1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pfusch beim Kunden entdeckt: Was tun?

Diskutiere Pfusch beim Kunden entdeckt: Was tun? im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo! Ich habe heute bei einem Bekannten Pfusch entdeckt und mich gefragt was ich hier tun würde, wenn es ein "Kunde" wäre. Es ging hier nur um...

  1. #1 mondane, 27.10.2014
    mondane

    mondane Strippenstrolch

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe heute bei einem Bekannten Pfusch entdeckt und mich gefragt was ich hier tun würde, wenn es ein "Kunde" wäre. Es ging hier nur um das Austauschen von Leuchtmitteln.

    Für einen Spiegelschrank hat er sich selbst Beleuchtung gebastelt. Ein Brett auf den Schrank, ein stück vorstehend, darin 3 Einbauspots die vor dem Spiegel das Waschbecken beleuchten. Die Spots sind Ikea Blixt Spots (GU10 / 35W).

    Nach oben hin natürlich alles offen. Verdrahtet ist das ganze indem die Zuleitung auf eine Norka-Dose geht NYM und von dort starre Einzeladern! offen und ungeschützt zu den Leuchten. Also lose Drähte zwischen Dose und Leuchte. Das ganze natürlich im Bad wo es auch gerne mal etwas feuchter ist.

    Und das ganze verbaut von einer Person die beim Lampenkauf für die Deckenleuchte sagte es müssen Feuchtraumleuchten sein weil es ja ein Bad ist Help

    Was würdet ihr hier einem Kunden sagen? Also ich habe ihn mal drauf hingewiesen, dass das absolut nicht nach Vorschrift ist und ich das für groben Pfusch halte. Aber wie üblich Begründungen wie es funktioniert....hab ja nen FI....und ist doch alles ordentlich installiert. Aber wäre ich nicht unter Umständen noch haftbar wenn ich einem Kunden hier die Leuchtmittel wechsel und ihn darauf nicht hinweise?

    Ist mir nur mal in den Kopf gekommen wie ich da bei einem "normalen" Kunden reagieren würde. Klar wird wohl nie etwas passieren und es wird nie jemanden interessieren wie die Leuchten installiert sind, aber könnte ja doch mal jemand beim staub wischen dranfassen oder Kriechströme entstehen, die Frau beim Schminken mit nackten Füßen auf dem Boden mal hochgreifen, etc.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Strippe-HH, 27.10.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.330
    Zustimmungen:
    47
    AW: Pfusch beim Kunden entdeckt: Was tun?

    Wie weit ist diese Beleuchtung von der Dusch/Badewanne entfernt? Liegt die Höhe der Beleuchtung unter 2,25 Meter?
    Wie sind die Leuchten denn angeschlossen, sind die Fassungen nach oben hin geschlossen?
    Man hätte ein Foto mal davon machen sollen.
     
  4. #3 oberwelle, 27.10.2014
    oberwelle

    oberwelle Guest

    AW: Pfusch beim Kunden entdeckt: Was tun?

    Moin..

    - beim "Kunden" einen Hinweistext auf die Rechnung ( natürlich vorher darauf aufmerksam machen und anbieten dies zu "reparieren" )

    - beim Kumpel in den Arsch treten ob er noch alle Latten am Zaun hat

    - beim Freund, den Pfusch beseitigen


    OW
     
  5. #4 andi2206, 27.10.2014
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    4
    AW: Pfusch beim Kunden entdeckt: Was tun?

    Hallo
    Wenn du wieder mal in einen Baumarkt bist, schau mal ob in der Bädrabteilung zufällig eine Leiter rumsteht.
    Mit der Leiter kannst du dir mal verschiedene Badezimmerschränke von oben anschauen.
    Du wirst die gleiche Verkabelung sehen, IP 20 Hochvoltlampen, nur keine Norkadosen aud der Anschlußleitung.

    Wenn ich bei einen Kunden was Gefährliches sehe, weiße ich Ihn darauf hin.
    Wenn er Hirn hat, lässt er es abstellen/beseitigen.
    Aber Geiz ist ja geil. Und es funktioniert doch auch so.


    andi
     
  6. #5 ZERBERUS_, 27.10.2014
    ZERBERUS_

    ZERBERUS_ Leitungssucher

    Dabei seit:
    26.10.2014
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    AW: Pfusch beim Kunden entdeckt: Was tun?

    Man kann leider Kunden nicht dazu zwingen alles ordnungsgemäß vom Fachmann installieren lassen (dass manche Fachmänner schlimmer als Laien sind, lassen wir außer acht).

    - Wenn ich Pfusch da sehe, was nicht damit zutun hat wo ich Elektro Arbeiten erledige - Kunde darauf hinweisen, wenn das so bleibt, ist nicht meine Sache. In Rechnung schreibe ich so was nicht rein. Es gibt Kunden die direkt sagen "mach das richtig", meistens aber heißt das "es funktioniert schon XXX Jahre"

    - Wenn ich Fehlerhafte Installation finde im Bereichen und Stromkreisen die mit meine Arbeiten was zu tun haben, dann gibst gibst nur zwei Varianten: entweder wird es sofort von mir beseitigt oder wenn sich Kunde weigert, dann unterschreibt der mir Haftungsausschluss mit ganz genau Beschreibung von Fehler und damit verbundene Gefahren usw. (Vordruck dafür hat bei uns jeder Mitarbeiter im Auto).
    - Wenn aber, Fehlerhafte Installation sich im Bereich befindet wo ich arbeite und dadurch kann ich kein Sicherheit von meine Installation gewährleisten und Kunde will es so lassen, dann gibst bei mir keine Diskussion - Einsatz wird sofort abgebrochen und Auftrag wird abgelehnt. Ich sag immer, dass ich lieber paar Kunden verliere als Pfusch abliefere und meine Kunden Schätzen das.

    In Beschriebene Fall von Mondane ist das absolut grob fahrlässige Installation: 230V ohne wirkliche Schutz gegen direkte Berührung. lose Drähte ohne zwischen Dose und Leuchten = kein Zugentlastung + Leitungen sind nicht Doppel isoliert. Dass "nackte" Adern von NYM Leitungen gar nicht dafür geeignet sind, GU10 Fassungen anzuschließen da die nicht die Temperaturen abkönnen, ganz zu schweigen. Wenn in so ein Fall zu mir Kunde sagen würde "hab ja nen FI....und ist doch alles ordentlich installiert", dann nehme ich knallhart eine Braune Ader, von Beide Seiten abisolieren und eine Seite in eine Steckdose reinstecken auf die Seite wo L1 angeschlossen ist. Und dann soll Kunde mal zweite Ende anfassen. "der hat ja doch FI", ist doch sicher ;). Wirkt tausend mal besser als alle Fach- und Vorschriftbezogene Erklärungen.
     
  7. #6 AC DC Master, 27.10.2014
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Pfusch beim Kunden entdeckt: Was tun?

    wußte gar nicht das ein bad als feuchtraum zählt, wäre mir neu.
    zum einen wäre mal zu klären ob die Einbauleuchten für eine Installation in holz geeignet wäre oder sogar sind.
    zum anderen ist die weitere frage, was sich gegen eine einzelverdrahtung zu sagen ist. und was spricht gegen eine starre Verdrahtung. manche leuchten haben massive adern zum verbinden der leuchtenkomponeten, siehe leuchtstoffleuchten.
    zu dem müßte man auch gucken ob man die adern für eine Montage auf einer Holzplatte / Brett verwenden kann und darf.
    zum anderen wäre zu klären in wie weit überhaupt eine Gefährdung besteht. ist die dusche in er nähe und der sprühabstand wird deutlich unterschritten oder kann man direkt mit seinen nassen fingern ohne leiter die aktiventeile berühren ?

    und wie schon erwähnt, geh und guck mal im Baumarkt wie viele spiegelschränke es gibt die so sind.
     
  8. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: Pfusch beim Kunden entdeckt: Was tun?

    "Vielen Dank, daß Sie mich zum Auswechseln der Leuchtmittel gerufen haben.
    Aus den und den Gründen will ich das aber nicht mehr ausführen. Wenn sie wünschen, liefere ich Ihnen hiermit Stk. Leuchtmittel."


    Gruß Gert
     
  9. #8 Strippe72, 08.01.2015
    Strippe72

    Strippe72 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.01.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Pfusch beim Kunden entdeckt: Was tun?

    Auch wenn der Thread schon etwas älter ist:

    -wenn du als Fachmann Installationen siehst bei denen Gefahr im Verzug ist bist du verpflichtet zur Gefahrenabwehr den Pfusch zu beseitigen

    -die beschriebenen Leuchten sind weder Feuchtraum geeignet noch für den Möbeleinbau zugelassen. Du schreibst er hätte die Strahler in ein Holzbrett eingesetzt=> Brandgefahr=> Leuchten ausbauen!

    Gruß
     
  10. #9 Kaffeeruler, 08.01.2015
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Pfusch beim Kunden entdeckt: Was tun?

    Nö, biste net
    Du musst den Betreiber/ Eigentümer nur darauf hinweisen das es so net i.o. ist
    Oder beseitigt ihr Mängel auf eigene kosten ?
    Wenn ja, ich habe ne menge Aufträge für dich

    Bei "Gefahr im Verzug" kannst du max. abklemmen/ freischalten

    Mfg Dierk
     
  11. #10 Strippe72, 08.01.2015
    Strippe72

    Strippe72 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.01.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Pfusch beim Kunden entdeckt: Was tun?

    davon habe ich gesprochen
     
Thema:

Pfusch beim Kunden entdeckt: Was tun?

Die Seite wird geladen...

Pfusch beim Kunden entdeckt: Was tun? - Ähnliche Themen

  1. Pfusch beim Brandschutz?

    Pfusch beim Brandschutz?: Hallo. Ich habe mal wieder ein weniger schönes Anliegen. Bei der Baustellen wo ich arbeite wurde im Treppenhaus wohl eine Deckenlampenbrücke...
  2. Pfusch mit Folgen

    Pfusch mit Folgen: Hallo, Ich habe bei meiner Schwester im Zimmer eine neue Deckenlape einbauen sollen. Gut, wie schwer kann das schon sein, keine Ahnung. Alte...
  3. Bilder von Elektropfusch

    Bilder von Elektropfusch: Hallo, ich bin angehender Staatlich geprüfter Elektrotechniker und muss ein Referat über Elektropfusch machen. Hat hier irgendjemand eine Ahnung...
  4. Eure Pfusch-Geschichten

    Eure Pfusch-Geschichten: Hallo! Ich sehe in unserem Gewerk ja immer wieder viel Pfusch, und bekomme viel erzählt. Teilweise Geschichten wo man sich wirklich nur noch an...
  5. Elektroinstallation verpfuscht?

    Elektroinstallation verpfuscht?: Hi bin neu hier, ich habe eine Frage bezüglich UV installtionen. Ich bin zwar nicht dumm wenns um Elektroinstallationen geht aber habe hier ein...