Notstromaggregat für Einfamilienhaus

Diskutiere Notstromaggregat für Einfamilienhaus im Allgemeines Forum im Bereich Diverses; Liebe Freunde der Elektrotechnik, Ich möchte meine Familie und mich vor den Folgen eines Blackouts schützen und plane daher die Anschaffung eines...

  1. #1 FarmerBert, 10.01.2021
    FarmerBert

    FarmerBert Strippenstrolch

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Freunde der Elektrotechnik,

    Ich möchte meine Familie und mich vor den Folgen eines Blackouts schützen und plane daher die Anschaffung eines Notstromaggregates.
    Unser Einfamilienhaus ist im Schaltschrank vorbereitet für den Betrieb eines dreiphasigen Aggregates.
    Wir haben hierfür im Schaltschrank einen 16A Einspeisestecker, der nach dem Stromzähler einspeist, einen Netzumschalter und einen 3 phasigen LED Phasenwächter netzseitig (dieser soll anzeigen, wann das Stromnetz wieder verfügbar ist)
    Wir sind eine 5 koepfige Familie und haben einen Jahresstromverbrauch von 9000kW, wobei wir eine Sauna besitzen und diese auch recht häufig nutzen.

    Nun überlege ich, welches Aggregat am besten passen könnte für mich. Wobei ich aufgrund der längeren Lagerbarkeit eher zu einem Benzinaggregat tendieren würde.

    Von der Leistung her bin ich auch noch unschlüssig.
    Da Aggregat sollte halt ausreichend dimensioniert sein, dass der Betrieb im Haus halbwegs gut weiterlaufen kann. Licht, Waschmaschine, Geschirrspüler, Heizungspumpen, Brunnenpumpe, etc.
    Natürlich nicht alles gleichzeitig - aber einiges davon dann vielleicht schon.

    Da heutzutage ohnehin fast überall Elektronik drinnen ist, wäre wahrscheinlich ein Inverter Gerät nicht verkehrt.

    Was würdet Ihr mir diesbezüglich denn für Tipps geben? (Diesel/Benzin, Leistung, Inverter, etc.)

    Vielleicht habt Ihr auch schon Tipps für mich bezüglich Hersteller und Type!

    Vielen Dank!

    Liebe Grüße, Bertl
     
  2. Anzeige

  3. #2 Lasttrennschalter, 10.01.2021
    Lasttrennschalter

    Lasttrennschalter Hülsenpresser

    Dabei seit:
    08.07.2020
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    78
    1.) Wie viel darf es kosten?
    2.) Du denkst an die regelmäßige Wartung einschließlich Probelauf
    3.) Wenn Netzausfall--->Was wird wirklich benötigt? Heizung, Kühl/GefrierSchrank, Notbeleuchtung. Oder volles Programm ohne Einbußen?
     
  4. #3 _Martin_, 10.01.2021
    _Martin_

    _Martin_ Hülsenpresser

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    65
    Über einen 16A Drehstromstecker kann man eine Leistung von ca. 11 kVA übertragen.
    Wie verhalten sich denn Benzin und Diesel bei längerer Lagerung.
    Soll das Gerät an einem festen Ort stehen oder mobil sein. Auf das Gewicht und Größe achten.
    Wieviel Liter Treibstoff fast der Tank und wie lange läuft das Gerät mit einer Tankfüllung.
    Wird ein größerer extra Tank benötigt? Wo steht der Tank, wie groß ist der Tank, braucht man dafür eine Genehmigung.
    Wie ist das mit den Abgasen.
    Was ist mit den Laufgeräuschen / Lärmdämmung.
     
  5. #4 FarmerBert, 11.01.2021
    FarmerBert

    FarmerBert Strippenstrolch

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Die Kosten sind erstmal zweitrangig für mich. Ich mache dafür lieber Abschläge in der maximalen Leistung indem ich nicht alle Verbraucher gleichzeitig im Einsatz haben will, sondern nur die wichtigsten, wie Licht (ziemlich alles auf LED), Kühl- und TK Schrank, Brunnenpumpe, Heizungspumpen, Heizung (Holzvergaser), E-Herd. Dann mal sehen, wo man da preislich hinkommt.
    Wartung und Service inkl. regelmäßiger Probelauf ist klar.

    Aufstellort wäre bei Einsatz im Freien unter Dach.

    Ich tendiere zu Benzin, da lt. Internetrecherche Benzin im vollen Stahl Kanister viele Jahre haltbar ist. Bei Diesel ist das anscheinend nicht so.

    11kVA sind mit 11kW gleichzusetzen, oder?

    Vielen Dank!

    LG, Bertl
     
  6. #5 Pavel Chekov, 11.01.2021
    Pavel Chekov

    Pavel Chekov Hülsenpresser

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    43
    Für solche Zwecke habe ich einen 100 KVA Generator für Zapfwelle und 3 Punktaufnahme.
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    19.700
    Zustimmungen:
    518
    Von der lagerbarkeit ist Diesel um klassen besser. Musst nur Premiumqualität nehmen oder Heizöl, denn da ist kein Biozeugs drin.
    Mein Dieselaggregat steht seit min.10 Jahren im Keller und da ist der 1. Diesel drin im Tank. Das tuckert nur alle 2 Jahre mal 15min zum Test. Meins hat 4kW das sind also nur 1330W pro Phase. Waschmaschine und Herd und solche Sachen gehen dann nicht. Aber dafür ist es auch nicht gedacht.
     
    FarmerBert gefällt das.
  8. #7 FarmerBert, 11.01.2021
    FarmerBert

    FarmerBert Strippenstrolch

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Hinweis mit dem Biodiesel! Das ist eine wichtige Info für mich. Denn dann kann ich dafür auch den Heizöl Tank für meine Ölheizung miteinplanen was die Lagerung angeht :-)
     
  9. #8 FarmerBert, 11.01.2021
    FarmerBert

    FarmerBert Strippenstrolch

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    :-) dann hätte ich endlich einen Grund mir einen Traktor anzuschaffen! Und Leistungstechnisch hätte ich auch keinen Engpass mehr!! :-)
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    19.700
    Zustimmungen:
    518
    Wenn das Aggregat stationär ist, ist es auch nicht verboten Heizöl zu benutzen. Kannst theoretisch den Tank weg lassen und die Saugleitung der Einspritzpumpe direkt in den Öltank legen. evtl. noch einen Dieselfilter dazwischen.
     
    FarmerBert gefällt das.
  11. #10 Lasttrennschalter, 11.01.2021
    Lasttrennschalter

    Lasttrennschalter Hülsenpresser

    Dabei seit:
    08.07.2020
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    78
    Dann doch gleich richtig, so mit 300-500kw, da kann man dann die Nachbarschaft auch gleich beglücken
     
    FarmerBert gefällt das.
Thema:

Notstromaggregat für Einfamilienhaus

Die Seite wird geladen...

Notstromaggregat für Einfamilienhaus - Ähnliche Themen

  1. Spannungsregler für Notstromaggregat

    Spannungsregler für Notstromaggregat: Guten Tag, ich habe eine Frage, weiß aber nicht, ob die hier richtig ist. Ich habe eine kleine Tochter, die schwerstbehindert ist. Wir pflegen sie...
  2. Welcher Motor/Generator für Hand-Notstromaggregat?

    Welcher Motor/Generator für Hand-Notstromaggregat?: Hallo, ich habe vor, mir ein Notstromaggregat zu bauen, dass von Hand bzw. Fuß betrieben werden kann, also z. B. ein Fahrrad, das aus der...
  3. Notstromaggregat für Bauwagen

    Notstromaggregat für Bauwagen: Hallo! Ich habe demletzt in einen Bauwagen verschiedene Lampen und Schalter installiert. Diese kleine "Hausinstallation" wird von einem...
  4. Notstromaggregat

    Notstromaggregat: Hallo Ich heiße Felix und komme aus NÖ in Österreich. Ich hoffe ich bin hier richtig mit meiner Frage. Ich bin am überlegen mir ein...
  5. Notstromaggregat funktioniert nicht

    Notstromaggregat funktioniert nicht: Halli Hallo ich bin neu in diesem Forum und hoffe das mir hier weitergeholfen werden kann. Ich selbst habe nur etwas mehr Ahnung wie ein komplett...