1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kompensationskondensator oder Entstörkondensator oder..?

Diskutiere Kompensationskondensator oder Entstörkondensator oder..? im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, neulich gab es bei meiner Leuchtstoffröhre einen lauten Knall und die Sicherung flog raus obwohl die Lampe gar nicht eingeschaltet war....

  1. #1 maddoc, 16.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2010
    maddoc

    maddoc Strippenzieher

    Dabei seit:
    09.09.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    neulich gab es bei meiner Leuchtstoffröhre einen lauten Knall und die Sicherung flog raus obwohl die Lampe gar nicht eingeschaltet war.

    Dann stieg Qualm herauf und es roch komisch.

    Aufgeschraubt und Übeltäter gefunden. Es war ein Bauteil (habe ich noch nie vorher bei Leuchtstofflampen gesehen) was in Reihe zum L und N ist.

    Drauf steht MIFLEX, KSPpz-5, 0,1µF 250V~, GPF, VDE 0565-1.

    Jetzt habe ich im Netz was gefunden wobei diese beiden Wörter im Thementitel auftauchten.

    "Kompensationskondensator" und "Entstörkondensator" ??

    Kann mir jemand genau sagen was das für ein Bauteil ist was ich benötige, wofür es gut ist und ob ich das überhaupt zum Betrieb brauche? Und weiter ob ich mir anstatt genau dem selben Bauteil eines mit anderen Werten ect. was es im Netzt günstig gibt kaufen kann? Hatte seit dem Vorfall die Lampe nicht an den Strom gesteckt.

    EDIT//
    Hier ein PDF vom Hertseller. Denke das müsste es sein auch wenn die VDE Nummer nicht überein stimmt.

    http://www.miflex.com.pl/eng/capacitors/pliki/KSPpz-5_eng.pdf

    Gruß Oli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lötauge35, 17.02.2010
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Kompensationskondensator oder Entstörkondensator oder..?


    naja, wenn die Lampe nicht eingeschalten war, dann kann normalerweise keine Sicherung fliegen.

    Die Leuchte funktioniert auch ohne Komensationskondensator.
     
  4. maddoc

    maddoc Strippenzieher

    Dabei seit:
    09.09.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kompensationskondensator oder Entstörkondensator oder..?

    Naja, das Teil hängt direkt am Strom. Nen Schalter gibts nicht für die Lampe wenn ich se an haben will drehe ich die Leuchte.

    Warum war das Teil dann dran wenn ich es nicht benötige? Würde schon gern ein neues dran haben weil das eine sehr teure UV Leuchtstoffröhre ist um die ich Angst habe..

    Gruß Oli
     
  5. #4 bimbo, 17.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2010
    bimbo

    bimbo Leitungssucher

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kompensationskondensator oder Entstörkondensator oder..?

    Schau doch mal im anderen Post, ob da schon einer geantwortet hat!


    Schau doch mal im anderen Post, ob da schon einer geantwortet hat!
     
  6. #5 ElektroLux, 17.02.2010
    ElektroLux

    ElektroLux Strippenzieher

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unbekanntes Bauelement in Leuchtstofflampe?

    Moin moin,

    Leuchtstofflampen sind Induktivitäten ( Drossel im Inneren ) welche Blindströme / Blindleistung verursachen! Und bei vielen Leuchtstofflampen fließt halt eine Menge Blindstrom / Blindleistung die auch ab einer gewissen Menge bezahlt werden muss:eek: Daher kann man die Blindleistung durch Kompensationskondensatoren verringern bzw. vernichten:D

    Bei Induktivitäten wie Motore, Leuchtstofflampen etc. wird mit Kapazitäten kompensiert!

    Also denke ich mal, das es sich um einen Kompensationskondensator in deiner Leuchtstofflampe handelt. Entstörkondensatoren setzten die elektromagnetische Störung herab.
     
  7. #6 NachtHacker, 17.02.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Kompensationskondensator oder Entstörkondensator oder..?

    Ich denke das ist ein Entstörkondensator für den Starter, damit es beim Einschalten der Lampe nicht so laut im Radio knackst!
     
  8. maddoc

    maddoc Strippenzieher

    Dabei seit:
    09.09.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kompensationskondensator oder Entstörkondensator oder..?

    Hmm, lustig der eine sagt Entstörkondensator und ein Anderer Kompensationskondensator.

    Kann man das nicht anhand der Werte oder der Typenbezeichnung oder zumindest anhand der Beschreibung sehen um was es sich genau handelt?

    Gruß Oli
     
  9. #8 ElektroLux, 17.02.2010
    ElektroLux

    ElektroLux Strippenzieher

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kompensationskondensator oder Entstörkondensator oder..?

    Hallo maddoc,

    ich glaube ich irre mich!!!!! Haste mal ein Bild vom Kond. ?

    Ist die Leuchte neu oder schon älter?

    Lg
     
  10. asdf

    asdf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.04.2009
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kompensationskondensator oder Entstörkondensator oder..?

    0,1µF ist für nen Kompensationskondesator ein bißchen wenig, oder?
    Schmeiß raus das Ding..
     
  11. #10 Bewusstseinsspalter, 17.02.2010
    Bewusstseinsspalter

    Bewusstseinsspalter Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    3
    AW: Kompensationskondensator oder Entstörkondensator oder..?

    Mahlzeit.....

    Steht was von X....Y.....oder XY auf den Kondensatoren ? Dann:

    Funkentstörkondensatoren

    Kondensatoren der Klasse X und/oder Y

    Funkenstörkondensatoren sind Kondensatoren zum Verringern der Störungen des Funkempfangs, die durch elektrische Betriebsmittel erzeugt werden. Ihre Bauarten und Anwendungen sind sehr stark durch nationale und internationale Normen und Vorschriften reglementiert, deshalb sind bei der Auswahl der Kondensatorentypen für jeden Einzelfall die Bauelementevorschriften sowie die einschlägigen Gerätevorschriften zu beachten.

    Bei diesen Kondensatoren unterscheidet man nach X- und Y-Kondensatoren.

    Kondensatoren der Klasse X:

    Kondensatoren der Klasse X, kurz: X-Kondensatoren, sind Kondensatoren mit begrenzter Kapazität für Anwendungen, bei denen ihr Ausfall durch Kurzschluss nicht zu einem gefährdenden elektrischen Schlag führen kann.

    Kondensatoren der Klasse Y:

    Kondensatoren der Klasse Y, kurz: Y-Kondensatoren, sind Kondensatoren für eine Isolierspannung (nach VDE 0550 Teil 1) von Ueff = 250V mit erhöhter elektrischer und mechanischer Sicherheit und begrenzter Kapazität.

    Kompensationskondensatoren werden IMHO nur verwendet, wenn konventionelle Vorschaltgeräte (KVG) verbaut sind.

    MfG.....
     
Thema:

Kompensationskondensator oder Entstörkondensator oder..?

Die Seite wird geladen...

Kompensationskondensator oder Entstörkondensator oder..? - Ähnliche Themen

  1. Kompensationskondensatoren

    Kompensationskondensatoren: Da es hier anscheinend keinen "Kurze Frage, schnelle Antwort" Thread gibt, missbrauche ich mal den Stammtisch. Kennt jemand die Bezeichnung von...
  2. Bestimmung der Kompensationskondensatoren

    Bestimmung der Kompensationskondensatoren: Hallo Ihr Lieben, ich habe mich hier mal angemeldet, in der Hoffnung dass Ihr mir evtl etwas erklären könntet. Es handelt sich um eine Aufgabe,...
  3. kompensationskondensator

    kompensationskondensator: hallo zusammen, ich komme leider bei folgender aufgabe nicht weiter: U=230 P=1640 w f=50 hz cos= 0,78 der leistungsfaktor soll auf 0,9 erhöht...
  4. Blindleistung eines Kompensationskondensators berechnen

    Blindleistung eines Kompensationskondensators berechnen: Hallo ich habe eine Aufgabe bei der ich einfach nicht weiterkomme. sie lautet wie folgt: "Eine Spule nimmt an 230V/50hz bei einem Wirkungsfaktor...
  5. Steckdosenschaltung 1,5 mm² oder 2,5 mm² in einem EFH

    Steckdosenschaltung 1,5 mm² oder 2,5 mm² in einem EFH: Hallo zusammen, ich habe ein Haus von 1960 und erneuere die komplette Elektroinstallation. Ich bin gelernter Energieanlagenelektroniker und den...