1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neubau - Planung komplette Neuinstallatio

Diskutiere Neubau - Planung komplette Neuinstallatio im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo! Mein Haus wird bald von einem Baumeister gebaut (Ziegel massiv). Jetzt bin ich gerade am Planen der Elektroinstallationen,...

  1. #1 Hansi79, 22.01.2009
    Hansi79

    Hansi79 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Mein Haus wird bald von einem Baumeister gebaut (Ziegel massiv).
    Jetzt bin ich gerade am Planen der Elektroinstallationen, Leerverrohrungen.

    Vorweg, ich werde ein KNX-Bussystem einsetzen.
    Die Planung, Parametrierung, Leerverrohrung und Kabeleinziehen mache ich selbst, die Verteilerplanung (FIs, Sicherungsaustomaten), sowie die Anschlüsse und die Verteilerverkabelung und Abnahme macht ein Elektrounternehmen.

    Raumlisten habe ich schon erstellt, ich bin gerade am Zeichnen der Leerverrohrungen und Leitungen. Ich mache das im Photoshop.
    Da gleich mal die erste Frage, gibts da eine geeignetere Software dazu?
    Also Grundriss zeichnen (oder reinladen) und dann die Leitungsendpunkte angeben und den Weg sucht sich das Programm selber (zB um Kreuzungen zu vermeiden).

    Da ich ja alle Leitungen direkt zur Unterverteilung ziehe, würde ích gerne mit NYM Kabeln mit mehreren Adern arbeiten (statt den Einziehdrähten). Kann ich zB ein NYM 7x1,5 verwenden für elektrische Rolläden (2 Adern, auf/ab), und 2 mal Licht (2x eine Ader), auch wenn diese auf unterschiedlichen Sicherungsautomaten sind, also Rolläden und Licht getrennt abgesichert. Darf ich das im selben Kabel, oder muß ich hier zwei Stück NYM 4x1,5 einziehen?
    Darf ich im gleichen Panzerschlauch (wird einbetoniert) auch noch ein NYM 5x2,5 für die Steckdosen ziehen?
    Dann habe ich auch noch Fensterkontakte (Reed), für die ein 2x2x0,8 Kabel verwenden möchte (Abfragespannung 24V, vom KNX Binäreingang bereitgestellt). Kann ich dieses Kabel im gleichen Rohr mit einem zB NYM 5x2,5 verlegen? Ich denke schon, denn das KNX Buskabel ist auch ein 2x2x0,8 und das darf gemeinsam verlegt werden.

    Zur Leerrohrplanung wäre interessant eine Auflistung der Durchmesser der NYM Kabel zu wissen. Hat jemand von euch soeine Liste?
    Also um zu Planen, was geht durch einen 25er Schlauch, was durch einen 20er usw.

    Dann noch das leidige Badezimmer. Da die Unterverteilung im OG ist würde ich natürlich gerne, die Kabel für die Lichter im EG durch die Decke ziehen. Das würde einen Haufen Stemm- oder Fräsarbeiten im EG ersparen.
    Leider wären die Küchen lichtauslässe genau unter dem Whirlpool (freistehend). Darf ich mit einem 3x1,5mm unter dem Whirlpool durch?
    Bodenaufbau ist Fertigbetondecke, 5cm Aufbeton (hier wäre der Panzerschlauch einbetoniert), 6cm Trittschalldämmung und 5cm Estrich mit FBH.

    Dann habe ich noch die Themen, Potentialausgleich des Whirlpools und die Verbindung Zählerkasten Keller - Unterverteilung OG offen, zb die Stärke des Kabels (5x10 oder 5x16) und wo ich diesen fetten Schlauch unterbringen werde :-)
    Die werde ich aber mit dem Elektrounternehmen klären. Wäre aber auch über inputs froh, daß ich nicht ganz planlos dortstehe und die richtigen Fragen stellen kann.

    Danke und Lg
    Hansi

    PS: Achja, das Haus wird in Österreich gebaut, falls das von Belangen ist!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Positive Flanke, 22.01.2009
    Positive Flanke

    Positive Flanke Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neubau - Planung komplette Neuinstallatio

    Moin,
    hört sich ja spannend an was du da vor hast. Also ganz ehrlich wenn ich ein Haus bauen lasse und keine Ahnung von E-Installation habe dann lasse ich diese von einer Elektroinstallationsfirma ausführen.

    Also das mit den Einzeldrähten vergisst du am besten wieder und nimmst ausschließlich NYM. Ich nehme an mit Panzerschlauch meinst du wahrscheinlich FBY Rohr oder dgl., da kannst du so viele NYM´s reinziehen wie du rein kriegst.
    KNX-Buskabel kannst du gemeinsam mit NYM-Leitungen verlegen, aber ansonsten Schwachstromkabel von Starkstromkabeln (NYM) fernhalten!

    Erklär mir bitte was du mit "Leerrohrplanung" meinst und vorhast.
    Ein "Panzerschlauch" hat auf jeden Fall nicht den Innendurchmesser den der Außendurchmesser verspricht, z.B. 20mm hat dann einen Innendurchmesser von ca. 17mm.

    mfg
     
  4. #3 Lobotomie, 22.01.2009
    Lobotomie

    Lobotomie Guest

    AW: Neubau - Planung komplette Neuinstallatio

    In Österreich ist die Verlegung von Leitungen in Teilen erheblich von D abweichend geregelt, es sollten also nur Leute Stellung nehmen, dies sich auch mit den entsprechenden ÖNormen auskennen!

    Ich gehöre nicht dazu. Es gibt andere Foren, in denen sich evtl. mehr Österreicher tummeln.
     
  5. #4 ninafant, 22.01.2009
    ninafant

    ninafant Leitungssucher

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    AW: Neubau - Planung komplette Neuinstallatio

    Hallo Hansi,

    Vorweg, ich werde ein KNX-Bussystem einsetzen.

    Gratulation !!!!!!!

    Ich würde mir auf jedenfall einen KNX´ler dazu holen.
    Entweder Fachplaner oder einer der vielen die das selbst umgesetzt haben.
    Gibts auch in Österreich.

    Schau mal hier vorbei:
    KNX-User-Forum

    Gruß
    Markus
     
  6. #5 Hansi79, 22.01.2009
    Hansi79

    Hansi79 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neubau - Planung komplette Neuinstallatio

    Die Planung selbst kann mir niemand wirklich abnehmen, da ich ja wissen muß wo ich meine Leuchten, Steckdosen haben will.
    Wenn ich Jahre später draufkomme, daß ich was vergessen habe, kann ich mich über mich ärgern und nicht über jemand anderen, dann war ich quasi selber schuld.
    Hab ich auch beim Hausplanen gemacht. Ich habe das Haus selbst entworfen und gezeichnet. Der Baumeister und der Architekt haben noch ein paar Sachen geändert (wegen Statik zB) und mir dann den fertigen Plan gemacht. Auch hier gilt wieder wie oben, war ich selber schuld, wenn ich mal draufkomme, das war nicht das Gelbe vom Ei.

    Die Sicherheitsrelevanten Sachen macht eine Elektrofirma, und sei mir bitte nicht böse, aber die Schläuche auf der Betondecke verlegen und Kabel einziehen trau ich sogar meiner Mutter zu, da wäre ein Elektriker überqualifiziert.
    Die Elektrofirma wird meine fertige Planung überprüfen und auch die Verlegung kontrollieren. Ich möchte natürlich gleich eine gute Planung "abgeben", daher meine Fragen.

    Ich hab ja geschrieben ich will keine Einziehdrähte verwenden, auch wenn das bei uns selbst bei Neubauten noch üblich ist.
    Ich wollte wissen ob ich ein NYM Kabel für getrennte Stromkreise verwenden kann, bzw ob einzelne Adern auf getrennte LS gehen dürfen.

    FXP-Panzerschlauch (Flexibler PVC Schlauch für mittlere Beanspruchung, für Verlegung in Beton) heißt das bei uns. Dachte die Bezeichnung ist eh üblich.

    Dachte ich mir, verstehe ich aber nicht.
    Sagen wir ich verwende das selbe Kabel wie das KNX Buskabel (J-Y(St)Y 2 x 2 x 0,8) nur halt in von miraus Rosa.
    KNX Busspannung 29V
    Fensterkontakte 24V
    Wo ist der Unterschied? Bitte um kurze Aufklärung.
    Ich wollte die Fensterkontakte gemeinsam mit dem Kabel für die elektrischen Rolläden im Schlauch führen.
    Ein zusätzlicher Schlauch aus jedem Raum zum Verteiler nur für die Fensterkontakte würde mich schon sehr zurückwerfen.

    Also die Leerrohrplanung ist die Überlegung wo die FXP Schläuche auf der Betondecke verlegt werden, bevor der Aufbeton kommt.
    Also wieviele Schläuche von jedem Raum zum Verteiler und die kreuzfreie Verlegung dieser. Natürlich auch wo in den Zimmern diese enden und welche Kabel eingezogen werden, daher auch die Dicke des Schlauches. Auch die Verbindung von einzelnen Dosen im Raum dann, kann man viel in den Beton legen, ebenfalls die Leitungen für die Lichter im Geschoss darunter. Das verhindert viel Schlitzarbeit. Diese Planung muß ich auch noch vom Baumeister absegnen lassen, wegen Statik der Decke.

    Ist das wiklich so, dachte es gibt ohnehin nur mehr EU-Einheitsbrei.
    Danke für den Hinweis jedenfalls.

    Danke! KNX Support habe ich, 2 Kollegen die das selbst in deren Häusern umgesetzt haben und das Elektrounternehmen (aber keine wirklichen Profis) In diesem Forum lese ich auch schon längere Zeit mit und hab mir schon einige Ideen geholt.

    Generell möchte ich noch sagen zum Einwurf, das alles an ein Unternehmen abzugeben: Ich finde niemand anderes, als der Bauherr kann soviel Zeit in Planung investieren. Ein Unternehmer kann es sich nicht leisten soviele Stunden wie ich hierzu zu investieren und wenn doch, kann ich es mir nicht leisten den zu bezahlen :-)

    Über weitere Antworten würde ich mich sehr freuen.

    Lg
    Hansi
     
  7. #6 Positive Flanke, 22.01.2009
    Positive Flanke

    Positive Flanke Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neubau - Planung komplette Neuinstallatio

    Hallo Hansi,
    Schwachstromleitungen und Starkstromleitungen werden immer mit Abstand zueinander verlegt. Eine Ausnahme ist das EIB Kabel was zusammen mit NYM verlegt werden darf. Ein Grund für den Abstand ist die Isolierung der Schwachstromleitung die nicht für 230V ausgelegt ist. In Kabelkanälen sind Trennstege erforderlich, bei Wandinstallation ein Schutzabstand von mind. 10mm zur 230V Leitung. Warum das EIB Kabel eine Ausnahme bildet kann ich dir leider nicht sagen, würde mich aber jetzt auch mal interessieren.


    Viel Erfolg! :)
     
  8. #7 Matze001, 22.01.2009
    Matze001

    Matze001 Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    9
    AW: Neubau - Planung komplette Neuinstallatio

    Hallo,

    ich würde einfach ein "EIB-Kabel" zu den Fensterkontakten legen. Dann haste es mit in einem Rohr. Die Adern kannste ja nutzen wie du willst, muss ja nicht der EIB-Bus drüber laufen.

    Warum die zugelassen sind? Sie sind meines wissens nach bis 500V Isoliert und haben einen Schirm.

    MfG

    Marcel

    P.S: Was ich noch erwähnen wollte, vielleicht sind für dich auch KNX-Rauchmelder interessant. Sie arbeiten Autark, geben aber auch ein Signal auf den Bus um z.B. im Brandfall alle Lichter einzuschalten.

    P.P.S: Verlinke mal auf meinen Beitrag, wie aber auch da geschrieben kein Anspruch auf korrektheit ;) Alles frei geschrieben ausm Kopf.

    http://www.elektrikforen.de/vorschl-ge/6073-wissenswertes-f-r-h-uslebauer.html
     
  9. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.828
    Zustimmungen:
    23
    AW: Neubau - Planung komplette Neuinstallatio

    Allerdings ist mir nicht ganz klar was du vorhast?

    Du möchtest Leerrohr verlegen und trotzdem NYM einziehen? Warum? Oder soll das Rohr nur in der Decke liegen, und in der Wand dann nur NYM?
     
  10. #9 Matze001, 22.01.2009
    Matze001

    Matze001 Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    9
    AW: Neubau - Planung komplette Neuinstallatio

    Warum sollte in ein Rohr kein NYM? Kann man einfach austauschen oder was dazu legen, finde ich sinnvoll.

    MfG

    Marcel
     
  11. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.828
    Zustimmungen:
    23
    AW: Neubau - Planung komplette Neuinstallatio

    Wenn ich schon Rohr lege, dann ziehe ich da auch H07V-U Adern nach meinen Wünschen ein! Wozu noch den thermich zusätzlich Isolierenden NYM-Mantel?
     
Thema:

Neubau - Planung komplette Neuinstallatio

Die Seite wird geladen...

Neubau - Planung komplette Neuinstallatio - Ähnliche Themen

  1. Planung Installation Neubau

    Planung Installation Neubau: Hallo zusammen, ich bin gerade an der Elektroplanung unseres Neubaus. Es wird eine gewöhnliche Standartinstallation, ohne Bussystem, werden. Nun...
  2. 2-Familien Neubau SAT+Netzwerk Planung

    2-Familien Neubau SAT+Netzwerk Planung: Hallo zusammen, ich habe zwar schon viele Beiträge gelesen, benötige aber dennoch professionelle Hilfe von Euch. Also wir bauen gerade ein...
  3. Komplette Planung Netzwerk im Neubau

    Komplette Planung Netzwerk im Neubau: Hallo zusammen, ich fand dieses Forum durch eine bekannte Suchmaschine und habe mir bereits zu einigen Themen (äußerst nützliches) Wissen...
  4. Planung einer neuen Satanlage bei einem Neubau!

    Planung einer neuen Satanlage bei einem Neubau!: Hallo, ich plane gerade bei einem Neubau eine komplette Satanlage mit Multischalter und ca. 10 Receiver Ausgängen. Der Multischalter soll im...
  5. Neubau ohne Fundamenterdung

    Neubau ohne Fundamenterdung: Hallo Leute! Bitte um eure Hilfe. Ein guter Bekannter hat sich von seinen Arbeitern einen Rohbau bauen lassen. Da er dies ohne Baumeister oder...