1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pfusch durch Nicht-Wissen

Diskutiere Pfusch durch Nicht-Wissen im Sonstiges Forum im Bereich OFF TOPIC; Leider wurde der Thread http://www.elektrikforen.de/grundlagen-der-elektroinstallation/3642-licht-flakkern-spannungsabfall-4.html#post22729...

  1. #1 kalledom, 10.03.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    Leider wurde der Thread http://www.elektrikforen.de/grundla...cht-flakkern-spannungsabfall-4.html#post22729 geschlossen, während ich diesen Beitrag am Schreiben war. Dazu möchte ich aber noch was loswerden.

    @trekmann, dann solltest Du Dich mal über die Realität aufklären lassen.
    Ich habe bereits in anderen Beiträgen ausreichend meine Meinung über (Elektro-)Handwerker und deren Betriebe geschrieben.
    Was ich von Dir zitiert habe, das ist die eine (gute) Seite des Elektrohandwerks, was in dem Thread "Licht flakkern/ Spannungsabfall" geschrieben wurde, die andere. Dazwischen gibt es noch viele Unternehmen, die ihre Arbeit mehr oder weniger gut ausführen und teilweise auch messen, prüfen und dokumentieren (können).
    Ich kenne mehrere (Ach- und Krach-)Elektro-Gesellen, die 80% ihrer Lehrzeit damit verbracht haben, ihrem Gesellen die schwerste Arbeit abzunehmen: Werkzeug und Material schleppen, Bier, Zigaretten, und Brötchen besorgen, .... Außerdem: nur nicht im Weg stehen und Schnauze halten.
    Es glaubt doch keiner ernsthaft, daß in solch einem Betrieb streng nach Vorschrift gearbeitet wird, oder ein funktionierendes Prüfgerät vorhanden ist, wo jemand mit umgehen kann, sofern überhaupt 1.000...3.000 Euro für so ein Gerät ausgegeben wurden. Woher auch, wenn die Schei*** bis Oberkante Unterlippe steht ? Wie kann ein Azubi da was Gescheites lernen ? Zum Glück gibt es ja noch die Berufsschule.

    Dabei rede ich nicht von größeren Unternehmen oder der Industrie; da sieht die Welt (und eine Ausbildung) ganz anders aus. Die Schwarzarbeiten, die teilweise korrekt ausgeführt werden, meine ich übrigens auch nicht.
    Der wirtschaftliche Schaden, der durch Pfusch und Murks nicht nur von kleinen Betrieben angerichtet wurde, ist bereits in den Medien in Milliarden-Höhe beziffert worden (nicht alleine der Elektrobereich !).

    Tun wir hier bitte nicht so, als wenn @EEL99 der erste wäre, der bei einigen Dingen nicht besonders gut und richtig informiert wurde oder anders handeln könnte bzw. dürfte, um nicht seinen Job zu verlieren. Daß er am Material sparen muß, weil der Chef sonst den Auftrag nicht bekommen hätte, ist ja auch nichts Neues. Geiz ist eben geil. Oder meint jemand, der Elektrobereich bliebe vom Pfusch ausgenommen ? Weil er so gefährlich ist ? Es gibt viele andere Bereiche, die noch gefährlicher sind.

    Selbstverständlich gibt es auch Firmen, die korrekt arbeiten, prüfen und dokumentieren. Darüber hört man nicht viel, weil es eigentlich vorausgesetzt wird. Eine Prognose, wieviel Prozent gute, mittelmäßige und schlechte Betriebe es gibt, möchte ich nicht stellen. Daß es mittlerweile einen sehr hohen wirtschaftlichen Schaden gibt, ist amtlich, belegt durch eine einfache Addition aller Streitwerte sich häufender Prozesse mit Handwerksbetrieben.

    Statt Beschuldigungen sollte hier Aufklärung für die betrieben werden, die es nicht anders kennen / gelernt haben und sich freiwillig selbst informieren.
    So kann dieses Forum wenigstens etwas Aufklärung und somit Schadensbegrenzung leisten.

    Übrigens Schuldzuweisungen, da kann hier lange drüber diskutiert werden. Allerdings finde ich, wenn ein Elektro-Geselle in diesem Forum nachfragt, dann hat er zumindest eigenes Interesse, sich über Dinge zu informieren, die Andere ihm garnicht oder falsch beigebracht haben; damit ist er für mich Opfer und nicht der schlechte Handwerker.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zeihold_von_SSL, 10.03.2008
    Zeihold_von_SSL

    Zeihold_von_SSL Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Pfusch durch Nicht-Wissen

    Auch wenn ich den angesprochenen Thread selbst nicht kenne, setze ich hier mal ganz frech ein dickes-fettes AMEN drunter.

    Denn LEIDER kann ich den Ausführungen von kalledom nicht nur folgen, sondern kann diese anhand meiner eigenen Erfahrungen auch unterschreiben.

    Ich hoffe, dass meine Erfahrungen NICHT Repräsentativ sind, denn sonst wäre das wirklich ein schlechtes Zeichen...
     
  4. #3 trekmann, 10.03.2008
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Pfusch durch Nicht-Wissen

    Hallo,



    ich denke nicht, dass du mich aufklären musst. Ich schrieb ja:



    Ich schrieb allerdings nicht, dass es keine gibt. Das es leider zu viele Unternehmen gibt die so handeln ist mir durchaus bekannt. Gott sei dank bin ich während meiner Ausbildung in einem Unternehmen „groß“ geworden, welches auf die Einhaltung der Normen geachtet hat. Ob es mein alter Ausbildungsmeister war, oder der neue junge spielte keine Rolle.
    Der neue Meister nahm mich sogar einmal auf eine Baustelle mit, und zeigte mir einige Stunden lang, wie eine korrekte Messung und Dokumentation nach VDE 0100 T.610 aus zu sehen hat. Dieser Meister kontrollierte regelmäßig die Neubauten und guckte sich an ob Leitungen richtig verlegt sind u.s.w.! Im ersten Ausbildungsjahr ist es auch schon vorgekommen, dass es eine Leitung von der Wand riss und verlangte das diese neu gemacht wird und diesmal vernünftig. Dann zeigte er sogar wie es richtig geht. Das ist meine Absolute Referenz, da ich es selber erlebt habe.
    Leider sind diese Unternehmen wirklich rar am Markt.



    Komisch nur, dass es genug Unternehmen gibt, die nicht am Material sparen und trotzdem alle Aufträge kriegen. Das Zauberwort heißt hier: Schnell Arbeiten und nicht von 8 – 16Uhr, sondern von Früh bis Spät.

    Zu dem Thema haben wir genug geschrieben, mehrfach gefordert er sollte die Messungen ausführen, um so zu gucken was in der Anlage Faul ist. Nichts passierte, außer Fadenscheinige Ausreden von wegen „macht doch eh Niemand“.



    Für mich ist er bestimmt kein Opfer. Weswegen auch? Er ist der ausführende Geselle und dafür verantwortlich, das die Normen eingehalten werden. Der Meister steht nicht auf dem Bau und legt die Leitungen. Er ist dafür verantwortlich dem Meister die Leviten zu lesen und zu sagen „so geht das aber nicht“. Man kann mit jedem normalen Menschen reden und klären, dass es nicht in Ordnung ist, so gegen die Normen zu arbeiten.
    Der Geselle vor Ort ist dafür verantwortlich wo die Leitung lang gelegt wird, welche Länge Sie habe, die Messungen zu machen, korrekte Herdleitungen zu legen, u.s.w.! Wenn er nicht genug mum in der Hose hat zu seinem Meister zu gehen und auf den Tisch zu hauen sollte es vielleicht ein Bürojob machen. Jedenfalls sind solche Installationen Lebensgefährlich und werden von mir nicht unterstützt, egal in welcher Weise.

    Ich kann es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren e.v. Schuld zu sein wenn ein Haus abfackelt. Wenn du das kannst bitte …. ich mache so was nicht!

    Mit freundlichen Grüßen MArcell
     
  5. #4 PatBonner, 10.03.2008
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Pfusch durch Nicht-Wissen

    Sorry.

    Habe heute keine Lust für Aufgewärmtes.

    Grüsse
    Paddy
     
  6. #5 kalledom, 10.03.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Pfusch durch Nicht-Wissen

    Verantwortlich ist weder der Geselle, noch der Azubi, noch der Hilfsarbeiter, verantwortlich ist der Meister ganz alleine. Er hat die Arbeiten zu überprüfen.
    Natürlich ist es für jeden Meister wünschenswert, daß er sich auf seine Gesellen verlassen kann.

    Wenn Dein Chef oder Meister sagt, das wird jetzt so gemacht, dann möchte ich Dich mal erleben, ob Du da auf den Tisch haust, große Töne von Dir gibst und den Job riskierst.
    Wenn man in einer besseren Position ist, hat man gut reden. Auf dem Bau geht es etwas rauher zu. Die nächsten warten schon auf den Job.

    Das ist er nicht; wenn es ein guter Geselle ist, dann wird er das Richtige tun, zu verantworten hat er sein Gewerk nur gegenüber seinem Meister.

    Da habe ich schon was zu geschrieben.

    Du mußt ja nichts dazu schreiben, niemand zwingt Dich.

    Warum schreibst Du so was, als wenn ich oder jemand anders hier im Forum möchte, daß evtl. etwas "abfackelt".
    Wenn jemand seine Leitungen schon verlegt hat und nicht mehr dran kommt, dann kann man versuchen, ihm zu helfen, eine Lösung zu finden und sollte keine Meßergebnisse verlangen, die derjenige sowieso nicht erbringen kann; was soll das ?

    Manchen Ärger von Dir kann ich ja nachvollziehen, denn auch ich habe Starkstromelektriker in der Industrie (AEG) gelernt und kenne einige, die eine Lehrstelle beim Elektro-Meister Müller hatten und von dessen Gesellen "ausgebildet" wurden. Meine 3 1/2 Lehrjahre waren wirklich keine Herrenjahre, da gab's noch was hinter die Löffel !
    Zwischen Industrie- und Handwerks-Ausbildung liegen ganze Galaxien. Wir können es aber beide nicht ändern, sondern Ratsuchenden helfen, ohne erhobenen Zeigefinger und nicht "von ganz oben".
     
  7. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Pfusch durch Nicht-Wissen

    Hallo!

    Bei dieser Diskussion sollte man noch betrachte, dass die VDE- Richtlinien keine Gesetze sind.

    Wer von den Richtlinien abweicht, tut noch lange nichts verbotenes!

    Im Einzelfall ist es durchaus möglich, die Vorschriften ganz ausser Betracht zu lassen, wenn durch geeignete (alternative) Vorkehrungen und Massnahmen Gefahren von Sachen und von Leib und Leben von Personen (nahezu) ausgeschlossen werden können.

    Gruß Gert
     
  8. #7 Hektik-Elektrik, 10.03.2008
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    7
    AW: Pfusch durch Nicht-Wissen

    Hallo,

    nur soviel:

    Man muß sich nicht an die VDE halten - es sind keine Gesetze - richtig.


    Man muß "nur" im Schadensfall beweisen, das sein handeln besser oder gleichwertig der VDE-Bestimmung ist.

    Die VDEs und DINs sind anerkannte Regeln der Technik.

    Wer sich nicht daran hält, kann durchaus als Pfuscher bezeichnet werden.

    siehe: Pfusch - Wikipedia


    Mann, Mann, Mann, hauptsache billig...... :confused:

    Übrigens ist es dem Landesinnungsverbänden bekannt, wer von den "Elektrofachbetrieben" ein VDE-Abo besitzt. Da wird bei der Vergabe der neuen e-marke auch drauf geachtet werden :D

    [​IMG]


    MfG
     
  9. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Pfusch durch Nicht-Wissen

    Hallo!
    Mein Beitrag bezog sich weder auf "Pfusch" noch auf "billig" , sondern darauf, im Einzelfall von den anerkannten Regeln der Technik abweichen zu können.

    Gruß Gert
     
  10. #9 PatBonner, 10.03.2008
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Pfusch durch Nicht-Wissen

    Kann es sein, dass es auf Vollmond zugeht ?

    Ich weiss, hat nicht direkt hiermit was zu tun.

    Grüsse
    Paddy
     
  11. #10 Hektik-Elektrik, 11.03.2008
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    7
    AW: Pfusch durch Nicht-Wissen

    Hihi,


    ich glaub doch.....





    LG
     
Thema:

Pfusch durch Nicht-Wissen

Die Seite wird geladen...

Pfusch durch Nicht-Wissen - Ähnliche Themen

  1. Pfusch mit Folgen

    Pfusch mit Folgen: Hallo, Ich habe bei meiner Schwester im Zimmer eine neue Deckenlape einbauen sollen. Gut, wie schwer kann das schon sein, keine Ahnung. Alte...
  2. Pfusch beim Kunden entdeckt: Was tun?

    Pfusch beim Kunden entdeckt: Was tun?: Hallo! Ich habe heute bei einem Bekannten Pfusch entdeckt und mich gefragt was ich hier tun würde, wenn es ein "Kunde" wäre. Es ging hier nur um...
  3. Bilder von Elektropfusch

    Bilder von Elektropfusch: Hallo, ich bin angehender Staatlich geprüfter Elektrotechniker und muss ein Referat über Elektropfusch machen. Hat hier irgendjemand eine Ahnung...
  4. Eure Pfusch-Geschichten

    Eure Pfusch-Geschichten: Hallo! Ich sehe in unserem Gewerk ja immer wieder viel Pfusch, und bekomme viel erzählt. Teilweise Geschichten wo man sich wirklich nur noch an...
  5. Pfusch beim Brandschutz?

    Pfusch beim Brandschutz?: Hallo. Ich habe mal wieder ein weniger schönes Anliegen. Bei der Baustellen wo ich arbeite wurde im Treppenhaus wohl eine Deckenlampenbrücke...