1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kochplattenkurzschluss durch Wassereintritt - ist das normal?

Diskutiere Kochplattenkurzschluss durch Wassereintritt - ist das normal? im Hausgeräte Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; AW: Kochplattenkurzschluss durch Wassereintritt - ist das normal? moin Ich hatte auch schonmal ein Kunde, bei dem es ab und zu komischerweise...

  1. #11 brue, 11.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2011
    brue

    brue Lasteinschalter

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kochplattenkurzschluss durch Wassereintritt - ist das normal?

    moin

    Ich hatte auch schonmal ein Kunde, bei dem es ab und zu komischerweise die Sicherungen vom Kochherd rausgeknallt hat. Als ich vor Ort war, war jedoch alles okay. Damals hiess es auch das sie vorher mal geputzt hat. Iso Wert war sehr gut und alles Funktionierte wieder, also haben wirs erstmal gelassen. Ne Woche spaeter hat sie wieder angerufen und wieder das selbe spielchen. Iso Werte waren wieder okay und alles Funktionierte. Dann hab ich alles ausgebaut um alles genau anzusehen. Dann nach einer Stunde Messen Versuchen und ausprobieren die Platten anzuschalten knallte es ploetzlich. Schuld war dann einer der Stufenschalter, der nur ab und zu einen Kurzschluss verursachte.

    Bei dir muss mal jemand mit einem Iso Messgeraet messen, und du putzt dann so wie ueblich. So erkennst du jede kleinste Veraenderung ob es irrgendwo feucht wird. Bis die Sicherung rausfliegt braucht es schon sehr sehr nass zu sein, da reicht ein feuchtes Tuch bei weitem nicht. Wo das Problem genau liegt kann ich auch nicht sagen - bevor du dich aber hier festlegst sollte man da nochmal gruendlich das ganze Untersuchen.
    Ich hab ueberigens auch schon damals was gesagt, wie ich gerade selbst gesehen habe:

    http://www.elektrikforen.de/hausger-te/12634-kochplatten-kaputt.html#post87046

    Anstatt immer nur zu raten woran es liegt sollte man, wie schon erwaehnt, sich mal richtig hinter die sache klemmen.


    gruss
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 Elektro_Martl, 11.10.2011
    Elektro_Martl

    Elektro_Martl Strippenstrolch

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kochplattenkurzschluss durch Wassereintritt - ist das normal?

    Also die Geräte müssen der VDE 0700-1 bzw. EN60335-1 entsprechen.
    Dichten die Kochplatten nicht mehr so ab, dass Wasser auf die Isolierung der Heizplattenanschlüsse oder an andere elektrische Kontakte gelangt und dadurch ein Kurzschluß entstehen kann bzw. die Ableitstrom- und/oder Spannungsfestigkeitsprüfung nach der Norm nicht mehr erfüllt werden kann ist das Gerät sofort ausser Betrieb zu setzen !

    Reinigung - auch mit mehr als nur einen feuchten Lappen - ist ein bestimmungsgemäßer Gebrauch und darf nicht zur Beeinträchtigung der Sicherheit (Isolationseigenschaften) führen.
    Dichten die Ringe der Massekochplatten nicht richtig ab, ist nicht richtig montiert worden oder ein unpassender Ersatz verwendet worden. Beides sollte einer Fachkraft normalerweise nicht passieren.

    Da der Auftrag vom Vermieter aus ging, muss auch dieser die beauftrage Firma zur Nachbesserung auffordern.
    Also ran an den Vermieter - auch wenn's den verständlicherweise nicht freuen wird - ist ja nur Arbeit für ihn...

    Auf alle Fälle besteht dringender Handlungsbedarf - Sicherungen oder FI's lösen nicht zum Spaß aus.
    Eine Reinigung mit nassem Lappen oder auch mal ein übergelaufener Kochtopf dürfen einen solchen Fehler definitiv nicht verursachen.

    Gruß
    Elektro_Martl
     
Thema:

Kochplattenkurzschluss durch Wassereintritt - ist das normal?

Die Seite wird geladen...

Kochplattenkurzschluss durch Wassereintritt - ist das normal? - Ähnliche Themen

  1. Kaffeevollautomat durchgefallen

    Kaffeevollautomat durchgefallen: Hallo, ich stöbere hier jetzt schon etwas länger im Forum, aber da ich ein absoluter Elektrik-Noob bin, konnte ich mein konkretes Problem nicht...
  2. Haftung bei nicht durchführen der Prüfungen zu DIN VDE 0100-600

    Haftung bei nicht durchführen der Prüfungen zu DIN VDE 0100-600: Hallo Liebe Kollegen, ich bin neu hier und wollte Euch mal um Rat bitten. Ich selbst Elektrofachkraft, arbeitend in einem Industrieunternehmen...
  3. Durchlauferhitzer bei 3*25a Anschluss

    Durchlauferhitzer bei 3*25a Anschluss: Hallo liebe Forengemeinde, ich wende mich heute als absoluter Newbie bei euch und hoffe auf eure Mithilfe. Zum Thema: Ich habe mir einen...
  4. Wie schützt man sich am besten vor Brandgefahr durch elektrische Überlastung?

    Wie schützt man sich am besten vor Brandgefahr durch elektrische Überlastung?: Hallo, ihr kennt das bestimmt. In fast jedem Haushalt hängt an jeder Unterputzsteckdose erst mal (mindestens) eine Mehrfachsteckdose und dann an...
  5. Hausanschluss von linksdrehend auf rechtsdrehend geändert; Durchlauferhitzer / Herd auch ändern?

    Hausanschluss von linksdrehend auf rechtsdrehend geändert; Durchlauferhitzer / Herd auch ändern?: Hallo zusammen Komma Ich habe eine kleine Frage und hoffe auf Hilfe: Unser Stromversorger hat die Anschlüsse vor dem Zähler von linksdrehend auf...