Neuaufbau Hauptverteilung

Diskutiere Neuaufbau Hauptverteilung im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Guten Morgen, vorab eine kleine Info zu mir. Ich bin gelernter Elektroinstallateur (Abschlussjahrgang 2001), jedoch schon seit 2004 nicht mehr im...

  1. #1 lord_wicked, 13.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2019
    lord_wicked

    lord_wicked Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,
    vorab eine kleine Info zu mir.
    Ich bin gelernter Elektroinstallateur (Abschlussjahrgang 2001), jedoch schon seit 2004 nicht mehr im Beruf tätig und dementsprechend etwas eingerostet und mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr gang up to date. :-)

    Nun zum Vorhaben:
    Wir haben ein Eigenheim gekauft und sind aktuell am sanieren.
    Nachdem mir in der Elektroinstallation einige Katastrophen aufgefallen sind, habe ich alles aus dem Altbestand zurück gebaut und habe im Moment "nur" noch die Hauptverteilung im Keller stehen habe. Der HV-Kasten ist von 2002 und bleibt so erhalten

    Die HV baut im Moment wie folgt auf:
    - Zuleitung 16² vom Dachständer in HV
    - Erdungsleitung von Erdungsspieß per 16" in HV
    - Drehstromzähler
    - Hauptsicherung 3x63A Neozed
    - PE- & N-Schiene per Brücke miteinander verbunden.

    Mein Vorhaben:
    Die HV ist riesengroß und bietet mir genug Platz so dass ich mir die Installation von UV sparen möchte.
    Ich möchte 3 RCD (4polig/40A) in der Verteilung verbauen um die einzelnen Stockwerke separat abzusichern.

    Hier kommen nun meine Fragen da ich zu meiner Zeit als Installateur immer nur mit einem RCD Erfahrung hatte.

    - Wie trenne ich die Zuleitung für die RCD richtig auf? Ich muss ja L1,L2,L3 und N jeweils extra zu den RCD führen.
    - Müssen VOR die RCD noch Sicherungsautomaten gesetzt werden? Wenn ja, in welcher Größe der Absicherung?
    - Jeder RCD bekommt eine eigene N-Schiene. Dadurch entfällt dann die Brücke zwischen den ursprünglichen Schienen, oder?

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Neuaufbau Hauptverteilung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Strippe-HH, 13.09.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    4.450
    Zustimmungen:
    205
    Das nach jedem RCD die Neutralleiter die abgehenden Leitungen eine eigene N-Schiene haben müssen, das ist logisch.
    Bei einem 63A-Anschluss sind für jeden RCD Vorsicherungen von 3x35A zu setzen damit diese von der Summe der nachgeschalteten LSS nicht überlastet werden.
    Allerdings wäre es bei einem mehrgeschossigen Haus auch zu empfehlen Etagenverteiler zu setzen, dadurch verkürzen sich die Leitungswege der abgehenden Leitungen und auch der Bedienkonfort, sollte ein RCD mal auslösen dann braucht man nicht vom Dachgeschoß in dem Keller zu laufen. Also da würde ich an einer zusätzlichen UV nicht sparen, denn so teuer sind die auch nicht.
    Und ein 5X10mm² nach oben lässt sich auch einfacher verlegen als 10 oder 20 NYM-Leitungen bis 2,5mm² in den Keller zu verlegen wenn man die Verlegearten mal berücksichtigt.
    Ja und eine Riesengroße HV kann auch schnell zu klein werden wenn man dort 3 RCD-s und angenommen 30 LSS plus Hauptleitungsklemmstein, Vorsicherungen usw da rein baut.
     
  4. elo22

    elo22 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    99
    Ja, würde ich auch so machen wollen.

    Lutz
     
    Elektro gefällt das.
  5. #4 Darkness, 14.09.2019
    Darkness

    Darkness Strippenstrolch

    Dabei seit:
    11.12.2016
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    10
    Wenn möglich, dann eine UV pro Etage.
    Unterverteilungen mit entsprechender Reserve dimensionieren und Leerohre für Netzwerk- und Steuerleitungen vorsehen. Falls irgendwann noch eine Kleinsteuerung, Zwischenzähler oder Schütz mit Zeitrelais (z.b. Herdabschaltung für Senioren) rein soll, wirst um jede TE Reserve froh sein.

    Wenn Unterverteilungen nicht möglich sind, dann plane zuerst deine HV bevor du das Material bestellst.
    Wenns eng wird dann kannst du RCD´s mit 63A Nennstrom ohne Vorsicherung verwenden.
    (Achtung: Bei einigen Herstellern dürfen RCD´s nicht mit Nennstrom abgesichert werden!)
     
  6. #5 lord_wicked, 16.09.2019
    lord_wicked

    lord_wicked Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    schon mal Danke für die Antworten.
    Ich habe mir dann in den letzten Tagen noch einen Elektriker dazu geholt.
    Mit ihm zusammen werde ich das Vorhaben umsetzen.

    Die UV in den einzelnen Etagen gestalten sich schwierig. Die Zwischenwände sind nur 11,5 das macht eine UP Montage fast unmöglich und AP ist nicht gewünscht.

    LG
     
  7. #6 Joker33, 17.09.2019
    Joker33

    Joker33 Strippenzieher

    Dabei seit:
    30.09.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    evtl. findest Du Zeit mal ein paar gute Fotos vom Projekt zu machen. Wie ich, sind bestimmt auch die anderen immer daran interessiert,
    Aufbau und dann "neuen Schaltschrank" zu sehen.

    MfG
    Joker33
     
  8. #7 Elektro, 17.09.2019
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    4.785
    Zustimmungen:
    372
    Je nach Lange der UV kann mit Gipskartonplatten eine Wand vorgebaut werden.
    Dann kann ein Hohlwandverteiler verendet werden. Leitungen können auch hinter der Gipskartonplatte verlegt werden ohne Stemmen.

    Vorteile UV je Etage
    - Im Fehlerfall nicht über Treppen laufen um die Sicherungen einschalten.
    - Spannungsfall günstiger. Geringere Länge der Endstromkreise.
    - nach Din ausgeführt.
    - Weniger Häufung der Leitungen (Strombelastbarkeit)
    - Weniger Brandlast
    - Besser Erweiterbar
    - Einfache VDE Prüfung. Ohne zwischen Wohnung und Keller hin und her zu laufen.
     
  9. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    3.860
    Zustimmungen:
    275
    [QUOTE="Elektro, post: 190897, member: 1285"
    - Weniger Brandlast
    [/QUOTE]

    Eine UV im Flur im OG, welcher den eizigen Fluchtweg aus den üblicherweise dort angeordneten Schlafräumen sicherstellt, ist wohl alles andere als weniger Brandlast, ganz im gegenteil, im Zweckbau nach LAR hätte die da zur recht rein garnichts zu suchen!
     
  10. #9 Elektro, 17.09.2019
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    4.785
    Zustimmungen:
    372
    Ich rede nicht von einer Verteilung im Teppenhaus, sondern in der Wohnung.
    Das ist heute Standard und nach Din.
     
  11. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    3.860
    Zustimmungen:
    275
    Auch in einer Wohnung stellt eine Verteilung im Flur mehr Brandlast, und nicht weniger dar. Insofern ist das Argument schlicht falsch!!!
     
Thema:

Neuaufbau Hauptverteilung

Die Seite wird geladen...

Neuaufbau Hauptverteilung - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei neuaufbau einer Generatorschaltung mit Permanentmagneten

    Hilfe bei neuaufbau einer Generatorschaltung mit Permanentmagneten: Hilfe bei Generatorentwicklung Windkraft Hallo, wir haben eine neue Anlage für Windkraft entwickelt und den Prototyp gebaut, jetzt stehen wir vor...
  2. Neuaufbau einer TK-Anlage

    Neuaufbau einer TK-Anlage: Hallo alle zusammen, hat jemand nützliche Hinweise für den Aufbau einer TK-Anlage mit TAPI, CTI, VoIP, etc. ? Die Anlage soll mit ca. 30...
  3. Absicherung Unterverteilung in Hauptverteilung

    Absicherung Unterverteilung in Hauptverteilung: Hallo, ich plane gerade die erneuerung meiner HV und UVs. Vorm Zähler setze ich einen 63A SLS-Schalter. Anschließend möchte ich über drei...
  4. PE/N Klemmblock Hauptverteilung

    PE/N Klemmblock Hauptverteilung: Moin, Habe ein Problem mit meiner Hauptverteilung. Der Keller ist aktuell komplett mit einem LS abgesichert. Nun wollte ich jeden Raum einzeln...
  5. Anbindung der Werkstatt an die Hauptverteilung

    Anbindung der Werkstatt an die Hauptverteilung: Hallo zusammen, bin neu hier und hoffe auf ein klein wenig Hilfe :-) Hab mir in meinen Garten eine Werkstatt gebaut, die jetzt an die...