1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ledleiste eigenbau

Diskutiere Ledleiste eigenbau im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; grüsse, erstmal ein gesundes neues noch. so denn ich fang mal an und hoffe ich bin hier überhaupt richtig gelandet :) also ich hab vor mir eine...

Schlagworte:
  1. #1 christjansen, 03.01.2012
    christjansen

    christjansen Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    grüsse, erstmal ein gesundes neues noch.
    so denn ich fang mal an und hoffe ich bin hier überhaupt richtig gelandet :)

    also ich hab vor mir eine led leiste selbst zu bauen da ich die anpassen muss.
    die leiste soll mal aus 50 kaltweis 3mm leds mit 20mA 2,8-3,4 volt bestehen.
    die dinger sind mächtig hell ( 10000 mcd 30° ) deshalb hätte ich gern eine trimfunktion mit eingebaut
    und die frage an sich die ich habe , wie schlies ich das ganze an die steckdose an.
    hab auf dem gebiet nur wenig kenntnisse deshalb schau ich hier einfach mal rein dacht ich
    und hoffe es kann jemand helfen.

    zusammenfassung:
    welche schaltung reihe oder parallel?
    wie die trimfunktion integrieren?
    anschluss an die steckdose?
    reichen 470 ohm widerstände und nach wieviel leds setzt man die ein?

    ok das wars soweit, ich bitte um unterstützung, vielen dank schonmal.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.874
    Zustimmungen:
    88
    AW: Ledleiste eigenbau

    Naja wenn es 50 werden sollen, dann würde ich immer 5 in Reihe schalten und dann 470 Ohm widerstand an 24V. Alternativ zum Widerstand evtl. 10 solche Teile
    LED-Konstantstromquellen-Bausatz - Baustze / Module - Baustze - - Pollin Electronic
    Das netzteil muss dann 24V mindestens 2A haben z.B.
    Schaltnetzteil KSAS1202400500M2, 24 V-/5 A - Stromversorgung - Netzgerte - Festspannungs-Netzgerte - Pollin Electronic
    Ansonsten würde auch dieses Netzteil gehen, wenn du nur 270 Ohm widerstände nimmst
    Laptop-Schaltnetzteil 0335C2065 - Stromversorgung - Netzgerte - Festspannungs-Netzgerte - Pollin Electronic
    Zum Dimmen kannst du z.B. so ein Teil zwischenschalten:
    http://www.***.de/***-Dimmer-fuuml;.../detail_10/detail2_10835/flv_/bereich_/marke_
    Die 3 *** im Link musst du durch e l v ersetzen. Dieses Teil kann aber nur 1,5A ergo brauchst du 2 davon, sodas an jedes dieser Teile 5 LED Stränge mit je 5 LEDs + Widerstand kommen (1A)
     
  4. #3 christjansen, 04.01.2012
    christjansen

    christjansen Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ledleiste eigenbau

    ok damit kann ich als leihe schon mal was anfangen, bedanke mich erstmal
    und melde mich wenn noch fragen bestehen oder alles durchgeschmort ist hehe :)
     
  5. #4 snobi, 04.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2012
    snobi

    snobi Leitungssucher

    Dabei seit:
    03.11.2010
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ledleiste eigenbau

    Jau, mach das mal. Für den 230V~ Teil würd ich in jedem Fall ein geprüftes käufliches Netzteil nehmen. Die Strombegrenzung kann man selbst basteln - Ich bin da kein Freund von Vorwiderständen und setz fast ausschließlich Konstantstromquellen ein. Das Ganze natürlich in Stränge mit Serienschaltung zerlegen, damit die Verluste klein bleiben. Wer's ganz sparsam haben will, der kann anstelle der Konstantstromquellen auch stromgeregelte Step-Down-Converter einsetzen. Die Stränge (je nach vorthandener Sekundärspannung) immer so lang wie möglich machen, also z.B. U0=n*UF+1,5V, wobei U0 die Versorgungspannung, UF die Flussspannung einer LED und n die Anzahl der LEDs sein soll. Die etwa 1,5V brauchste halt, damit der "Regler" noch Luft zum regeln hat.
    Dimmen würd ich keinesfalls über den eingeprägten Strom, sondern da würd ich immer auf PWM gehen - Das lässt sich viel besser einstellen und die Lichtfarbe ändert sich net. Bis auf das Netzteil ist alles im Selbstbau möglich. Beim Netzteil würd ich aus Sicherheitsgründen ein fertiges und zertifiziertes Teil von der Stange nehmen. So bei bis zu 24V Sekundärspannung und passender Schutzklasse seh ich da keine weiteren Gefahren für Leib und Leben.
     
Thema:

Ledleiste eigenbau

Die Seite wird geladen...

Ledleiste eigenbau - Ähnliche Themen

  1. 12V Hühnerstall-Öffner Marke Eigenbau

    12V Hühnerstall-Öffner Marke Eigenbau: Hallo zusammen, ich hatte mir vor über einem Jahr für meine Hühnerställe, die etwas abseits der Zivilisation (sprich Elektrizität) liegen, einen...
  2. Eigenbau - Kaffeesatzbürste (Ideen, Vorschläge)

    Eigenbau - Kaffeesatzbürste (Ideen, Vorschläge): Hi, ich habe vor mir eine automatische Kaffeesatzbürste zu bauen. Zur Erklärung: Bei der Verwendung einer Siebträgermaschine verbleibt im...
  3. Photovoltaik Gartenleuchte Eigenbau

    Photovoltaik Gartenleuchte Eigenbau: Schönen guten Tag an alle ! Wie der Titel vielleicht schon erwarten lässt, benötige ich Hilfe bei einem Schulprojekt. Meine kleine Schwester ist...
  4. Eigenbau Schaltnetzteil

    Eigenbau Schaltnetzteil: Hallo zusammen, ich baue mir gerade ein Schaltnetzteil. Die Ausgangsspannung sollte regelbar von 0,01 - 60 Volt und 0,01 bis 30 Ampere...
  5. Stromversorgung für Endstufe, Eigenbau. Wer kann helfen???

    Stromversorgung für Endstufe, Eigenbau. Wer kann helfen???: Hallo liebe Leute. Ich habe ein kleines Projekt vor und zwar eine 90W Endstufe selber bauen. Es ist eine mono Endstufe und hat auch nur ein...