1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mini-Wasserkocher

Diskutiere Mini-Wasserkocher im Sonstiges Forum im Bereich OFF TOPIC; Hi Leute, Ich würde mir gern einen Mini-Wasserkocher selber bauen, zu experimentier zwecken. Und zwar möchte ich eine bestimmte menge Wasser in...

  1. #1 wirklich, 05.04.2014
    wirklich

    wirklich Strippenstrolch

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,
    Ich würde mir gern einen Mini-Wasserkocher selber bauen, zu experimentier zwecken.
    Und zwar möchte ich eine bestimmte menge Wasser in einer bestimmten Zeit verdampfen lassen. Nur weis ich nicht, ob ich einfach ein Stück Draht nehmen kann, es erhitzen und dann ab ins Wasser.
    Mir stellen sich folgende Fragen.
    1. Gibt es keinen Kurzschluss am Netzgerät.
    2. Aus was sollte das Gefäß mit dem Wasser am besten bestehen.
    3. Welches Draht ist da am besten? (Widerstands-/Konstantandraht?)
    4. Was muss ich noch beachten?

    Gruß wirklich
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elektro, 05.04.2014
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
    AW: Mini-Wasserkocher

    Wasser und Strom zusammen ist gefährlich. Ich würde es nicht selber bauen. Die Geräte Kosten noch nicht die Welt.
     
  4. #3 wirklich, 05.04.2014
    wirklich

    wirklich Strippenstrolch

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mini-Wasserkocher

    Ich hab einen Wasserkocher zu Hause. Ich kann mir auch mehrere kaufen, aber das Ding ist, dass ich paar experiemente vorhabe und mit einem großen Wasserkocher ist es mir zu gefährlig.
    Deshlab wollte ich mir einen kleinen Bauen. In der größe eines Ei´s. Ich weis das Strom und Wasser sich garnicht vertragen. Wie läuft es den mit den großen Wasserkocher ab? Wird da die Heizspule mit irgendwas ummantelt oder das Gehäuse mit einem Material ausgestattet, dass keinen Strom leitet?
     
  5. #4 Strippe-HH, 05.04.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.328
    Zustimmungen:
    46
    AW: Mini-Wasserkocher

    Ich mache ja auch gerne Experimente aber nicht zusammen mit Strom und Wasser, denn das verträgt sich nicht.
    Hast du schon mal die Idee mit einen Eierkocher gehabt ?
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.859
    Zustimmungen:
    86
    AW: Mini-Wasserkocher

    Er sprach doch von einem Netzgerät. Warum sollte er z.B nicht ein 12 oder 24V Netzteil nehmen und damit basteln. Theoretisch kann man auch eine 50W 12V Halogenlampe ins Wasser tauchen und dann den Strom einschalten, da passiert nichts es sei denn, man schaltet erst ein und taucht die heiße Lampe ein.
     
  7. #6 Strippe-HH, 05.04.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.328
    Zustimmungen:
    46
    AW: Mini-Wasserkocher

    Es gibt doch 12 Volt- Wasserkocher und auch Kaffeemaschinen. Trucker und Camper haben so was da braucht man nix selbst zu basteln
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.859
    Zustimmungen:
    86
    AW: Mini-Wasserkocher

    Aber wenn es doch ums Basteln geht, will man doch nichts fertiges.
     
  9. #8 Strippe-HH, 06.04.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.328
    Zustimmungen:
    46
    AW: Mini-Wasserkocher

    Basteln kann man Vogelnistkästen aber keine Wasserkocher:)
     
  10. #9 wirklich, 06.04.2014
    wirklich

    wirklich Strippenstrolch

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mini-Wasserkocher

    Jetzt habe ich fast nur Beiträge gelesen, in der gepredigt wird, dass es zu gefährlich ist :-P.
    Kann mir einer bitte sagen, was ich zu bachten habe und welches material ich am besten verwenden sollte.
    Es wird nur mit einem Netzgerät betrieben.
    Ich experimentiere nicht mit Millionen Amper Strömen :-).
    Und wie ich schon sagte Wasserkocher kann ich überall kaufen, bin auch dazu in der Lage (falls einer meint, dass mir das geld dazu fehlt :-P).
    Der Wasserkocher soll so groß wie ein Hühner Ei werden, eventuell noch kleiner! Und sowas kann man nirgends kaufen :-(.
    Deshalb das selber Bauen.
    Würde mich sehr freuen, wenn einer mir sagen könnte was ich beachten sollte. Am besten jemanden, der sowas ähnliches schon mal selbst gebaut hat.
    Danke :-)
     
  11. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.917
    Zustimmungen:
    48
    AW: Mini-Wasserkocher

    Ein Hühnerei hat ein Volumen von etwa V = 70 cm³. V ist das Formelzeichen für Volumen.
    Nehmen wir an, daß das eingefüllte Wasser etwa Raumtemperatur hat.

    Dann ergibt sich aus den Werten: Temperaturdifferenz ( Temperatur des kochenden Wassers) minus ( Temperatur des zufliessenden)
    Wassers das Verhältnis:

    Bei V = 70 cm³ und delta T von z.B. 20 -80 Grad gleich 70 ccm mal 60 grad = 0,420Wh

    Gruß Gert
     
Thema:

Mini-Wasserkocher