1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leoni HomeNet Installation (4 in 1) - Erfahrung?

Diskutiere Leoni HomeNet Installation (4 in 1) - Erfahrung? im Netzwerktechnik und Telefonanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; AW: Leoni HomeNet Installation (4 in 1) - Erfahrung? Hallo Heuchler, Kurtisane, bigdie @Heuchler und @Kurtisane: Fast-Ethernet funktioniert so -...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #11 Angel66, 19.01.2011
    Angel66

    Angel66 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Leoni HomeNet Installation (4 in 1) - Erfahrung?

    Hallo Heuchler, Kurtisane, bigdie
    @Heuchler und @Kurtisane:
    Fast-Ethernet funktioniert so - Patchkabel 2 paarig, A-Seite RJ 45 mit Belegung 1/2-3/6 (auf Switch oder Netzwerkkarte des PC's gesteckt) und auf der B-Seite zweipaariger Kammerstecker der in der vertikalen Ausrichtung die eine Hälfte der Buchse ausfüllt (entweder im Verteilerfeld oder an der Wanddose). Somit erfolgt die Übertragung des Signales vom Switch zum PC zum Beispiel auf dem blauen und orangen Aderpaar. ISDN benötigt ebenso 2 Paare - somit wieder ein Patchkabel 2 paarig, A-Seite RJ45 mit Belegung 3/6-4/5 und auf der B-Seite zweipaariger Kammerstecker der in die beiden Felder braun und grün eingesteckt wird. Somit erhält man zwei zweipaarige Dienste über das gleiche Kabel übertragen. Auf Grund des Kammerprinzips kann die störungsfreie Übertragung (gemäss den Angaben des Herstellers und in der Praxis bewiesen) sicher gestellt werden. Auf Grund der paarweisen Schirmung des Datenkabels kann kein Übersprechen/Stören auftreten.

    Für Gigabit-Ethernet ist es korrekt, dass alle 4 Aderpaare benötigt werden und somit eine Buchse vollbelegt ist.

    @bigdie:
    Ob dieser Adapter dann wohl wirklich störungsfrei funktioniert? Du wirst ihn wohl hinbekommen - Otto-Normalverbraucher wohl kaum.
    Bezüglich Übertragung von TV/SAT siehts so aus dass hier zwei mögliche Kabeltypen zur Auswahl stehen. Das eine Kabel bietet auf allen vier Paaren identische Leiterquerschnitte und reicht zur Übertragung bis max. Frequenz von 862 MHz (CATV) über eine Länge von bis zu 70m, das andere Kabel weist beim braunen Aderpaar einen dickeren Querschnitt, sowie eine zusätzliche Abschirmung auf und lässt Übertragung von 2.4 GHz (SAT) bis zu 50m zu. Dies dürfte wohl für die meisten Anbindungen im Wohnbereich ausreichen. Und dort sind genau die Grenzen eines Cat 6 Netzwerkes. Zu hohe Dämpfungen, zu geringe Störsicherheit und zu geringe Abstrahlsicherheit.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 bigdie, 19.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2011
    bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Leoni HomeNet Installation (4 in 1) - Erfahrung?

    Ergebnis:
    Wenn ich Gigabit Lan haben will, ISDN und einen Sat Doppelanschluß für Twin Receiver brauche ich 3 Leitungen. Wenn ich es konventionell mache brauche ich 4, die halb so viel kosten und zukunftssicher sind.
     
  4. brue

    brue Lasteinschalter

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    4
    AW: Leoni HomeNet Installation (4 in 1) - Erfahrung?

    Viele Leute wollen doch sowiso die Moeglichkeit in jedem Zimmer alles zu haben, da kann ich dann anstelle von mindestens 2 dieser BKS Buchsen auch gleich ein oder zwei Netzwerkkabel und ein Coax einziehen..

    Aber jedem das seine.


    gruss
     
  5. #14 Angel66, 19.01.2011
    Angel66

    Angel66 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Leoni HomeNet Installation (4 in 1) - Erfahrung?

    @bigdie:
    Nicht ganz Deiner Meinung bin - 1xGigabit-Ethernet = 1 Buchse JA - für ISDN brauche ich die Hälfte der zweiten Buchse und die zweite Hälfte verwende ich für je eine Zuführung zum Twin-Receiver - klar bis maximal 30m Kabellänge. Wenn länger - hast Du recht wobei Du bei drei Leitungen noch reichlich Reserve z.B. für Fax, analoges Telefon oder Anderes hast. Ob aber zwei Leitungen Cat.6 und zwei Coax-Leitungen viel günstiger kommen wage ich mal anzuzweifeln. Zumindest dann, wenn die Arbeitskosten auch aufgerechnet werden. Hinzu kommt - versuche mal in eine Coax-Dose was anderes als ein Antennenkabel einzustecken. Null Flexibilität meiner Meinung nach. Also wirklich so zukunftssicher? Ich denke aber auch, dass es sich zu guter Letzt um eine Philosophiefrage handelt. Jedem Pro kann auch ein Contra gegenüber gestellt werden.

    @brue:
    Genau diese Möglichkeit hast Du beim Einsatz dieses Systems. Zwei Netzwerkkabel und ein Coax mit Null Flexibilität und maximal drei Diensten? Da bevorzuge ich dann doch meine Doppeldose. Aber genau - jedem das Seine. Im Endeffekt ists meiner Meinung nach wichtig zu wissen dass das Ganze funktioniert - und jeder soll mit dem System seiner Wahl glücklich werden oder sein.
     
  6. #15 kurtisane, 19.01.2011
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Leoni HomeNet Installation (4 in 1) - Erfahrung?

    Hallo@Angel66 !

    Da muss schon der Techniker aufpassen dass er nichts falsch ansteckt !
    Und wenn ein Kunde da Irrtümlich was aussteckt dann ist das Chaos vorprogrammiert weil die 4 kleinen Ministecker eher was für eine Puppenküche gedacht u. nicht verwechsungssicher sind u. ist !

    Wer es nicht weiss dass es billiger u. einfacher auch geht okay, ich würde es keinem Empfehlen !
     
  7. #16 IrishHomeNet, 19.01.2011
    IrishHomeNet

    IrishHomeNet Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.01.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Leoni HomeNet Installation (4 in 1) - Erfahrung?

    Ich habe mal, damit es keine Missverständnisse gibt, einen SEHR EINDEUTIGEN Benutzernahmen gewählt. :D

    Zunächst mal zum "Namen" LEONI-HomeNet oder BKS-HomeNet. Grundsätzlich ist es einfach "HomeNet" und am Steckergesicht zu erkennen. Früher hieß es Kerpen-HomeNet. Mich würde interessieren welchem .... Hirn das "Vorsetzen" des Namens der Vertriebsfirma als "Gag" eingefallen ist! Wenn ich jetzt schreibe was ich demjenigen Wünsche fliege ich hier raus :D Die Schweizer haben's erfunden und hätten den Namen als BKS-HomeNet überall belassen sollen, aber was soll's ...

    Natürlich geht es immer "billiger & einfacher" aber es ist eben das: "billiger"

    Wir wissen doch Heute nicht was wir in unseren Häusern in 40 Jahren verwenden, oder? Aber ich denke mir wird jeder beipflichten das 40 Jahre so etwa das "Minimum" für eine Haus zum bewohnen ist, oder?

    Wenn wir uns jetzt Heute auf Cat6 und Coax festlegen dann limitieren wir unser Möglichkeiten, oder nicht?

    Auf Coax z.B. kann ich auch in Zukunft nur IP/TV mit Zusatzgeräten fahren die ersten Strom fressen und zweitens dadurch das es aktive Komponenten sind schneller ausfallen. Wer hat den einen Eithernethub noch nicht weggeworfen weil dieser den Geist aufgegeben hat? Das Argument "IP/TV dauert noch bis es mainstream ist" lass ich nicht gelten, ich rede von 40 Jahren. Denkt mal zurück, vor 40 Jahren gab es noch nicht mal eine CD!

    Cat6 ist doch schon Heute in der Datentechnik überholt, oder? Selbst Cat7a ist schon einige Jahre alt! Klar wird es eingesetz. Vor allem aus Kostengründen. Aber mal ehrlich, für welche Zeitspanne werden Datennetze gebaut? 10 bis 15 Jahre, oder nicht? Also etwa ein Drittel des Zeitrahmens den Otto Normalverbraucher ansetzt bevor er sein Haus auf stemmt um neue Strippen zu ziehen? Würden Datennetze auch für 40 Jahre geplant werden sehe die Rechnung für die Verwendung höherwertiger Kabel schon anders aus :D

    HomeNet ist multifunktional und bietet eben die Möglichkeit so gut wie alles darüber laufen zu lassen. Mit welchem System oder Verkabelung kann ich z.B. Heute TV (coax) fahren, Morgen IP/TV und übermorgen HDMI? Mit welchem System kann ich JEDERZEIT, auch im Nachhinein meine Meinung über die Verwendung der "Steckdosen" ändern? Wo kann ich schnell mal einen PC im Arbeitszimmer vom Wohnzimmer aus für etwa € 60 "Fernsteuern"? Und das ganze noch Strahlen-frei? Und in einigen Monaten schließe ich eine Stereoanlage stattdessen an. Oder einen Fernseher. Oder.... Und alles was ich machen muss ist das Anschlusskabel wechseln.

    Klar kosten einzelne Anschlusskabel. Aber ich brauche ja pro Gerät nur eines, oder? Also wenn ich Zwei PC habe dann eben zwei. Und wenn ich einen PC in ein anderes Zimmer nehme dann kostet das KEIN neues Anschlusskabel, oder? Klar, kaufe ich mir einen BD dann brauch ich die HDMI Anschlusskabel. Aber auch nur einmal und nicht alle 5 Jahre wenn ich mir € 1000 einen neuen Fernseher kaufe.

    Nur so meine Gedanken.
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Leoni HomeNet Installation (4 in 1) - Erfahrung?

    Hallo
    Mit Zukunftssicher meine ich, das ich auch in 30 Jahren noch einen F-Stecker bekomme oder ein Cat 5 Patchkabel und wenn es Kathrein bis dahin nicht mehr gibt, kommt der F-Stecker von einer anderen Firma. Wie sieht es denn aus, wenn diese Schweizer Firma nächstes Jahr den Service einstellt, weil es sich nicht mehr lohnt?
     
  9. brue

    brue Lasteinschalter

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    4
    AW: Leoni HomeNet Installation (4 in 1) - Erfahrung?

    Du bist also vom Vertreiber?

    gruss
     
  10. #19 IrishHomeNet, 19.01.2011
    IrishHomeNet

    IrishHomeNet Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.01.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Leoni HomeNet Installation (4 in 1) - Erfahrung?

    Nein nicht ganz, wir vertreiben in Irland eben. Aber das war ja genau mein Punkt, LEONI und vorher eben Kerpen waren genauso wie wir "nur" Vertreiber. Also so etwa wie der örtliche "Markenautohändler" :D

    Aber zum Thema "Zukunftsicher". Das sind F Stecker sicher, nur wie fährt man IP/TV darüber? Mit Zusatzgeräten! Das ist dann wie ein Pferd vor ein Auto spannen - geht auch macht nur keinen Sinn. Und Cat5 Kabel gibt es in 30 Jahren nicht mehr nachdem der neueste Standard Cat7a ist. Ist in etwa so wie verbleites Benzin, oder Polaroidefilm, oder Kodakchrome, oder VHS, oder MC, oder ... Ich lass es jetzt lieber bleiben :D

    Ich glaube bei einmaligen Extrakosten von vielleicht € 500 für ein 3 Schlafzimmerhaus sollte man eher an die Zukunftsmöglichkeiten denken die nun mal Cat5 und F nicht bieten. Da wäre es vielleicht vernünftig Fernseher für € >600 nicht alle 5 Jahre zu wechseln, oder?
     
  11. #20 kurtisane, 19.01.2011
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Leoni HomeNet Installation (4 in 1) - Erfahrung?

    Hallo !
    Du schreibst von einem 3 Schlafzimmerhaus, wie soll ein Eli für 15 Arbeitsplätze mit Euren Komponenten was anbieten können ? Das macht er dann wenn er den Auftrag nicht bekommen will, wenn man reinschreibt was bei dem System alleine ein 3m Telefonanschlusskabel vom System Kerpen/Leoni auf RJ45 schon kostet !?

    Früher hiess es wer Anderen eine Grube gräbt fällt selbst hinein, ich aber sage : Der ist wenigstens nicht Arbeitslos u. Irland wäre nicht pleite !
     
Thema:

Leoni HomeNet Installation (4 in 1) - Erfahrung?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.