1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

!!!Klausurarbeit : Halogenreflektor Lampenlichtstrom und Lichtausbeute ermitteln

Diskutiere !!!Klausurarbeit : Halogenreflektor Lampenlichtstrom und Lichtausbeute ermitteln im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, bin grade an einer Klausur und stehe auf dem "Schlauch". Vielleicht kann mir jemand helfen: Folgene Aufgabe: Angenommen, eine...

  1. #1 Harrylight, 25.04.2011
    Harrylight

    Harrylight Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bin grade an einer Klausur und stehe auf dem "Schlauch".
    Vielleicht kann mir jemand helfen:
    Folgene Aufgabe:
    Angenommen, eine rotationssymmetrische 20W Halogenreflektorlampe
    ( Accentline von Philips,Systemleistung 25W)hätte eine zwischen 0-30°
    (beidseitig) homogene Lichtstärke von 1000 cd und die Lichtstärke fiele jenseits der 30° abrupt auf null zurück.
    Wie hoch ist der Lichtstrom der Reflektorlampe?
    Welche Lampenlichtausbeute besitzt die Reflektorlampe?
    Wäre super wenn mir da jemand helfen könnte.

    Danke euch.

    Harry
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alterlich, 25.04.2011
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: !!!Klausurarbeit : Halogenreflektor Lampenlichtstrom und Lichtausbeute ermitteln

    erklär das mit dem "beidseitig" bitte mal, evtl mit skizze - verstehe nicht so ganz wie du das meinst.
    ausgehend von einer hypot. punklichtquelle, die nur einseitig in einen winkel von 30° abstrahlt und da aber mit const 1000cd, würde ich sagen du brauchst est mal den raumwinkel:
    omega=2PI*(1-cos(w/2)), also etwa 0,24
    der lichtstrom ergibt sich einfach nach A=omega*I also hättest du etwa 240 lm

    jetzt stellt sich die nächste frage, ich kappier nämlich deine 2 unterschiedlichen watt-angaben nicht. ich gehe mal davon aus dass die lampe real 25W el. leistung aufnimmt. dann hätte deine lampe eine effizient von 240/25 also knapp 9 lm/W.

    das ist deutlich zuwenig für eine halo. ich schätze deshalb steht in der aufgabe dieses "beidseitig". wenn also die lampe (wie ein leuchtturm) in zwei entgegengesetzten kegeln strahlen sollte. dann wären es ca. 18 lm/W und das ist auch ungefähr im realistischen bereich

    gruss
     
  4. #3 Harrylight, 25.04.2011
    Harrylight

    Harrylight Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: !!!Klausurarbeit : Halogenreflektor Lampenlichtstrom und Lichtausbeute ermitteln

    ...da war noch ein Bild dabei.
    Stell dir einfach ein Bild vor dass eine Lichtverteilung einer Halogen darstellt, dh. oben ist die Lichtquelle, unten strahlt sie, aussehend wie ein mit Wasser gefüllter Luftballon.
    In dieser Lichtverteilung sind durch einen Strich die 30 Grad von der Lichtquelle aus eingezeichnet, dh. auf jeder Seite 30°, in der Mitte, direkt unterhalb der Lichtquelle wären es 0°.
    WEist du was ich meine?
     
  5. #4 alterlich, 26.04.2011
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: !!!Klausurarbeit : Halogenreflektor Lampenlichtstrom und Lichtausbeute ermitteln

    ....????? :confused::confused:.....einscannen...einstellen.
    aber eigentlich solltest du den ansatz mit dem raumwinkel doch leicht übertragen können. die unrealistische, konstante und homogene lichtstärke steht ja genau deshalb in der aufgabe, damit man sie ohne integral relativ einfach hinschreiben kann.
    also mach dir mal ein paar tranfergedanken.....

    gruss
     
  6. #5 Harrylight, 26.04.2011
    Harrylight

    Harrylight Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: !!!Klausurarbeit : Halogenreflektor Lampenlichtstrom und Lichtausbeute ermitteln

    ..so jetzt aber.
    Danke für deine Hilfe.
    Gruss
    Harry
     

    Anhänge:

  7. #6 alterlich, 26.04.2011
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: !!!Klausurarbeit : Halogenreflektor Lampenlichtstrom und Lichtausbeute ermitteln

    hallo,

    bitte schreib noch kurz was die einzelnen kurven sind (beschriftung erkennt man nicht).

    die beidseitig 0-30 verstehe ich jetzt mal so, dass die lampe in einem öffnungswinkel (kegel) von 2*30=60 abstrahlt. dann wird natürlich aus der raumwinkel entsprechend der formel größer. und es wären dann ca. 33 lm/W. das erreicht allerdings eine reale standard halo niemals...
     
  8. #7 Harrylight, 26.04.2011
    Harrylight

    Harrylight Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: !!!Klausurarbeit : Halogenreflektor Lampenlichtstrom und Lichtausbeute ermitteln

    Hallo,
    also die blaue ist die "typische Lichtverteilung", die rote soll die "idealisierte
    Reflektorlampe sein wo nach 30 Grad abrupt abfällt, was es natürlich nicht gibt.
    Ich versteh das auch so dass es beidseitig 30 Grad sind also zusammen 60 Grad.
     
  9. #8 alterlich, 26.04.2011
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: !!!Klausurarbeit : Halogenreflektor Lampenlichtstrom und Lichtausbeute ermitteln

    na dann hast du doch jetzt alles.
    i) raumwinkel für 60 ausrechnen
    ii) mit 1000 multiplizieren = lichtrom in lm
    iii) das ergebnis duch die el. leistung teilen = effizienz in lm/W

    ....eintippen musst du aber jetzt schon selber....

    gruss
     
Thema:

!!!Klausurarbeit : Halogenreflektor Lampenlichtstrom und Lichtausbeute ermitteln