1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Netzspannung und Steuerspannung auf einem Taster?

Diskutiere Netzspannung und Steuerspannung auf einem Taster? im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Netzspannung und Steuerspannung auf einem Taster? Ich muss doch nicht den kompletten Zustand aller Programme retten, die dürfen nach einem...

  1. #11 gelbgruen, 14.07.2013
    gelbgruen

    gelbgruen Strippenzieher

    Dabei seit:
    12.07.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Netzspannung und Steuerspannung auf einem Taster?

    Ich muss doch nicht den kompletten Zustand aller Programme retten, die dürfen nach einem Kaltstart gerne wieder bei Null anfangen. Manche Leute booten ja gelegentlich nur aus dem Grund neu :) Ein Programm, das genau dann speichert, wenn ich auf speichern klicke, ist doch optimal. "Sporadisch speichern" hab' ich besonders dick und beim Beenden geht eben nicht. Wenn ein Programm seine Daten nicht rechtzeitig auf die Platte bringt, waren die wohl nicht wichtig - mir egal.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.434
    Zustimmungen:
    62
    AW: Netzspannung und Steuerspannung auf einem Taster?

    Na hoffentlich ist das dann nicht deine Hausabeit. Wenn z.B. outlook eine email abholt, auf dem Server löscht und dann der Strom ausfällt ist diese weg. Wenn du eine Speicherkarte deiner Kamera überspielst, und der Strom ausfällt, ist diese evtl. nicht mehr lesbar. In seltenen Fällen beschädigt man sich das Betriebsystem. Auf jeden Fall will Windows dann das System überprüfen und das dauert dann beim einschalten je nach Größe der Platte 10-30min.
     
  4. #13 gelbgruen, 14.07.2013
    gelbgruen

    gelbgruen Strippenzieher

    Dabei seit:
    12.07.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Netzspannung und Steuerspannung auf einem Taster?

    Gerade email-Programme gehen (gingen, früher?) damit sehr gewissenhaft um. Wenn outlook das wirklich so macht, ist das ein Bug in outlook. Na gut, es geht nicht ohne USV, aber auch hier muss die nur einen Schreibvorgang puffern können. Natürlich muss auch das fsync() im Betriebssystem richtig funktionieren, aber davon gehe ich mal aus.

    O.K., mit der Speicherkarte kommt der Benutzer ins Spiel, er sollte in der Tat nicht GigaBytes auf einmal kopieren. Dass in so einem Fall das Dateisystem im PC kaputt geht, ist klar. Wenn allerdings die Speicherkarte in der Kamera beschädigt wird, ist das ein Bug in der Kamera. Schließlich wird von der Karte nur gelesen! Bei magnetischen Festplatten kann man getrennte Partitionen für Daten und System haben, aber was hilft das, wenn alle Daten weg sind? Bei SSDs nützt das auch nichts, weil ein Fehler wegen Stromausfall auch mehrere Partitionen treffen kann.

    Diese Überprüfung beim Windows-Start sollte abstellen lassen, notfalls hilft ein anderes Betriebssystem ;)
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.434
    Zustimmungen:
    62
    AW: Netzspannung und Steuerspannung auf einem Taster?

    Wie gesagt die meißten Programme schreiben erst einmal auf den Arbeitsspeicher wegen der Geschwindigkeit. und der ist ohne Strom leer. also Daten weg. Die kommunikation Arbeitsspeicher-Festplatte siehst du an der Festplattenkontrolleuchte. Also Strom weg, und die Datei, welche da gerade verschoben wird ist beschädigt. Das kann eine Nutzerdatei oder auch eine vom Betriebssystem sein.
     
  6. #15 gelbgruen, 14.07.2013
    gelbgruen

    gelbgruen Strippenzieher

    Dabei seit:
    12.07.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Netzspannung und Steuerspannung auf einem Taster?

    Deswegen ja die USV, und sogar im PC, damit der Benutzer jederzeit den Stecker ziehen darf. Ein Schreibvorgang darf nur nicht länger als 4 Sekunden dauern. Aber eine Datei vom Betriebssystem kann es nicht sein, warum sollte das Betriebssystem im normalen Betrieb seine eigenen Dateien überschreiben? Außerdem könnte es das auch garnicht, weil die System-Partition nicht beschreibbar ist. Bei Updates könnte es passieren, da muss man wieder auf die Datenmenge achten.

    Vielleicht sollte ich endlich dazu sagen, dass es mir nicht um einen Universal-Büro-PC geht. Die Programme, die mit dem Stromausfall Probleme haben könnten, schreibe ich selbst. Und bei den anderen ist es mir tatsächlich egal.
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.434
    Zustimmungen:
    62
    AW: Netzspannung und Steuerspannung auf einem Taster?

    Auch ein Betriebsystem macht Updates, Programme ändern Sachen in der Registry selbst die Urzeit holt das Betriebsystem aus dem Internet synchronisiert sie mit dem Bios. Fehler und Betriebszustände werden gespeichert die Größe des virtuellen Arbeitsspeichers wird angepasst und irgendwo gespeichert und noch 1000 Sachen, von denen ich keine Ahnung habe aber eins ist fakt, 4s ist keine USV das ist Schrott und nützt gar nichts.
     
  8. #17 gelbgruen, 14.07.2013
    gelbgruen

    gelbgruen Strippenzieher

    Dabei seit:
    12.07.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Netzspannung und Steuerspannung auf einem Taster?

    > Auch ein Betriebsystem macht Updates
    nur, wenn ich es ihm sage
    > Programme ändern Sachen in der Registry
    es gibt hier keine Registry
    > selbst die Urzeit holt das Betriebsystem aus dem Internet synchronisiert sie mit dem Bios.
    dazu ist kein Plattenzugriff nötig; die BIOS-Uhr hat ihre eigene Batterie
    > Fehler und Betriebszustände werden gespeichert
    Fehler ja, bei mir aber nur im RAM oder per Netzwerk auf einem "normalen" Rechner
    Betriebszustände werden und sollen nicht gespeichert werden; ein Kaltstart soll zu einem definierten Zustand führen
    > die Größe des virtuellen Arbeitsspeichers wird angepasst und irgendwo gespeichert
    es gibt (natürlich) keinen
    > und noch 1000 Sachen, von denen ich keine Ahnung habe
    ich auch nicht, aber ich würde es merken, weil irgendwas nicht funktionieren würde
    > 4s ist keine USV das ist Schrott und nützt gar nichts.
    na gut, das kann ich bei den wenigen Stromausfällen in DE und CH und nur ca. 10 solchen Rechnern schlecht widerlegen. Aber die funktionieren so wie hier beschrieben.

    Es tut mir leid, dass das hier so rüber kommt, als ob ich das letzte Wort haben wollte. Irgendwie haben wir uns da ein wenig rein gesteigert. Aber man muss bei "PC" nicht immer von normalen Windows-Installationen ausgehen. Dabei ist meiner noch ein harmloses Beispiel, Profis verwenden "richtige" Betriebssysteme, das ist sowas selbstverständlich.
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.434
    Zustimmungen:
    62
    AW: Netzspannung und Steuerspannung auf einem Taster?

    Woher willst du das wissen, ohne Arbeitsspeicher geht gar nichts und wenn der voll ist, wird es in den Virtuellen auf der Platte ausgelagert.
    Das macht zumindest Windows automatisch, ob du willst oder nicht, genauso werden Systemabbilder gespeichert wegen einer Wiederherstellung. Zig Prozesse und Dienste laufen im Hintergrund
    Auch ein Linux oder Unix System fährt man herunter. Wenn du also nicht von einem Atmega redest oder Pic oder einem alten C64 dann musst du ein System auch richtig beenden. Auch bei Windows kann Stecker ziehen 50mal gut gehen, beim 51. mal ist dann eine Systemdatei beschädigt.
     
  10. #19 gelbgruen, 14.07.2013
    gelbgruen

    gelbgruen Strippenzieher

    Dabei seit:
    12.07.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Netzspannung und Steuerspannung auf einem Taster?

    stimmt, aber was passiert, wenn der virtuelle auch voll ist? Genau das gleiche, was passiert, wenn man garkeinen hat. Deshalb habe ich keinen und wenn das echte RAM nicht reicht, muss ich mehr einbauen (selten) oder den Programmfehler finden (meistens).

    "ob ich will oder nicht" -- das ist mal ein gutes Argument gegen Windows.

    Wenn sie was nützliches tun und keine Speicherfresser sind, dürfen die das. Andere werden nicht gestartet.

    Meinen Schreibtischrechner fahre ich auch normal runter. Weil es bequemer ist und trotzdem funktioniert. Aber was ist denn zum Runterfahren wirklich nötig?
    a) Hardware muss in einen ordentlichen Zustand gebracht werden, z.B. Fahrstuhl ins Erdgeschoss und Türen auf (hab' ich nicht)
    b) alle (normalen) Dateisysteme, die schreibbar waren, müssen ausgehängt werden (hab ich auch nicht, die Systempartition ist nicht beschreibbar und die Datenpartition hat kein Dateisystem)
    c) ausschalten (o.k.)
    Wenn b) nicht möglich ist, weil ein Programm noch eine Datei offen hält, ist das ein Fehler im Programm. Notfalls kann man es vorher beenden. Wenn dabei Daten verloren gehen, waren sie nicht wichtig.

    Da gibt es eigentlich keinen Unterschied, meistens gehen halt weniger Daten verloren. Wenn z.B. der Pic mehr als ein Byte in ein batteriegepuffertes RAM schreiben muss, darf man ihn auch nicht einfach abschalten.

    logisch, deshalb versuche ich ja, soviel wie möglich dagegen zu tun. Wobei es mir lieber ist, es trifft eine Systemdatei. Die ist einfacher zu ersetzen als die Daten.
     
  11. #20 Spellbreaker, 15.07.2013
    Spellbreaker

    Spellbreaker Strippenstrolch

    Dabei seit:
    09.05.2012
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    AW: Netzspannung und Steuerspannung auf einem Taster?

    Ein Problem wirst du immer haben, und das ist die registry von Windows. Das Risiko das die in die Grütze geht ist ziemlich hoch, und die ist auch mitsicherheit beschreibbar. Und ob die Datenpartition ein Dateisystem hat oder nicht, spielt auch kaum eine Rolle, Festplatten haben üblicherweise einen Cache, und wenn du nen ungünstigen Zeitpunkt "erwischt" beim ausschalten, sind die Daten futsch. Ausserdem kann man so auch schnell mal inkonsistenzen im Raidverbund haben ( wenn vorhanden ).

    Ich verstehe den Satz "es gibt keine Registry" nicht, kannst du das mal näher erläutern?

    Auch die Aussage, wenn es einen Unterschied macht ob man ein Programm "abschießt" oder sauber beendet ist das Programm falsch konstriert, ist eine absolute falschaussage. Wenn ein Programm statt im RAM ständig auf der Festplatte rumrühren würde, kannst du dir ja vorstellen was das bedeutet in Punkto geschwindigkeit, sowohl des einzelnen Programmes als auch des Gesamtsystems.

    Windowssysteme sind für so etwas absolut nicht geeignet. Es ist auch nie für so etwas geplant gewesen.
     
Thema:

Netzspannung und Steuerspannung auf einem Taster?

Die Seite wird geladen...

Netzspannung und Steuerspannung auf einem Taster? - Ähnliche Themen

  1. Darf ich Kleinspannung und Netzspannung im selben Leerrohr verlegen ?

    Darf ich Kleinspannung und Netzspannung im selben Leerrohr verlegen ?: Hi, die Frage steht ja schon im Titel. Also 12V und 230 V sollen durchs selbe Leerrohr. Netzspannung mit separaten Adern, kein NYM o.ä.,...
  2. HILFE: Netzspannung bei über 250V | Spannungsregulierung

    HILFE: Netzspannung bei über 250V | Spannungsregulierung: Hallo Leute, in meinem Haus kommt aus den Steckdosen teils eine Spannung von 250V ... mein Computer hält aber nur 240V aus. Ich habe jetzt ein...
  3. Suche Spannungsregelung (AVR) bzw. Netzspannungskonstanthalter 30kVA

    Suche Spannungsregelung (AVR) bzw. Netzspannungskonstanthalter 30kVA: Suche Netzspannungskonstanthalter (AVR, Automativ Voltage Regulator) mit folgenden Daten : Capacity: 30KVA, bypass to facilitate the removal of...
  4. Änderung der Netzspannung durch kurze Spannungsspitzen /Windkraft

    Änderung der Netzspannung durch kurze Spannungsspitzen /Windkraft: Hallo allerseits, Ich machen derzeit mein Praktikum bei einem kleinen Windkraftanlagenhersteller, eine unsere Anlagen soll in Irland ausgestellt...
  5. Welchen Einfluss hat hohe Netzspannung auf den Verbrauch

    Welchen Einfluss hat hohe Netzspannung auf den Verbrauch: Unser Stromversorger speist bei uns ueber 240 Volt ein. Was bedeutet das hinsichtlich unsereres Verbrauches? Steigt damit unsere Stromrechnung,...