1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Netzteil umgebaut... funktioniert nicht

Diskutiere Netzteil umgebaut... funktioniert nicht im Lehrling und Studi Forum Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo Miteinander Wie ihr eventuell schon erkannt habt, bin ich brandneu hier. Ich befinde mich momentan in der Ausbildung zur Elektronikerin,...

  1. #1 drachenfriedhof, 11.11.2011
    drachenfriedhof

    drachenfriedhof Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    11.11.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Miteinander

    Wie ihr eventuell schon erkannt habt, bin ich brandneu hier. Ich befinde mich momentan in der Ausbildung zur Elektronikerin, bin aber noch ganz am Anfang.

    Nun zu meinem Problem:
    Wir hatten den Auftrag erhalten einen "AC/DC Adapter" ein wenig umzubauen. Wir sollten einen Spannungsregler einbauen (LM317), damit wir durch einen Schalter oder Poti die Ausgangsspannung regeln können.
    Das ganze hat auch gar nicht mal schlecht funktioniert. Das Problem ist wohl auch nicht meine Bastelei, ich fürchte eher, dass ich an der ursprünglichen Leiterplatte etwas vermurkst habe, als ich aus Platzgründen die Dioden (Gleichrichter) ausgelötet und wieder eingelötet habe.
    Das Problem ist, dass eigentlich je nach Einstellung eine Ausgangsspannung von 12V, 9V oder 5V sein sollten, doch wenn ich das Gerät an den Strom hänge (230V), entsteht am Ausgang eine Spannung von nicht mal einem Volt und es werden mir am Eingang fast ein halbes Ampere angezeigt.
    Wenn ich jetzt aber eine Spannung von 14V (ursprüngliche Ausgangsspannung des Netzteils) am ursprünglichen Ausgang meines Netzteils anhänge (also, am Eingang meiner Spannungsreglung), dann funktioniert alles einwandfrei. Der Fehler MUSS doch am eigentlichen Gerät liegen.
    Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen könnte? Ich versteh das nicht...

    Und noch gleich eine Frage dazu:
    Ich bräuchte einen geeigneten Kühlkörper für den LM317, mein jetziger ist laut meinem Ausbildner nicht ausreichend. Ich weiss wzar wie ich den Wärmewiderstand ausrechne, aber wie finde ich DANN aufgrund dieser Info einen geeigneten Kühlkörper?

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. EPIX

    EPIX Strippenzieher

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: Netzteil umgebaut... funktioniert nicht

    du hast vermutlich eine Kurzschluss....(sekundärseitig)
     
  4. #3 Lötauge35, 11.11.2011
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Netzteil umgebaut... funktioniert nicht

    wahrscheinlich eine diode falsch gepolt.
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Netzteil umgebaut... funktioniert nicht

    oder defekt, oder nach dem falsch polen defekt.
     
  6. #5 drachenfriedhof, 17.11.2011
    drachenfriedhof

    drachenfriedhof Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    11.11.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Netzteil umgebaut... funktioniert nicht

    Ich danke für eure Antworten und entschuldige mich, dass ich so lange keine Rückmeldung gebracht habe.

    Gelesen habe ich hier schon am Wochenende, habe mich dann etwas informiert, was denn "Kurzschluss sekundärseitig" bedeutet. XD Bin dabei hauptsächlich auf Themen über Trafos gestossen. (Damit haben wir uns noch nicht wirklich beschäftigt.) Ich war dann etwas faul und habe nicht weiter nach der genauen Bedeutung gesucht. Ich würde das noch nachholen, AUSSER jemand würde mich gleich hier darüber aufklären? :) Schlussendlich weiss ich nicht, ob es daran liegt, an den Anschlüssen vom Trafo habe ich nichts geändert.

    Eine Diode war tatsächlich falsch gepolt, doch das hatte ich schon bemerkt, bevor ich mich hier angemolden habe. Ich habe dann alle durchgetestet und die falsch gepolte umgedreht. Es sollten alle noch funktionsfähig sein (was mich selbst überrascht hatte...).

    Nun sieht es so aus: Ich habe dann nochmal meine Konstruktion getestet und es funktioniert jetzt plötzlich auch nicht mehr richtig. Ich wollte durch einen Schalter die Spannungen regeln. 12V, 9V und 5V, doch nun funktioniert es nur noch, wenn ich es auf 5V eingestellt habe. Bei den anderen beiden bekomme ich keine 7V mehr und auf beiden Ausgängen das gleiche. Ich verschone euch mit der ganzen Geschichte und sage nur: Ich habe das Veroboard beim Auslöten kaputt gemacht und habe es nun neu gemacht und diesmal mit einem Poti. Bin noch mittendrin. Zur Info: Das ganze rumgeteste und rumprobieren habe ich ausschlisslich mit meiner Konstruktion gemacht, das heisst da die 14V angehängt ohne das ganze Netzteil zu testen.

    Ich habe gestern doch mal meinen Ausbilder gefragt, was es denn sein könnte und er meinte, ich hätte die Anschlüsse zu meiner Konstruktion falsch gepolt. Ich habs jetzt mal umgelötet, aber noch nicht getestet. Das möchte ich machen, sobald ich das Veroboard von mir fertig habe.

    Dazu fehlt aber noch etwas: der Kühlkörper!

    Die meisten KK, die wir im Betrieb zur Verfügung haben, sind nicht beschriftet. Das heisst, ich kann den Wärmewiderstand zwar ausrechnen, aber weiss nicht, welcher der KK hier dazu passt. Ich habe auch schon öfters Mitlernende und Ausbilder gefragt, wie ich dann den richtigen finde und ich wurde immer wieder darauf verwiesen, dass dies im Datasheet der KKs steht, doch das nützt mir so weit nichts, wenn ich dann den entsprechenden KK nicht bestellen kann, sondern einen schon vorhandenen nehmen soll.

    Da mir hier bisher keiner auf diese Frage eine Antwort geben konnte, möchte ich fragen, ob ich deshalb ein neues Thema aufmachen soll? Es scheint etwas untergegangen zu sein. ;)

    mfg
     
  7. #6 drachenfriedhof, 17.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2011
    drachenfriedhof

    drachenfriedhof Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    11.11.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Netzteil umgebaut... funktioniert nicht

    Vergesst die Frage nach dem KK ;) Ein Mitlernender hat mir einen Katalog gezeigt, wo man den richtigen KK nach der Form und Länge findet. ENDLICH! XD

    Also zusammengefasst: Ich weiss momentan, was zu tun ist, bei weiteren Problemen werde ich mich eventuell wieder an euch wenden!


    EDIT
    Es ist zum verzweifeln ^^
    Kann es sein, dass der Trafo mal kaputt gegangen ist? Zum Beispiel, als ich das Netzteil mal mit einer falsch gepolten Diode getestet habe?
    Mein Ausbilder hat ja gesagt, ich hätte die Anschlüsse vom Netzteil falsch angeschlossen. Das war irgendwie schon der fall, aber es hat nichts geändert. Ich habe jetzt mal nur das Netzteil getestet und es kommen konstante 0.8V dabei raus, dabei sollten es besagte 14V sein. Ich versteh das nicht...

    EDIT2
    OK, das Rätsel ist gelöst und war es eigentlich schon von Anfang an. Als ich die Diode richtig umgelötet hatte, habe ich mich geirrt, ich hatte die falsche Diode richtig umgelötet XD (der Strich bedeutet ja VORNE!!!)
    Ich danke euch sehr für eure kompetente Hilfe. Ich lass mich mal wieder blicken, wenn das nächste peinliche Problem ansteht ^^
     
  8. brue

    brue Lasteinschalter

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    4
    AW: Netzteil umgebaut... funktioniert nicht

    Welche Kompetente Hilfe, wo du doch die meissten Probleme selber loest :p

    gruss
     
Thema:

Netzteil umgebaut... funktioniert nicht

Die Seite wird geladen...

Netzteil umgebaut... funktioniert nicht - Ähnliche Themen

  1. Netzteile parallel betreiben

    Netzteile parallel betreiben: Hallo Forum! Ich habe zwei 24 V Netzteile mit je 60W. Solche mit Poti um die genaue Spannung einzustellen. Ich habe meherer Verbraucher mit...
  2. Steckerleiste mit mehreren Schaltnetzteilen einschalten

    Steckerleiste mit mehreren Schaltnetzteilen einschalten: Hallo zusammen, seit einiger Zeit bin ich hier nun stiller Mitleser und habe nun auch ein Problem, zu welchem mir verschiedene Lösungen...
  3. Einbaufunksender mit Netzteil

    Einbaufunksender mit Netzteil: Hallo Ihr Lieben, in einem Raum, in dem ich gern eine zusätzlich schaltbare Leuchte hätte, gibt's leider nur eine geschaltete Ader. Also bin ich...
  4. Schaltnetzteil Störspannung filtern

    Schaltnetzteil Störspannung filtern: Hallo, ich nutze ein laptopnetzteil 20V DC an einem für diese Spannung ausgelegten analogen Röhrenpreamp/ -kompressor/ -verzerrer (Bass-Amuser...
  5. Laienfrage zur Stärke eines Netzteils

    Laienfrage zur Stärke eines Netzteils: Hallo liebe Experten, ich hab eine wohl ziemlich laienhafte Frage: Der Vtech-Kinderlaptop meiner Tochter kann mit 3x 1,5 V AA Batterien oder...