1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neutralleiter / Zuleitung

Diskutiere Neutralleiter / Zuleitung im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen, wir renovieren/sanieren gerade unser Haus. Dabei wird auch die komplette Elektroinstallation neu geplant und verlegt. Nun befinde...

Schlagworte:
  1. Jontef

    Jontef Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.03.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    wir renovieren/sanieren gerade unser Haus. Dabei wird auch die komplette Elektroinstallation neu geplant und verlegt. Nun befinde ich mich gerade bei der Planung der Installation und habe da eine Frage.
    Die Frage möchte an einem kleinen Beispiel erläutern.
    Der Raum soll mit

    • 20 Steckdosen
    • 2 Brennstellen
    ausgestattet werden.
    In diesen Raum möchte ich als Zuleitung eine 5x1,5mm² NYM-Leitung ziehen. In der Unterverteilung soll diese Zuleitung an L1, L2, L3, N und PE angeschlossen werden. L1 soll mit B10-Automaten abgesichert werden und L2 und L3 mit B16-Automaten.
    Die Phase L1 soll die Brennstellen versorgen. L2 bzw. L3 soll jeweils 10 der 20 Steckdosen versorgen.
    Mir ist dabei bewusst, dass es bei einer Unterbrechung des Neutralleiters in der Zuleitung zu Über- bzw. Unterspannungen an den Steckdosen bzw. Brennstellen kommt.
    Die Frage ist nun, ob es erlaubt ist bzw. der Norm entspricht, wenn ich für diese drei Stromkreise nur einen Neutralleiter in den Raum lege? Oder sollte ich für jeden der drei Stromkreise eine 3x1,5mm² Leitung in den Raum legen?

    Danke schon mal für hilfreiche Tipps/Anregungen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: Neutralleiter / Zuleitung

    Das ist Murks, verkompliziert alles und überflüssig dazu.
    Wenn unbedingt mehr als eine Absicherung aufgrund eines erwarteten hohen Leistungsbedarf(ist dem wirklich so? Warum?) erforderlich ist, dann leg einfach für einen teil der Steckdosen eine separate Zuleitung.
     
  4. #3 Strippentod, 09.03.2014
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Neutralleiter / Zuleitung

    Ich schließ mich ego an.
    Ansonsten wäre das nur zulässig, wenn
    A) DrehStrom vorhanden ist und
    B) Dieser Kreis allpolig abschaltbar ist. (bspw. 3-poliger LSS)
     
  5. Jontef

    Jontef Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.03.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neutralleiter / Zuleitung

    Verstehe nicht ganz, warum das alles verkompliziert? So habe ich doch z.B. den Lichtstromkreis, eine Wand mit 10 Steckdosen und eine weitere Wand mit 10 Steckdosen seperat abgesichert.
    Ist liegt nicht unbedingt am Leistungsbedarf, eher an einem strukturierten Aufbau und einer vernünftigen Untereilung in einem Raum.

    L1, L2 und L3 ist doch Drehstrom.
    Warum muss der allpolig abgeschaltet werden?
     
  6. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: Neutralleiter / Zuleitung

    Unter strukturiert verstehe ich genau das gegenteil. Einfacher ist immer besser. Und einfacher ist es nicht, unötigerweise 3 Außenleiter durch alle Dosen zu klemmen.

    Nebenbei:
    Wenn du glaubst, dadurch eine ausfallsicherheit herzustellen, macht dir spätestens der FI einen Strich durch die Rechnung.
     
  7. Jontef

    Jontef Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.03.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neutralleiter / Zuleitung

    Ok, was das unnötige durchklemmen der 3 Außenleiter in allen Dosen angeht, stimme ich dir zu. Wäre es denn zulässig, 5x1,5mm² mit allen drei Phasen in den Raum als Zuleitung zu legen und von dort dann an die entsprechenden Stellen mit z.B. 3x1,5mm² weiter zu gehen?

    Wieso sollte der FI mir da einen Strich durch die Rechnung machen? Würde der FI das dann nicht auch bei einem Herdanschluss machen?
     
  8. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: Neutralleiter / Zuleitung

    Es hat ja keiner gesagt das es nicht zulässig ist. In der Praxis aber vollkommen überflüssig, weil es keinen Vorteil bringt, sondern nur unötig Geld kostet.
     
  9. #8 Fränky, 09.03.2014
    Fränky

    Fränky Hülsenpresser

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    9
    AW: Neutralleiter / Zuleitung

    Ziehe einfach in jedes Zimmer eine seperate Zuletung (3x), das ist ordentlcih genug.

    Evtl. noch eine zweite Zuletung für die Beleuchtung und gut ist....
     
  10. #9 Strippentod, 09.03.2014
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Neutralleiter / Zuleitung

    Sollte so sein, ja. Ob das bei dir wirklich der Fall ist, weiß ich nicht. Viele die hier fragen kommen bringen Begrifflichkeiten durcheinander, daher weise ich trozdem drauf hin.
    Weil es sonst nicht der Norm entspricht, und das war doch deine Frage oder ?
    Es könnte z.B. sein, das bei Arbeiten an L1 der gemeinsame N unterbrochen wird, und es zu einer Sternpunktverschiebung auf den anderen beiden Stromkreisen kommt.
     
  11. Jontef

    Jontef Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.03.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neutralleiter / Zuleitung

    Hab da nichts verwechselt mit dem Drehstrom ;-) bin selber elektrofachkraft, nur im Bereich Elektronik. Aber mit Gebäudeinstallationen kenne ich mich bezüglich der Normen nicht wirklich aus ... Deswegen ja auch die Frage!
    Das mit den Arbeiten an L1 und dem unterbrochenen Neutralleiter leuchtet mir ein , danke für den Hinweis ! Hatte ja auch schon geschrieben, dass es mir bewusst ist,das bei durchtrennen des Neutralleiters Über bzw. Unterspannungen auftreten!

    Weißt du was ego mit dem FI meint?? Das verstehe ich nicht und kann ich mir auch nicht vorstellen !
     
Thema:

Neutralleiter / Zuleitung

Die Seite wird geladen...

Neutralleiter / Zuleitung - Ähnliche Themen

  1. Neutralleiter mit grauer Farbe

    Neutralleiter mit grauer Farbe: Ich weiß, dass Strom farbenblind ist aber die VDE nicht. Welche Konsequenzen hat es, wenn in einem Kabel 5x2mm² mit...
  2. Neutralleiter Kennzeichnung

    Neutralleiter Kennzeichnung: Hallo Leute! Ich habe im Moment ein riesen Problem mit der Abnahme meiner Anlage (Aufzugssteuerung)! Es geht darum, dass mir der nette KAGES...
  3. Neutralleiter Erdpotential

    Neutralleiter Erdpotential: Hallo Miteinander, ich bin neu hier :) , könnt ihr mir bitte bei folgender Frage helfen: Würde folgende Lampe leuchten (findet bitte das...
  4. Schaltet ein RCBO (FI/LS Kombi) auch den Neutralleiter??

    Schaltet ein RCBO (FI/LS Kombi) auch den Neutralleiter??: Hallo, ich brauche für meinen Kastenwagen eine geeignete 230v Netzabsicherung. Da eine Verdrehung von Neutralleiter (N) und Phase (L1) nicht...
  5. 24 V Lampe, Neutralleiter nicht über Trafo geführt

    24 V Lampe, Neutralleiter nicht über Trafo geführt: Hallo, Bei einer Installation einer Lampe wurde die Phase vom Trafo abgegriffen und auf die Lampe gelegt, der N jedoch nicht...Kann durch den...