1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Planung der Elektroinstallation einer Dreherei

Diskutiere Planung der Elektroinstallation einer Dreherei im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo alle zusammen! Ich bin gerade neu hier und würde gerne ein paar Dinge wissen. Und zwar soll ich im Rahmen eines Projektes an der Techniker...

  1. FuTuR3

    FuTuR3 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen!

    Ich bin gerade neu hier und würde gerne ein paar Dinge wissen.
    Und zwar soll ich im Rahmen eines Projektes an der Techniker Schule die gesamte Elektroinstallation einer Dreherei planen.
    Da ich Radio und Fernsehtechniker bin, habe davon jedoch nicht sonderlich Ahnung und hoffe, dass Ihr mir helfen könnt.

    Im Grunde stellt sich mir die Frage, wie ich die einzelnen Stromkreise richtig absichere. Das man die Selektivität beachten muss, ist mir schon bekannt. Mein Problem ist nun, wie ich herausfinden kann, welche Zuleitung ich vom HAK zur Verteilung verlegen muss und wie groß der Hauptschalter dimensioniert werden muss.
    Ich habe es folgendermaßen aufgebaut:

    [​IMG]


    Jetzt hagelt es wahrscheinlich gleich Kritik, denn die 630A Absicherung ist wohl zu hoch angesetzt. Desweiteren wird wohl auch der Querschnitt vom HAK zum Zähler nicht passen...
    Ich danke euch schonmal für die Antworten Help
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Matze001, 02.12.2008
    Matze001

    Matze001 Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    9
    AW: Planung der Elektroinstallation einer Dreherei

    Hallo,

    630A ist mehr als zuviel. Allein das 25mm² würde nur noch als Heizdraht dienen...


    Also was ich dir raten würde:

    Steckdosenstromkreise mit B13A abzusichern, Lichtstromkreise mit B10A und alle anderen nach dem Verbraucher (z.B. deine Drehmaschinen nach der Stromaufnahme).

    Der Leitungsquerschnitt hängt von vielen Faktoren wie Länge, Verlegeart, Häufung, Temperatur, Gleichzeitigkeitsfaktor, und vielem mehr ab!

    Das du auf mehrere FI aufteilst ist gut! Achte darauf das die nachgeschalteten Sicherungen nicht den Nennstrom des FI überschreiten, sonst musst du einen FI mit höherem Nennstrom wählen oder eine Vorsicherung setzen.

    Selektivität heißt das zwischen einer Sicherung und der Übergeordneten ein Faktor von mind. 1,6 ist. z.B. sind 16A und 25A nicht selektiv da 16A * 1,6 = 25,6A.

    Du darfst nicht alle Sicherungen addieren, so wie du es vermutlich gemacht hast, so kommst du auf deine 630A

    Hoffe das hat dir weitergeholfen!

    MfG

    Marcel
     
  4. FuTuR3

    FuTuR3 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Planung der Elektroinstallation einer Dreherei

    Hallo Marcel!
    Danke erstmal für die rasche Antwort.
    Ja genau das dachte ich mir nämlich auch, dass die 630A zuviel sind.

    Das es 13Ampere Automaten gibt wusste ich noch garnicht... Danke für den Tipp ;-)

    Also zur Verlegungsart etc. pp:
    Verlegungsart wird sein, da der Zählerschrank gleich neben dem HAK sitzt => C
    Häufung fällt weg und die anderen Faktoren werden vernachlässigbar sein bei einer Länge von 6m.
    Die Querschnitte ab Verteilung für die einzelnen Verbraucher habe ich schon ausgerechnet und eingeplant. Auch unter berücksichtigung des maximalen Spannungsfalls und mit Reserven versteht sich.

    Es stellt sich mir nun bloß noch die Frage, wie du es ja schon richtig erkannt hast, wie ich meine ganzen Sicherungen zusammenzähle, damit ich weiß wie groß ich den Hauptschalter wählen muss.

    Wenn ich dich richtig verstanden habe, benötige ich vor dem FI keine Sicherung mehr, wenn ich vor einen 16A Automat einen 40A FI schalte richtig? Oder muss der FI dennoch abgesichert werden, denn der kommt ja gleich nach dem Hauptschalter und Zähler?
    Also um es nochmal zusammenzufassen: Brauche ich nach dem Zähler noch eine Absicherung für die diversen FIs ?

    Weils so schön war hab ich auch noch eine Frage^^
    Ich habe meine Halle mit 24x 58W Leuchtstofflampen ausgestattet und möchte diese gleichzeitig einschalten. Macht der Wechselschalter das mit? Habe noch nirgendwo gesehen, welche Last man damit überhaupt schalten kann.
     
  5. #4 Matze001, 02.12.2008
    Matze001

    Matze001 Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    9
    AW: Planung der Elektroinstallation einer Dreherei

    Hallo

    Die FI kannst du einzeln mit Neozed 35A vorsichern wenn du magst, Notwenig ist es nicht wenn die Sicherungen dahinter pro Außenleiter nicht den Nennstrom überschreiten.

    Ein Wechselschalter kann 10A ab, also 230V * 10A = 2300W 24 * 58W = 1392 W
    Es wäre machbar, nur solltest du darauf verzichten.

    Grund 1:

    Symetrische Belastung aller Außenleiter

    Grund 2:

    Wenn deine Leuchten kein EVG haben solltest du die Leuchten auf die Außenleiter verteilen um einen stroposkopischen Effekt zu unterbinden. Wenn jetzt eine Leuchtstofflampe mit 50Hz "flacker" und man im ungünstigsten Fall auf eine Drehmaschine guckt die sich genau so mit 50Hz dreht, scheint es als würde diese stehen. Greift man jetzt nach dem Bohrer um ihn auszuweckseln... greift der nächste zum Telefon um den Notarzt zu rufen.

    Der Haupschalter muss den Strom schalten können den deine Sicherung als Nennstrom haben! Ich denke mit 63A wirst du hinkommen, bei einer größeren Halle halt 125A

    MfG

    Marcel
     
  6. FuTuR3

    FuTuR3 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Planung der Elektroinstallation einer Dreherei

    Das geht ja fix hier :)

    In Ordnung dann lass ich die Vorsicherung weg und wähle die FIs dementsprechend aus.

    Zum Thema Symetrische Belastung:
    Ab welcher Last sollte man denn ungefähr in meinem Beispiel einen Lampenstromkreis auf drei Phasen verteilen? Weil mir die 1392W ja nicht sonderlich viel vorkommen.

    Den stroboskopischen Effekt kann ich vernachlässigen, da ich aus diesem Grunde Leuchtstofflampen ausgewählt habe, die ein EVG integriert haben.

    Ich werde nun kurz noch aufschreiben, wie viele Sicherungen ich mit welchem Nennstrom habe, dann könntest du nochmal freundlicherweise drüberschauen ob der 125A Hauptschalter ausreicht. Die Stromaufnahme der einzelnen Verbraucher liegt natürlich unter dem Nennauslösestrom der Automaten.

    4x 25A (3 Drehmaschinen + 1 Metallsäge) alles an 400V
    1x 16A (Ständerbohrmaschine) 230V
    6x 16A (Kraftstromsteckdosen) 400V
    18x 16A (Steckdosen) 230V
    11x 16A (Beleuchtung) 230V

    Insgesamt habe ich die Stromkreise auf 11 FIs aufgeteilt ich denke das reicht.
     
  7. #6 Elektro, 02.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2008
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
    AW: Planung der Elektroinstallation einer Dreherei

    Hallo,
    in der Regel fehlt da noch ein Gleichzeitigkeitsfaktor.
    Dimensionierung von Elektroanlagen, Leistungsbedarf
    http://www.elektro-fachplanung.de/Fachinfo/Planungshilfen/Leistung_1/leistung_1.htm

    Auch die Leistung der Maschien muß nicht immer mit der Sicherung oder dem Steckdosen Nennstrom gleich sein.
    Hier Beispiele für die Wohnung. Für deine Maschienen muß du die Werte ermitteln.
    Anschlusswerte von Elektrogeräten

    Der Hauptschalter vor dem Zähler ist in der Regel ein SLS Selektiver Leitungsschutzschalter.
    Diese größe und die Sicherungen im HAK mit dem Versorger aufgrund des Leistungsbedarfs abstimmen.
     
  8. FuTuR3

    FuTuR3 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Planung der Elektroinstallation einer Dreherei

    Achso ok also errechnet sich der Wert, den ich am Ende brauche um den Hauptschalter zu dimensionieren, aus den einzelnen Leistungen mit eingerechnetem Gleichzeitigkeitsfaktor?
     
  9. #8 Elektro, 02.12.2008
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
    AW: Planung der Elektroinstallation einer Dreherei

    Ich hatte noch den Beitrag erweitert.
    Was nützt ein 630A Hauptschalter wenn im HAK nur 63A Sicherungen sind?
     
  10. #9 Elektro, 02.12.2008
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
    AW: Planung der Elektroinstallation einer Dreherei

    Hier noch Infos zum SLS
    selektiver Überstromschutz E-volution: powered by Hager Tehalit

    Es ist zu prüfen ob die Sicherungen im HAK für die nötige Leistung ausreichen.
    Es kann auch sein, das der Netzbetreiber die Leitungen verstärken muß.
    Das kosten dann wieder extra.
    Es macht keinen Sinn einen SLS größer als die Sicherungen im HAK einzubauen.
     
  11. FuTuR3

    FuTuR3 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Planung der Elektroinstallation einer Dreherei

    Ok das leuchtet ein. Also muss ich den gesamten Leistungsbedarf inklusive Gleichzeitigkeitsfaktor errechnen und dem meinem VNB mitteilen. Gut dann seid Ihr nun mein VNB und ich habe einen Gesamtleistungsbedarf von ungefähr 110 kW für den kompletten Betrieb. Ist das ein reeler Wert? Welche Absicherung benötige ich nun im HAK und wie groß muss demzufolge der SLS gewählt werden?
     
Thema:

Planung der Elektroinstallation einer Dreherei

Die Seite wird geladen...

Planung der Elektroinstallation einer Dreherei - Ähnliche Themen

  1. Planung Bewegungsmelder

    Planung Bewegungsmelder: Hey, Ich bin auf der Suche nach einer Lösung für folgendes Problem: Wir planen derzeit eine Abstellhalle für Busse. Neben einer LED-Beleuchtung...
  2. Hilfe bei der Planung

    Hilfe bei der Planung: Hallo, ich bin neu hier und nach langem verzweifelten suchen im Netz habe ich mich entschlossen einfach mal zu fragen. Momentan habe ich: Eine...
  3. Planung der Stromkreise

    Planung der Stromkreise: Hallöchen zusammen, habe eine Frage bezüglich der DIN VDE 18015-2 Planung der Stromkreise. welche Räume gehören nicht zur eigendlichen...
  4. Planung Installation Neubau

    Planung Installation Neubau: Hallo zusammen, ich bin gerade an der Elektroplanung unseres Neubaus. Es wird eine gewöhnliche Standartinstallation, ohne Bussystem, werden. Nun...
  5. Planung Beleuchtung eines Lagerraumes

    Planung Beleuchtung eines Lagerraumes: In unserer Wohnanlage ist mal ein Lagerkeller für unsere Hausakten von der Hauverwaltung eingerichtet worden. Durch den geplanten Aufbau neuer...