1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Messung nach VDE 0100

Diskutiere Messung nach VDE 0100 im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Messung nach VDE 0100 Ich erkläre jedenfalls keiner "Nichtelektrofachkraft" mehr, wie er irgendwas an der elektrischen Anlage machen kann....

  1. #11 Hektik-Elektrik, 24.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2009
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    7
    AW: Messung nach VDE 0100

    Ich erkläre jedenfalls keiner "Nichtelektrofachkraft" mehr, wie er irgendwas an der elektrischen Anlage machen kann. Sollen die sich doch einen Fachmann holen.



    Und wer Elektrofachkraft ist, muß eben wissen, wie die Messungen durchzuführen sind. Ansonsten einfach mal an den kostenlosen Fortbildungen in der Innung teilnehmen. Oder mal eine Fachzeitschrift wie die "de" oder den "elektropraktiker" lesen.
    Auch ein aktuelles Fachkundebuch wirkt Wunder:
    Fachkunde Elektrotechnik. Europa-Fachbuchreihe für elektrotechnische und elektronische Berufe von Klaus Tkotz online bestellen bei bol.de



    Mich kotzen diese Argumente wie:


    • mir hat es keiner gezeigt/gesagt
    • wir haben keine Messgeräte
    • der Chef hat gesagt.....
    echt an.

    Jeder ist seines Glückes Schmied, nur nicht jeder kann schmieden.

    Mann kümmert Euch doch selber mal um etwas.


    Wenn es neue Gesetze im Strassenverkehr gibt, muß man sich auch selbst schlau machen.

    Übrigens denke ich der TE ist nicht einmal berechtigt, an der elektrischen Anlage seines Bruders überhaupt etwas zu machen - siehe NAV§13:
    http://www.eon-hanse.com/pages/eha_...meine_Bedingungen/_documents/NAV_20070103.pdf

    "....Die Arbeiten dürfen außer durch den Netzbetreiber nur durch ein in ein Installateurverzeichnis
    eines Netzbetreibers eingetragenes Installationsunternehmen durchgeführt werden.....
    "

    Ist wie Fahren ohne Führerschein


    Und solche Abnahmen/Überprüfungen darf er auch nicht machen, weil er ja wohl definitiv keine Ahnung hat.

    Auszug aus der VDE0100-600 (Prüfung elektrischer Anlagen):

    61.1.6 Die Erstprüfung muss von einer Elektrofachkraft vorgenommen werden, die zur Durchführung von
    Prüfungen befähigt ist.


    Dazu gehört eine Ausbildung zur Elektrofachkraft und eine zeitnahe Verwendeung als diese, sowie Messerfahrung.

    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 Kaffeeruler, 24.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2009
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.265
    Zustimmungen:
    82
    AW: Messung nach VDE 0100

    Ach, bist du in der Lehre losgelaufen und hast dir neben deinem Werkzeug auch gleich ein VDE Messgerät für 1500€ gekauft ? Ich für mein Teil haue im Jahr knappe 300€ raus für " Weiterbildung ", die auch der Boss Zahlen müsste, zwingen kann man ihn aber net dazu

    Und deine NAV kannste auch nur verbrennen, wenn sie was taugen würde dann wären min 40% aller Betriebe gar net eingetragen worden weil sie weder Messgeräte noch die Fachkräfte vorweisen können, richtig ? Da ist fast keine Kontrolle hinter

    Du kannst net unten anfangen wenn von oben nichts kommt was druck macht.
    In den meisten Betrieben bist du befähigt wenn der Boss dich hinschickt, sagste nö schickt er dich wohl woanders hin und der nächste steht schon vor der Tür.....

    Unter dem Motto: Die Weiterbildung erfolgt beim Kunden vor Ort.

    Da es wohl in vielen Betrieben so ist ( wenn man sich so mal umhört ) kann mann sich auch dort kaum eine bessere Stelle suchen und Arbeiten/ Geld verdienen müssen wir nun mal alle.
    Solange niemand auch nur mal Kontrollen durchführt passiert da auch nicht viel mehr. Da sollte von Oben mal Druck auf die Fa. gemacht werden, im Straßenverkehr wird ja auch kontroliert ;)

    Mfg Dierk
     
  4. #13 woelkelektro, 24.07.2009
    woelkelektro

    woelkelektro Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.07.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Messung nach VDE 0100

    Ich will ja alle Messungen durchführen und auch protokolieren. Es geht nur darum welche Messungen ganz genau durchgeführt werden müssen!
     
  5. #14 woelkelektro, 24.07.2009
    woelkelektro

    woelkelektro Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.07.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Messung nach VDE 0100

    Ach vergiss es! Wieso bist du hier überhaupt? Ich suche hier Hilfe und du versuchst hier anscheinend nur damit zu protzen wie toll und allwissend du bist! Na vielen Dank!
    Tut mir leid, aber das ist echt zum kotzen...
     
  6. #15 Piktor, 25.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2009
    Piktor

    Piktor Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Messung nach VDE 0100

    Guten Morgen,
    @Wölkelektro: Mit dem Messgerät an sich hast Du schon eine gute Ausstattung für die Messungen durchzuführen. Außer Deine hinterfragten Messungen mußt Du noch die Schleifenwiderstandmessung, (beim TN- Netz auch nach dem FI- Schalter- geht in Verbindung mit dem Profitest DC II von Metrawatt), die Messung des Erdungswiderstandes, Richtigkeit der Phasenlage (vor allem an der Messeinrichtung!!!), Bei Drehsromsteckdosen auch die Drehrichtung, die Niederohmigkeit des Schutzleiters und den Spannungsfall (Meßtechnisch oder Rechnerrisch). Die Werte müssen aber auch ausgewertet werden- und dazu ist eine Menge Erfahrung von Nöten! Ich pers. messe auch den Netzinnenwiderstand- den ich mit dem Schleifenwiderstand vergleiche (Fehler im Schutzleitersystem, schlechte N- Leiterkontakte und dergleichen) sowie die Spannungsverhältnisse und Messe auch explizit den Auslösestrom des FI. Schalters. Aber genauso wichtig ist nach der Installation eine aktive Besichtigung der Anlage (hier sieht man was man vielleicht bei der Installation übersehen hat). Die Kontrolle und Funktionsprüfung aller Komponenten. Mit den Meßfibeln von Gossen hast Du ein gute Grundlage Dich bei autodidaktischem Vorgehen (und Begabung!) in die Thematik einzuarbeiten und eine Übersicht zu gewinnen.
    Ansonsten muß ich Hektik-Elektik recht geben, Du solltest hier zumindest den Rat und hilfe eines ins Installateurverzeichniss eingetragenen Elektromeisters suchen, da auch nur er Dir als Kozessionsträger den EVU- Antrag unterschreiben kann. Außerdem sehen 4 Augen auch immer mehr als 2!:) Auch was die Verantwortung angeht hat Hektik-Elektrik recht: Es wird immer mehr auf Eigenverantwortlichkeit Wert gelegt, da man gesehen hat, daß man durch Kochrezepte nicht alles abdecken Kann! Das ist zwar gut- aber setzt auch eine immer bessere Ausbildung vorraus und vor allem ein anderes Haftungsdenken (Haftungsverantwortlichkeit- der Meister haftet eben nicht mehr für alles)! Alles in allem: Eine Installationsprüfung setzt ein Umfangreiches Wissen, große Erfahrung, hohes Verantwortungspotential und wie ich meine ein elektrisches Denken vorraus.
    @Kaffeeruler: Die meisten Unternehmen kommen schnell an Projekte heran. Die werden von einem erfahrenen Projektingeneur geleitet und abgenommen. Hier trennt sich auch schnell die Spreu von dem Weizen! Und über diesen Weg wird dann auch eine Kontrolle durchgeführt!
    Unqualifizierte Unternehmer ohne entsrechende Werkzeug- und Meßgeräteasstattung verlieren dann auch schnell ihre Zulassung im FES. Alles in allem denke ich, daß die Mehrzahl aller am Markt orientierten Unternehmen, je Langjähriger um so mehr, die Vorschriften und DIN- Normen respektieren und befolgen. Ansonsten sind diese meiner Meinung nach nicht Überlebensfähig.
     
  7. #16 Kaffeeruler, 25.07.2009
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.265
    Zustimmungen:
    82
    AW: Messung nach VDE 0100

    Projekte, Ing.. von denen redet hier doch niemand. Da steht ja schon im Vertrag drin VDE usw. und es ist ja jemand da der aufpasst..
    Die kleinen Firmen die nur kleine Projekte machen und Kundendienst bei Leuten wie du und Ich die keinen schimmer haben. Da siehste dann kaum eine Fa. die das Gerät auspackt nach gemachter arbeit.
    Schau doch einfach mal in die Fahrzeuge wer ein Gerät dabei hat od höre dich mal um wie viele Geräte es in den Firmen gibt und dann frage noch wer darauf geschult wurde. Oder laufe einmal durch die Nachbarschaft und frage die Hauseigentümer wer denn alles ein Messprotokoll erhalten hat bzw es gemacht wurde ;)
    Oder fragen wir doch mal hier wer wann das letzte mal seine Arbeit geprüft hat ohne das ein Ing od Bauleiter bzw der Chef/ deine Fa. es forderte


    Mfg Dierk
     
  8. #17 kabelaffe, 25.07.2009
    kabelaffe

    kabelaffe Strippenstrolch

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    AW: Messung nach VDE 0100

    Hi,
    Finger heb!
    Ich mess jede meiner Inst. mit meinem privatem Installationsprüfgerät durch!
    Mein Chefe meint zwar sowas brauchen wir nicht, aber...
     
  9. Piktor

    Piktor Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Messung nach VDE 0100

    Guten Abend Kaffeeruler,

    Ich selbst messe jede meiner Installationen durch. Ich war fast 20 Jahre selbstständig- jedes Fahrzeug war mit einem Messgerät ausgerüstet und jeder Mitarbeiter hatte die Anweisung seine Installationen durchzumessen. Wir haben einige Projekte für die Rheinelektra durchgeführt- diese misst jede Ihrer Installationen durch. Wir haben weiterhin zahlreiche Wiederholungsprüfungen für Gemeinden durchgeführt. Ich kenne einige Kollegen, die auch Ihre Installationen schon vor über 15 Jahren kontinuierlich gemessen haben. Jetzt arbeite ich in der Indusdrie- bei uns wird jede Installation und auch jede kleine Nachinstallationen gemessen. Wir legen großen Wert auf Wiederholungsprüfungen nach VDE 0105, VDE 0165 und VDE 702 sowie jetzt auch VDE 0113. Zwei Kollegen messen auch privat jede Ihrer Installationen nach. Einer sogar mit eigenem Messgerät! Meine Wahrnehmung erfasst eine immer zunehmende Sensibilisierung in diesen Bereichen- sowohl im Handwerk als auch in der Indusdrie. Auch hier im Forum sind sowohl Inbetriebnahmemessungen als auch Wiederholungsprüfungen immer mehr Gegenstand von Disskusionen. Ich denke, daß das Verantwortungsbewußtsein bei Elektrofachkräften immer höher wird- aber auch das der Kunden. Immer mehr Kunden fragen nach dem E- Check. Ja- bitte frage mal nach- mach vielleicht mal ein neues Thema auf, aber schau,daß Du Dich da mal nicht blamierst. Ich glaube, heutzutage geht unverantwortliches Handeln, gepaart mit hoher Portion Gewissenlosigkeit, Gedankenlosigkeit und hohem Ignoranzverhalten auch in den kleinsten 2-Mannbetrieben nicht mehr durch.
    Gruß Harald
     
  10. #19 Kaffeeruler, 25.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2009
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.265
    Zustimmungen:
    82
    AW: Messung nach VDE 0100

    Warum Blamieren ?

    Wenn es so wäre das 100% behaupten das sie jede Inst Messen und alle die Messgeräte haben wäre es keine Blamage, sondern ein Irrtum meinerseits den ich mit Freude anehmen werde wie auch wohl jeder andere hier. Allerdings zeigen viele Themen/ Postings in allen Foren das es nicht so ist.

    In meiner Lehr Fa. war es net so, obwohl schon gut ausgestattet gab es keine 15 Geräte so das nicht jeder eines haben konnte
    In meiner 2ten Fa, für die ich kurzfristig über Verleihfa. war gab es wohl keines ? für rund 60 Mann
    In meiner jetzigen gab es auch keines, aber da ich mich weigerte irgend etwas zu unterschreiben und mein ex- Meister so keinen dummen finden konnte gab es dann doch welche
    Ich bin nun auch 22 Jahre als Eli on Tour und kenne gute u schlechte Fa in sachen Ausstattung und verhalten in sachen Messungen.

    Da ich nun der " kunde " bin und nun andere in unserer Anlage arbeiten seh ich ja direkt vor Ort was sie machen od auch net, Messen machen sie selten freiwillig und ohne Protokoll gibt´s keine Unterschrift


    Aber ich habe mal ne Umfrage eingestellt, http://www.elektrikforen.de/sonstiges/8042-vde-messungen-ger-te.html
    ich hoffe dann mal auf rege beteiligung ;)

    Mfg Dierk
     
  11. Piktor

    Piktor Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Messung nach VDE 0100

    Guten Morgen Dierk,
    danke für Deine Erläuterung. Aber das zeigt doch, daß immer mehr Verantwortliche Fachkräfte unterwegs sind. Ausnahmen und schwarze Schafe gab es immer und wird es immer geben. Aber ich denke, daß- wie auch bei Dir- immer mehr Handwerker hier Tonangebend sind. Und wie bei Dir jetzt: Immer mehr Kunden achten darauf, lassen sich die Abnahmemessungen erklären und verstehen meiner Meinung auch die Gefahren bei auslassen der Prüfung. Und mal unter uns: Ich finde es Unternehmerische "Dummheit ersten Grades", wenn Firmen nur die Kostenseite des Messens sehen. Zum einen verbessert es mein Bild beim Kunden, und noch viel mehr meine Auftragslage. Ich kann Dir gar nicht sagen, wie oft ich bei Nachinstallationen von nur ein paar Steckdosen Mängel (und zwar echte- nicht an den Haaren herbeigezogene) festgestellt habe, oder mit einer Überprüfung der Gesamtanlage beauftragt wurde, und so zusätzliche Aufträge und zusätzliche Kunden!!! bekam.:) Und ein Monteur der bei einem Topkunden von mir aus Faulheit meine Anweisungen bei Stundenlohnarbeiten nicht befolgte, kostete mich den Kunden (Stadtverband. ca. 700.000,00 DM jahrlich). Und dabei weis ich noch nicht mal wieviele Kunden er mich noch kostete!
    Gruß Harald
     
Thema:

Messung nach VDE 0100

Die Seite wird geladen...

Messung nach VDE 0100 - Ähnliche Themen

  1. Grenzwerte für cat6 STP Datenmessung nach EN50173-1

    Grenzwerte für cat6 STP Datenmessung nach EN50173-1: Hallo zusammen! Ich bin dringend auf der Suche nach den Grenzwerten für Cat6 Datenmessungen nach EN50173-1. Entweder gebe ich bei meiner Suche...
  2. Welche Messungen nach Zählerwechsel ?

    Welche Messungen nach Zählerwechsel ?: Hallo, bei mir soll der Drehstromzähler gewechselt werden. Nun frage ich mich, ob da irgendwelche Messungen (ausser Zähleranlauf) gemacht...
  3. Messungen nach VDE 0100 Teil 610 ausführen und Bewerten

    Messungen nach VDE 0100 Teil 610 ausführen und Bewerten: Hallo, ich habe hier mal eine alte Datei aus der Meister schule hochgeladen. Beschreibt die notwendigen Messungen, Ablauf und Auswertung nach...
  4. Stromessung an Autobatterie?

    Stromessung an Autobatterie?: ich will die Stromstärke an meiner Autobatterie messen, am Minuspol. Also im Nichtlaufenden Betrieb! Auto aus! Zündung aus! Habe das in Reihe mit...
  5. Danfoss PTC Wiederstandsmessung

    Danfoss PTC Wiederstandsmessung: Hallo Forum, weiß nicht ob es ein verwandtes Thema schon gibt, leider klappt bei mir die Suchfunktion nicht (Such Fenster schließt sich nach dem...