1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pflicht nach VDE zu prüfen.

Diskutiere Pflicht nach VDE zu prüfen. im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Pflicht nach VDE zu prüfen. Selbstverständlich: BGH, Urteil vom 14.05.1998, Az.: VII ZR 184/97 Wobei ich es schon bedenklich finde, dass den...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ABCD

    ABCD Guest

    AW: Pflicht nach VDE zu prüfen.

    Selbstverständlich: BGH, Urteil vom 14.05.1998, Az.: VII ZR 184/97

    Wobei ich es schon bedenklich finde, dass den "Fachkräften" so etwas nicht bekannt ist.

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 oberwelle, 03.11.2015
    oberwelle

    oberwelle Guest

    AW: Pflicht nach VDE zu prüfen.

    Moin..

    könnte wir den auch erfahren um was es in dem Urteil ging, daß ein elektrische Fachkraft davon wissen sollte ?

    OW
     
  4. ABCD

    ABCD Guest

    AW: Pflicht nach VDE zu prüfen.

    Einer elektrischen Fachkraft sollte insbesondere der (allgemeingültige) 3. Leitsatz zu diesem Urteil bekannt sein:

    Die restlichen Details des Urteils sind für eine Elektrofachkraft weniger relevant, können auf Wunsch aber z.B. hier nachgelesen werden: https://www.jurion.de/Urteile/BGH/1998-05-14/VII-ZR-184_97
     
  5. #24 Kaffeeruler, 03.11.2015
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    8.910
    Zustimmungen:
    60
    AW: Pflicht nach VDE zu prüfen.

    Das hier generell behauptet wird das man mit der VDE auf der sicheren Seite ist mag ich mal bezweifeln, aber man steht i.d.r besser damit da als ohne.

    Auch dürfte es den meisten von uns schwer fallen gleichwertige "anerkannte Regeln der Technik" zu bieten, auch wenn viele es auf Kreative Art und weise versuchen wie man in der Praxis sieht

    Mfg Dierk
     
  6. #25 wooden made electrician, 03.11.2015
    wooden made electrician

    wooden made electrician Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    09.04.2008
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    8
    AW: Pflicht nach VDE zu prüfen.

    Dies ist ein Forum um untereinander auch Erfahrungen austauschen zu können.
    Vielleicht gibt es ja auch etwas was du nicht weißt.;)

    Hier geht es zwar im Einstieg um die DIN-Normen im Allgemeinen, jedoch ist quasi im zweiten Satz kein Deut von Elektrontechnik zu finden.

    Sicherlich ist es so, wenn man als ausführende Fachkraft oder Planer einen Mangel an einer DIN-Norm findet, dass man Diesen melden kann/sollte.


    Im Allgemeinen, wie Dierk schon geschrieben hat, ist es einfach so das man mit der Einhaltung der DIN-Normen auf jeden Fall besser dran ist als ohne.
    Wenn man sich nicht an die DIN-Normen halten möchte, so muss man nachweisen können das eigens die angewandte Lösung (z.B:Werksinterne Norm) gleichwertig oder besser als die entsprechende DIN-Norm ist.
    Dieses ist z.B.: bei der Firma Enercon der Fall. Und dieses Unterfangen ist mitunter sehr teuer.

    Mit freundlichem Gruß

    Jens
     
  7. #26 Hektik-Elektrik, 03.11.2015
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    6
  8. #27 der lektro, 03.11.2015
    der lektro

    der lektro Hülsenpresser

    Dabei seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    3
    AW: Pflicht nach VDE zu prüfen.

    Eines sollten wir bei der Diskussion nicht vergessen: Wir prüfen. Und in der Regel sind wir auch für diese Aufgabe gut ausgebildet, das heißt für mich, letztlich trage ich die Verantwortung. Grenzwert hin oder her, ich sollte ihn auch interpretieren können.
     
  9. ABCD

    ABCD Guest

    AW: Pflicht nach VDE zu prüfen.

    Ich finde es ja immer wieder lustig zu sehen, wie hier immer gleich gegen Strohmänner argumentiert wird (https://de.wikipedia.org/wiki/Strohmann-Argument), anstatt zu lesen (und zu verstehen) was eigentlich geschrieben wurde.

    Es ging in dem Thread ursprünglich um die Frage, ob man nach VDE prüfen muss. Und die Antwort hierauf ist im Allgemeinen "nein", solange die Sicherheit mindestens den allgemein anerkannten Regeln der Technik entspricht oder der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit eingehalten wird (der vielen anscheinend unbekannt ist).

    Dass es in vielen Fällen sinnvoll sein dürfte, sich an die VDE zu halten, hat niemand bestritten. Es hat hier auch niemand empfohlen, sich nicht an die VDE zu halten. Denn in vielen Fällen entsprechen die VDE ja auch den allgemein anerkannten Regeln der Technik. Aber eben möglicherweise nicht immer.

    Mittlerweile war die Diskussion bei dem Punkt angelangt, dass es möglicherweise nicht immer ausreichend ist, sich nur an DIN-Normen zu halten. Denn es könnte z.B. sein, dass man mittlerweile noch weitere bzw. strengere Prüfungen durchführen muss, falls die DIN-Normen hinter den allgemein anerkannten Regeln der Technik zurückbleiben (und der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit erfüllt ist).

    Kann mir mal jemand erklären, wie man nach dieser Feststellung jetzt auf die Idee kommen kann, hier wäre jemand "sturköpfig"?

    Und ich wünsche dir, dass es mal "richtig Ärger mit Schadensersatzansprüchen gibt", weil du nur blind nach VDE geprüft hast, ohne dein eigenes Gehirn einzuschalten. Und nicht gemerkt hast, dass in dem speziellen Fall weitere Prüfungen angebracht gewesen wären.

    Das hat ja auch niemand gesagt, die Rede war nur davon, dass dies "oft" behauptet wird.

    Aber sicher, es gibt sogar sehr viel, was ich nicht weiß. Ich bin ja auch hier, um darüber mehr zu lernen.

    Wenn ich dann aber feststelle, dass selbst bei so grundlegenden Dingen eine so große Unsicherheit herrscht (und sogar die Autoren von Fachbüchern über Dinge schreiben, von denen sie offensichtlich keine Ahnung haben), dann stellt sich mir natürlich die Frage, in wie weit ich dann den Aussagen im Forum zu komplizierteren Sachverhalten, bei denen ich mich (noch) nicht auskenne, vertrauen kann.
     
  10. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.226
    Zustimmungen:
    57
    AW: Pflicht nach VDE zu prüfen.

    Ich habe geprüft und meine Prüfung hat strengere Maßstäbe.
     
Thema:

Pflicht nach VDE zu prüfen.

Die Seite wird geladen...

Pflicht nach VDE zu prüfen. - Ähnliche Themen

  1. Steckdosennachrüstung und FI-Pflicht

    Steckdosennachrüstung und FI-Pflicht: Hallo Zusammen, Ich hab ein paar Fragen zur FI-Pflicht bei Steckdosen, bzw. Steckdosennachrüstung. 1. Über google hab ich gefunden, dass ab...
  2. altbauwohnung ohne erdung - nachrüstung pflicht?

    altbauwohnung ohne erdung - nachrüstung pflicht?: hi leute, erstmal ein freundliches hallo! ich habe jetzt schon etwas in diesem forum mitgelesen, aber noch nie gepostet. das thema wurde...
  3. Prüfprotokoll bei Neubau Pflicht?

    Prüfprotokoll bei Neubau Pflicht?: Hallo liebe Elektriker, als Häuslesbauer habe ich eine Frage. Da die Elektroinstallation fehlerhaft war (Potenzialausgleich war nicht...
  4. Seit 01.02.16 Brandschutzschalter pflicht

    Seit 01.02.16 Brandschutzschalter pflicht: Jo, mal wieder was neues. da scheint siemens alleine es geschaft zu haben seinen brandschutzschalter in der VDE als pflichtbauteil durchgesetzt zu...
  5. DIN 18015 Mindestausstattung. Pflicht???

    DIN 18015 Mindestausstattung. Pflicht???: Hallo an alle im Forum , Ich hab ein paar Fragen ich fange gerade an über einen Bauträger ein Haus zu bauen und derzeit gibt es noch...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.