Leerrohr zum nachträglichen einziehen von 5x16mm²

Diskutiere Leerrohr zum nachträglichen einziehen von 5x16mm² im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen, Bei mir im Haus wird aktuell eine Solarthermieanlage nachgerüstet. Der Solarbetrieb legt innen Aufputz die Rohre in den Keller,...

  1. #1 knappknackslive, 19.10.2020
    knappknackslive

    knappknackslive Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    Bei mir im Haus wird aktuell eine Solarthermieanlage nachgerüstet.
    Der Solarbetrieb legt innen Aufputz die Rohre in den Keller,
    Geht vom Dachboden durch meine Wohnung, dann durchs EG in den Keller.
    Da die Elektrik in der oberen Wohnung noch relativ alt ist, unten aber schon erneuert wurde, wollte ich eventuell ein Leerrohr vom Keller durchs Erdgeschoss in meine Wohnung legen, um eventuell einmal ein 5x16 durch zu legen, wenn die Elektrik erneuert wird.
    Ich würde ungern die Kosten tragen müssen wenn in der Wohnung unter mir wieder etwas aufgerissen und verschlossen werden muss, wenn ich jetzt einfach ein Rohr mit rein lege.
    Dazu wollte ich wissen, ob das überhaupt Sinn macht, da sich 5x16 sicherlich nicht sehr gut einziehen lassen wird.
    Und ich wollte wissen welche größe ich nehmen sollte. Ich dachte an ein 50er, da sollte ja eigentlich genug Luft sein. Es wird eigentlich nur gerade eingezogen.

    Danke schonmal
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lupus

    Lupus Leitungssucher

    Dabei seit:
    30.08.2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    22
    Steigleitungen,... . durch fremde Whg. verlegen, davon kann nur abgeraten werden.
     
  4. #3 knappknackslive, 19.10.2020
    knappknackslive

    knappknackslive Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Naja, es Handelt sich um ein Mehrgenerationenhaus.
    Die obere Wohnung ist sogesehen eher eine Einliegerwohnung. Ein richtiges Treppenhaus gibts nicht
     
  5. Lupus

    Lupus Leitungssucher

    Dabei seit:
    30.08.2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    22
    Es ist wurscht ob Mehrgeneration oder nicht.
    Nach wie vor sind zwei Wohnungen vorhanden.

    X-Male auf Notdienst gewesen, wo Steigleitungen von Mietern angebohrt wurden, darüberliegende Whg. waren sehr erfreut.
    Meist passierte das am WE, wo fleißig darauf los gezaubert wurde.
     
  6. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    3.542
    Zustimmungen:
    204
    Ja nun, soll er die Steigeleitung nun außen am Haus lang legen?
     
  7. #6 knappknackslive, 19.10.2020
    knappknackslive

    knappknackslive Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Richtig.
    Und an der Ecke kommt eine Trockenbauecke um die Rohre, somit ist das auch allen bekannt.
    Finde es gut das du das sagst, kann sicher oft zu Problemen führen und ich würde es auch nicht umbedingt in einem vermieteten Objekt machen. Aber in meiner Situation meine ich das verantworten zu können.

    Es ging mir im Endeffekt darum, ob man durch ein dn50 leerrohr, das weitestgehend gerade verläuft und nie mehr als 30 grad abknickt und wenn auch mit großem Radius ein 5x16 NYM durchziehen kann oder ob es noch größer sein sollte, oder ob sich sowas eh nicht mehr wirklich ziehen lässt.
     
  8. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Lupus

    Lupus Leitungssucher

    Dabei seit:
    30.08.2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    22
    "Viele Wege führen nach Rom"

    Man ist schlichtweg zu bequem einen höheren Aufwand in Kauf zu nehmen, daß ist/wird der Knackpunkt sein.
    Ob man damit leben kann sei dahingestellt -


    Statt Leerrohr schon mal nachgedacht, sogleich ein 5x16 ...... mit hochzulegen?
    1m im OG reicht aus um es bei Bedarf zu verlängern.
     
  10. #8 Rockylangohr, 20.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.2020
    Rockylangohr

    Rockylangohr Strippenstrolch

    Dabei seit:
    13.04.2019
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    18
    Hallo zusammen,

    vorab sollte das Ganze mit einem Elektrofachmann bzw. einer Elektrofirma besprochen
    werden, um Probleme bei der Verlegung zu vermeiden.
    Die Bedenken von Luppus sind natürlich völlig berechtigt, denn hier soll ja, wenn ich
    richtig verstanden habe, immerhin eine neue Zuleitung vom Keller zu der oberen Wohnung
    gelegt werden und wenn die angebohrt würde, wird es heftig funken.
    Also wenn solch eine Leitung nachträglich verlegt werden soll, sind natürlich verschiedene Sachen
    zu berücksichtigen.
    1) Wenn die Leitung mit anderen, in dem Fall ja wahrscheinlich Rohrleitungen vom Solardach
    verlegt werden, muß auf ausreichenden Abstand geachtet werden.
    2) Leitung in stabiles Kunststoff (z.B. FPKu-ES-F) oder aber Stapa Rohr legen, um bestmöglichen mechanischen
    Schutz zu gewährleisten. Steigleitung muß am Anfang und Ende gut befestigt werden, um Zugkräfte zu vermeiden.
    Der Durchmesser des Rohrs hängt natürlich vom Querschnitt der Leitung ab, bei der genannten 5x16mm²
    Leitung (ca. 25mm Durchmesser) wäre wohl Typ 50 die richtige Wahl (genügend Freiraum vorhanden).
    3) Was den Querschnitt der Leitung betrifft, so hängt dieser von unterschiedlichen Faktoren ab:
    a) Leistungsbedarf z.B. mit oder ohne elektrische Warmwasserbereitung (in dem Fall ja wahrscheinlich über Heizung)
    b) wie lang die Leitung ist
    c) Verlegeart z.B. in wärmegedämmten Wänden oder in Elektroinstallationsrohren etc.

    Wenn ich mal davon ausgehe, dass keine elektrische Warmwasserbereitung vorliegt, die Leitung nicht länger als 15m lang
    wird und diese in nicht wärmegedämmten Hohlwänden verlegt wird, so wäre ein Querschnitt von 5 x 16mm² völlig ausreichend.

    Nachtrag: Die 15m beziehen sich für einen Betriebstrom vom max. 63 A und Verlegeart B1.

    Gruß Rockylangohr
     
Thema:

Leerrohr zum nachträglichen einziehen von 5x16mm²

Die Seite wird geladen...

Leerrohr zum nachträglichen einziehen von 5x16mm² - Ähnliche Themen

  1. Leerrohr: Klein- und Niederspannung in einem Rohr?

    Leerrohr: Klein- und Niederspannung in einem Rohr?: Hallo zusammen, es soll eine Klingel inkl Türöffner und Motor für das Hoftor errichtet werden. Für den Motor wird ein Standard NYM mit 230V...
  2. Wie Bögen mit Schlitzfräse für Leerrohre herstellen?

    Wie Bögen mit Schlitzfräse für Leerrohre herstellen?: Mit einer Schlitzfräse mit parallelen Diamantschneideblättern kann man ja doch nur gerade Schlitze anfertigen. Aber gerade bei Verwendung von...
  3. Silikon-Öl im Leerrohr und Einzug eines Netzwerk-Kabels

    Silikon-Öl im Leerrohr und Einzug eines Netzwerk-Kabels: Hallo Fans, ich bin NEU hier und möchte einmal folgendes Problem erörtern: Ich soll in einem Haus ein LAN-Netz erstellen. Alles kein...
  4. Aderleitungen H07V-U in einem Leerrohr mit Cat7?

    Aderleitungen H07V-U in einem Leerrohr mit Cat7?: Hallo Zusammen, ist es nach VDE tolerierbar, in einem in der Wand eingeputzten, vertikal verlaufenden Leerrohr auf einer Teilstrecke von ca. 3m...
  5. Woran erkenne ich Leerrohre?

    Woran erkenne ich Leerrohre?: Hallo, im von uns frisch erworben Einfamilienhaus (Baujahr 1979) gibt es derzeit noch keine Netzwerkkabel. Stattdessen gibt es jedoch in so gut...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden