1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magnetische Wechselfelder ohne Stromverbraucher?

Diskutiere Magnetische Wechselfelder ohne Stromverbraucher? im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Magnetische Wechselfelder ohne Stromverbraucher? Moin largeo, diese Art Geräte wie dein 3030B ist nur auf dem Markt, weil Leuten mit der...

  1. #11 oberwelle, 23.01.2016
    oberwelle

    oberwelle Guest

    AW: Magnetische Wechselfelder ohne Stromverbraucher?

    Moin largeo,

    diese Art Geräte wie dein 3030B ist nur auf dem Markt, weil Leuten mit der EMV Angst gemacht wird, und sich dann sowas zu kaufen.
    Diese Geräte taugen nichts ! Das am / im Gerät das elektrische Feld auch gleich mit gemessen werden kann zeigt was für ein Humbug das Ding ist.

    Leider lässt sich das elektromagnetische Feld und das elektrische Feld erst Recht, nicht so einfach messen, und entsprechende Geräte kosten wesentlich mehr.
    Der Frequenzbereich bis 2kHz ist genau so Banane, viele Verbraucher / Geräte benutzen elektronische Schaltnetzteile die höhere Frequenzen aussenden.


    Aber mal davon abgesehen deine 200nT = 0,2uT, der Grenzwert in Deutschland liegt nach der 26BlmSchV bei 100uT, in Schweden bei 1uT

    Die festgestellten 0,2uT sind also schon mal nicht besonders viel.
    Was für eine Feldstärke misst du denn auf dem Kissen im Bett ?


    Ach ja, das YouTube Video handelt von Mobilfunk.. ? Oder muss ich mir das bis zum Ende ansehen ?
    Hochfrequente Strahlung ist ein komplett anderes Thema, da die Strahlung auf den Körper anders wirkt.


    Bitte mal drüber nachdenken ! - Der Glaube versetzt Berge -


    Gruß OW



    Nachtrag: HF Messgeräte fallen übrigens in die Gleiche Kategorie..
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    4.975
    Zustimmungen:
    34
    AW: Magnetische Wechselfelder ohne Stromverbraucher?

    Lese dir erstmal die 26. BImSchV durch.
     
  4. largeo

    largeo Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    21.01.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Magnetische Wechselfelder ohne Stromverbraucher?

    Hallo zusammen.
    Das habe ich mir schon gedacht, dass ich nicht viele Zustimmungen zu dem Thema finden werde.
    Aber das war ja auch nicht die Intension meines Themas.

    Ich habe gehofft das mir jemand, aus technischer Sicht, erläutern kann ob Magnetische Wechselfelder vom Nachbarn "überspringen" können.

    Die Messgeräte funktionierern bei mir aber Augenscheinlich. Das kann ich ja an den sich verändernden Werten sehen, wenn ich mich vor einem eingeschaltetem Gerät befinde oder nicht.

    Auch wenn HF und NF Strahlung unterschiedlich auf den Körper wirkt, beeinflussen sie unseren Organismus. Man muss dabei den Biochemischen und nicht den Physikalischen Aspekt beachten. Physikalisch gesehen findet "nur" eine Erwärmung der Körperregion statt. (z.B. HF gepulste Handystrahlung) Aber Biologisch gesehen besteht unser Organismus aus elektroschemischen Vorgängen die durch Elektrische- und Magnetische Wechselfelder (HF als auch NF) beeinflusst werden.
    Leider sind die Grenzwerte in Deutschland um ein Vielfaches höher als z.B. in den umliegenden Ländern. Warum nur? Es ist ja bekannt das die Wirtschaft nicht unbedingt das Wohle des Menschen im Sinn hat.
    Ich denke nicht das es etwas mit Panikmache zu tun hat, weil mit solch einem Nischenprodukt wirklich nicht reich zu werden ist. Da könnte der Geschäftsmann eher mit Handys o.ä. reich werden.

    200 nT sind nach neueren Wissenschaftlichen Studien zu viel. Nur die Politik lässt sich nicht hinreißen die Grenzwerte herab zu setzen. Genauso bei den Elektrischen Wechselfeldern (HF). Dabei haben wir in Deustchland einen Grenzwert von sage und schreibe 10.000.000 uW/m2. Die meisten Länder haben ihre Grenzwerte schon auf unter 1000 uW/m2 abgesenkt. Bis hinunter auf 1 uW/m2 (Salzburg)
    Und wer da immer noch glaubt das zum Wohle des Bürgers gehandelt wird, der muss sich nur einmal vor Augen halten, dass es ca. 100 Jahre gedauert hat bis Asbest verboten wurde. Da hat es auch so lange gedauert, bis Politik und Industrie eingestanden haben, dass es absolut schädlich ist.

    Ach jetzt habe ich schon wieder viel zu viel geschrieben. Ich will gar nicht das jeder meine Meinung annimmt o.ä. Solange es dem Menschen gut geht macht er sich in der Regel über so etwas auch keine Gedanken. Manche reagieren halt empfindlicher auf bestimmt Einflüsse.
    Früher in den Bergwerken war es auch schon so, dass wenn die ersten umgekippt sind (die sensibler auf Gase reagierten) dann wusste der Rest, dass sie schleunigst den Stollen verlassen müssen, weil eine Gasader getroffen wurde. :)

    Kann mir denn noch jemand etwas zu meiner Frage über magnetische Wechselfelder sagen?
    Danke.
     
  5. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.079
    Zustimmungen:
    37
    AW: Magnetische Wechselfelder ohne Stromverbraucher?

    Was sollen wir dazu sagen, wir wissen nicht, ob da z.B. die Zuleitung für deinen Obermieter in der Wand liegt, oder ein Wasserrohr über welches Ausgleichsströme fließen oder oder oder. Wenn du es wissen willst, nimm Hammer und Meißel und schau nach. Wenn es aber nicht dein Haus ist, nützt dir das Wissen am Ende auch nichts.
     
  6. largeo

    largeo Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    21.01.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Magnetische Wechselfelder ohne Stromverbraucher?

    Das ist doch schon mal eine Wertvolle Information. Ausgleichströme könnten also durch meine Leitungen fließen. Ich vermute ja das sie an dieser Schiene, bei den Zählern neben meiner Wohnung, im Treppenhaus überspringen.
     
  7. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.079
    Zustimmungen:
    37
    AW: Magnetische Wechselfelder ohne Stromverbraucher?

    Da springt nichts über. Diese Schiene nennt man Potentialausgleich und dieser sorgt dafür, das auf allen Teilen, die man berühren kann, keine oder zumindest die gleiche Spannung ist. Den darf man auf keinen Fall unwirksam machen, das ist kreuzgefährlich.
     
  8. #17 oberwelle, 24.01.2016
    oberwelle

    oberwelle Guest

    AW: Magnetische Wechselfelder ohne Stromverbraucher?

    Moin largeo,

    die 0,2uT wirst du wahrscheinlich an der Wand gemessen haben.

    Wie groß ist denn nun die "EMV" Belastung am / im Bett ??
    Wenn das Kopfende direkt an der Wand steht, kann daß Bett anders gestellt werden ?

    Und wenn deine Befürchtungen immer noch so stark sind, schraube eine Metallplatte an die Wand, lass dich aber nicht verarschen und kaufe für 375€ pro Meter eine Abschirmplatte aus dem Esoterikladen :eek:

    Übrigens magnetische Felder ( 50Hz ) springen nicht über, dann ist dort ein Leiter wo Strom fließt,
    ( auch Wasserrohre können unter bestimmten Voraussetzungen Strom führen ) oder hinter der Wand ist eine EMV Quelle.


    Es gibt genügend Dinge auf dem Markt, die die Angst vor EMV schüren und nur einem Nutzen..

    Atomstromfilter
    Linkszirkulare Frequenzen
    Energieschale
    Erdstrahlen aus dem Internet
    Car Bio Kat
    Sinushobel
    usw.


    Gruß OW
     
  9. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    4.975
    Zustimmungen:
    34
    AW: Magnetische Wechselfelder ohne Stromverbraucher?

    In Trafostationen nutzt man hinter 1 KV Verteilungen 3 mm Stahlblech um den gesetzlichen Auflagen nach zukommen.
     
  10. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.079
    Zustimmungen:
    37
    AW: Magnetische Wechselfelder ohne Stromverbraucher?

    Und was nützt das? Nach vorn ist nur Kunststoff.
     
  11. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    4.975
    Zustimmungen:
    34
    AW: Magnetische Wechselfelder ohne Stromverbraucher?

    Die Strahlung nach außen zumindern.
     
Thema:

Magnetische Wechselfelder ohne Stromverbraucher?

Die Seite wird geladen...

Magnetische Wechselfelder ohne Stromverbraucher? - Ähnliche Themen

  1. Magnetische Durchflutung von verschiedenen Einzelleitern

    Magnetische Durchflutung von verschiedenen Einzelleitern: Moin, mir liegen hier Bilder vor, bei der ich bestimmen soll, wie groß das Kreisintegral der magnetischen Feldstärke (also die Durchflutung) ist....
  2. Betrag der magnetischen Feldstärke H berechnen

    Betrag der magnetischen Feldstärke H berechnen: Hallo, wie haben in der Uni folgende Aufgabe bekommen, welche wir allein lösen sollen. Mir fehlt jedoch jeglicher Ansatz. Könnt Ihr mir helfen?...
  3. Ableitung magnetischer Fluss

    Ableitung magnetischer Fluss: Hallo, komme beim lösen eines Integrals nicht weiter. (Bemerkung: das "A" und "x" und "y" werden nciht eingerückt, die gehören natürlich...
  4. Magnetischer Kreis

    Magnetischer Kreis: Hallo, ich bin jetzt hier frisch registriert, also weiß ich jetzt nicht, wo dieser Beitrag hier landet. :rolleyes: Wäre schön, wenn das hier dann...
  5. Job Ingenieur Elektrotechnik Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) (m/w)

    Job Ingenieur Elektrotechnik Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) (m/w): Stellenangebot / Job Ingenieur Elektrotechnik Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) (m/w) - Wolfsburg Starten Sie Ihre Karriere mit einer...