1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LED-Lampe aus 100 LEDs bauen

Diskutiere LED-Lampe aus 100 LEDs bauen im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Moinsen allerseits :) Ich möchte eine Lampe bauen die mit 100 LEDs bestückt und OHNE Netzteil auskommt (also direkt an 220V angeschlossen wird)...

  1. #1 dslthomas, 06.10.2007
    dslthomas

    dslthomas Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    06.10.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Moinsen allerseits :)

    Ich möchte eine Lampe bauen die mit 100 LEDs bestückt und OHNE Netzteil auskommt (also direkt an 220V angeschlossen wird) da ich denke das Netzteil schluckt unnütz Strom. Ich habe ein wenig Ahnung und bin vorsichtig genug um nicht selbst einen verwischt zu bekommen :-)

    Frage: Wie muß ich die LEDs verbinden? In Reihge oder Parallel? Kommt hinter jede LED ein Widerstand oder einer hinter alle? Welche Widerstände muß ich nehmen damit das alles so funzt wie ich mir das vorstelle?

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kawa

    Kawa Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    13
    AW: LED-Lampe aus 100 LEDs bauen

    Hallo Thomas Welcome


    wem dieses Grundwissen fehlt, sollte sich eine Schaltung mit Netzteil und Kleinspannung auswählen.


    Eine Schaltung mit Netzspannung kann für Laien sehr gefährlich werden!

    Tut mir Leid, von mir gibts keine Infos...


    Gruß Kawa :)
     
  4. #3 kalledom, 07.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2007
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: LED-Lampe aus 100 LEDs bauen

    Hallo,

    LED's können nur mit Gleichspannung betrieben werden.
    230VAC (Wechselspannung) ergeben gleichgerichtet 230 * 1,414 = 325VDC (Gleichspannung). Um die mit 100 Hz pulsierende Gleichspannung an den LED's nicht sehen zu können, muß ein Hochvolt-Kondensator zur Glättung eingesetzt werden. Die Gefahr, die von diesem auf 325V geladenen Elko aus geht, ist sehr hoch.

    LED's werden mit Strom betrieben. Unterhalb der Durchlaßspannung bleiben sie aus, oberhalb steigt der Strom sprunghaft an und sie werden zerstört.
    Deshalb benötigen LED's eine Strombegrenzung, die am einfachsten durch einen Vorwiderstand realisiert wird.
    Der würde auch bei den 100 LED's erforderlich.
    Wenn es sich um rote LED's mit einer Durchlaß-Spannung von 2,3V handelt, dann sind bei 100 Stück 230VDC erforderlich, damit sie leuchten können. Ein Vorwiderstand muß den Strom begrenzen. Es sind noch ca. 100V zu 'vernichten', was bei einem LED-Strom von 20mA eine Verlust-Leistung von 2 Watt ausmacht. Soweit die Theorie.

    Abgesehen von der Gefahr der 325V Gleichspannung kann Folgendes passieren:

    Beim Einschalten werden durch Fertigungstoleranzen nicht alle LEDs gleichzeitig 'durchlassen', so daß an der langsamsten LED evtl. kurz eine hohe Spannung anliegt und somit ein hoher Einschaltstrom fließt, bei dem sie zerstört werden könnte.

    Auf der Netzspannung sind Spannungsspitzen, bei denen die eine oder andere LED ebenfalls evtl. zerstört werden könnte.

    Wenn eine LED defekt ist, dann fällt deren Spannung an den übrigen LEDs ab, der Strom erhöht sich. Es kann dann zu einer Kettenreaktion kommen, bei der am Ende 100 LED's defekt sind.

    Es ist einfacher und gefahrloser, z.B. 10 Gruppen mit je 10 LEDs in Reihe mit Vorwiderstand parallel an Kleinspannung z.B. 18VAC * 1,414 = 25,4VDC - 1,4V = 24VDC anzuschließen.
    Der Gesamtstrom würde bei 10 Gruppen * 20mA = 200mA betragen. Die Vorwiderstände sollten 24V - 23V = 1V / 20mA = 50 Ohm => 47 Ohm haben.

    Bei LED's mit in anderer Farbe ist die Durchlaß-Spannung anders, von Typ zu Typ ebenfalls. Das kann mit der Anzahl LED's in den Reihenschaltungen ausgeglichen werden.

    Bei Kleinspannung ist es auch wesentlich einfacher, z.B. durch PWM die LED-Helligkeit zu steuern.

    Für weiter Infos zu LED's : KHD LED-Info
     
Thema:

LED-Lampe aus 100 LEDs bauen

Die Seite wird geladen...

LED-Lampe aus 100 LEDs bauen - Ähnliche Themen

  1. LED-Lampe mit Metallgehäuse und 2 gleichfarbigen Kabeln

    LED-Lampe mit Metallgehäuse und 2 gleichfarbigen Kabeln: Hallo zusammen, für viele vielleicht eine triviale Frage - für mich aber ein Problem: Gerade ist eine neue Wohnzimmer-Deckenlampe (LED) bei mir...
  2. 12v oder 230v LED-Lampen für Berghütte

    12v oder 230v LED-Lampen für Berghütte: Guten Tag, bin unschlüssig ob ich 12v LED-Lampen oder doch lieber 230V LED-Lampen auf meiner Berghütte montieren soll? Es handelt sich um eine...
  3. LED-Lampe für 85-265V AC - was ist das????????

    LED-Lampe für 85-265V AC - was ist das????????: Hallo, Google hat mir leider auch nicht weitergeholfen: Ich habe mir folgende...
  4. LED-Lampen an zu starken Transformator anschliessen???

    LED-Lampen an zu starken Transformator anschliessen???: Hallo Leute, An meinem Arbeitsplatz an einem unserer Verkaufsregale wollen wir von Niedervolt Halogenlampen auf LED Lampen umsteigen, da wir...
  5. Bewegungsmelder und LED-Lampen

    Bewegungsmelder und LED-Lampen: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem und würde mich über Lösungsvorschläge sehr freuen: Die Treppenhausbeleuchtung wird über drei...