Netzbetreiber droht mit Abschaltung

Diskutiere Netzbetreiber droht mit Abschaltung im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Es handelt sich um ein Mehrfamilienhaus mit 6 Einheiten. Die Zähleranlage wurde vor 2000 installiert. In 2019 Erweiterung im 2 Feld von Sicherung...

  1. #1 Dominikus, 17.11.2021
    Dominikus

    Dominikus Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    17.11.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es handelt sich um ein Mehrfamilienhaus mit 6 Einheiten.
    Die Zähleranlage wurde vor 2000 installiert.
    In 2019 Erweiterung im 2 Feld von Sicherung für Garten, eines CEE Anschlusses und Umlegung von 2 Sicherungen
    Anlage wurde vom Netzbetreiber überprüft.
    Es wurde festgestellt
    1-Einbauten im anlagensetigen Anschlussraum nicht zulässig
    2- Summenbemessungsstromgrenze in Bezug auf Zähler Zugang/Abgangsleitungen prüfen
    3-Fehlender oder unzureichender Berührungsschutz
    Die Stromzähleranlage entspricht aufgrund der erfassten Mängel nicht den anerkannten Regeln
    der Technik und stellen aus Sicht des Netzbetreibers eine erhebliche Gefahr dar.
    Aus diesem Grund ist die technische Sicherheit der Anlage nur noch eingeschränkt gegeben, und ein dauerhafter
    Betrieb in dieser Form verboten.
    Es wird dann aufgefordert die Anlage innerhalb von 3 Wochen zu überprüfen und Instandzusetzen.
    Sollte die entsprechende Instandsetzungmeldung dann nicht vorliegen, wird abgeschaltet.
    Was muss denn da gemacht werden?
    Ist eine Abschaltung hier überhaupt gerechtfertigt.??
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 Kaffeeruler, 17.11.2021
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    651
    Kann man durchaus gelten lassen, der AAR ist nur für bestimmte dinge zugelassen, also zweckgebunden.. Garten ist nicht darunter

    Meinen die damit nun die freien Zählerstrippen ? Oder gibt es noch mehr löcher od fehlende Abdeckungen ?

    Kann man leider nicht auf den Bildern erkennen, aber wenn hier zu klein Dimensioniert wurde...

    Ja, die EVU darf abschalten, ob nun kleinlich oder nicht kann man nicht beurteilen denn pkt 2 ist m.e eher ein grober fehler und muss zeitnah behoben werden wenn eine evtl. überlastung vorhanden ist

    Ich sehe aber des öfteren Anlagen die man nicht einmal mit ner Kneifzange anfassen würde die niemand abschalten will.. Sehr sehr sehr genau die Jungs

    Du kannst nur mit der mängelliste einen Elektriker beauftragen diese abzuarbeiten. Gleichzeitig ist es notwendig den Netzbetreiber immer auf den laufenden zu halten wann wer die Mängel abstellt. Denn denen ist es egal, die ziehen den Stecker.. Wenn du aber einen Termin hast vom Elektriker der in z.B erst 4wo ist dann sind sie gnädig

    Mfg Dierk
     
    Joker33 und Zelmani gefällt das.
  4. #3 Dominikus, 17.11.2021
    Dominikus

    Dominikus Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    17.11.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    danke für eine erste Einschätzung.
    zu 1
    es gibt da noch ein Verteilfeld, da könnte die Gartensicherung plus einem neuen FI rein
    der CEE Anschlusskönnte da auch rübergelegt werden, oder ist der nicht kritisch?
    können denn bei 2 Zählerplätzen im AAR auch 2 x 3 Sicherungen rein, oder nur 1x3?
    Zu 3
    da gibt es nur die Zählerstrippen, die können hinter die Abdeckung, obwohl da keine Spannung drauf ist.
    sonst gibt es keine Löcher oder so.
    Zu 2
    die Zähler sind mit 63A im Zugang gesichert,
    wie der Abgang gesichert ist weiß ich nicht, auf den Sicherungelementen steht 63 A,
    ob die Sicherungen die auch haben weiß ich nicht.
    Was wäre denn da richtig, oder erlaubt? 63A - 50A oder können auch im Abgang
    zu den UVV 63 A drin sein, die einzelnen Wohnungen haben 21 KW DLE
    Das Haus gehört meiner Schwester
    Ich bin bestenfalls nur Zuschauer und mal drüber gucken
    Es sind 3 Firmen beauftragt sich das mal vor Ort anzuschauen
    und genau da geht es los, gestern war die erste Firma da, ging überhaupt nicht auf die Punkte ein, will nur alle Sicherungen im
    AAR mit FI/Sicherungen ersetzen, sonst nix
     

    Anhänge:

  5. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    4.200
    Zustimmungen:
    398
    Kleinkariert, aber was möchtest machen.

    Es beist die Maus keinen Faden ab, der FI und das Sicherungselement für die CEE-Steckdose haben da nichts verloren.
    Rechts im Allgemeinverteilerfeld allerdings auch nicht!

    Was den Profis garnicht aufgefallen zu sein scheint, ist die frage warum vor dem Wechselstromzähler drei Sicherungen eingesetzt wurden?

    Warum beauftragt man drei! Firmen mit der Mängelbeseitigung???
     
    Zelmani gefällt das.
  6. #5 Dominikus, 17.11.2021
    Dominikus

    Dominikus Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    17.11.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Warum darf denn die CEE Steckdose nicht in das Allgemeinfeld?
    Sicherungen vor dem Zähler?
    3 Firmen, Kostenvoranschlag!
    heute war die zweite da, Gartensicherung in das Allgemeinfeld, Zählerstrippen hinter die Abdeckung, das war’s,
    die dritte hat sich im Vorfeld mit den Stadtwerken in Verbindung gesetzt, und kündigte eine größere Maßnahme an.
    Vor dem Haus steht ein E-Verteiler der Stadtwerke, von da aus geht es einmal in das Haus, und es wurde ein Verteilkasten im Außenbereich mit 2 Zähler usw für 2 Wallboxen gesetzt.
    Die Angebote für 2 ABL 11 KW Wallboxen mit Installation von Verteilkasten, Zähler und was alles dazugehört war bei 12000,00 Euro!,
    die beiden anderen Fachfirmen lagen mit 2000,00 € und 2500,00 € etwas drüber, deswegen.
     
  7. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    4.200
    Zustimmungen:
    398
    In einem Verteilerfeld dürfen nur Geräte/Siocherungen eines Kunden/Zählers eingebaut werden.
    Verschiedene Kundenanlagen müssen durch Schottwände gegeneinander abgetrennt werden.
     
    Kaffeeruler gefällt das.
  8. #7 Dominikus, 17.11.2021
    Dominikus

    Dominikus Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    17.11.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    dann wäre ja das jetzt vorhandene Verteilfeld „Allgemeinheit“ Beleuchtung, Heizung, Klingel usw nicht ok?
     
  9. #8 Dominikus, 17.11.2021
    Dominikus

    Dominikus Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    17.11.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    oder doch ok, weil die das Verteilfeld ja vom Zähler „Allgemein“ kommt, dann wären nur die Sicherungen in der obersten Reihe nicht ok, weil die ja einer Wohnung zugeordnet sind.
    Das würde dann doch bedeuten, wenn der CEE Anschluss über den Zähler Allgemein laufen würde, wäre es ok,
    der Garten, der einer Wohnung zugeordnet ist nicht, entweder dann abschotten, oder nebem dem Zählerschrank eine Kleine Unterverteilung für den Garten?
     
  10. #9 Kaffeeruler, 17.11.2021
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    651
    Wenn ich es richtig verstanden habe, ja

    Genau, wobei abschotten evtl schwer wird und eine extra Verteilung einfacher

    Wäre aber ja nicht der Auftrag der vorgegeben ist.. Tss



    Mfg Dierk
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    20.687
    Zustimmungen:
    732
    Für die Drähte gibt es auch Deckel.
     
Thema:

Netzbetreiber droht mit Abschaltung