1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuinstallation von Altbau

Diskutiere Neuinstallation von Altbau im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hi Leutz, kurz zur Vorstellung: bin elektrisch nicht ganz unbelastet. Gelernter Kfz Eektriker und Weiterbildung zum stl. gepr. Elektrotechniker,...

  1. #1 Kraftei, 24.02.2008
    Kraftei

    Kraftei Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leutz,
    kurz zur Vorstellung: bin elektrisch nicht ganz unbelastet. Gelernter Kfz Eektriker und Weiterbildung zum stl. gepr. Elektrotechniker, nur eben Nachrichtentechik, nicht Energietechnik.
    Bin also was Elektrik/Elektronik angeht halbwegs bewandert, nur eben in der Hausinstallation ein weißes Blatt.
    Wir werden uns demnächst einen Bungalow Bj. 68 kaufen. Meine Befürchtung wegen des Baujahrs wurde beim Herausschrauben einer Steckdose bestätigt - Klassisch genullt :(
    Da ich aber zwingend einen FI haben möchte heißt es: Alles neu macht der Mai! Ich möchte es, soweit es geht selbst erledigen und anschließend abnehmen lassen. Die Hauptverteilung mit Zähler werde ich mir wohl vom Elektriker bauen lassen.
    Habe zur Installation ein paar grundsätziche Fragen:
    Ich möchte mir eine Rolladensteuerung von Heytech gönnen.
    Anschlussbild siehe: HEYtech Rollladensteuerung, Rolladensteuerung, Funktionsweise
    Das Steuergerät soll in den Zählerkasten integriert werden.
    Also brauche ich zusätzlich zu N und PE für jeden Antrieb/Taster 3x1,5. L brauche ich ja sowieso in jedem Raum.
    Wenn ich jetzt also zusammenzähle:
    L, N, PE, plus 3x Rolladen komme ich auf 6x 1,5.
    Da stellt sich die Frage, ob ich, zumindest für die Räume, in denen nur 1 Rolladenantrieb/Taster vorhanden ist, eine NYM - J 7x 1,5 verwenden darf. Meißstens bestehen diese Mantelleitungen aus dem grün/gelben PE und schwarzen, mit 1-6 nummerierten Adern. Problem hierbei: Der N-Leiter wäre dann nicht blau! Ist das zulässig?

    2. Frage: wenn ich eine Deckenlampenverkabelung mittels Verteilerdose vornehmen möchte, ich also von der L,N, PE Leitung zur Leuchte die Phase L unterbreche, und "hinunter" zum Lichtschalter führe, welche Farbe müssen dann die beiden Adern haben?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass hier bl, br, gn/ge zulässig ist, da man ja dann für die geschaltete Phase (oder je nach Anschluss sogar für die direkte!) die blaue Ader heranziehen müsste. Ich denke mal, dass wäre für jemanden, der bei bl mit dem N rechnet lebensgefährlich und dürfte demnach verboten sein, Richtig?
    Was gibts für Alternativen ? Eine NYM 2x 1,5 mit br und sw oder sw und gr? Gibt's so etwas? Habe ich noch nie gesehen.

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Gruß Holgi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 denizjustin, 24.02.2008
    denizjustin

    denizjustin Hülsenpresser

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    AW: Neuinstallation von Altbau

    Hallo Kraftei
    (Meißstens bestehen diese Mantelleitungen aus dem grün/geleben PE und schwarzen, mit 1-6 nummerierten Adern. Problem hierbei: Der N-Leiter wäre nicht blau! Ist das zulässig?)
    Ja ich nehme immer die Nummer 6 als N,obwohl es 7x1,5 auch als Farbenkabel gibt.
    Zum Lichtschalter mußt Du ein 5x1,5 legen.Würde dann braun als L1 nehmen und schwarz als Lampendraht.
    mfg denizjustin
     
  4. #3 Elektro, 24.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2008
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
    AW: Neuinstallation von Altbau

    Hallo Holgi,
    die blaue Ader darf, wenn kein N benötigt wird, auch als Schaltader Verwendet werden. Bei Leitungen ohne Kennzeichnung durch Farbe kann eine Ader mit Nummer für den N verwendet werden.

    Es ist als Kein Problem ein 7 Ader mit Nummern oder ein 3Ader mit blauer Ader für die Schaltungen zu verwenden.

    @denizjustin es braucht für eine Ausschaltung kein 5Ader zum Schalter verlegt werden.
    Gruß Elektro

    Anmerkung
    Das Thema "Verwendeung der blauem Ader wird in mehrerern Foren alle paar Wochen wieder gestellt.
    Die Fachzeitschrift Elektro Praktiker hat 2007 das Thema besprochen.
    Hier die Fragestellung. Die Antwort gibt es für 2Euro Online
    ELEKTROPRAKTIKER: Fachinformation: Downloads: Vorschau
    Fazit die blaue Ader darf als schaltader verwendet werden.
     
  5. #4 Kraftei, 24.02.2008
    Kraftei

    Kraftei Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neuinstallation von Altbau

    Wow! Eine geschaltete Phase in "blauer Verkleidung"
    Hätte jetzt rein gefühlsmäßig gedacht, dass das absolut verboten ist.

    Ich nehme mal an , denizjustin meinte Nym 5x1,5 , weil es die einfachste Art ist, an 2 Adern zu kommen, die nicht blau oder grün/gelb sind.

    Gruß und Merci

    Holgi
     
  6. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: Neuinstallation von Altbau

    moin kraftei!

    also ich würde die Zuleitungen für die Räume und die Leitungen der heytech separat verlegen.
    Die ht will nur einmal L und N, bei gemeinsamer Verlegung mit den Stromkreiszuleitungen für die Räume hast Du die Probleme, entweder alle Räume an einen L legen zu müssen, oder mehrere L`s in einer Leitung oder schlimmstenfalls mehrere N´s von verschiedenen RCD`s. (naja, dann merkst Du den Fehler jedenfalls).

    Gruß Gert
     
  7. #6 Kraftei, 24.02.2008
    Kraftei

    Kraftei Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neuinstallation von Altbau

    Hi Gert,
    komme nicht ganz mit, wo du das Problem siehst.
    Das Heytech Steuergerät will nur 1xL + 1xN für alle Antriebe - Korrekt.
    Die Rohrmotoren selbst benötigen nur N und PE, sowie L_auf und L_ab. Die Com-Leitung für Kanal 1-8 endet im jeweiligen Taster.
    Möchte jetzt eigentlich nix anderes machen, als diese 3 Schaltleitungen (Com, L_auf, und L_ab) in der gleichen Mantelleitung in den jeweiligen Raum bringen, in der sich auch der jeweilige L (L1, L2, od. L3) dieses Raumes, der N, und der PE befinden. Jeder Raum hat dabei ein anderes L, welches dabei aber völlig unabhängig von den 3 Rolladenschaltleitungen ist.
    Klar, dass auf den "Rolladen L's" (L_auf und L_ab) nur jeweils derjenige L hinausgeschaltet wird, der zental in die Heytec hineingeht (nehmen wir an, das sei L1). Das ist zwar nur EIN L1 für alle Antriebe, welcher aber völlig unabhängig von den "Raum L's" L2 und L3 ist.
    Wenn ich jetzt die Räume unter L1, L2, L3 aufteile, werde ich natürlich darauf achten, dass die Heytec an einem halbwegs gering belasteten L hängt.
    Wie gesagt, ich will elektrisch nix verbinden, sondern die 3 Schaltleitungen nur räumlich im gleichen Mantel in die Räume bringen.
    Meinst du wirklich das könnte irgendwie Probleme geben ?
    Wo mache ich den Denkfehler?

    Gruß Holgi
     
  8. #7 AC DC Master, 25.02.2008
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Neuinstallation von Altbau

    Moin Holgi, es gibt auch 7adrige Leitungen ohne Schutzleiter / grüngelben draht. Die sind ganz normal von 1 bis 7 nummeriert. selbst da ist dir überlassen, welche ader du für die phase und für den null benutzen willst. hauptsache die nummer bleibt die selbe. Z.B. 1 = 1 / Phase und z.B. 6 = 6 / Neutrallleiter. Zu deiner steuerung mit der jalousie / rolladen würde ich generell ein 5-adriges Kabel ziehen oder gleich ein 7-adriges wenn 2 rolladen mit 2 fenstern in einem raum sind. nur so ein tipp.
     
  9. #8 Michael, 25.02.2008
    Michael

    Michael Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    5
  10. #9 Piratenkapitaen, 25.02.2008
    Piratenkapitaen

    Piratenkapitaen Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    15.02.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neuinstallation von Altbau

    Ich würde auch auf eine 5x1,5 qm² Leitung von der Abzweigdose zum Schalter greifen und auch zur Lampe legen.
    Vorteile:

    1. Du kannst dann jederzeit auch ne Wechselschaltung draus machen (falls gewünscht und der andere Schalter auch zu der Abzweigdose geführt ist)

    2. Du kannst auch eine serienschaltung vornehmen , falls die Lampe aus verschiedenen Leuchtmitteln besteht die eventuel unterschiedlich geschaltet werden sollen.

    3. Eventuell wird kurz vor Fertigstellung überlegt aus dem Schalter eine Schalter/Steckdosenkombination zu machen.


    Wie Du siehst kann es verschiedene Möglichkeiten geben
    die Kosten die Du für die 5 adrige Leitung mehr ausgibst sind in dem Sinne Minimal im Gegensatz zum Nachträglichen Neuinstallation.
     
  11. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: Neuinstallation von Altbau

    Hallo Holgi!

    Ich sehe da folgende Probs:

    1. Mehrere Stromkreise in einer Zuleitung müssen gleichzeitig und mit einem Schaltorgan, z.B. mehrpoliger Leitungsschutzschalter, abgeschaltet werden können.

    2. musst Du die 3 Adern für die Steuerung durch alle ( Abzweig-) Dosen in den Räumen durchschleifen oder in einer separaten Abzweigdose im Raum auftrennen. Das bedeutet für deie Installation, und im Fehlerfall, bei der Störungssuche erheblichen Aufwand.

    3. hast Du durch die Verwendung nur eines N`s keine Möglichkeit, die Steuerung oder die Räume auf verschiedene RCD`s aufzuteilen bzw. aus unterschiedlichen UV`s zu speisen.

    Deshalb würde ICH die Rolladensteuerung und Raumzuleitungen in getrennten Leitungen verlegen. Ggf. die Steuerleitungen mehrerer Räume in einer Leitung zusammenfassen.

    Gruß Gert
     
Thema:

Neuinstallation von Altbau

Die Seite wird geladen...

Neuinstallation von Altbau - Ähnliche Themen

  1. Neuinstallation Siedle Vario

    Neuinstallation Siedle Vario: Hallo zusammen, wir haben vor kurzem ein älteres Haus gekauft und wollen etwas modernisieren und renovieren, bevor wir einziehen. Neben einer...
  2. Neuinstallation Zählerkasten

    Neuinstallation Zählerkasten: Hallo Ihr lieben, Ich bin gelernter Elektroniker f. Betriebstechnik. Nun habe ich weniger Erfahrung, was die Installation von Zähkerkästen...
  3. Neuinstallation Unterverteiler

    Neuinstallation Unterverteiler: Hallo an alle Elektrofreunde, Ich bin Markus 31 Jahre und Komme aus NRW. Ich bin IT-Systemadmin und leidenschaftlicher Handwerker. Warum ich...
  4. Elektroneuinstallation in sanierter Altbauwohnung DIN/VDE gerecht ausgeführt?

    Elektroneuinstallation in sanierter Altbauwohnung DIN/VDE gerecht ausgeführt?: Hallo zusammen, zunächst einmal möchte ich das tolle Forum loben, in dem ich mich bis jetzt nur passiv bewegt habe. Jetzt habe ich jedoch eine...
  5. Neuinstallation Türsprechanlage

    Neuinstallation Türsprechanlage: Hallo, und zwar bin ich Gerade am Umbauen und Renovieren eines EFH. Die Komplette Verkabelung haben wir Rausgerissen und alles Komplett neu...