1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neue Elektroinstallation in einer 50qm-Gründerzeit-Whng - Anhaltspunkt zum Preis

Diskutiere neue Elektroinstallation in einer 50qm-Gründerzeit-Whng - Anhaltspunkt zum Preis im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Liebe Elektrikforen-Community, die Ausgangslage meiner Frage bildet eine 50qm-Wohnung (Baujahr des Hauses 1913/14), in der noch die...

  1. Xaver

    Xaver Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Elektrikforen-Community,

    die Ausgangslage meiner Frage bildet eine 50qm-Wohnung (Baujahr des Hauses 1913/14), in der noch die ursprüngliche Elektroverkabelung drin ist (2 Adern), und die ich komplett renovieren möchte bzw. muss, weil unbewohnbar (also alle Wände, tlw. Böden, Bad komplett, Elektro komplett). Ich habe noch keinerlei Preisvorstellungen für die jeweiligen Gewerke, was ich aber weiß, ist, dass meine absolute Schmerzgrenze bei 20.000 EUR für alles zusammen liegt ;)

    Nun habe ich über das Wochenende hier im Forum ein wenig kreuz und quer in den "Einsteigerthreads" gelesen und natürlich eine Menge Fragen ;-)
    Was ich so gelesen habe war z.B., dass man von der Verteilung weg in jeden Raum mit einem 5-adrigen Kabel mit Querschnitt 2,5mm²
    gehen soll, und von dort dann weiter mit 1,5mm2.

    Im Anhang habe ich mal eine Zeichnung der Wohnung gemacht, wie ich es mir optimalerweise vorstellen würde (z.B. mind. 1 Steckdose an jeder Wand), in Summe komme ich bei den 50qm auf
    23 Steckdosen, 4x extra Strom für z.B. Herd, 10 Lichtschalter, 7x Deckenlicht, 6x Wandlicht und 11x Abzweigdosen unterputz (bei 7 getrennten Stromkreisen). In der Wohnung ist ein Estrich, der drinbleiben soll, d.h. die Verlegung der Kabel wäre entweder unter Putz (Wände sind zu machen) oder hinter einer Rigips-Trockenbauwand (das weiß ich noch nicht, was hier gescheiter bzw. kostengünstiger ist).

    [​IMG]
    Meine konkreten Fragen hierzu wären (ich hoffe, meine Angaben sind konkret genug):
    1. Macht man das überhaupt so wie auf der Zeichnung?
    2. Womit muss ich hier preislich PI MAL DAUMEN rechnen? die Ausführung sollte normaler Standard sein, nichts Außergewöhnliches, aber auch nicht der letzte Schund.
    2.1. Was sind daran PI MAL DAUMEN die Arbeitskosten?

    Ich bin für jegliche sachdienliche Hinweis dankbar!

    Viele Grüße
    Xaver
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: neue Elektroinstallation in einer 50qm-Gründerzeit-Whng - Anhaltspunkt zum Preis

    ca. 3500€ ohne neue Wohnungzuleitung.
     
  4. #3 Strippentod, 07.02.2012
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: neue Elektroinstallation in einer 50qm-Gründerzeit-Whng - Anhaltspunkt zum Preis

    Das wäre sicher nicht verkehrt, kann man aber so pauschal nicht auf jeden übertragen.

    Das Grundprinzip ist nicht verkehrt. Pro Raum ein Stromkreis ist sinnvoll und installationstechnisch mit weniger Aufwand verbunden. Die Ellipse (welche bei dir für ein SK steht) in der Küche ist sicher nicht so gemeint, denn Herd, GS, WM, und Arbeitssteckdosen bekommen jeweils einen separaten SK. Ewentuell macht man auch noch einen weiteren Steckdosenstromkreis, für Allgemeinsteckdosen und Küchenlicht, bzw. solle man über weitere separate SK nachdenken, wenn Microwelle, Backofen & Co ins Spiel kommen.
    Was noch wichtig ist zu sagen, das du dir die Abzweigdosen sparen kannst, das wird heit nicht mehr so installiert. Abzweige werden i.d.R. in sogenannten Schalterabzweigdosen verklemmt.

    Macht der Wandleuchtenauslass hinter dem SZ-Schrank auch Sinn?

    Trotz Standartinstallation solltest du Medien-Anschlüsse wie Telefon , TV und ewent. Netzwerk nicht vergessen. Diese Anschlüsse sind vorzugsweise in Leerrohr zu verlegen.

    Zu Preisen kann ich keine Auskunft geben, Stundenlöhne werden wohl regional recht unterschiedlich sein.

    Gruß Marcus
     
  5. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: neue Elektroinstallation in einer 50qm-Gründerzeit-Whng - Anhaltspunkt zum Preis

    3.500 wäre für mich aber rein nackicht, keine Sprechanlage, kein Netzwerk, Telefon evtl. von der ersten Dose, keine Sat- Anlage mit norngerecherter Erdung.

    Realistisch ist für mich, im Altbau, 1 Arbeitsstunde pro m² Nutzfläche zu kalkulieren.

    Gruß Gert
     
  6. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: neue Elektroinstallation in einer 50qm-Gründerzeit-Whng - Anhaltspunkt zum Preis

    Sicher Gert, die von dir genannten Parts sind auch oftmals schon vorhanden. Ein unwägbarer Kostenfaktor dürfte eine neue Hauptzuleitung/Zählerplatz darstellen.
     
  7. #6 Xaver, 07.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2012
    Xaver

    Xaver Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: neue Elektroinstallation in einer 50qm-Gründerzeit-Whng - Anhaltspunkt zum Preis

    Hallo ego, Marcus und Gert,

    vielen Dank für Eure aufschlussreichen Kommentare, bringt mich schon viel weiter!
    Dennoch eine Rückfrage zum Preis

    Sprechanlage Telefon bzw. Kabelanschluss sind schon vorhanden, das müsste passen.
    @ego: waren die 3500.-- inklusive Arbeit, nicht? Wenn ich Gerts Faustformel anwende komme ich bei 50qm und 50eur/Stunde schon auf 2500.--, ist das nicht zuviel?
    Und zu Hauptzuleitung/Zählerplatz, danke für den wichtigen Hinweis! Im Zählerkasten (Treppenhaus) ist die Installation neuer, würde sagen aus den 1990er Jahren, das wurde im Rahmen des Dachgeschossausbaus gemacht. Mit welchen Kosten ist bei dieser Ausgangslage zu rechnen? (nur minimalen?)

    Danke nochmal für Eure Hilfe!
    Xaver
     
  8. Xaver

    Xaver Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: neue Elektroinstallation in einer 50qm-Gründerzeit-Whng - Anhaltspunkt zum Preis

    Super Feedback, danke!

    wieder was gelernt :-)



    Das wäre kein Must, fände ich aber nett. Ein befreundetes Pärchen hat oberhalb des Schrankes eine indirekte Belechtung, mach super schönes Licht, nicht zu grell, aber noch so, dass man sieht, was man aus dem Schrank holt...

    Danke auch für die Erinnerung hier, insb. Netzwerk!


    Zu Preisen kann ich keine Auskunft geben, Stundenlöhne werden wohl regional recht unterschiedlich sein.

    Gruß Marcus[/QUOTE]
     
Thema:

neue Elektroinstallation in einer 50qm-Gründerzeit-Whng - Anhaltspunkt zum Preis

Die Seite wird geladen...

neue Elektroinstallation in einer 50qm-Gründerzeit-Whng - Anhaltspunkt zum Preis - Ähnliche Themen

  1. Kosten Elektroinstallation erneuern

    Kosten Elektroinstallation erneuern: Guten Tag, ich habe vor ein Haus aus den 60er Jahren zu kaufen und es soll etwas an der Elekroinstallation gemacht werden, da hier noch alles...
  2. Elektroinstallation im Bad erneuern ?

    Elektroinstallation im Bad erneuern ?: Hallo, muss eine alte Elektroinstallation erneuert werden (im Bad), bei Erneuerung des Badezimmers ? Mit alt meine ich das kein Schutzleiter...
  3. Hilfe bei neue Elektroinstallation!

    Hilfe bei neue Elektroinstallation!: Hallo zusammen! Bin neu im Forum und hoffe, dass man mir behilflich sein kann. Mache gerade bei uns Zuhause die Elektroinstallation (ab...
  4. Wieder ein neuer

    Wieder ein neuer: Hallo zusammen, auch ich möchte mich kurz Vorstellen, so wie es sich m b M n gehört. Mein Name im reallife ist Andi, bin 38 und Elektrofachkraft...
  5. Der Neue Alte

    Der Neue Alte: Hallo Forum... ... ich bin wieder da ... :hello: ... hatte mich aus privaten Gründen abgemeldet, die jetzt aber wieder geregelt sind ......