1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magnetspule wickeln.

Diskutiere Magnetspule wickeln. im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo Forumfreunde, ich wende mich mit einer außergewöhnlichen Frage an Euch. Für meine Modellbahn möchte ich einen Magnetentkoppler selber...

  1. #1 Modellbahner, 14.06.2011
    Modellbahner

    Modellbahner Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forumfreunde,

    ich wende mich mit einer außergewöhnlichen Frage an Euch.

    Für meine Modellbahn möchte ich einen Magnetentkoppler selber bauen.
    Um einen Eisenkern soll CU-Lackdraht gewickelt werden.
    Nach dem Wickeln soll mit einer Trafospannung von 16 Volt ein Magnetfeld
    aufgebaut werden mit dem die Koppelhaken von den Waggons auseinander gezogen werden. Einen solchen Magneten habe ich schon einmal gewickelt. Das Ergebniss mit 16 Volt ist nicht ganz so optimal. Erst bei 20 Volt werden die Haken auseinander gezogen. Es ist egal, ob Wechselspannung oder Gleichspannung angelegt wird.
    Ich möchte gern den Eisenbahntrafo und nicht einen externen Trafo einsetzen.
    Aufbau: zwei Eisenplatten werden mit 2 Eisenschrauben 6 mm mit einem Abstand von 1,3 cm , Schraubenabstand 3 cm verbunden. Über die Schrauben ist ein
    Isolierband gewickelt um den Lackdraht nicht gleich auf die Schrauben zu wickeln.

    Um ein stärkeres Magnetfeld zu bekommen, müsste ich um die beiden Schrauben
    eventuell ein Eisenblech wickeln????
    Stärkeren CU-Lackdraht nehmen.???
    Die Höhe der Wicklungen ergibt sich aus der Höhe des Bleches.
    Vom oberen Rand müssen ca 8 mm freibleiben.
    Das ist die Höhe der Gleise und die Höhe der Koppelhaken.

    Wer kann hier weiter helfen!!!

    MfG
    Georg
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Magnetspule wickeln.

    Hallo
    Fährt der Zug über die flache Seite des Magneten also über das Blech, wo auf deiner Zeichnung 3 bzw. 6 cm steht? Wenn ja, dann würde ich das obere dem Zug zugewandte Blech nicht aus Eisen sondern aus ALU machen, weil sonst das Magnetfeld gar nicht bis zum Wagen kommt.
     
  4. #3 Modellbahner, 15.06.2011
    Modellbahner

    Modellbahner Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Magnetspule wickeln.

    Guten Tag bigdie,

    zum besseren Verständnis habe ich einmal ein paar Bilder eingestellt.
    Im Bild ist eine einfache Spule gewickelt. Das Magnetfeld baut sich im
    Bereich der Schraube auf. Bei 2 Schrauben verstärkt in den Bereich
    wo die beiden Schrauben sind.
    Wenn jetzt über die beiden oder um die beiden Schrauben ein dünnes
    Eisenblech gewickelt wird, müsste sich doch das Magnetfeld von den beiden
    Schrauben über das Blech verteilen. !!!!!
    Dann wäre da noch die Spannung von 16 Volt zu jetzt ca. 20 Volt.

    Wie ist deine Meinung???

    Gruß Georg
     

    Anhänge:

  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Magnetspule wickeln.

    Wenn das so ist, würde ich die Spule lieber so wickeln wie auf der Zeichnung Das Eisenblech als U gebogen und auf beide Schenkel die Spule gewickelt. Die Spulen müssen aber auch richtig zusammengeschaltet werden, damit sich das Magnetfeld nicht aufhebt. Das Ganze dann besser mit Gleichspannung ansteuern, damit die Wirbelstromverluste im Blech nicht so hoch sind.
     

    Anhänge:

  6. #5 Modellbahner, 15.06.2011
    Modellbahner

    Modellbahner Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Magnetspule wickeln.

    Hallo bigdie,

    nur wo kann man das Eisenblech von 1 mm so biegen das innen ein Abstand von 1,3 cm sind.
    Das ist der Abstand Gleis und Waggonbreite.
    Wenn das Magnetfeld so stärker ist, könnte man auch dünneres Blech nehmen etwa 0,8 mm.
    Jetzt müsste man wissen wie viele Windungen benötigt ( Drahtstärke ) werden und wie befestigt
    man die Wicklung ohne das diese Verrutscht. Im Blechkörper hatte man eine feste Auflage.

    Gruß Georg
    Wicklung
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Magnetspule wickeln.

    Dazu braucht man nur ein Stück Flachmaterial, was 1,3 cm dick ist und einen Schraubstock + Hammer. Du kannst das U aber auch aus 3 Teilen bauen unten ein 5mm starkes 1,3 cm breites Flacheisen und die beiden Blechschenkel angeschraubt dann läßt es sich auch besser wickeln.
     
Thema:

Magnetspule wickeln.

Die Seite wird geladen...

Magnetspule wickeln. - Ähnliche Themen

  1. Magnetspule ständig kaputt

    Magnetspule ständig kaputt: [TD="class: kbuttonbar-left"][/TD] [TD="class: kmessage-left"]Hallo @all, eine Magnetspule welche ein Magnetventil einer Pumpe schaltet geht...
  2. Entwurf Transistorschaltung (Mosfet) für Magnetspule

    Entwurf Transistorschaltung (Mosfet) für Magnetspule: Hallo zusammen, ich muss im Rahmen meiner Bachelorthesis eine Ansteuerung für eine Magnetspule mit Labview entwerfen. Die Spule arbeitet mit zwei...
  3. Magnetspule 24V AC

    Magnetspule 24V AC: Hallo Leute Könnt ihr mir mal helfen? Ich suche solche Magnetspulen mit 24 Volt Wechselspannung. Habt ihr vielleicht einen Anbieter, der solche...
  4. Spulen wickeln

    Spulen wickeln: Ich habe mir vorgenommen mir nen kleinen V8 solenoid Motor zu bauen finde sowas wirklich cool und ist auch ne lustige kiste hier mal ein video...
  5. Unterschied direktes Wickeln und Einzugwickelverfahren Elektromotoren

    Unterschied direktes Wickeln und Einzugwickelverfahren Elektromotoren: Hallo! Was ist der Unterschied von direkten Wickeln und dem Einzugwickelverfahren von Elektromotoren und wo finde ich Infos drüber? (Bücher,...