1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leitungsführung Erdung, Blitzschutz und PA

Diskutiere Leitungsführung Erdung, Blitzschutz und PA im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, als neues Mitglied das gerade ein Haus BJ. 1960 grundsaniert, habe ich gleich mal ein paar Fragen zur Erdung. Erstmal zur baulichen...

  1. #1 HansWohlsruth, 01.01.2013
    HansWohlsruth

    HansWohlsruth Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    als neues Mitglied das gerade ein Haus BJ. 1960 grundsaniert, habe ich gleich mal ein paar Fragen zur Erdung.

    Erstmal zur baulichen Situation:

    Das Haus hatte eine alte Erdung über ein 1990 stillgelegtes Wasserrohr, das vermutlich mehr schlecht als recht seinen Dienst tat. Im Zuge der Sanierung wurde aber eine Garage neu gebaut und in deren Fundament ein Erdungsband eingelegt. Die Erdungsfahne liegt nun in der Garage. Vom Keller zur Garage wurden drei DN100 Versorgungsrohre verlegt.

    Zusätzlich kam eine SAT Schüssel auf's Dach. Als SAT Halter wurde ein Zwischensparrenhalter verwendet, also ohne Durchführung in den Speicher.

    Vom Speicher in den Keller führt ein Installationsschacht der für Wasser, Solarthermie, Strom, den Blitzschutz des SAT Mastes und eben die vier SAT Leitungen verwendet wird. Die komplette SAT und LAN Installation ist im Heizungskeller untergebracht, in den der Installationskanal mündet. Der Blitzschutz wird parallel zu den Elektroleitungen geführt

    An die Erdungsfahne in der Garage habe ich eine PAS angeschraubt, an die ich zusätzlich 16mm[SUP]2[/SUP] NYY angeklemmt habe. Das NYY läuft durch die o.g. Versorgungsrohe in den Keller und von dort in einem Kabelkanal, der weitere Stromleitungen führt, auf der Decke in den Heizungsraum und endet dort auf einer weiteren PAS. In Summe hat dieses NYY rund 17m. Auf der PAS im Heizraum habe ich den PA der Wasserleitungen, des Hauptelektroverteilers und des Blitzschutzes (auch 16mm^2 NYY) der SAT Anlage aufgelegt. Die zusätzlichen 4mm[SUP]2[/SUP] des PA der Koaxkabel hab ich aus Unwissenheit nicht zum Mast gelegt und wollte die auf die PAS mit auflegen. Inzwischen weiß ich dass das nicht VDE konform ist.

    Nun zu den Fragen:

    1. Darf ich die PAS in der Garage mit der PAS im Heizungsraum wie beschrieben per 16mm[SUP]2[/SUP] verbinden?

    2. Darf ich den Blitzschutz parallel zu den Elektroleitungen führen?

    3. Einige der Wasser und Heizungsrohre verwenden als 'Brücke' eine neu installierte Cu-Wasserleitung. Ist das zulässig oder muss ich alle Erdungsbänder der Rohre direkt mit 4-6mm^2 verbinden.

    Ich hoffe ihr könnt meine Installationsbeschreibung nachvollziehen. Gerade was die Leitungsführung und die 'Verlängerung' der Erdung von der Garage in den Keller angeht habe ich keine klare Aussage im Netz gefunden und hoffe auf euren kompetenten, fachlichen Rat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: Leitungsführung Erdung, Blitzschutz und PA

    Du musst, alle Erder müssen verbunden sein.

    Nein, nicht ohne Trennungsabstand. Lies dazu Dipols Beiträge hier und hier

    Verstehe ich nicht.

    Lutz
     
  4. #3 Strippentod, 01.01.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Leitungsführung Erdung, Blitzschutz und PA

    Wenn es sich um einen Einzel-Massiv Leiter aus Kupfer handelt, ja.
    Ganz schlechte Idee. Unter ganz konsequenten Bedingungen (wie schon angemerkt: Trennungsabstand) darf man das, ich bezweifle aber das du diesen in einem engen I-Schacht hinbekommst.
    Die Normen raten onehin dazu, den Erdungsleiter besser aussenlang zu führen.

    Wie kommst du darauf? Wenn das Gebäude keine Blitzschutzanlage besitzt, ist der Kabel-PA sowieso mastnah auszuführen und schleifenfrei am Mast zu erden.
     
  5. #4 HansWohlsruth, 02.01.2013
    HansWohlsruth

    HansWohlsruth Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Leitungsführung Erdung, Blitzschutz und PA

    Zunächst mal vielen Dank für die schnellen und kompetenten Antworten! Sieht so aus als dürfte ich da etwas nacharbeiten.

    Um den Blitzschuh regelkonform auszuführen wäre es also wohl das beste die Ableitung vom Mast extern zu führen. Kann ich dann die bereits gelegten 16mm im I-Schacht für den PA verwenden. Liegen ja ausreichend nah an den SAT Kabeln (und der restlichen Installation) :rolleyes:. Oder muss der PA vom Querschnitt immer kleiner als der Blitzschutz sein, um dem Blitz den richtigen Weg zu weißen (höherer Widerstand des PA)?

    Was Punkt 3) aus meinem OP betrifft: ich musste 8 Rohre mit Erdungsbändern versehen. Davon sind jeweils vier am einen Ende des Raumes verlegt weitere vier am anderen Ende. Statt nun 5m Kupferkabel zu verlegen um die beiden 4er Blöcke zu verbinden verwende ich aktuell eine dazwischen liegende CU Wasserleitung, die zu beiden Punkten läuft. Ist das i.O.?
     
  6. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: Leitungsführung Erdung, Blitzschutz und PA

    Nein, sobald die Kupferleitung durch Kunsstoff ersetzt wird hast Du ein Problem.

    Lutz
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Leitungsführung Erdung, Blitzschutz und PA

    Besser noch neben den Mast eine Fangstange mit Ableitung außen herum und innerer PA am Mast wie im Bild 9.5.7
    http://www.dehn.de/pdf/blitzplaner/BBP_2007_Kapitel/BBP_Kapitel_09_05.pdf
     
  8. #7 Dipol, 02.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2013
    Dipol

    Dipol Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    24
    AW: Leitungsführung Erdung, Blitzschutz und PA

    Es macht echt Spaß zu sehen wie das Bewußtsein für den Trennungsabstand um sich greift! :)

    Auch ein umfunktionierter 16 mm² Cu-Draht ist als PA-Leiter möglichst abstandslos mit den Kabeln zu führen, damit dazwischen möglichst wenig induktive Blitzströme aufzunehmen sind.

    Der Denkansatz ist bei suboptimalen Antennendirekterdungen mit und ohne Blitzschutzanlage überaus berechtigt.

    In den relevanten Normen werden aber nur Mindest- und keine Maximal-Durchmesser festgelegt. Bei konventioneller Antennendirekterdung werden die Kabel und die nicht ausgesteckten Endgeräte bei jeder Blitzstromeintragung mit Teilblitzströmen belastet. Nach der um 4 Monate jüngeren Blitzschutznorm DIN EN 62305 (VDE 0185-305):2011-10 muss der PA-Leiter einer an ein LPS konventionell geerdeten Antenne mind. 4 mm² Cu aufweisen.

    Wie schon anderweitig erwähnt wurde in der DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1):2011-06 bei Antennendirekterdung an eine Blitzschutzanlage ein Monster-PA von 16 mm² Cu festgelegt und die PA-Querschnitte bei Direkterdung ohne LPS mehr oder weniger widerwillig an die Normenreihe DIN VDE 0100 mit mind. 2,5 mm² Cu (geschützt) und 4 mm² Cu (ungeschützt) angepasst. Der PA-Monsterquerschnitt wurde auf der letzten DKE-Sitzung am 11.12.2012 teilweise modifiziert, Details folgen wenn es amtlich ist.

    An dem hin und her um den besten Querschnitt kann man bei suboptimaler Antennenerdung den Konflikt zwischen Blitzstrom-Außenableitung auf Trennungsabstand und Gefährdung des PA-Leiters erkennen, zumal nach beiden Normen bei Direkterdung an eine Blitzschutzanlage der PA an der Masterdung und der HES anzuschließen ist. Dem Konflikt entgeht man nur mit getrennter Fangstange!

    Blitzschutz- und erdungstechnisch ist die Nutzung von Wasserleitungsrohren gemäß DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) für Erdung und auch den PA der Antennenanlage ausnahmslos unzulässig. Bei einem normkonform außen abgeführten Erdleiter ist für den Schutzpotenzialausgleich ausschließlich die Normenreihe der DIN VDE 0100 maßgeblich.

    Hui, das hat Seltenheitswert: bigdie und Dipol blitzschutztechnisch auf einer Linie! Alles andere als isolierter Blitzschutz für eine Antenne oder Fotovoltaikanlage ist ein suboptimaler Kompromiss. ;)

    Hinweise zur Vermeidung von Irritationen:
    • Der in Bild 9.5.7 dargestellte 16 mm² Cu-Erdleiter für die Fangstange ist zu meinem persönlichen Bedauern leider nicht normkonform. Ein 16 mm² Cu ist zwar für 200 kA blitzstromtragfähig, gemäß den Bildern 11 und 12 lässt die DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) aber nur 50 mm² Blitzableiterdraht und die Montage durch qualifizierte Blitzschutzfachkräfte zu.
    • Die in Bild 9.5.2 des Blitzplaners dargestellten Standard-Staberder sind in Angleichung an die DIN EN 62305 (VDE 0855-305) künftig nicht mehr nur bodengleich sondern ebenfalls um 0,5 m tiefer zu versenken.
    Ich bemühe mich im Rahmen meiner bescheidenen Möglichkeiten darum, dass irgendwann das Bild 9.5.7 normkonform wird und auch Elektrofachkräfte eine Fangstange nebst 16 mm² Cu-Draht oder 50 mm² Alu-Knetlegierung verlegen dürfen. Wenn bis dahin auch die Gebirgs-Elis wissen wie man den Trennungsabstand berechnet, dann traut man hoffentlich auch nicht mehr Dachdeckern ohne TREI-Schein mehr Blitzschutzkunde als Elektrofachkräften zu.
     
  9. #8 Jürgen24, 06.01.2013
    Jürgen24

    Jürgen24 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Leitungsführung Erdung, Blitzschutz und PA

    Hallo, habe bezüglich der Erdung unseres Hause eine Frage,
    Vor einigen Tagen wurde von den Wasserwerken unsere Wasserleitungen von Metall auf Kunsstoff ausgetauscht, der Mitarbeiter der Wasserwerke teilte mir mit, für eine Erdung selbst zusorgen,
    Vorhanden sind Poti - Schiene, von der Potischiene zur Gasleitung, Heizungsleitung und HA - Kasten, ist das Ausreichend, oder muss ein Tiefenerder, oder Kreuzerder noch in den Boden eingeschlagen werden, Vielen Dank für eure Hilfe
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Leitungsführung Erdung, Blitzschutz und PA

    Wenn du TN- Netz hast (Wird wohl so sein, wenn vom PA eine Leitung zur HA-Sicherung geht), und keine Antenne auf dem Dach, reicht das.
     
  11. Dipol

    Dipol Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    24
    AW: Leitungsführung Erdung, Blitzschutz und PA

    Da seid Ihr aber bald dran, denn die Übergangsfrist für die Nutzung der Hauswasser-Anschlussleitungen als Hauserdung ist am 30.09.1990 abgelaufen.

    Nach alter DIN VDE 0190 war eine Hauserdung bereits bei vorhandenen "Fernsprecheinrichtungen" gefordert.

    Welche Netzform, BK-Anschluss, erdungspflichtige Dachantenne, Blitzschutzanlage?
     
Thema:

Leitungsführung Erdung, Blitzschutz und PA

Die Seite wird geladen...

Leitungsführung Erdung, Blitzschutz und PA - Ähnliche Themen

  1. Leitungsführung durch Außenwand

    Leitungsführung durch Außenwand: Hallo! Folgende Situation tritt öfters auf bei Einfamilienhäusern ohne Keller. Es werden Leitungen im Außenbereich benötigt für...
  2. Leitungsführung um UP-Verteilerdosen

    Leitungsführung um UP-Verteilerdosen: Hallo, würde von euch gerne wissen, wie nicht zu verteilende UP-Leitungen an Verteilerdosen herum, hindurch geführt werden. Es sollen z.B. im...
  3. Neubau ohne Fundamenterdung

    Neubau ohne Fundamenterdung: Hallo Leute! Bitte um eure Hilfe. Ein guter Bekannter hat sich von seinen Arbeitern einen Rohbau bauen lassen. Da er dies ohne Baumeister oder...
  4. Antennenerdungen nach IEC 60728-11

    Antennenerdungen nach IEC 60728-11: Das Hin und Her um im Antennenbau temporär untersagte mehrdrähtige Erdungsleiter HV07-R und auch die krytische Formulierung der Normausgabe von...
  5. Erdung / Potentialausgleich

    Erdung / Potentialausgleich: Hallo, in meinem Einfamilienahus ist die Erdung an die Cu Wasser bzw Gasrohre angeschlossen. Allerdings kommt die Wasserleitung in Form eines PE...