Messgenauigkeit von Energiemeßgeräten

Diskutiere Messgenauigkeit von Energiemeßgeräten im Hausgeräte Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Ich weiß, wer misst misst Mist. Aber dass es so schlimm ist, hätte ich nicht gedacht. Ich bin enttäuscht. Ich habe mittlerweile ein Energy Master...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mabu

    mabu Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    1
    Ich weiß, wer misst misst Mist. Aber dass es so schlimm ist, hätte ich nicht gedacht. Ich bin enttäuscht.
    Ich habe mittlerweile ein Energy Master Basic von ELV, das zumindest behauptet, auch bei kleinen Leistungen und sehr blinden Leistungen immer noch relativ genau zu messen. Im Vergleich dazu mein altes Messgerät REV Energiekostenmessgerät 9162 in weiß und ein Brennenstuhl PM230, das ich zwischenzeitlich mal erstanden hab, da die eigentlich gute Steckerleisten haben. Messen können sie aber nicht, zumindest war es mit Abstand das schlechteste im Test, wenn man dem ELV glauben darf. Ich bin auch nicht sicher, welches Gerät ich als Referenz nehmen kann und ob ein einfaches (auch billiges) Multimeter besser misst.

    Bei welchen Messwerten ist der größte Fehler zu erwarten? Ich hätte vermutet, dass Spannung und Strom noch am genauesten gemessen werden können und erst beim Leistungsfaktor Fehler gemacht werden. Das Brennenstuhl gibt aber einen um Faktor 2 abweichenden Wert beim Strom an.
    Vernachlässigt habe ich dabei natürlich auch den Eigen-Verbrauch der einzelnen Messgeräte:

    Leistungsfaktor: REV(0,76), Brennenstuhl(0,87), ELV(0,747)
    Energiemessgeraete_Leistungsfaktor.jpg

    Spannung: REV(224V), Brennenstuhl(227V), ELV(229,1V)
    Energiemessgeraete_Spannung.jpg

    Strom: REV(280mA), Brennenstuhl(410mA), ELV(284mA)
    Energiemessgeraete_Strom.jpg

    Wirkleistung Nr.1: REV(48W), Brennenstuhl (80,6W), ELV(48,4W)
    Energiemessgeraete_Wirkleistung_01.jpg

    Wirkleistung Nr.2: REV(49W), Brennenstuhl (81,3W), ELV(48,9W)
    Energiemessgeraete_Wirkleistung_02.jpg
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.596
    Zustimmungen:
    281
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.596
    Zustimmungen:
    281
    Wie ich schon mal schrieb. Die einfachen Geräte übberwachen nicht den Stromverlauf. Die gehen ganz einfach vom Sinus aus. Also Gleichrichter Kondensator und dann durch 1,4 dividiert und schon hat man den Strom. Wenn da aber ein Gerät mit Schaltnetzteil gemessen wird, dann ist der Stromflusswinkel https://de.wikipedia.org/wiki/Stromflusswinkel sehr klein. Das heißt der Strom fließt nicht die gesamte Halbwelle sondern nur kurz aber dafür viel höher. Und dann läd sich der Kondensator im Messgerät natürlich auf den höchsten Wert auf und dann wird wieder durch 1,4 geteilt und du erhältst solche Phantsiewerte.
     
  5. #4 Darkness, 08.03.2017
    Darkness

    Darkness Strippenstrolch

    Dabei seit:
    11.12.2016
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    5
    Man sollte sich halt vorher informieren, was man kauft.
    Das REV und ELV sind bereits gute Schätzeisen, allerdings stoßen die auch irgendwann an ihre Grenzen.

    Falls es dich interessiert: So werden mittlerweile Grafikkarten gemessen
     
  6. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.487
    Zustimmungen:
    82
    Jedes Messgerät hat seine Messtoleranz und das spiegelt sich im Preis wieder.
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.596
    Zustimmungen:
    281
    Und das erkläre dann mal dem otto Normalbürger, der sich einen neuen PC gekauft hat, weil der alte 25W Standby hatte mit so einem Messgerät und nun stellt er fest, der Neue hat hat 30W.
     
  8. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.487
    Zustimmungen:
    82
    Was soll man da erklären? Da sollte Mathematik 4. Klasse reichen.
     
  9. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Sören

    Sören Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ach kommt Leute, die teueren Geräte können gut messen! Nur die, die ans Handy angeschlossen werden
     
  11. #9 Kaffeeruler, 12.04.2017
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.527
    Zustimmungen:
    287
    Bei bedarf PN an die Admins, dann wird wieder aufgemacht
     
Thema:

Messgenauigkeit von Energiemeßgeräten

Die Seite wird geladen...

Messgenauigkeit von Energiemeßgeräten - Ähnliche Themen

  1. Siedle Sprechanlage tauschen von HTS 811 zu BTSV 850-03 - Verkabelung

    Siedle Sprechanlage tauschen von HTS 811 zu BTSV 850-03 - Verkabelung: Hallo, in meiner Wohnung ist bisher eine HTA 811 installiert. Die Haussprechanlage hat eine Kamera. Daher habe ich ein BTSV 850 gekauft und möchte...
  2. Von Siedle (Modell unbekannt) zu Fermax LOFT universal umstellen

    Von Siedle (Modell unbekannt) zu Fermax LOFT universal umstellen: Hallo zusammen, ich möchte meine Türsprechanlage von einer alten Siedle (Modell leider unbekannt und nicht der Anlage zu entnehmen) zu der der...
  3. Erkennen von angenagelten Stromleitungen

    Erkennen von angenagelten Stromleitungen: Hallo zusammen! Ich habe leider mit Elektrik nicht viel am Hut als ich vor einigen Jahren in meine Wohnung gezogen bin, war ich noch sehr jung und...
  4. Von SiedleHT411-02 auf Fermax Loft 3399

    Von SiedleHT411-02 auf Fermax Loft 3399: Benötige Hilfe um ein Fermax Loft anzuschießen. Altes Haustelefon: SiedleHT411-02 Neues Haustelefon: Fermax Loft Universal Haustelefon 4 plus N...
  5. Installation von Leuchtstoffröhren

    Installation von Leuchtstoffröhren: Hallo liebes Forum! :) Ich bin neu hier und hätte eine Frage zur Installation von Leuchtstoffröhren in einer Halle. :smile: Da ich leider damals...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden