1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neubau und die zukunftssichere Verkabelung

Diskutiere Neubau und die zukunftssichere Verkabelung im Netzwerktechnik und Telefonanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo ich hab schon einiges über NT und Telefonanlagen im Forum und Web gelesen. Bin mir aber nicht ganz sicher ob ich alles richtig verstanden...

  1. fowin

    fowin Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    ich hab schon einiges über NT und Telefonanlagen im Forum und Web gelesen.
    Bin mir aber nicht ganz sicher ob ich alles richtig verstanden hab.
    Ich hab nur wenig Erfahrung und würde mich über Eure Hilfe freuen.

    meine Aufgabenstellung:

    Unser Neubau wird einen Hausanschlußraum als zentrale Schaltstelle für Computernetzwerk, Telefon(ISDN Anlage), Strom, Alarmanlage mit Rauchmelder und Videoüberwachung, Sat-Verteilung, Klingel(Gegensprechanlage mit Video) erhalten.

    Auserdem el. Rolläden im EG sowohl einzel als auch Gruppen gesteuert und Boxen/Lautsprecher in mindestens 5 Räumen über die ich Musik aus Radio und Stereoalage bzw. File-Server? abrufen bzw einspielen kann.

    Kann ich das alles ins Netzwerk einbinden oder muss/sollte ich hier schon auf ein KNX System zurückgreifen?

    Eine "einfache" Netzwerk Insatallation mit Router, Switsch, Patchfeld und TK Anlage ist nicht das Problem.

    Auch alle Komponeneten "stand alone" zu installieren wäre machbar aber nicht in meinem Sinne.

    Also wie und mit welchen Komponenten kann ich die Alaramanlage mit Videoüberwachung, den Rauchmelder, die Multimedia- und die Gegensprechanlage einbinden.

    Bei der Rolladensteuerung lass ich mich auch auf eine "stand alone" Variante ein ohne Einbindung, oder geht das doch, ich hab da so meine Zweifel, was meint Ihr?

    Vielen Dank:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: Neubau und die zukunftssichere Verkabelung

    Was heisst NT?

    Dafür sind wir da.

    Telefon(ISDN Anlage), Strom, Alarmanlage mit Rauchmelder und Videoüberwachung, Sat-Verteilung und Klingel(Gegensprechanlage mit Video) sicher nicht.

    Lutz
     
  4. #3 kurtisane, 10.06.2011
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Neubau und die zukunftssichere Verkabelung

    Hallo!

    Mit NT meint er wahrscheinlich Netzwerktechnik ?!

    EDV-Netzwerk mit Internet, sowie Telefonie u. Türsprechanlage kann man schon vernünftig verknüpfen bzw. kombinieren.
    Frage ist halt immer das Budget dafür. Von Siedle gibt jetzt schon Schnurlostelefone mit Video-Bild wenn wer an der Tür läutet.

    Ich würde an Deiner Stelle alles mal grosszügig verrohren u. dann in einem nicht zu kleinen Wand-Schrank zusammenführen.

    Für die Rollo würde ich jeweils eine eigene Zuleitung vorsehen so dass Du eventuell zu den normalen Schaltern, vom Stromverteiler wenn genügend Platz ist, noch was mit Relais steuern kannst.

    EIB bzw. KNX ist für den Hausgebrauch zu teuer u. zu aufwendig, bzw. wenn´s am Geld nicht scheitert, würde ich mich von einem Eli vor Ort beraten lassen der dass dann auch "selber" mit dieser Technik machen kann.
    Sonst stehen dann bei einer Ent-Störung 2 Techniker, der Eine der es verkabelt bzw. angeklemmt u. der Andere der es mal programmiert hat auf einer "Baustelle" da!
     
  5. fowin

    fowin Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neubau und die zukunftssichere Verkabelung

    NT = Netzwerktechnik;)

    Ok, ich hab mich falsch ausgedrückt.
    Auserdem hab ich bei meinen weiteren Überlegungen festgestellt das ich definitiv kein KNX/EIB brauche. Ich werde also folgendes tun:

    Ich bitte um Berichtigung, Anregung, Vorschläge


    im/ vom HAR(Haus-Anschluß_Raum) ausgehend möchte ich folgendes Installieren

    das Haus NW(Netztwerk) als 100BaseT oder 10GBaseT möchte ich wie flogt einrichten:

    • LST+ Trennleiste als Übergabepunkt Telekom
    • NTBA,Splitter
    • Router
    • evtl. Printserver falls nicht im Router integriert
    • 24/32 Port Switch
    • Patchpanel
    • 19" Schrank/Rack
    • falls notwendig File Server( Bilder, Musik, Video, div. Dateien sollen von allen Computern aus ständig Verfügbar sein)
    • sternförmige Verkabelung (twisted Pair CAT 6 oder 7)zu den RJ45 Doppeldosen (mind. 2Stück je Raum, Büro und Wohnzimmer je 4 Stück)
    Sat Verteilung(Digital , DVBT und terrestrisch)

    • Sat Schüssel, LNB
    • Multischalter
    • Sternförmige Verlegung von je zwei Leitungen zu den Dosen in allen Zimmern (min.1 Dose) evtl Stichdose falls 2. Dose notwendig
    • digitale Sat Receiver an allen TV Geräten
    • DVD-/Festplatten-Recorder wo notwendig
    Telefon Anlage(Agfeo ISDN TK Anlage vorhanden)

    • TK Anlage
    • Verbindung zu Computern(faxen, VoIP)
    • ISDN Telefon an S0
    • Analoge Telefone
    • evtl. Anlagen Telefon
    Alarmanlage:

    • Zentrale
    • Wähleinheit(SMS, E-Mail)
    • Bedienfeld im Flur
    • FensterKontakte bereits eingebaut
    • Videoüberwachung durch 2-4 IP Kameras, manuell, Zeit gesteuert oder automatisch durch BWM
    • BW-Melder
    • Sirene innen/außen
    • Rauchmelder
    • Meldung an Sirene, E-Mail, SMS, evtl. Licht an im Haus in bestimmten Räumen(Flur, Küche, Wohnen, Außen)
    Gegensprechanlage:

    • Innen/Außensprechstelle evtl. mit Videofunktion falls sich die Videoüberwachung nicht dazu nutzen läst
    • Türöffner
    • evtl Entgegennahme am Telefon (soweit ich mich erinnere hat meine TK Anlage eine solche Funktion, ist schon ne weile her das die angeschlossen war)
    Multimedia:

    • Boxenkabel im Wohn/Essraum an versch Stellen mit entspr. Dose für die Stereoanlage
    • Multiroomsystem (mit Wahlmöglichkeit CDPlayer, Radio,Server)
    • Bedien und Anzeigefeld in div Räumen(Bad, Büro, Gast, Schlafen, Hobbyraum)


    so hoffe ich hab nichts vergessen?!

    Was meint Ihr, macht das Sinn und ist nichts doppeltgemoppelt?

    Welchen Hersteller würdet Ihr für das Multiroomsystem und die Gegensprechanlage empfehlen?

    Welche Geräte würdet Ihr für FileServer, Printserver, Router, Switch, Patchpanel empfehlen?

    Meine Fragen zur Alarmtechnik/ Videoüberwachung werd ich in einem anderen Thema stellen.

    Danke
     
  6. #5 kurtisane, 10.06.2011
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Neubau und die zukunftssichere Verkabelung

    Hallo!

    Welche TK-Anlage ist vorhanden?
    S0-Bus der TK-Anlage "auffädeln" wenn es mehrere Geräte an verschiedenen Stellen sind, mit nur 1 o. 2 Geräten an der gleichen Stelle fällt es nicht auf.
    Anbindung der TFE an das Telefon wenn möglich über a/b, bzw. über FTZ, nur bei der kommen "sauteure" Adapter u. Verkabelungsaufwand dazu!
     
  7. fowin

    fowin Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neubau und die zukunftssichere Verkabelung

    Hi
    es handelt sich um eine etwas ältere Agfeo AS 151/181
    Was meinst Du mit auffädeln und warum?
    Den So Bus brauch ich doch nur für ISDN Telefone?
    Da reicht mir eins, die anderen werden Analog Telefone.
    Bleibt noch die ISDN Karte im Computer, bzw den Computern(Kinder werden auch mal größer)
     
  8. #7 kurtisane, 10.06.2011
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Neubau und die zukunftssichere Verkabelung

    Hallo!

    Die Anlage hat wenn es eine 151 ist nur 4 Analoge Port, eine 181 8 Port u. Alternativ einen FTZ TFE Port.

    Ein Bus ist eine 4-Draht Technik u. muss am Ende an der letzten Dose "Terminiert" werden.
    Wenn beide Endgeräte wie Systel bzw. die FritzCard an einem Ende angesteckt sind, gibt es keine Probleme. Wenn aber das 1. u. das Letzte von 8 möglichen ganz wo anders sind muss man den Bus auffädeln, das heisst zur 1. Dose dann zur nächsten u.s.w., hintereinander u. das ist dann über eine CAT Verkabelung dann nicht so einfach über nur eine Buchse je Dose hin u. wieder zurück u. zur nächsten zu verkabeln. Und eine Bus-Technik im Stern zu versuchen geht meistens daneben !
    Gockle mal bei Wiki unter ISDN da sind schöne Beispiele zu sehen, wie es sein soll.
     
  9. fowin

    fowin Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neubau und die zukunftssichere Verkabelung

    Danke werd ich amchen
     
  10. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: Neubau und die zukunftssichere Verkabelung

    Ok, es hätte ja auch der NTBA sein können.

    Wozu? Lass dir deine/n TAE/Splitter in den Schrank installieren und gut.

    Da auch ein min. 4 mm² grün/gelb von der Haupt ErdungsSchiene installieren für den PA dres Schrankes und des PatchPanels.

    sternförmige Verkabelung (twisted Pair CAT 6 oder 7)zu den RJ45 Doppeldosen (mind. 2Stück je Raum, Büro und Wohnzimmer je 4 Stück)
    [/QUOTE]

    Austauschbar in Rohr.

    Auch hier wieder austauschbar in Rohr

    Das sind Stich/Einzeldosen. Potenzialausgleich und Erdung nicht vergessen.


    Lutz
     
  11. fowin

    fowin Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neubau und die zukunftssichere Verkabelung

    Leerrohr ist schon mit eingeplant und TAE in Schrank macht natürlich Sinn!

    Was meinst Du mit PA und Erdung? in den einzelnen SAT Dosen?

    Hab ich bestimmt falsch verstanden, da kommt doch nur KOax rein!?
     
Thema:

Neubau und die zukunftssichere Verkabelung

Die Seite wird geladen...

Neubau und die zukunftssichere Verkabelung - Ähnliche Themen

  1. Neubau ohne Fundamenterdung

    Neubau ohne Fundamenterdung: Hallo Leute! Bitte um eure Hilfe. Ein guter Bekannter hat sich von seinen Arbeitern einen Rohbau bauen lassen. Da er dies ohne Baumeister oder...
  2. Neubau: Fundamenterder vorhanden und Funktionspotentialausgleichsleiter fehlt

    Neubau: Fundamenterder vorhanden und Funktionspotentialausgleichsleiter fehlt: Hallo Zusammen, ich benötige dringend in einer Problemstellung die Auskunft von Sachkundigen. Bei einer Diskussion unter Arbeitskollegen ist...
  3. Produktempfehlung und gerechtfertigter Preis Videotürsprechanlage Neubau

    Produktempfehlung und gerechtfertigter Preis Videotürsprechanlage Neubau: Hallo zusammen, "ich" befinde mich gerade im Bau einer DHH mit einem Bauträger, so dass ich vor Übergabe keine Eigenleistungen erbringen kann und...
  4. Neubau ohne Fundamenterder

    Neubau ohne Fundamenterder: Hallo Freunde der Formulierkunst. Ich hab wiedermal ne Katastrophenbaustelle übergeben bekommen. Ausführende Elektrofirma ist pleite gegangen....
  5. Netzwerkinstallation im Neubau und das richtige Material

    Netzwerkinstallation im Neubau und das richtige Material: Hallo zusammen, ich recherchiere gerade intensiv dazu, wie ich meine geplante Netzwerkinstallation im neuen Haus am besten umsetze. Dabei bin ich...