Leuchtengehäuse unter Spannung

Diskutiere Leuchtengehäuse unter Spannung im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Ich bin mir hier gerade unsicher ob ich des Pudels Kern gefunden habe... Komme zufällig mit der Hand an das Gehäuse, es kribbelt wohlig. Leuchte...

  1. #1 Jörg67, 24.05.2010
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    Ich bin mir hier gerade unsicher ob ich des Pudels Kern gefunden habe...

    Komme zufällig mit der Hand an das Gehäuse, es kribbelt wohlig. Leuchte Schutzklasse 2, also erstmal aus dem Verkehr gezogen und mitgenommen.
    Frage 1, müßten da nicht die Kabels drinnen doppelt isoliert sein? Sind sie nicht. Verarbeitung grottig, Chinamüll.

    MM: 37V gegen PE
    Duspol mit Last: Spannung weg.
    Glimmlampenwobla (:D): glimmt anheimelnd.
    Lampe einschalten: Spannung weg.

    So. Habe leider keinen Isolationstester. Glaube aber noch nicht an Isofehler, a) ist optisch keiner zu finden und b) die Spannung bricht zusammen... die Käbelchen zur Fassung laufen durch ein langes Metallröhrchen, jetzt vermute ich da Einkopplung. Schon möglich, oder?

    Schön find ich das dennoch nicht. Dreiadrige Leitung ran oder gleich wegschmeißen? :D
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 24.05.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.231
    Zustimmungen:
    200
    AW: Leuchtengehäuse unter Spannung

    SK II Lampe ??
    nö, siehe z.B Bunkerleuchte ( Iso ovalleuchte ) aber das Gehäuse, wenn es aus Metall ist sollte dann schon Isoliert sein innen^^

    Ist wohl nicht der fall wie es sich anhört ?? War den china jungs wohl alles zu teuer.. PE Klemme od Isolierung bzw. Isolierte leitung.

    Hoffe das sie wenn sie die Autobahnen hier bauen net auch den Asphalt fehlen lassen wg. kosten

    mach mal ein Bild von der Leuchte damit wir uns ein Bild machen können :P

    Jörg, du hast echt seltsame dinge in deiner Sammlung :eek:

    SKII, wer es nachlesen möchte Schutzklasse (Elektrotechnik) ? Wikipedia


    mfg Dierk
     
  4. #3 Jörg67, 24.05.2010
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Leuchtengehäuse unter Spannung


    Was meinst Du jetzt, die Chinalampe oder den Wobla? :D

    Der Wobla is gut, das ist meiner, die Lampe ist nicht meine. Und da wo die betrieben wird ist kein FI, deshalb hab ich die sofort einkassiert.

    Innen isoliert? Pustekuchen. Dafür außen schön verchromt :p

    Ich mach gleich Bildchen.

    Ich brauch'n Isotester, verdammich...
     
  5. #4 Jörg67, 24.05.2010
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Leuchtengehäuse unter Spannung

    So bitteschön, einmal Tischlampe von innen. Doll, nech.

    tischlampe.jpg


    Das schwarze Pipikabel, das in dem Rohr verschwindet, ist sogar doppelt isoliert, sofern man das Isolation nennen kann. Kannste mitm Fingernagel abknibbeln.

    Aber nun, ich sehe dennoch keinen Schaden an der Iso und wenn die Spannung wegbricht sowie ich das Lämpli einschalte, kanns doch kein Isofehler sein oder... hm..
     
  6. Len

    Len Strippenstrolch

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    AW: Leuchtengehäuse unter Spannung

    Jörg.. hast du das Pipikabel schonmal raus gezogen?
    Wenn das Zeug was da als "Isolation" dran klebt so leicht runter geht, ist es ja eventuell durchs einziehen beschädigt worden. Aber ich kenne das Kribbeln auch von einigen solcher Tischlampen bei mir im Haus, die haben zwei solcher Rörchen und wenn du beide anfasst, dann kribbelt seinem Zärtlich durch die Finger. ^^

    Also ich würd auf die schlechte Isolation der Adern tippen.
     
  7. #6 Jörg67, 24.05.2010
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Leuchtengehäuse unter Spannung

    Das krieg ich da nicht raus, der Kopf läßt sich scheinbar nur unter Zerstörung zerlegen. Aber um dieses Käbelchen wurde noch so ein Gewebeschlauch gezogen, den man gewöhnlich als Hitzeschutz einsetzt.

    Der Fehler ist jedenfalls am Fuß oder am Röhrchen, der Kopf (mit einem Plastikteil am Rohr befestigt) ist spannungsfrei.

    Ich glaube noch an Einkopplung, dann Gehäuse erden und gut. Dummerweise kann ich das nicht verifizieren.

    Ich denk mal ja. Bei der Gelegenheit mal eine Grundsatzfrage: kann es mich an einer eingekoppelten Spannung überhaupt kribbeln, bin ich dafür hochohmig genug? Und ab wo kann das gefährlich werden...?
     
  8. #7 viktor12v, 24.05.2010
    viktor12v

    viktor12v Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    2
    AW: Leuchtengehäuse unter Spannung

    Jörg du hast in deiner Sammlung keinen Kurbelinduktor?
     
  9. #8 Jörg67, 24.05.2010
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Leuchtengehäuse unter Spannung

    Leider nicht, der fehlt mir noch zu meinem Glück :D

    Kann denn mal jemand was zu meiner Grundsatzfrage sagen. Ich versuchs mal selber: ja ich bin natürlich hochohmig genug und das wird so ab 50V gefährlich.

    Ich bitte herzlich um Bestätigung oder Einspruch.
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 viktor12v, 24.05.2010
    viktor12v

    viktor12v Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    2
    AW: Leuchtengehäuse unter Spannung

    Probiers halt aus.
    Schlimstenfalls siehst halt so aus, wie in deinem Avatorbild! :D

    Wenn´st dich dann nicht mehr meldest, hat es halt nicht geklappt. :D:D:D
     
  12. #10 viktor12v, 24.05.2010
    viktor12v

    viktor12v Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    2
    AW: Leuchtengehäuse unter Spannung

    Ich denke auch, das da die Isolierung irgendwo hinüber ist!
     
Thema:

Leuchtengehäuse unter Spannung

Die Seite wird geladen...

Leuchtengehäuse unter Spannung - Ähnliche Themen

  1. Wohnungselektronik (Unterputzdosen/Sicherungskasten)

    Wohnungselektronik (Unterputzdosen/Sicherungskasten): Grüße, kann mir mal jemand erklären was hier in den Unterputzdosen geschieht?! Damit meine ich die komischen Verkabelungen ala Phase auf Null und...
  2. Neuer Zählerkasten nötig oder reicht eine abgesetzte Unterverteilung?

    Neuer Zählerkasten nötig oder reicht eine abgesetzte Unterverteilung?: Hallo in die Runde, in unserm Haus gibt es im Keller zwei Zählerkästen mit insgesamt 4 Zählerplätzen, siehe Bild. [ATTACH] Diese Bauform ist so...
  3. Kabelquerschnitt innerhalb Unterverteilung

    Kabelquerschnitt innerhalb Unterverteilung: Guten Tag, ich habe eine Frage zur Dimensionierung der Leitungen innerhalb von Unterverteilungen. Mir ist bei vielen Gelegenheiten aufgefallen,...
  4. zwei unterschiedliche Batterien parallel schalten

    zwei unterschiedliche Batterien parallel schalten: Hallo, leider kenne ich mich nicht aus und weiß auch nicht, ob ich hier richtig bin... Meine Frage: Kann ich zwei Batterien parallel schalten?...
  5. Preiswerte Unterverteilung im Gartenschuppen

    Preiswerte Unterverteilung im Gartenschuppen: Hallo, nach einem Stromausfall wurde ich vom Spartenelektriker unseres Kleingärtenvereines darauf hingewiesen, dass die Unterteilung in meinem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden