1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Murks im Stromnetz - Kabelbrand und Sicherung raus?!

Diskutiere Murks im Stromnetz - Kabelbrand und Sicherung raus?! im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Murks im Stromnetz - Kabelbrand und Sicherung raus?! @kaffeeruler: hi ^^ heute war der vermieter da - das ganze system wurde anno 1968...

  1. McVolt

    McVolt Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Murks im Stromnetz - Kabelbrand und Sicherung raus?!

    @kaffeeruler: hi ^^
    heute war der vermieter da - das ganze system wurde anno 1968 gemacht, nicht "ganz" Din-gerecht (Kabel verlaufen z.B. nicht immer im rechten Winkel) installiert und der Witz ist wirklich: die Wohnung hat 5 Sicherungen - 3 für den Ofen, 1 für die linke Wohnungshälfte und 2 für die Rechte ^^

    Bzgl. des/der Fotos: irgendwie bekomme ich das nicht so ganz hin :( Man erkennt nicht viel ...
    Du musst dir den Verteilerstecker so vorstellen: 1 Nullleiter und 1 Zustrom kommen an und teilen sich dann (ca. 5 Kabel pro Klemme) in die Steckdosen und Lichtschalter (verwendet wurden 1,5er Kabel). Die Sicherung liegt bei 16A.
    Er meinte, dass das so passt?! Und dass das damals nach VDE passiert wäre (kam die nicht erst `74?).

    Egal, ich hab mir das Stromnetz erklären lassen (werde Deine Infoseiten aber trotzdem noch studieren, hab voll Blut geleckt ^^) und sitz nicht mehr im Dunkeln (soll den Deckel aber noch drunten lassen und beobachten ^^)

    Vielen Dank für die Hilfe und bis zur nächsten Frage ^^
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.226
    Zustimmungen:
    57
    AW: Murks im Stromnetz - Kabelbrand und Sicherung raus?!


    Hmm... kommt darauf welches Jahrhundert du meinst. Mal ein Lesetipp

    Geschichte des VDE
     
  4. #13 Jörg67, 07.09.2009
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Murks im Stromnetz - Kabelbrand und Sicherung raus?!


    Das ist ja schon scharf. Er weiß genau daß diese Klemme und die Zuleitung überlastet werden und jetzt sollst Du aufpassen ob's wieder schmurgelt :D

    Vermutlich ist er da etwas stur weil "das haben wir immer so gemacht und das ist noch immer gutgegangen". Damals.

    Er müßte vernunftshalber ein paar zusätzliche Leitungen legen.
    Da er die doch offenbar eh einfach auf die Wand genagelt hat, wäre es ja kein riesen Akt noch zwei danebenzulegen...

    Ich vermute übrigens daß die Klemme sich gelockert hatte... 6 Leiter in eine Klemme gequetscht ist nicht so der Hit. Das Kupfer ist zwar recht hart, gibt aber doch mit der Zeit etwas nach. Wurde diese Klemme nicht von vornherein brachial angezogen, lockert sich das... der Übergangswiderstand steigt.. Klemme wird heiß... kannst Du dir ein Ei drauf backen bevor die Sicherung auslöst. Verstehste? ;)

    Mit sowas kann man sich die Hütte abfackeln, habe ich wenig Verständnis für.
     
  5. #14 Kaffeeruler, 07.09.2009
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    8.911
    Zustimmungen:
    60
    AW: Murks im Stromnetz - Kabelbrand und Sicherung raus?!

    Es wäre wenigstens an der Zeit eine Messung zu machen ob denn alles soweit ok ist. Das die Inst schon längst überfällig ist steht wo anders.

    Mfg Dierk
     
  6. #15 Jörg67, 07.09.2009
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Murks im Stromnetz - Kabelbrand und Sicherung raus?!

    Wird mit diesem Vermieter wohl schwierig.

    Er könnte ihm ja nen deal vorschlagen: wir lassen die Anlage checken und wenn die ok ist zahl ich das, wenn sie nicht ok ist zahlst du und bringst das in Ordnung.

    Kann man ja versuchen. Aber ich glaube der weiß schon wer dann zahlt.
     
  7. McVolt

    McVolt Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Murks im Stromnetz - Kabelbrand und Sicherung raus?!

    Das Prob. ist, dass er Elektriker IST ^^

    @Joerg: nicht auf die Wand, aber das sind Unterputzkabel (die Flachen) - Problem ist dann, dass man die ganzen Wände aufreissen müsste. Und der Sicherungskasten ist auch nicht größer als ein Schuhkarton ... man müsste das ganze System auswechseln, und der Vermieter ist zwar nett - aber auch ein ländlicher Vermieter: sobald es ums zahlen geht, steigt er aus :(

    Hab schon gefragt, aber rechtlich scheine ich nichts in der Hand zu haben, um eine Messung durchführen zu lassen :( Ganz nach dem Motto: er muss erst jemanden umbringen, damit wir was machen können - nur weil er es ankündigt, können wir noch nichts machen! Sprich: ich werde alles von Wert in meine Wohnung tun und Feuermelder anbringen!
     
  8. #17 Jörg67, 08.09.2009
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Murks im Stromnetz - Kabelbrand und Sicherung raus?!

    Solche Situationen kenne ich, da kommt man nicht weiter, wenn der Vermieter sich komplett stur stellt.

    Da bleibt nur übrig, Elektriker holen, gucken lassen, selber zahlen, dem Kerl das Ergebnis vor die Nase halten - wird aber vermutlich auch nichts ändern.

    Dann haltet die Sache im Auge und paßt auf daß ihr diesen Steckdosenkreis nicht überbelastet. Die Zuleitung verträgt theoretisch (!!!) rund 3.500 Watt - kann im vorliegenden Fall aber auch viel weniger sein, wenn da noch mehr im Argen ist, das kann niemand abschätzen ohne alles gesehen zu haben.

    Also übertreibt es nicht, haltet im Auge was ihr da zusammengerechnet so in Betrieb nehmt und setzt die Schmerzgrenze bloß nicht so hoch.

    Ist der Sicherungskasten in der Wohnung? Ist die Miete niedrig? Was, wenn ihr vorschlagt auf eigene Kosten 2 zusätzliche Leitungen auf Putz legen zu lassen, die ihr bei Auszug selbstverständlich wieder entfernt? :p
     
  9. McVolt

    McVolt Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Murks im Stromnetz - Kabelbrand und Sicherung raus?!

    Guten morgen erstmal ^^

    @Joerg: ja, der Sicherungskasten ist in der Wohnung und ich glaube nicht, dass das gehen wird :( Der Kasten ist wirklich ziemlich klein (ich schätze den 20x30 - in der mitte ist der Schlitz, wo die Sicherungshebel rausschaun, und da sind genau 5 Sicherungen und der FI - mehr passt da nicht rein!) und es sind schon 3 für den Ofen, eine für Links und eine für Rechts.

    Ich denke, dass es tatsächlich ca. `68 gebaut wurde, seit dem nichts mehr gemacht wurde und die Kabel einfach zu locker wurden. Nichts desto trotz ist es bestimmt nicht Standard, dass der Elektriker, wenn ein Kabel in der Vereilerbox zu kurz wird, da 10 Min. "rumfriemelt" und dann den Stummle mit einer Lüsterklemme und einem weitern Stückchen Kabel verlängert ^^

    Aber was soll ich sagen, ca. 400 € für 95m³, warm, und mit S-Bahnanschluss sind echt gut und wir fühlen uns ansich echt wohl (aber nur noch bedingt sicher ^^). Und die Tatsache, dass der Vermieter meinte:" Na ja, wir beobachten das jetzt, und wenn nochma was ist, dann werden wir handeln müssen" macht auch nur bedingt Mut ^^ Vor allem wird er dann die Mieten anziehen. Es ist ein Teufelskreis!
     
  10. #19 Jörg67, 08.09.2009
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Murks im Stromnetz - Kabelbrand und Sicherung raus?!

    :eek:

    Nein das ist nicht Standard, das ist eine Murkslösung damit die jungen Leuts wieder Strom haben.

    Da hängt also so ein Kleinstverteiler ohne Deckel. Ich mach dir jetzt noch einen ganz pragmatischen Vorschlag, dann fällt mir nichts mehr ein :D

    Die Miete ist doch echt der Knaller. Da würde ich an eurer Stelle eine kleine Erweiterung aus der eigenen Tasche zahlen und gut ist.

    Voraussetzung für die Idee ist daß die Zuleitung zu diesem Verteiler ausreichend ist, das hat der zu beauftragende Elektriker ja schnell raus.
    Versuch dich mit dem Vermieter zu einigen, ihr braucht für eure Geräte noch zwei extra abgesicherte Steckdosen, er braucht nichts zahlen und es wird so gemacht daß es bei Auszug keine Schäden hinterläßt.

    Noch so einen Miniverteiler neben den anderen. Macht zwei Bohrlöcher.
    Die beiden Kabel in Kabelkanal, minimalinvasiv montiert, zwei Aufputzsteckdosen.

    Das hat man bei Auszug schnell abmontiert und die kleinen Bohrlöcher kann man sauber zuspachteln.
    Ein mir bekannter Elektriker befestigt die Kanäle in solchen Fällen sogar mit Heißkleber damit es da gar keine Löcher gibt. Man soll es nicht glauben, das hält sogar :D

    Das ist kein so großer Aufwand und wird nicht so furchtbar teuer. Bei der moderaten Miete würde ich das machen anstatt mit diesem Zustand weiterzuleben. Stell dir vor die Bude würde 100 Euro mehr im Monat kosten - da hast Du das bißchen Installation schnell zusammen ;)
     
Thema:

Murks im Stromnetz - Kabelbrand und Sicherung raus?!

Die Seite wird geladen...

Murks im Stromnetz - Kabelbrand und Sicherung raus?! - Ähnliche Themen

  1. Vermurkste Elektrik

    Vermurkste Elektrik: Hi! Ich wohne in einer Altbauwohnung in der die Elektrik glaube ich dermaßen vermurkst ist, das der Vermieter bzw. die Hausverwaltung eigentlich...
  2. Hausstromnetz spinnt ! Hilfe

    Hausstromnetz spinnt ! Hilfe: Hallo, mein Hausstromnetz spinnt total Erst zerschiesst es mein Aussenmodul der Wärmepumpe ( alle Platinen kaputt ) dann gehen 4 nebeneinander...
  3. Stromnetz im Garten mit Aggregat absichern !

    Stromnetz im Garten mit Aggregat absichern !: Hallo liebe Mitglieder, ich habe auf meinem Garten Grundstück einen Strom Aggregat stehen. Dieses habe ich komplett fest mit der Hütte verkabelt...
  4. TÜV verbietet 380V Motor an 400V Drehstromnetz

    TÜV verbietet 380V Motor an 400V Drehstromnetz: Hallo, habe gerade einen dubiosen Fall, bei einer Sicherheits-Prüfung mit dem TÜV erlebt. Bei uns in der Firma gibt es Schieber-Antriebe mit...
  5. Anschluss Funk-Wandschalter HomeEasy an altes Stromnetz

    Anschluss Funk-Wandschalter HomeEasy an altes Stromnetz: Hallo, ich bin neu hier und hoffe, das mir jemand bei folgendem Problem weiterhilft: Ich wohne in einem ziemlich alten Haus (über 100 Jahre alt)...