1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Messgerät

Diskutiere Messgerät im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Wer kann mir bei folgender Aufgabenstellung helfen Ein Sensor für einen Luftinhaltsstoff erzeugt mir in einem Luftstrom am Multimeter ein...

Schlagworte:
  1. #1 hugovon, 01.08.2008
    hugovon

    hugovon Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wer kann mir bei folgender Aufgabenstellung helfen

    Ein Sensor für einen Luftinhaltsstoff erzeugt mir in einem Luftstrom am Multimeter ein Messsignal in Form einer Spannung von etwa 200 mV.

    Luftfeuchtigkeit beeinflusst den Messwert stark. Deshalb teile ich den Luftstrom in einen "Messgastrom" und einen "Referenzgasstrom". Der Referenzgasstrom wird von dem Luftinhaltsstoff durch Adsorption befreit.

    Dem Sensor führe ich nun durch Umschalten im Abstand von 30 sec abwechselnd den Messgasstrom und den Referenzgasstrom zu.

    So zeigt mein Multimeter eine wechselnde Spannung zwischen beispielsweise 150 mV und 200 mV an.

    Meine Frage: Wie kann ich den korrigierten Messwert (die Differenz zwischen den beiden Messwerten; also 50 mV) erfassen und dokumentieren ?

    Hugo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 scout-cgn, 01.08.2008
    scout-cgn

    scout-cgn Leitungssucher

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    AW: Messgerät

    Spontan kam mir folgende Idee:
    Die beiden Messwerte (150mV und 200mV) werden nacheinander in zwei Analogwertpseichern (vielleicht einfach kleine Kondensatoren - klein, um die Sensoren nicht unnötig zu belasten) gespeichert.
    Nach einer Minute (Messung abgeschlossen) werden die Spannungen an die Eingänge eines als Differenzverstärker geschalteten Operationsverstärkers gelegt (Verstärkungsfaktor 1). Am Ausgang kannst du dann die 50mV abgreifen (sogar belastbar, ohne das Messergebnis zu beeinflussen).
    Wie gesagt, nur eine spontane Idee. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es tatsächlich so einfach geht.

    Alternative:
    Die Messwerte sofort digitalisieren und mit einem kleinen Mikrocontroller auswerten. Je nachdem, wie das Ausgangssignal verarbeitet werden soll (z.B. Anzeige auf einem Display) ist das wahrscheinlich einfacher.
     
  4. #3 kalledom, 01.08.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Messgerät

    Die Alternative von @scout-cgn hätte ich auch vorgeschlagen.
    Allerdings nicht die Meßwerte sofort digitalisieren, sondern über Operationsverstärker auf eine Spannung bis max. 5V verstärken und dann dem µC zuführen. Die meisten µC haben A/D-Wandler für mehrere Eingänge integriert.
    Dann kannst Du Messgasstrom, Referenzgasstrom und die Differenz auf 7-Segment-Anzeigen oder LCD anzeigen oder zyklisch per SPI, I2C oder serieller Schnittstelle (RS232, RS485, DMX, ...) an andere Geräte bzw. einen PC übertragen.
     
  5. #4 hugovon, 02.08.2008
    hugovon

    hugovon Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Messgerät

    Vielen Dank für die sehr nützlichen Hinweise. Brauch ich den vorgeschlagenen Operationsverstärker auch, wenn ich mir das µC - Gerät Tiger SBC 4010 wilke.de/singleboardcomputer.php von Wilke technology kaufe ? Wenn ich die Beschreibung dort richtig verstehe, skaliert der den Messbereich ("prescalar" vielleicht durch einen eingebauten Operationsverstärker ?) so, dass ich den Sensor direkt anschliessen kann.
    Hugo
     
  6. #5 hugovon, 02.08.2008
    hugovon

    hugovon Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Messgerät

    Vielen Dank für die sehr nützlichen Hinweise. Brauch ich den vorgeschlagenen Operationsverstärker auch, wenn ich mir das µC - Gerät Tiger SBC 4010 wilke.de/singleboardcomputer.php von Wilke technology kaufe ? Wenn ich die Beschreibung dort richtig verstehe, skaliert der den Messbereich ("prescalar" vielleicht durch einen eingebauten Operationsverstärker ?) so, dass ich den Sensor direkt anschliessen kann.
    Hugo [​IMG] [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
    [​IMG] [​IMG]
     
Thema:

Messgerät

Die Seite wird geladen...

Messgerät - Ähnliche Themen

  1. bitte um Vorschlag für Messgeräte

    bitte um Vorschlag für Messgeräte: Hallo, ich sollte einige Messgeräte kaufen und bitte euch um euere Vorschlaege. Vorhandene Messinstrumente sollten mit neueren ersetzt werden:...
  2. Welche Messgeräte verwendet ihr für die Prüfung von Anlagen?

    Welche Messgeräte verwendet ihr für die Prüfung von Anlagen?: Hallo zusammen, welche VDE Messgeräte verwendet ihr für die Prüfung von Anlagen? Was gefällt euch? Wo sind Verbesserungen nötig? Auswertung von...
  3. Benning ST710 VDE-Messgerät

    Benning ST710 VDE-Messgerät: Moin, Ich habe eine VDE-Messgerät Benning ST710, aus Hinterlassenschaft eines Familienmitglieds, erhalten. Wurde soweit ich weiß kaum benutzt,...
  4. Wo kann man Netzqualitäts- und Leistungsmessgeräte mieten? z.B. Fluke 1730 oder 1735

    Wo kann man Netzqualitäts- und Leistungsmessgeräte mieten? z.B. Fluke 1730 oder 1735: Hallo Ich bräuchte mal so ein Gerät für ca eine Woche. z.B. Fluke 1730 oder 1735 Ich habe schon angefragt bei 1. Livingston: Gerät erst...
  5. Installationsmessgerät Beha? Fluke? Benning?

    Installationsmessgerät Beha? Fluke? Benning?: Hallo miteinander Ich bin gerade dabei ein Nebengewerbe zu gründen und benötige noch die Werkstattausrüstung. Könnt ihr mir ein Messgerät für...