1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klassische Nullung? Nicht ganz ersichtlich

Diskutiere Klassische Nullung? Nicht ganz ersichtlich im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich habe vor 1 1/2 Jahren meine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik beendet und möchte nun Zuhause bei meinen Eltern...

  1. #1 Norxic, 10.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2017
    Norxic

    Norxic Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    10.10.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe vor 1 1/2 Jahren meine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik beendet und möchte nun Zuhause bei meinen Eltern den Sicherungskasten erneuern sowie ein paar Sachen erneuern wie z.B. FI's einbauen oder die teilweise uralten LS erneuern. Jedoch habe ich nur für die Industrie sachen gelernt und absolut nichts was Hausanschlusskastenspezifisch ist. Bin eher zum Instandhalten von Messsystemen sowie zur Programmierung an PLS,SPS und SSPS Systemen ausgebildet. Verdrahtungstechnik nahm in meiner Ausbildung nur wenige Wochen ein und beschränkte sich auf paar 2 3 Tasterschaltungen und einige Schützschalrungen (Was ich öfters brauch). Dementsprechend bin ich etwas irritiert was die Brücke zwischen PE und N betrifft. in unserem Hausanschlusskasten. Die Aufteilung des PEN gechieht normalerweise im Hausanschlusskasten im "Verblombten Bereich" wenn ich mich nicht irre oder? Ich meine an für sich bin ich eine Fachkraft und könnte es öffnen, ich weis ja um die Gefahren des Elektrischen Stromes und den entsprecheden Maßnahmen, aber ich weis nicht ob ich das so einfach darf oder ob das wer von den Werken oder so machen muss. Da das Haus aber erst 2000/2001 umgebaut wurde und seitdem der Strom nicht mehr übers Dach kommt, sondern ganz normal aus einer unterirdischen Zuleitung bin ich verwirrt wegen der besagten Brücke. Seit 1976 ist meines wissen die Klassische Nullung untersagt sodas bei dieser Änderung ja normalerweise dann ein PE und N ankommen müssten bzw im Kasten getrennt sein müsste. Dann würde die Brücke an sich ja keinen Sinn ergeben.
    Der untere Teil des Hauses ist Baujahr 1955 bis 1960 (bin mir nicht mehr ganz sicher) und der Neuanbau + 1 Stock Baujahr 1988. Da meine Eltern das Haus erst 1995 gekauft haben wissen sie keine genauen Einzelheiten über den Kasten und dessen Verdrahtung. Was mir halt wirklich suspekt ist, ist der Blaue draht oben an der PE Klemmleiste die auf die N Klemmleiste gebrückt ist. Da der Vorgänger aber so einiges Merkwürdiges gebastelt hat, wollte ich lieber mal fragen weil das so ziemlich sämtlichen gelernten Sachen wiederspricht.
    Kann mir da jemand helfen? Eventuel ist es etwas verwirrend geschrieben, passiert mir ab und an, dann grad Fragen.
    Bild kommt gleich nach.
    Sicherungskasten N-PE Klemme.jpg Sicherungskssten.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 10.10.2017
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    Zumindest kann man erkennen das es bis zu der N u PE Klemmleiste ein TNC Netz ist, also eine KN wenn man es so nennen will.
    Aber der Leiste ist es ein TNS Netz, keine KN in den Endstromkreisen zu erkennen was nicht bedeuten muss das keine vorhanden ist irgendwo im Stromkreis
    Die Brücke ist richtig da ja nur ein PEN Leiter ankommt von der Zuleitung und der per Bücke sich in PE und N aufteilt

    Mfg Dierk
     
  4. #3 Norxic, 10.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2017
    Norxic

    Norxic Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    10.10.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank für deine Antwort,
    eine Frage ist mir bei deinem Beitrag aber gekommen, was meinst du mit KN?
    Also ist die Brücke korrekt. Dachte immer das es im verblobten Bereich unterm Zähler bzw beim Zähler aufgetrennt wird. Ok dann hab ich dahingehen was neues gelernt.
    Aber habe ich einen Denkfehler gerade, weil ich zu wenig geschlafen habe oder müsste ich dann nicht im Prinzip an den PE's auch Spannung haben? Ich meine alle N's sammeln sich oben und werden mit den PE's zusammengeschlossen. Ich hab das dumme Gefühl ich stehe grade wo extrem auf nem Schlauch. Muss aber auch gestehen das ich mir darum nie Gedanken gemacht habe da bei uns alles 5 Adrig im Betrieb ankommt und ich das Problem somit nicht habe bzw zumindest nicht vor Augen.
    Das bedeutet ich habe ein TNCS Netzt das es mir erlaubt Fi's einzubauen, das ist schonmal gut zu wissen.
     
  5. #4 Elektro, 10.10.2017
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
    Hallo,
    die Brücken unten an den oberen LSS sehen sehr Dünn aus.
    Auch ein ankommender PEN in Blau ist falsch.
     
  6. #5 Kaffeeruler, 10.10.2017
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    KN = Klassische Nullung

    Ja, FIs erscheinen möglich.. Sicherheit gibt nur eine Messung

    Mfg Dierk
     
  7. #6 Strippe-HH, 10.10.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.339
    Zustimmungen:
    47
    Nun komme ich selber ins Grübeln:
    In der oberen Reihe sind noch alte H-Automaten eingebaut die von ungefähr 1970 stammen
    In der unteren Reihe schon Berührungsgeschützte L- Automaten von ungefähr 1990 oder eher ( seit wann gibt es B-Automaten?)
    Der Zählerschrank ist ein Hager, ungefähr 20 Jahre alt.
    Irgendwas passt da jedenfalls nicht so recht ins Konzept:confused:
     
  8. #7 Strippenkarl, 10.10.2017
    Strippenkarl

    Strippenkarl Strippenstrolch

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Diese Ausführung wurde meines Erachtens um ca.1995 ausgeführt und wurde als vorverdrahtetes Zählerfeld vom Hersteller angeboten. (Kaffeeruler hat alles beschrieben). Der PEN (in diesem Fall blau konnte auch als grün-gelber Leiter ausgeführt werden. Kurze Zeit später wurde, (glaube ich) ein Zusatz in der TAB aufgenommen das die Enden vom blauen grün-gelb und bei Grün-gelber Aderisolierung blau gekennzeichnet werden mussten. Ich habe aus Prinzip die fehlende Ader ab dem 4-poligen Klemmstein im UAR ergäzt.
     
  9. #8 Strippe-HH, 10.10.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.339
    Zustimmungen:
    47
    Wenn diese Anlage so um 1995 erstellt sein sollte, dann hätte die frühmöglichste Aufteilung PE-N schon im unteren Anschlussbereich des Zählerschranks oder im HAK stattfinden müssen und nicht in der Sicherungsverteilung. So war es auch in der TAB 2000 bereits definiert worden. Jedenfalls kenne ich es so her von den Versorgungsgebieten HH und SH.
    Wo ist denn diese Anlage überhaupt erstellt worden?
     
  10. #9 Kaffeeruler, 10.10.2017
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    Eben ständig erweitert ;)
    L-LSS sind seit ca mitte der 80er nicht mehr in der Norm, die H LSS seit ende der 70er

    Und die KN endete 1973

    Wenn der neuanbau / 1 Stock von 1988 jedoch auch in dieser Verteilung abgesichert ist mit den Sicherungen die wir auf dem Bild erkennen vermisst man fast die B LSS und einen FI ;)

    Mfg Dierk
     
  11. #10 Strippe-HH, 10.10.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.339
    Zustimmungen:
    47
    Der FI für das Bad ist aber erst seit 1984 Vorschrift.
    Also B-LSS. seit ungefähr 1985.
    Wenn es also so ist dass der Zählerschrank nach Angaben des TE um 2000 eingebaut worden ist, dann wurde also schon von Anfang an Murks gemacht.
     
    elo22 gefällt das.
Thema:

Klassische Nullung? Nicht ganz ersichtlich

Die Seite wird geladen...

Klassische Nullung? Nicht ganz ersichtlich - Ähnliche Themen

  1. Zusätzlicher FI im Nebengebäude bei klassischer Nullung

    Zusätzlicher FI im Nebengebäude bei klassischer Nullung: Hallo Zusammen, ich habe ein älteres Haus mit modernisierter Elektroinstallation (TN-C-S-System) nach aktuellen Vorschriften; also (fast) alle...
  2. Klassische Nullung - Backofen & Induktion

    Klassische Nullung - Backofen & Induktion: Servus an Alle! Bin nun seit 2 Monaten Besitzer einer Eigentumswohnung. Bei Kauf hat sich keine Einbauküche in der Wohnung befunden. Habe diese...
  3. Klassische Nullung falsch angeschlossen Kurzschluss

    Klassische Nullung falsch angeschlossen Kurzschluss: Hallo, bei dem Versuch meinen Pc mit meinem Fernseher per hdmi Kabel zu Verbinden hat es mir heute die Sicherung raus gehauen. Daraufhin habe...
  4. Klassische Nullung - Was tun? - Geräte machen Sachen

    Klassische Nullung - Was tun? - Geräte machen Sachen: Guten Tag, ich wohne in einem Uralten Haus mit (wirrer) klassischer Nullung, dennoch sind in so gut wie allen Verteilerdosen "Erdungs"-kabel...
  5. Alte Strom-Instalation im Haus mit ?Klassischer Nullung?-Wie neues gerät anschließen?

    Alte Strom-Instalation im Haus mit ?Klassischer Nullung?-Wie neues gerät anschließen?: Ich habe ein altes Haus vererbt bekommen (bj. ca. 1950) An dem Haus wurde seit dem es gebaut wurde nichts an der Elektroverteilung erneuert. Jetzt...