1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Messung von Gleichspannung

Diskutiere Messung von Gleichspannung im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo! Erstmal ein paar Worte zu mir: Ich lerne derzeit Fachinformatiker für Systemintegration und habe unter anderem das Fach Elektrotechnik an...

  1. #1 blackoperator, 17.10.2008
    blackoperator

    blackoperator Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Erstmal ein paar Worte zu mir: Ich lerne derzeit Fachinformatiker für Systemintegration und habe unter anderem das Fach Elektrotechnik an meinem Berufskolleg. Habe Abitur gemacht dieses Jahr, allerdings seit der 9. Klasse kein Physik mehr - daher liegt mir die Sache bislang mal so ganz und gar nicht. Haben in der letzten Unterrichtsstunde einen Versuch gemacht: Und zwar haben wir eine Gleichspannungsmessung durchgeführt. Quasi ein Messgerät in den Stromkreis eingebunden und das wars. Verbraucher waren sonst keine dazwischen. Ziel war es, zu messen, was das Netzteil angibt und was tatsächlich im Kreis sich befindet. Hatten ein analoges (BJ '83 in der UDSSR - Krasses Alter!) und ein digitales. Hier mal 2 Ergebnisse: Unetz = 2V; Uanalog = 1,8; Udigital = 1,77 | Unetz = 8; Uanalog = 7,5; Udigital = 7,79. Interessante geschichte das dort solche Unterschiede zu finden sind. DAs Analoge ME soll laut Gerät ne abweichung von 1,5 % haben. Im Protokoll soll man den Fokus auf die Messfehler legen, wieso und weshalb dort welche sind und auf das letzte Drittel der Messskala des analogen Messgerätes. Kann mir dort jemand vielleicht ein bisschen helfen? Steh echt ziemlich am schlauch.
    VG Chris00r
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 exelero, 17.10.2008
    exelero

    exelero Strippenstrolch

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    AW: Messung von Gleichspannung

    hi
    zuerst einmal willkommen bei :elektrikf

    wahrscheinlich meinst du den messfehler zwischen dem digital gemessenen wert und dem analog gemessenen wert.
    beide werte sind nicht 100% richtig!!!
    jedes messgerät ist unterschiedlich genau - allerdings zeigt kein gerät den tatsächlichen wert an
    (durch bauteiltoleranzen usw. - ist ja auch nicht so schlimm denn zum glück haben alle elektonikbauteile toleranzen)
    der messfehler bei analogen messgeräten ist hauptsächlich von dir (ablesefehler (parallaxenfehler)),
    der genauigkeitsklasse des messgerätes und des messbereichsendwertes der skala abhängig.

    den momentanen (relativen) messfehler (ohne systematische fehler also fehler von dir) errechnet man wie folgt:

    F (absoluter fehler) = k (genauigkeitsklasse) * E (messberiechsendwert) / 100

    dann:

    f (relativer fehler) = F * 100% / M (messwert)

    beispiel mit anderen werten(aus deinen wurd ich nicht schlau ;)) :

    M=20V E=100V k=1,5%

    F= k * E / 100
    F= 1,5 * 100V / 100
    F= 1,5V

    f= F*100%/M
    f= 1,5V*100% / 20
    f= 7,5%

    momentan hat man also eine abweichung von 7,5%. wenn man 20V gemessen hat sind es wirklich zwischen 18,5V und 21,5V

    fakt ist: ein analoges messgerät ist nicht unbedingt schlechter als ein digitales. es kann sogar "besser" messen als ein digitales!!! digitale messgeräte sind nur meiner ansicht nach besser weil einige autorange besitzen und man einfach nur raufgucken muss und man hat den wert. zum thema ablesefehler

    und die genauigkeitsklasse eines analogen messgerätes wurde ja auch nur anhand einer vergleichsmessung mit einem anderen messgerät festgelegt. dieses misst aber auch nicht genau!

    ich hoffe ich konnte dir ein bisschen vom schlauch helfen ;)
     
  4. #3 blackoperator, 19.10.2008
    blackoperator

    blackoperator Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Messung von Gleichspannung

    Hi,

    vielen Dank für deinen Beitrag. Habe glaube den Schlauch mit einem Fuß verlassen *gg*. Aber eine Gegenfrage habe ich noch: Die Genauigkeitsklasse, ist das die Abweichung, die auf dem Gerät steht? Auf dem Udssr-Messgerät stand eine Abweichung (Tolleranz?) von 1,5 %.

    VG

    Blackoperator
     
  5. #4 exelero, 19.10.2008
    exelero

    exelero Strippenstrolch

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    AW: Messung von Gleichspannung

    ich kenn mich zwar nicht mit den udssr geräten aus - aber ich denke das wird es sein
     
  6. #5 kalledom, 19.10.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Messung von Gleichspannung

    Das ist eine gute Frage .....
    Jedes Meßwerk hat eine Genauigkeitsklasse / Güteklasse, häufig 2,5%, bei besseren Meßwerken 1...1,5%.
    Ein Meßwerk kann seine Güteklasse wohl kaum verändern.
    Was ist aber mit den restlichen Bauteilen, den vielen Widerständen, die Toleranzen haben und durch Alterung ihren Wert verändern können ?
    Ist das bei der Genauigkeitsangabe von vorne herein berücksichtigt worden ?
    Wenn sich nichts verändern würde, müßten (super-teure) Meßgeräte nicht regelmäßig zum Kalibrieren / Eichen gebracht werden.
    Was sagen also die 1,5% wirklich aus ?
     
  7. #6 Günther, 20.10.2008
    Günther

    Günther Spannungstauglich

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    7
    AW: Messung von Gleichspannung

    Zur Genauigkeitsklasse: 3% bedeutet 3% vom Skalenendwert. Bei 100V Messbereich also +/- 3 Volt. Diese +/- 3 V hast du auch bei jedem anderen Zeigerausschlag.

    Beispiel: Du liest 30 V ab. Dann kann dein tatsächlicher Wert liegen zwischen 27 und 33 Volt. Dein tatsächlicher Fehler ist jetzt +/- 10%!

    Daher die Regel: Immer im letzten Skalendrittel messen.
     
Thema:

Messung von Gleichspannung

Die Seite wird geladen...

Messung von Gleichspannung - Ähnliche Themen

  1. Messung der Ableitfähigkeit von Fußböden

    Messung der Ableitfähigkeit von Fußböden: Hallo liebes Forum :) Wir haben von einen Kunden den Auftrag bekommen in einen Krankenhaus die Ableitfähigkeit eines Fußboden zu messen. Es ist...
  2. Durchprüfen von Geräten! Isolationsmessung! Könnt Ihr mir ein wenig darüber sagen!

    Durchprüfen von Geräten! Isolationsmessung! Könnt Ihr mir ein wenig darüber sagen!: Hallo 1. An was für Geräte darf man nur eine Isolationsmessung durchführen? 2. Es wird eine Hochspannung verwendet, aber warum ist diese nicht...
  3. Messung von 24 Spannungen gleichzeitig

    Messung von 24 Spannungen gleichzeitig: Hallo liebe Elektroniker, ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, 24 Spannungen gleichzeitig zu überwachen. Habe folgende Anforderungen: -...
  4. VDE 0100 - Messung von verbauten Steckdosen,...

    VDE 0100 - Messung von verbauten Steckdosen,...: Hallo, habe mal ne Frage. Wenn ich die Prüfung elektrischer Anlagen nach VDE 0100 durchführe, habe ich immer wieder gerade bei...
  5. Messung von Kriechströmen

    Messung von Kriechströmen: Hi Folks, habe folgendes Problem bzw. Fragen: Eine Platine mit vier LED's, Widerständen, Kondensatoren und Transistoren (Speisung 9V...