1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mobile Stromversorgung

Diskutiere mobile Stromversorgung im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hi Ich habe ein Problem mit mobiler Stromzufuhr. Da ich auf div. Fahrten mit dem Motorrad auch Medikamente mitführen muss, brauchen diese...

  1. eleels

    eleels Strippenzieher

    Dabei seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ich habe ein Problem mit mobiler Stromzufuhr. Da ich auf div. Fahrten mit dem Motorrad auch Medikamente mitführen muss, brauchen diese Kühlung. Ich habe dazu eine kleine Ezetil Kühltasche (Ezetil Soft Cooler E 10S 12VDC 2,4 A 29W), mit Netzteil und einen Ezetil Batteriewächter(Nennspannung 12 V, Abschaltspannung 11,2 V, Einschaltspannung 12 V, Max. Strombelastbarkeit 10 A) die an einer Motorradbatterie 12v/10Ah (Yuasa YT12B-BS) hängen. Prompt ist es mir letzten Sommer passiert, dass ich nach einem etwas längerem Aufenthalt das Motorrad nicht mehr starten konnte, da die Abschaltung des Wächters offenbar nicht auf die zum starten nötige Spannung ausgelegt ist. Da ich kein Elektrotechniker bin, bin ich Ratlos. Das mitführen einer großen eigenen Batterie ist keine besonders attraktive Alternative, aber möglicherweise unumgänglich. Gibt es eine Lösung, die mir trotz eingeschalteter Kühlbox eine problemlose Weiterfahrt garantiert. Gäbe es Lösungen mit z.b einem kleinen Solarmodul etc - Das Bike muss mit der Kühlbox keine 24 Stunden stehen - aber ein paar Stunden sollten schon möglich sein ... Oder, wenn mit ZUsatzbatterie, dann stellen sich weitere Fragen: Wenn ich jetzt eine neue Batterie (z.b.. dieselbe mit 10ah oder eine stärkere mit 13ah oder 14ah) in's Bike baue und die jetzt vorhandene 10ah Batterie als externe Batterie für die Verbraucher verwende. Was muß ich GENAU dazwischen basteln, damit die Bordbatterie bei Überschuss zwar die Externe lädt, selbst von dieser aber nicht angezapft wird und auch sonst nix verbrutzelt oder mehr Energie verbraucht wird als die ganze chose bringt ? Noch mal die Daten Zusammengefasst: Lichtmaschine: Lichtmaschinen-Nennleistung 24 A bei 2.000 U/min' 26 A bei 4.000 U/min. ... derzeitige Batterie: Batterietyp Geschlossen Batterie-Nennleistung 12V-10Ah (Yuasa YT12B-BS) Externe Verbraucher: 1. Iphone 2. Kühlbox: Ezetil Soft Cooler E 10S (12VDC 2,4 A 29W) (mit Ezetil Batteriewächter - Nennspannung 12 V, Abschaltspannung 11,2 V, Einschaltspannung 12 V, Max. Strombelastbarkeit 10 A) Beste Grüße eleels
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: mobile Stromversorgung

    Kühlbox an einer Motoradbatterie ist Unsinn. Wenn deine Kühlbox 10A braucht, wäre deine Batterie theoretisch in einer Stunde vollständig leer, praktisch schon viel eher, weil die max. Kapazität nur bei kleineren Entladeströmen zur Verfügung steht. Wenn du aber auch noch Starten willst, kannst du eine Moteradbatterie max. 10- 20% entladen (Die sind ja eh schon knapp bemessen) Das wären dann 6-12 min. Kühlboxbetrieb. Solarzelle vergiss ebenfalls 10A bei 12 V sind 120W Da ja nicht immer Mittag ist und auch mal ein paar Wolken am Himmel sind, brauchst du da an Solarzellen mindestens die doppelte besser die 4-fache Leistung. Das wären dann 2-4 m².
    Also entweder du holst dir das kleinstmögliche Notstromaggregat. Oder du machst es wie Ich früher beim Camping. Ich hab immer die großen stabilen 1,5l Cola Fanta oder Bonaqua Flaschen in den Gefrierschrank gepackt und wenn sie durchgefroren waren als Kühlakku benutzt. Ich hatte eine größere Box, da lagen 2-3 dieser Flaschen unten drin und das andere Zeug oben drauf. Wenn ich Freitag losfuhr, war in der Regel Sonntag noch Eis in den Flaschen.
    Alternativ gibt es auch Kühlboxen mit Gas. Die ich kenne sind aber fürs Motorad zu groß.
     
  4. eleels

    eleels Strippenzieher

    Dabei seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: mobile Stromversorgung

    Es geht nicht darum, die Kühlbox solo die ganze Zeit zu betreiben, sondern darum, auch mit Kühlelementen sie während der Fahrt zu betreiben und während Pausen SO LANGE WIE MÖGLICH zu betreiben und die Stromzufuhr abschaltet, NOCH BEVOR die Energie so gering ist, dass sie zum starten nicht mehr reicht.

    Beste Grüße
    Eleels
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: mobile Stromversorgung

    Das hab ich schon verstanden, nur das das wohl kaum viel bringt, wenn sie 6-10 min weiterläuft und mehr ist bei einer Motoradbatterie nun mal nicht drin. Selbst bei einem Auto ist nach 2-4 Stunden die Batterie leer.
     
  6. eleels

    eleels Strippenzieher

    Dabei seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: mobile Stromversorgung

    Das deckt sich nicht mit meiner Erfahrung.
    Bisher waren Pausen von ca. einer Stunde kein Problem...
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: mobile Stromversorgung

    Ich hab oben die 2,4A überlesen, und bin von 10A ausgegangen. Damit hast du nach einer Stunde die Batterie zu 25% leer. Das ist die Grenze. trifft aber nur zu, wenn die Batterie vorher randvoll war, und noch nicht zu alt ist. Ein Solarpaneel, das da etwas nützt, wäre aber trotzdem 0,5-1m² groß. Da ist es besser, du holst dir noch einen 2. Akku, der beim Fahren per Relais parallel geschalten wird und im Stand getrennt, um die Box zu versorgen. Bei einem 12AH wird es dann ca. 4h reichen. und wenn nicht, geht das Moped wenigstens noch an.
     
  8. eleels

    eleels Strippenzieher

    Dabei seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: mobile Stromversorgung

    Soweit ich's verstanden habe: 2. Akku besorgen (am besten 14aH) Die beiden Batterien parallell schalten (also minus zu minus, plus zu plus :-) ) - Ist's eigentlich besser, die Stärkere als Starterbatterie zu verwenden, oder als Verbraucherbatterie ? - Zwischen die Parallelschaltung kommt ein Relais (Was für eines ? Trennrelais ?, Mosfet ?, Trenndiode?, ganz was anderes ? - wie Dimensioniert? - woher ? :-) ) Außerdem kommt zwischen die Parallelschaltung ein Trennschalter, um die Stromkreise bei abgeschaltenem Motor zu trennen (wo kommt der hin :-) ) .... ein etwaiges zusätzliches Solarpaneel, als Gimmick, würde dann die Verbraucherbatterie zusätzlich versorgen ...
    Hab ich's soweit gerafft ?
    Beste Grüße
    eleels
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: mobile Stromversorgung

    Wenn du bisher mit dem Starten kein Problem hattest, kannst du auch weiter mit der Schwachen starten.
    Ein normales KFZ Relais trennt den + beider Batterieen. Die Spule des Relais kommt einmal an Masse und der andere Pol entweder an den vom Zündschloss geschaltenen + oder falls es das beim Motorrad gibt einen +, der erst bei laufendem Motor zugeschaltet wird.
     
Thema:

mobile Stromversorgung

Die Seite wird geladen...

mobile Stromversorgung - Ähnliche Themen

  1. Mobile Stromversorgung für Kaffeemühle / Batterie und Wechselrichter

    Mobile Stromversorgung für Kaffeemühle / Batterie und Wechselrichter: Hallo, ich hoffe, ich habe für meinen ersten Post direkt das richtige Unterforum getroffen. Wenn nicht bitte verschieben. für die im Titel...
  2. mobile Solaranlage / Inselanlage

    mobile Solaranlage / Inselanlage: Hallo zusammen, gibt es Schaltpläne & Preiskalkulationen (und falls ja wo?) zu einer Eigenbau Solar- Inselanlage oder alternativen mobilen...
  3. Mobiles Eis-bike (akkubetrieben)

    Mobiles Eis-bike (akkubetrieben): Hi, mit dem Sharehouse in Berlin wollen wir ein Eisbike planen, welches mit Akkus betrieben werden soll. Welche Dimension sollte dieser Akku...
  4. Autobatterie als mobiler Laptopakku

    Autobatterie als mobiler Laptopakku: Hallo, erstmal vorab: ich habe nur ein paar Elektrotechnik Vorlesungen gehabt und nur wenig Ahnung. Ich hätte gerne eine günstige und starke...
  5. Mobile Unterverteilung in Werkstatt?

    Mobile Unterverteilung in Werkstatt?: Hallo, ich möchte in einer ca. 30 qm großen Werkstatt Maschinen aufstellen, die sowohl mit 220 V, als auch mit 380 V betrieben werden. Hierfür...