1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Planung für Fi-Schalter Einbau

Diskutiere Planung für Fi-Schalter Einbau im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, in den Verteilerkasten, der auf dem Bild zu sehen ist, soll ein FI-Schalter rein. [ATTACH] Ich habe folgende Informationen dazu:...

  1. lesh

    lesh Strippenstrolch

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    in den Verteilerkasten, der auf dem Bild zu sehen ist, soll ein FI-Schalter rein.

    P1010033.jpg

    Ich habe folgende Informationen dazu:

    Altbau, Erneuerung vor ca. 14 Jahren.

    Die drei unbenutzen LS-Schalter sind Vorbereitung für einen Ofen.

    Licht und Steckdosen hängen an dem LS rechts außen.


    Folgende Erweiterung soll gemacht werden:

    FI (Siemens 4polig 40A 30mA) rein -> 3 Phasen von Hauptverteiler dran.

    Drei neue LS-Schalter (Siemens B 16) -> einer für Bad, einer Dachboden, einer für zukünftige Erneuerung.


    Fragen:

    Können die LS für den Ofen auch an den Fi-Schalter mit dran oder muss da ein zweiter Fi-Schalter rein ?

    Nur einen LS-Schalter nicht hinter Fi-Schalter, für alte Restinstallation, wegen Nullung ?

    Ist das alte Kabel für den Ofen untauglich weil der Schutzleiter fehlt ?


    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Micha94, 09.10.2013
    Micha94

    Micha94 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    6
    AW: Planung für Fi-Schalter Einbau

    Was ist an der Blauen Schien Angeschlossen ?!? Nur der graue oder ?! Im jetzigen Zustand ist es ein Pen und er gehört auf die Gelb/Grüne.

    Da damals aber eine Schöne 4 Adrige Leitung verlegt wurde darfst du die so verwenden wenn du einen seperaten PE willst :

    Rot : PE
    Grau : N
    Schwarz L1
    Blau L2

    weisst du wo die Leitung im Moment hinführt und ob zu den Steckdosen 3 oder 4 Adrig liegt ? Oder geht die Leitung nur bis zur ersten Abzweigdoese und von da 2 Adrig mit Klassischer Nullung weiter ?

    In dem falle könntest du vorhandene Stromkreise in der Abzweigdose aufteilen : Grau : PEN, Schwarz L1 Rot L2 Blau L3.

    Einen Fi kannst du nur im ersten Falle nutzen (getrennter PE), das aufteilen im 2.ten Falle gilt nur für BESTANDSLEITUNGEN, neue Steckdosen dürfst du keine Hinzufügen .

    Ah lese gerade das 4 Adrige ist gar nicht für Steckdosen .. Du kannst es für einen Ofen verwenden dann allerdings nur mit 2 Phasen ! Die alte Installation hat eine extra 2 Adrige Zuleitung ?

    Ein Fi ist dann nur für den Ofen mit 2 Phasen und neue Stromkreise möglich. Wenn die alte Leitung vorher schon für den Ofen genutzt wurde kannst du mit der Bestandskeule kommen und den neuen Ofen nullen ..

    Alles in allen kann man das keine Erneuerung nennen es wurde nur ein neuer Kasten gesetzt !
     
  4. #3 lesh, 09.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2013
    lesh

    lesh Strippenstrolch

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    AW: Planung für Fi-Schalter Einbau

    Erstmal Danke für die ausführlich Antwort !

    Also an der Blauen Schiene sind der Graue von der alten Ofenleitung und noch ein Weißer von der alten Installation.
    Ja ich vergaß zu sagen, für die 3 neuen LS-Schalter kommt eine neue 5 Adrige Leitung von oben, wo dann Bad, Dachboden und für zukünftiges, drann soll.
    Das mit dem Ofen ist erstmal nicht so wichtig, es geht primär um den neuen Anschluss für ein Bad.
    Also falls das alte Kabel für den Ofen doch irgendwann verwendet wird, kann der Ofen nicht mit an den FI ? Oder nur mit 2 Phasen dann halt ?
    Ja die alte Leitung wurde früher mal für den Ofen genutz.

    MfG
     
  5. #4 Micha94, 09.10.2013
    Micha94

    Micha94 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    6
    AW: Planung für Fi-Schalter Einbau

    Neue Leitung mit Fi ist kein Thema, die alte 2 Adrige geht auf keinen Fall.

    Ofen mit FI auf 2 Phasen (empfohlen, man kann fast jeden E-Herd 2 Phasig nutzen) oder Ofen Klassisch Nullen mit 3 Phasen (Auf Bestandsschutz rumhacken --> Nicht empfohlen) !
    Die Ofenleitung sieht nach 2,5mm² aus ? Wie ist sie verlegt und wielange ist sie, evtl. kann man sie mit 2 x 20A absichern dann ist die Verfügbarkeit von nur 2 Phasen kein Problem mehr !

    Der weiße der Bestandsleitung muss allerdings auf die Gelb Grüne Schiene, das würde ich schnell ändern, graue PENs gehören immer auf die Gelb/Grüne PE(N) Schiene ! Nur wenn ein seperater PE (rot) vorhanden ist dürfen die grauen auf die N Schiene, Rot darf nur Aussenleiter oder PE sein, Grau darf dagegen N oder PEN sein.

    Heute ist Gelb/Grün PEN oder PE und Blau darf nur noch ein reiner N sein !
     
  6. lesh

    lesh Strippenstrolch

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    AW: Planung für Fi-Schalter Einbau

    Gut die Vorbereitung für den Ofen werde ich erstmal komplett weglassen, ich weiß auch nicht wie das Kabel verlegt ist.
    Die Leitung wird dann neu gemacht, ist nicht so das große Problem.

    Den Kasten hat damals ein Elektriker gemacht mit der restlichen Erneuerung im Haus, dürfte man das damals noch mit dem weißen auf die N-Schiene ?
    Oder ist das schon damals komplett falsch gewesen.
     
  7. #6 Micha94, 09.10.2013
    Micha94

    Micha94 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    6
    AW: Planung für Fi-Schalter Einbau

    Das durfte man NOCH NIE ! Ist nur gern gemacht Praxis, sehe ich fast täglich das so eine Nullung betrieben wird da viele das Prinzip der Nullung nicht verstanden haben.

    Wie die Leitung verlegt hat meinte ich, Mauerwerk, Hohlwand, Aufputz etc. also nicht den genauen weg sondern nur die Art der Wand wegen der Wärmeabfuhr ;-)
     
  8. lesh

    lesh Strippenstrolch

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    AW: Planung für Fi-Schalter Einbau

    Also die alte Ofenleitung läuft teilweise in der Decke unter dem Dachboden (Balken, Teer?, und Holzplatten, Hohlräume), das konnte ich noch sehen, aber wie gesagt die wird dann neu gemacht, weil ich nicht weiß wo die weiter geht.

    Das weitere vorgehen wäre also erstemal die weiße Leitung der Bestandsinstallation auf die PEN-Schiene um die Nullung wieder korrekt zu machen ?

    Dann würde ein Fi-Schalter rein kommen, an den dann die 3 Phasen vom Hauptverteiler kommen und der N-Leiter vom Hauptverteiler.
    Hinter den Fi dann die 3 LS-Schalter und an diese dann, die neue Leitung für Bad etc.

    Dann bräuchte man noch für die Bestandsinstallation Strom, kann der dann vor dem Fi-Schalter mit einer Verdrahtungsbrücke genommen werden ?
     
  9. #8 Micha94, 09.10.2013
    Micha94

    Micha94 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    6
    AW: Planung für Fi-Schalter Einbau

    Ok, dann war die Leitung wohl schon dicker dimensioniert um 16A tragen zu können wenn ich Holz lese .. Aber wenn du eh problemlos eine neue legne kannst dann tu das !

    Jup richtig PENnen :D

    Das ist ok.

    Der Strom für den Bestand MUSS sogar vor dem Fi abgenommen werden.
     
  10. #9 lesh, 09.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2013
    lesh

    lesh Strippenstrolch

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    AW: Planung für Fi-Schalter Einbau

    Danke nochmal für die hilfreichen Antworten. Wenn sich weitere Fragen ergeben schreib ich nochmal.
    Zum Schluss stell ich nochmal ein Bild rein.

    Edit: Zwei Fragen sind mir grad noch eingefalle:
    Sind die Leitungsschutzschalter noch zulässig oder sollten die ersetzt werden ?
    Welchen Querschnitt sollten die Verdrahtungsbrücken haben ?

    MfG

    Und ja PENnen ist grad ein gutes Stichwort :)
     
  11. #10 Kaffeeruler, 10.10.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Planung für Fi-Schalter Einbau

    Für die Brücken gibt es sogenannte Phasenschienen / Verdrahtungsschiene 3polig.
    Die haben i.d.r 10mm² bzw. 16mm², sind in verschiedenen Längen/ Ausführungen erhältlich und lassen sich auch passend zu sägen ( Achtung, es gibt ausnahmen. Dies steht dann auf der Schiene drauf oder als Symbol [ Sägezeichen durchgestrichen ]).

    Für gekürzte oder einige Versionen benötigt man dann noch Endkappen.
    Das solltest du dann passend zu dem FI / LSS kaufen da einige Hersteller da auch ihre eigenen Versionen bauen die nicht unbedingt passen für Betriebsmittel 3ter.


    Die LSS auf dem Bild sind noch zulässig aber
    1- schon älter
    2- kosten die fast nix, wir reden hier über ~ max.20€
    3- ist die Bauform bestimmt etwas anders als die die du kaufen kannst, somit sieht es bescheiden aus und die Phasenschiene liegt u.u. net sauber an


    Mfg Dierk
     
Thema:

Planung für Fi-Schalter Einbau

Die Seite wird geladen...

Planung für Fi-Schalter Einbau - Ähnliche Themen

  1. Vorgaben für Planung Notstromversorung in Serverraum

    Vorgaben für Planung Notstromversorung in Serverraum: Hallo. Wir planen den Umzug unseres Serverraum. Das Planungsbüro will von uns Angaben zu den Geräten haben, die in den veröffentlichten...
  2. Planung einer PV-Anlage für Flachdach

    Planung einer PV-Anlage für Flachdach: Hallo! Wir haben in der Schule eine Projektaufgabe zur Planung einer PV-Anlage bekommen. Wir haben davor nur ein bißchen Grundlagen gehabt und...
  3. Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6)

    Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6): Hallo! Ich muss in einem vorhandenen Einfamilienhaus (Doppelhaushälfte) Leerrohre planen. Und zwar möchte ich da eine strukturierte Verkabelung...
  4. Planung Blitzschutz/Erdung für Sat und Netzwerk (inkl. Skizze)

    Planung Blitzschutz/Erdung für Sat und Netzwerk (inkl. Skizze): Hallo zusammen, bisher habe ich immer nur mitgelesen, nun stellt sich mir aber auch eine Frage, ob meine Planung wie folgt korrekt wäre:...
  5. Beleuchtungsplanung für einen großen Raum

    Beleuchtungsplanung für einen großen Raum: Hallo! In einem Wohnhaus gibt es im EG einen Raum mit 60m². Für was er genutzt werden soll steht noch aus. Entweder so als "Partyraum", oder als...