Netzregler aus der DDR

Diskutiere Netzregler aus der DDR im Sonstiges Forum im Bereich OFF TOPIC; Hallo Ihr Fachmänner, ich suche einen Fachmann der dieses Gerät kennt oder eventuell eines im betrieb hat. Spannungsnetzregler RFT Netzregler...

  1. juan12

    juan12 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    06.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Fachmänner, ich suche einen Fachmann der dieses Gerät kennt oder eventuell eines im betrieb hat.
    Spannungsnetzregler RFT Netzregler Nr.120 gebaut von VEB TPWerkstätten Thalheim (Erzgebirge)
    (Regelt Netzschwankungen 176 - 250 Volt auf 220Volt)
    Für Infos besten Dank und man grüsst
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Micha94, 06.01.2017
    Micha94

    Micha94 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    8
    Was möchtest du den genau wissen?
    Würdest du das Gerät auch abgeben? Ich suche sowas schon ewig im bezahlbaren Bereich...

    Schaltungsunterlagen und Fotos von innen kann ich bei Bedarf besorgen. Ich bin in die Richtung gut vernetzt.
     
  4. juan12

    juan12 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    06.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo micha94
    besten dank für deine antwort.
    zu meiner person, ich bin schweizer, pensioniert und lebe im süden von spanien. je nach gebiet gibt
    es spannungsschwankungen 180 - 230 volt. den netzregler nr.120 hab ich von einem deutschen gekauft, er benötigt den netzregler nicht mehr.(zuleitungen wurden neu gemacht). der netzregler nr. 120 wurde gekauft bei Ostron.de.( google wie ich gesehen hab sind einige im verkauf der regler nr.120 wie auch nr. 170.
    bedienungsanleitung und schaltschema hab ich mir besorgt bei:
    http:/9hal.ath.cx/usr/digital-ag/archiv/
    downloads/bedienungsanleitung NR070_NR170_NR120_NR320
    wenn du das gerät nicht selber genau kennst wird es schwierig sein zu erkklären was das problem ist.
    ich hör wieder was von dir .
    gruss juan12
     
  5. #4 Micha94, 08.01.2017
    Micha94

    Micha94 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    8
    Diese Regler sind alle sehr ähnlich aufgebaut!
    Ich möchte dir auch noch gleich etwas wichtiges mit auf den Weg geben:
    Diese Netzregler geben in der Regel keinen sauberen Sinus aus, sondern eher einen etwas leicht verzerrten.
    Das war damals bei den üblichen Geräten überhaupt kein Problem. Heute kann dies bei modernen Geräten zu Problemen bzw. Störungen im Betrieb führen.
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.196
    Zustimmungen:
    215
    Wozu braucht man denn heute noch sowas? Den meißten Geräten ist doch die Spannung relativ egal, die gehen auch mit 180V problemlos.
     
  7. #6 Micha94, 08.01.2017
    Micha94

    Micha94 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    8
    Das mag für Geräte mit Schaltnetzteilen gelten. Es gibt noch genügend Geräte mit Heizstäben oder Motoren. Dort können solche Spannungsschwankungen sehr lästig werden und zu Fehlfunktionen führen.

    Ich hätte gerne so einen Netzregler für meine Röhrengeräte und alte Computerhardware, da diese gerne genaue 220 Volt möchte. Da unser Netzbetreiber häufig am oberen Limit fährt, also meist 242 - 255Volt Spannung "anliefert", hat sich schon so manche Röhre, Glühlampe oder altersschwacher Kondensator beim Einschalten des entsprechenden Gerätes verabschiedet.
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.196
    Zustimmungen:
    215
  9. #8 Micha94, 09.01.2017
    Micha94

    Micha94 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    8
    Die Preise für diese Geräte sind ja ganz schön happig! Ich hätte letztens eine 20A Version kostenfrei mitnehmen können...
    Problem: Ich war nur mit dem Bus da und das schöne Teil wog über 30kg... Ging dann leider in den Schrott :-(
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. juan12

    juan12 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    06.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    zuerst zu bigdie, ich möchte mal wissen wie lange die lebensdauer deiner waschmaschine ist bei 180volt.
    bei mir haben schon zwei maschinen den geist aufgegeben (Motor defekt)
    mein Problem ist: das gerät funkt. soweit gut, sehr stabile Frequenz minimale Abweichung.
    aber z.b. Kaffee Automat 1400 watt löst sich der leistungschütz mit Relais, zieht gleich wieder an sowie wieder aus.
    laut techn. angaben ist das Sinus stabil.
    man hört was und grüsst sich
     
  12. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.196
    Zustimmungen:
    215
    Unsere Waschmaschine in der DDR lief noch, als selbst die Leuchtstoffleuchten schon aus gingen. Ein Motor war da nie kaputt. Bei der Leistung ist es bestimmt keine einfacher magnetischer Konstanthalter, sondern einer mit umschaltbarem Trafo, aber genau weis ich das ohne Schaltplan auch nicht.
     
Thema:

Netzregler aus der DDR

Die Seite wird geladen...

Netzregler aus der DDR - Ähnliche Themen

  1. Tausch Siedle 511-01 durch 612

    Tausch Siedle 511-01 durch 612: Hallo zusammen, ich habe schon längere Zeit Probleme mit meiner Türsprechanlage. Es handelt sich um eine Siedle Vario 511 mit 3 Parteien. Es...
  2. Produkte aus MDF oder Holz

    Produkte aus MDF oder Holz: Produkte aus MDF oder Holz, oder, aus furniertem MDF, für elektronische Geräte im Audiobereich. Genauer gesagt, es geht um Gehäuse und...
  3. Schweißgerät Rehm 190D kein Drahtvorschub nach Trafo tausch

    Schweißgerät Rehm 190D kein Drahtvorschub nach Trafo tausch: Hallo zusammen, wie schon in meiner Vorstellung erwähnt habe ich ein Problem mit meinem Schutzgas-Schweißgerät. Es handelt sich um ein Rehm...
  4. Ein freundliches HALLO aus Frankfurt

    Ein freundliches HALLO aus Frankfurt: Hallo zusammen, ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Pite, 50 Jahre aus der Nähe von Frankfurt am Main. Ich bin Kfz’ler und in Sachen...
  5. altes Haustelefon (unbekanntes System) gegen HTA811.0 tauschen

    altes Haustelefon (unbekanntes System) gegen HTA811.0 tauschen: Hallo zusammen, ich wollte eine alte "Haussprechanlage" gegen eine von Siedle HTA811.0 6+n wechseln. Leider kann ich das alte System nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden