1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kapazitätsreduzierter Blei-Gel Akku laden

Diskutiere Kapazitätsreduzierter Blei-Gel Akku laden im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo Jungs. Hier eine Frage von Günther, der mir die Anfrage per PN geschickt hat. Da hab ich einen Blei-Gel-Akku 12V 10Ah bekommen, der...

  1. #1 PatBonner, 07.01.2008
    PatBonner

    PatBonner Guest

    Hallo Jungs.
    Hier eine Frage von Günther, der mir die Anfrage per PN geschickt hat.



    Da hab ich einen Blei-Gel-Akku 12V 10Ah bekommen, der hat nachgemessen noch 70% seiner Kapazität. Zu schade zum Wegwerfen!
    Wenn ich den nun mit den üblichen 1A 12 Stunden lang lade, gehen doch nur 7Ah rein, der Rest zersetzt nur den Elektrolyt und reduziert weiter Kapazität und Lebensdauer.

    Dieser Akku müsste doch mit ca. 8-9 Ah voll geladen sein.
    Sind meine Überlegungen so richtig? Sind die auch auf andere reduzierte Akkus (NiCD, NiMH) anwendbar?



    Grüsse
    Günther und Paddy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kalledom, 07.01.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Kapazitätsreduzierter Blei-Gel Akku laden

    Hallo,
    jeder Akku verliert im Laufe der Zeit an Kapazität.
    An der Anode bilden sich im Laufe der Zeit kleine Bläschen, so daß der chemische Prozess nicht mehr an der gesamten Anode wirksam sein kann. Dieser immer schlechter werdende Übergang wirkt sich natürlich beim Entladen und beim Aufladen aus, da an diesem Übergang bei Stromfluß Verluste entstehen. Beim Entladen wird der Akku immer schneller leer und beim Aufladen muß immer mehr Leistung zugeführt werden.
    Der Akku muß also mit mehr Strom und / oder mehr Stunden aufgeladen werden, damit nach Abzug der Verluste genug Leistung in den 'Speicher' selbst gelangt.
    Die 2 Stunden längere Ladezeit, die bereits bei einem neuen Akku nötig sind, sind für Wärme- und andere (chemische) Verluste.
     
  4. #3 Günther, 21.01.2008
    Günther

    Günther Spannungstauglich

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    7
    AW: Kapazitätsreduzierter Blei-Gel Akku laden

    Hab's jetzt selber ausprobiert (2x nachgemessen):
    Der besagte 10Ah-Akku, der nur noch 7Ah hat, ist in 12 Stunden mit 0,7A voll geladen, hat dann also "seine" 7Ah. Hätt ich 12 Stunden lang 1A reingepumpt, wär der Rest nur für Erwärmung und (wichtig!) zur weiteren Elektrolyt-Zersetzung gewesen. Das hätt seine angeschlagene Gesundheit schnell noch weiter ruiniert.
     
Thema:

Kapazitätsreduzierter Blei-Gel Akku laden

Die Seite wird geladen...

Kapazitätsreduzierter Blei-Gel Akku laden - Ähnliche Themen

  1. Blei-Gel Akkus laden (Serienschaltung)

    Blei-Gel Akkus laden (Serienschaltung): Hallo, hoffe ich bin hier richtig. Ich habe eine Serienschaltung von 2 Blei-Gel-Akkus 7Ah. Ich brauche für meine Anwendungen 12 Volt und 24 Volt....
  2. Blei-Gel Akku 4V/3,5Ah laden

    Blei-Gel Akku 4V/3,5Ah laden: Hallo, wie lade ich einen Blei-Gel Akku Batterie 4 V / 3,5 Ah (Fa. Sonnenschein)? Zur Zeit verfüge ich nur über ein kleines Steckerladegerät,...