1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kann Strom verschwinden ??

Diskutiere Kann Strom verschwinden ?? im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Kann Strom verschwinden ?? Hallo Torsten, in meinem Fall ist ja aber auch noch so, daß die Zähler weit raus sind aus der Eichzeit....

  1. tomtom

    tomtom Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kann Strom verschwinden ??

    Hallo Torsten,

    in meinem Fall ist ja aber auch noch so, daß die Zähler weit raus sind aus der Eichzeit.
    Allerdings weiß ich auch, daß die Zähler in aller Regel sehr lange sehr genau gehen.
    Ich schreibe heute Abend mal auf, was genau das für Zähler sind.

    Gruß
    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    28
    AW: Kann Strom verschwinden ??

    Hallo Thomas,

    lies meinen Text weiter oben mal durch. Da habe ich es schon mal erklärt mit dem Eichgesetz.

    Gruß Torsten
     
  4. tomtom

    tomtom Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kann Strom verschwinden ??

    Hallo Torsten,

    der betreffende Zähler ist ein Siemens 7CA44 von 1985.

    Gruß
    Thomas
     
  5. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    28
    AW: Kann Strom verschwinden ??

    Hallo Thomas, ich habe mir mal etwas durch den Kopf gehen lassen. Du schreibst es sind 2 Zähler eingebaut. Hast den Verbrauch von 30 KW pro Tag auf den 2 Zählern zusammen?

    Ich war der Meinung Du hast in einem anderen Beitrag geschrieben Du wohnst in einem alten Bauernhaus mit 3 Wohneinheiten. Die Zähler sitzen alle zentral und in jeder Wohnung ist eine Unterverteilung.


    Hast Du schon mal deine Sicherungen in der Unterverteilung ausgeschaltet und geschaut was der Zähler macht?
    Der Zähler hat eine so genannte Ferrarisscheibe, das ist die Aluscheibe in der Mitte. Auf der Scheibe ist eine rote Markierung. Wenn Du alle Verbraucher ausschaltest dreht sich diese Scheibe nur noch eine Umdrehung und bleibt mit der roten Markierung vorne stehen. Wenn Sie trotzdem weiter dreht sind noch andere Verbraucher auf den Zähler…


    Der Zähler ist sehr solide „Deutsche Markenware“.

    Gruß Torsten
     
  6. tomtom

    tomtom Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kann Strom verschwinden ??

    Hallo Torsten,

    nein, also es sind eigentlich 4 Zähler eingebaut für 4 verschiedene Verbrauchsstellen, 3 Wohneinheiten und ein Nutzgebäude.

    Alle Verbrauchsstellen sollten eigentlich voneinander getrennt sein.
    Die Zähler der WE sind von 1985, 1973 und 1973. Der auffällige Zähler ist der beschriebene von 1985.
    Jede WE hat einen Durchlauferhitzer, der über den zugehörigen Zähler läuft. Die 30kWh am Tag laufen auf einem Zähler, dem von 1985 auf, die anderen Zähler haben etwa 12 kWh pro Tag, der Zähler für das Nutzgebäude steht eigentlich nur, da dort nur ab und zu mal eine Neonröhre leuchtet.

    Ich hatte bei dem Nutzzähler und auch in der Sanierungsphase bei einer WE schon mal beobachtet, daß häufig die rote Markierung zu sehen war, wenn alles aus war, hatte mich zwar darüber gewundert, es jedoch immer für einen Zufall gehalten.

    Als ich neulich alle Verbraucher über die UV für Zähler 1 (1985) abgeschaltet habe, ist dieser zwar stehen geblieben, jedoch nicht zur roten Markierung gelaufen. Dies sollte er nach Deiner Aussage jedoch tun. Das bedeutet, daß entweder diese Funktion nicht mehr geht, oder daß ein geringer Strom weiter verbraucht worden ist, der ja möglicherweise nur temporär klein war.

    Ich werde das erforschen, aber Stromklau kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

    Ich habe aber nochmal eine Frage zum Eichgesetzt, weil mir die rechtliche Seite irgendwie noch nicht ganz klar ist.
    Wenn es ein Gesetz gibt, daß die Zeiten vorschreibt, in denen die Zähler geeicht sind, weshalb muß ich dann dafür aufkommen, wenn der Zähler außerhalb der Eichzeit trotzdem richtig geht, ich es aber nur überprüft haben möchte?
    Oder platt gefragt, wieso gibt es eine Zeitangabe, wenn der "TÜV" nie wiederholt werden MUSS.
    1985 ist ja nun doch deutlich länger als 16 Jahre her, 1973 ja noch weiter weg. Hätte der VNB hier nicht eigentlich die Zähler längst tauschen müssen?

    Gruß
    Thomas
     
  7. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    28
    AW: Kann Strom verschwinden ??

    Hallo Thomas,

    der bei dir verbaute Zähler hat am Anfang der eine Eichdauer von 16 Jahren (Mehrphasen- Wechselstromzähler mit Induktionsmesswerk). In deinem Fall von Jahr 1985 bis 2001. Wird dann die Messrichtigkeit des Zählers vor Ablauf der Gültigkeitsdauer der Eichung nach einem festgelegten Stichprobenverfahren durch eine Prüfung nachgewiesen, verlängert sich die Gültigkeitsdauer der Eichung des eingebauten Stromzählers um bis zu 5 Jahre. Der Verlängerungszeitraum richtet sich nach dem jeweiligen Stichprobenverfahren. Bei uns wird dieses im so genannten Losverfahren gehandhabt. Es werden Stichprobenartig eine bestimmte Anzahl von Zählern ausgebaut und überprüft. Fällt ein so genanntes Los durch diese Stichprobe müssen sämtliche im Netz eingebaute Zähler dieser Baureihe gewechselt werden. Stichprobenartig sieht dann folgendermaßen aus „das System“ wählt wahllos Zähler dieser Baureihe im Netzgebiet aus. Diese Zähler müssen, nicht werden, dann bis zu einem Stichtag ausgebaut und überprüft. Ein Los kann auch schon durchfallen, wenn die ausgewählten Zähler nicht bis zum Stichtag ausgebaut werden. Es werden dann auch Strafen für den Messstellenbetreiber (heißt leider heute so) fällig, wenn man gegen Vorschriften aus dem Eichgesetz verstößt.
    Die Baureihen haben bei uns so ca. eine Stückzahl von 3000 und höher. Es werden permanent Zähler jeder Baureihe im Jahr gekauft und eingebaut. Es wurden bei uns schon Zähler gekauft und eingebaut, die nach sehr kurzer Zeit komplett wieder ausgebaut waren. (Stichprobe durchgefallen) Produktionsstätten Ostverweiterung der EU.

    In deinem Fall hat der Messstellenbetreiber (E.ON Hanse) schon Stichproben für den Zähler abgeliefert (sonst Verstoss gegen das Eichgesetz). Es muss dann nicht dein Zähler zum Eichamt, sondern nur eine bestimmte Anzahl der Baureihe des Zählers. Das Ergebnis ist dann eine Eichfristverlängerung oder auch nicht der gesamten im Netz verbauten Baureihe.

    Wenn Du eine Überprüfung deines Zählers außerhalb der Reihe haben möchtest ist dieses immer möglich. Weicht der Zähler dann von den gesetzlichen Vorschriften ab kostet die Überprüfung nichts. Sonst wird die Überprüfung vermutlich 150-170 Euro dein Konto belasten. Im Fall "Zähler weicht ab wird der Stromverbrauch kulant neu berechnet".



    Ich hatte bei dem Nutzzähler und auch in der Sanierungsphase bei einer WE schon mal beobachtet, daß häufig die rote Markierung zu sehen war, wenn alles aus war, hatte mich zwar darüber gewundert, es jedoch immer für einen Zufall gehalten.

    Den Grund hatte ich dir schon geschrieben.

    Als ich neulich alle Verbraucher über die UV für Zähler 1 (1985) abgeschaltet habe, ist dieser zwar stehen geblieben, jedoch nicht zur roten Markierung gelaufen. Dies sollte er nach Deiner Aussage jedoch tun. Das bedeutet, daß entweder diese Funktion nicht mehr geht, oder daß ein geringer Strom weiter verbraucht worden ist, der ja möglicherweise nur temporär klein war.

    Ich vermute dass der Zähler richtig funktioniert. Es braucht auch nicht bewusst „Strom geklaut“ werden. Habe schon viele Sachen erlebt.

    Was würde denn bei Sanierungsphase alles erneuert?
     
  8. tomtom

    tomtom Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kann Strom verschwinden ??

    Hallo Torsten,

    also, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann kan eon irgendeinen Zähler überprüfen und weil dieser irgendeine Zähler richtig läuft (natürlich gleiches Modell) verlängert sich die Eichzeit jeweils um 5 Jahre, dh. das eon meinen Zähler solange nicht austauscht, bis irgendwann mal irgendein Zähler dieses Modells bei der Überprüfung durchfällt. Und mit jeder Messung, die eon vornimmt, die ohne Beanstandung ist, verlängert sich auch automatisch die Eichzeit für meinen Zähler. Habe ich das so richtig verstanden?

    Bei der Sanierung ist die komplette Elektrik inkl. einer neuen Verteilung, alle sanitären Anlagen, die Küche und der komplette Fußboden neu gekommen. Naja, dann halt komplett neu tapeziert und gestrichen und auch ein Bodenbelag verlegt. Also bis auf Heizkörper und Fenster alles neu.

    Gruß
    Thomas

    PS. Stromklau ist bei der übersichtlichen Anlage wirklich nahezu ausgeschlossen. Habe jetzt versuchsweise mal unsere Tauchpumpen vom Netz genommen. Sie sollten zwar ausgeschaltet sein, habe jetzt aber auch die Sicherungen dafür rausgedrückt. Ich beobachte weiter.
     
  9. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    28
    AW: Kann Strom verschwinden ??

    Hallo Thomas,

    Du hast dass mit den Zählern richtig verstanden. Es ist immer ein so genanntes Los was durchfällt. Dafür werden immer mehrere Zähler von der Baureihe überprüft. Mein Kenntnisstand so um ca. 40 Jahre für ein Zählerleben, dann ist entgültig Schluss.

    Bei der Sanierung hat mich eigentlich die Elektroanlage interessiert. Da kann ich dann auch schon einige Überlegungen streichen.
    Ich mache mir nochmal weiter Gedanken.

    Gruß Torsten
     
  10. #29 gammelwanne, 18.02.2009
    gammelwanne

    gammelwanne Strippenstrolch

    Dabei seit:
    14.11.2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kann Strom verschwinden ??

    Hallo,
    also die Scheibe vom Zähler beleibt wenn kein strom verbraucht wird dort stehen wo sie gerade steht und dreht nicht weiter bis der Rote Strich vorne ist.
    Diese Scheibe treibt das Zählwerk an und wenn sie immer nach vorne drehen würde, dann würde der Zähler ja zu viel zählen. Hat eventuell jeder eine Steckdose für Waschmaschine und Trockner im Keller hat dort immer jemand anders seinen Stecker eingesteckt?

    MfG Andy
     
  11. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    28
    AW: Kann Strom verschwinden ??

    Das siehst Du falsch.
     
Thema:

Kann Strom verschwinden ??

Die Seite wird geladen...

Kann Strom verschwinden ?? - Ähnliche Themen

  1. Unbekannter deutscher Stromgenerator

    Unbekannter deutscher Stromgenerator: Hallo. Habe mich soeben in diesem Forum angemeldet und hoffe,dass ich mit euch zusammen dieses Rätsel lösen kann. Mein Name ist Ralph,ich bin 46...
  2. Welchen Schalter kann ich nehmen? Drehstrom 230v / 1,5kw .Kann ich das selbst machen?

    Welchen Schalter kann ich nehmen? Drehstrom 230v / 1,5kw .Kann ich das selbst machen?: Hallo zusammen, Also ich habe hier einen Motor stehen den ich gern verkabeln würde um zu schauen ob er geht. Ich bin kein Elektriker, also hab ich...
  3. Stromschwankungen + Brand - Was kann das sein?

    Stromschwankungen + Brand - Was kann das sein?: Hallo! Vielleicht kann mir hier ja jemand eine mögliche Ursache für folgendes Phänomen nennen: Vor kurzem hatten wir den Fall, dass ich an einer...
  4. Wieviel KW kann mir der Stromanbieter liefern?

    Wieviel KW kann mir der Stromanbieter liefern?: Hallo in die Runde der Experten. Ich habe mir ein Grundstück gekauft bei dem der Stromanschluss vor Jahren gekappt wurde. Am Grundstück liegt ein...
  5. Stromversorgung für Endstufe, Eigenbau. Wer kann helfen???

    Stromversorgung für Endstufe, Eigenbau. Wer kann helfen???: Hallo liebe Leute. Ich habe ein kleines Projekt vor und zwar eine 90W Endstufe selber bauen. Es ist eine mono Endstufe und hat auch nur ein...