...
  4. PVC-Kabelkanal nachträglich in Holzbalkendecke

    PVC-Kabelkanal nachträglich in Holzbalkendecke: Hallo, ist es zulässig, nachträglich einen PVC-Kabelkanal in eine Holzdecke zu legen? Die Holzdecke soll hier an zwei Seiten von oben geöffnet...
  5. Telefonleitung zusammen in Kabelkanal mit 5 x 2,5 NYM verlegen?

    Telefonleitung zusammen in Kabelkanal mit 5 x 2,5 NYM verlegen?: Ein nettes Hallo, kann ich eine Telefonleitung zusammen mit einem NYM Kabel 5 x 2,5 für E.-Herd in einen kleinen Kabelkanal legen? Ich meine,...