1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kondensator/Powercap - Entladung verhindern

Diskutiere Kondensator/Powercap - Entladung verhindern im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Moin, ich bastele aktuell an einer mobilen Audioplattform (ugs. auch Festivalbox), bin mir aber nicht mehr ganz sicher, ob mein Vorhaben so...

  1. #1 Mr. Striker, 03.09.2014
    Mr. Striker

    Mr. Striker Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.09.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ich bastele aktuell an einer mobilen Audioplattform (ugs. auch Festivalbox),
    bin mir aber nicht mehr ganz sicher, ob mein Vorhaben so einfach klappen wird.

    Verbaut werden soll u.A. auch ein Kondensator bzw. Powercap (1F),
    um den 12V Gelakku zu unterstützen.

    Ich habe mal versucht einen Schaltplan in Textform zu formulieren.

    Zur Erläuterung:
    -der Hauptschalter soll ALLE Verbrauchen an- bzw. ausschalten
    -der Batteryguard wird alle folgenden Verbraucher vom Akku trennen,
    wenn 10,5V unterschritten werden würden (ist für 10A Durchgangsstrom ausgelegt)
    -die Endstufe hat 2 25A Sicherungen integriert
    -das Radio verfügt über eine 10A Sicherung
    -zwischen Radio und Endstufe ist ein Remotekabel,
    welches die Endstufe einschaltet, sobald das Radio Spannung hat.



    Akku ----- Hauptschalter --- ANL Sicherung 80A --- Powercap --- Endstufe
    ''''''''''''''''|''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''||
    ''''Batteryguard ----- Radio ===========[Remotekabel]===========||
    ''''''''''''''''|
    andere Verbraucher


    Nun zu meiner Unsicherheit:
    Wenn ich per Hauptschalter alle folgenden Verbraucher (Radio und Amp) trenne,
    dann bekommt ja auch der Kondensator keine Spannung mehr.
    Muss der dann manuell neu angeladen werden oder hält sich die Spannung,
    bis der Kondensator manuell mit der Lade-/Entladelampe geleert wird?
    (Batterietrennung müsste über 10 Stunden oder länger klappen)

    Falls es so ist, wie ich befürchte:
    Wenn ich den Kondensator vor den Hauptschalter hänge,
    wir der Akku davon nicht merklich schnell geleert?
    Oder gibt es vllt. Powercap-Lader,
    die ich in die Schaltkette integrieren kann?


    Beste Grüße und Vielen Dank
    Mr. Striker
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.925
    Zustimmungen:
    48
    AW: Kondensator/Powercap - Entladung verhindern

     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.873
    Zustimmungen:
    88
    AW: Kondensator/Powercap - Entladung verhindern

    Hallo Gert, da bist du aber der Entwicklung 20 Jahre hinterher.
    Flüchtige Speicher gibt es schon lange nicht mehr. Du kannst das Radio problemlos trennen, musst nur vorher die Code Abfrage abschalten. Natürlich sollte man das Radio vorher ausschalten sonst gibt es evtl Fehler auf USB Sticks oder Speicherkarten.
    Am besten man hängt an den Remoteausgang für die Endstufe ein Relais, was den Hauptschalter überbrückt. Dann braucht man auch nur einen Haupttaster
    (Taster drücken und halten bis Radio an ist Beim ausschalten muss man dann nur das Radio ausschalten.)
     
  5. #4 Mr. Striker, 04.09.2014
    Mr. Striker

    Mr. Striker Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.09.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kondensator/Powercap - Entladung verhindern

    Ob die Einstellungen verloren gehen oder nicht, ist erst mal zweitrangig,
    außerdem muss ich bigdie recht geben - wenn ich auch kein Elektroprofi bin,
    selbst das 08/15 Kenwood in meinem Auto hatte noch seine Einstellungen,
    nach einem Batteriewechsel. (Und wenn Kenwood das kann, kann Sony das schon lange)

    Ich hatte einen richtigen Hauptschalter geplant - ich persönlich will einfach einen Drehschalter :P



    Aber zurück zu meiner ursprünglichen Anfage:

    Beste Grüße
    Mr. Striker
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.873
    Zustimmungen:
    88
    AW: Kondensator/Powercap - Entladung verhindern

    1. solltest du darüber nachdenken, auf den Powercap ganz zu verzichten, der bringt selbst im Fahrzeug eher einen Showeffekt als einen Nutzen, zumindest wenn man Leitungen nicht zu schwach verlegt. Im Fall Batterie und Verstärker und dazwischen 50cm Leitung ist das Teil völlig überflüssig.
    2. Wenn er zur Show da sein muss, kannst du ihn ständig am Akku lassen, die Selbstentladung liegt um Klassen niedriger als die der Batterie.
    Wenn du ihn abschaltest, macht das dem Kondensator auch nichts, zumindest wenn du ihn nicht 2 Jahre abgeschalten lässt. Sprich die Aufladung mit Lampe dient der Formatierung wenn ein Kondensator sehr lange nicht benutzt wurde. Ob allerdings dein Hauptschalter den hohen Ladestrom beim Einschalten überlebt und wie oft er das tut, steht auf einem anderen Blatt Papier. Ein geschaltener Kondensator stört also eher den Schalter als den Kondensator. Evtl kann man auch eine Einschaltstrombremse bauen.
     
  7. #6 Mr. Striker, 04.09.2014
    Mr. Striker

    Mr. Striker Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.09.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kondensator/Powercap - Entladung verhindern

    Da ich eine Anlage mit knapp 400 Watt RMS geplant habe, dachte ich mir,
    dass ich für den Fall Bassschlag einen Kondensator brauchen könnte,
    falls ich mal richtig aufdrehe.

    Also zieht der über Nacht (6-8 Stunden) keine Amperestunde vom Akku?*
    (der Crunch 1000 irgendwas hat wohl auch eine Autoremotefunktion, sodass er in Standby geht,
    wenn die Spannung über mehrere Minuten gleich bleibt)
    Dann hätte sich mein Problem bzw. mein Unmut gelöst.


    Mr. Striker

    * solange er keine 5ah oder mehr in der Zeit zieht, gehts ja (120ah Akku) :P
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.873
    Zustimmungen:
    88
    AW: Kondensator/Powercap - Entladung verhindern

    Es gibt welche mit Remoteanschluss. Die schalten drüber nur die Spannungsanzeige ab. Das ist das einzige, was da Strom braucht.
    Im Übrigen liegt der Innenwiderstand eines großen Bleiakkus wahrscheinlich tiefer als der Angeberkondensatoren. Zumindest schweigt man darüber geflissentlich in den Datenblättern.
     
  9. #8 Mr. Striker, 04.09.2014
    Mr. Striker

    Mr. Striker Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.09.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kondensator/Powercap - Entladung verhindern

    Mit andern Worten: Probieren und Nachmessen?


    Mr. Striker
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.873
    Zustimmungen:
    88
    AW: Kondensator/Powercap - Entladung verhindern

    Kannst du machen, wenn du ein ESR Messgerät hast.
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.873
    Zustimmungen:
    88
    AW: Kondensator/Powercap - Entladung verhindern

    Keine Ahnung, was du vom Innenleben von Verstärkern weist, Aber im Prinzip geht an 12V mit einem 4 Ohm Lautsprecher max. so ca. 18W Sinusleistung. An 2 Ohm das 4-fache, also 72W. mal 2 Kanäle sind 144 W. daraus macht man dann mit viel Fantasie 400 oder 500W RMS. Alles wo mehr Leistung drauf steht, braucht eine zusätzliche Spannungsanhebung intern. Man muss also erst einmal aus den 12V 40-80V machen. Teilweise macht das das Schaltungsdesign der Verstärker selbst. Aber egal wie, für die höhere Spannung gibt es dann intern Elkos, welche die Stromspitze des Bass abfangen. An solchen Geräten kann der Powercap also schon vom Prinzip her nicht wirken. Aber auch an kleineren Endstufen sind mehrere kleine Elkos direkt am Transistor wesentlich effektiver, weil sich der Innenwiderstand der Elkos durch parallelschaltung verkleinert, und weil zusätzlicher Leitungswiderstand wegfällt. Deshalb werden wohl zumindest Endstufen mittlerer Qualität mit ausreichend Elkos bestückt sein. Immerhin kann man mit mehr Kapazität auch mehr Peak Leistung angeben und damit werben. Die Powercaps nützen also mehr oder weniger nur denen, die sie produzieren und verkaufen.
     
Thema:

Kondensator/Powercap - Entladung verhindern

Die Seite wird geladen...

Kondensator/Powercap - Entladung verhindern - Ähnliche Themen

  1. Ziehen alte Entladungslampen mehr Strom?

    Ziehen alte Entladungslampen mehr Strom?: Hey Leute, meine Frau hatte sich letztens unter ihr Heimsolarium gelegt. Als sie fertig war habe ich das Teil abgebaut. Dabei viel mir auf das...
  2. Tiefentladung bei Haushalts-'AA'-Akkus ? Schwelle der Nicht-Wiederaufladbarkeit?

    Tiefentladung bei Haushalts-'AA'-Akkus ? Schwelle der Nicht-Wiederaufladbarkeit?: Ich habe hier ein paar Haushaltsakkus (Grösse AA) in der Schublade gefunden. Sogar solche mit geringer Selbstentladung (ENEloop). Wenn ich diese...
  3. Batterie zerschossen - Tiefentladung - reparierbar? :-)

    Batterie zerschossen - Tiefentladung - reparierbar? :-): Hey Leute, bei mir im KFZ hab ich meine Batterie zerschossen in dem ich diese aus Versehen tiefentladen hab. Jeden Morgen messe ich genau 10,01V...
  4. Entladung von 5Kv 140µF Kondensator

    Entladung von 5Kv 140µF Kondensator: Hallo Leute ich bin neu in diesem Forum. Mein Problem ist: Ich habe einen Kondensator den ich mit einem Entladewiderstand versehen will, die...
  5. Durchschlag oder Teilentladung?

    Durchschlag oder Teilentladung?: Guten Morgen, ich habe hier ein Problem und zwar hab ich eine Koaxialanordnung (siehe Bild) im quasi homogenen Feld mit n=0,6. Ich wollt nun...