1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6)

Diskutiere Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6) im Netzwerktechnik und Telefonanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo! Ich muss in einem vorhandenen Einfamilienhaus (Doppelhaushälfte) Leerrohre planen. Und zwar möchte ich da eine strukturierte Verkabelung...

  1. #1 TorstenS, 03.01.2012
    TorstenS

    TorstenS Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich muss in einem vorhandenen Einfamilienhaus (Doppelhaushälfte) Leerrohre planen. Und zwar möchte ich da eine strukturierte Verkabelung für Ethernet (Cat 6) einbauen.

    Angesichts der doch drastisch gesunkenen Preise für aktive Netzwerkkomponenten gehe ich mal davon aus, dass ich vom Hausanschlussraum im Keller zu jeder Etage (Erdgeschoss, 1. Stock, Dachgeschoss) eine Glasfaser ziehe und auf jede Tage einen Switch mit entsprechendem Uplink-Port unterbringe, also z.B. sowas hier: Netgear GS110TP ProSafe 8x Gigabit Smart Managed Switch PoE (2x SFP GBIC). Damit vermeide ich dann schonmal, dass zwischen den Etagen armdicke Leitungsbündel zusammenkommen, was ja der Fall wäre, wenn ich von jeder einzelnen Dose direkt bis zum Patchpanel in den Keller gehen würde.

    Jetzt sitze ich hier aber vor dem Grundriss jeder einzelnen Etage und Frage mich, wo ich denn die Glasfaser von vom Keller in die jeweilige Etage geht am sinnvollsten ankommen lassen kann und wo ich dan meine Rohne entlang legen soll. Leider sind Wohngebäude ja nicht so schachbrettartig geplant wie die meisten Büros.

    Meine Frage: Gibt es da Musterlösungen, Faustregeln oder Best Practices? Also z.B. "immer an der Aussenwand entlang" oder genau das Gegenteil. Und die zweite Frage: Gehören die Rohre nach oben (also 20 cm unter der Decke) oder nach unten (20 cm über die Fussleiste), wobei man da ja dann z.B. das Problem hat, dass jede Tür ein ziemlich unangenehmes Hindernis darstellt.

    Bin irgendwie etwas ratlos, wo man da anpackt.

    Gruß
    T.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kurtisane, 03.01.2012
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6)

    Hallo!

    Wieviele EDV Dosen benötigst Du denn je Etage ?
    Ein EDV Kabel hat in etwa 8mm Durchmesser, da ist man noch weit weg von Armdick !

    Und wie Du vom KG in die einzelnen Etagen am einfachsten kommt sehen wir nicht u. dadurch dass PC u. dgl. eher am Boden bzw. unterm Schreibtisch o. sonst wo stehen, würde ich eher die Leitungen u. Dosen im unteren Bereich verlegen !
     
  4. #3 TorstenS, 03.01.2012
    TorstenS

    TorstenS Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6)

    Also 10 kommen da mal ganz schnell zusammen. 2 pro Zimmer plus hier und da noch was. Der Sinn soll ja sein, dass vorausschauend geplant auch da eine Dose ist, wo ich heute noch keine brauche. Schliesslich will ich ja nicht ausgehend von der einen Dose im Zimmer die leider genau in der falschen Ecke ist mit Wurfinstallation weitermachen. Also 10 im EG, 10 im OG und ... ok ... vier bis fünf im Dachgeschoss macht 25; da hast Du schon einen Kabelstrang in der Hand, der nicht mehr durch ein Löchlein in der Wand passt, dass Du mit einem 18er-Bohrer gemacht hast. Das ist aber ehrlich gesagt mein kleineres Problem. s.u.
    Die Dosen auf jeden Fall, klar. Bloss bei den Leitungen bzw. Rohren stellt sich mir halt die Frage, ob das so sinnig ist, die dann über Türen zu führen und dabei jeweils 4 Dosen zu setzen. Weil Lehrrohre um die Ecke habe ich einmal genaut; das hat sich echt nicht so gut bewährt beim Kabel einziehen.
    Lass mich meien Frage mal ein wenig konkretisieren: Gibt es irgendwelches schriftliches Material darüber, wie ich generell von einem Grudriss ausgehend die Rohre plane? Ich meine, wenn jemand Elektriker lernt, dann muss er das ja auch lernen. Oder ist das schlicht Erfahrung und der richtige Blick und sonst nichts? (Mag ich nicht glauben.) Oder gibt es da neben Empfehlungen sogar Vorschriften und Normen? Ich habe z.B. mal den Begriff "Installationszone" gehört; weiss aber nicht, ob man das auch auf Netzwerkkabel / Leerrohre anwendet oder nur auf Stromkabel? Gruß T.
     
  5. #4 kurtisane, 03.01.2012
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6)

    Hallo!

    Dadurch dass jedes Objekt anders sein kann ausser es ist eine Reihenhauskolonie wo jedes Objekt fast gleich ist, gibt es vermutlich ausser den bereits angesprochenen Verlegezonen keine Norm.

    Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, bzw. ist das ein Neubau oder nachträglicher Ein/Umbau ?
    Zu enge Ecken/Bögen u. zu kleine Rohre sowie TwinKabel zum Einziehen sollte man auf jeden Fall vermeiden !
     
  6. #5 TorstenS, 03.01.2012
    TorstenS

    TorstenS Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6)

    Ein nachträglicher Einbau; allerdings halt im Rahmen einer Kernsanierung incl. Mauerdurchbrüchen usw. Also Dreck machen ist nicht das Problem.

    Soll ich mal einen Grundriss posten?
     
  7. #6 kurtisane, 03.01.2012
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6)

    Ist sicher nicht schlechter als rätseln zu müssen wo was sein sollte, müsste o. könnte !
     
  8. #7 Fränky, 03.01.2012
    Fränky

    Fränky Hülsenpresser

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    9
    AW: Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6)

    Wir machen es meist so:

    Alle Datenkabel aus dem Obergeschoss auf den Dachboden.

    Alle Datenkabel aus Keller und Erdgeeschoß zur Verteilung. Außerdem zwei Datenkabel von der Verteilung auf den Dachboden.

    Dann haben wir schon viel abgedeckt.
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6)

    Installationszonen gibt es. Die sollte man auch einhalten. Trotzdem hängt vieles von den Baulichen Gegebenheiten ab. Manchmal liegen die Rohre unter dem Estrich, manchmal gibt es abgehängte Decken. Rohrbündel unter Putz legen ist eine Heidenarbeit, die man wenn es irgendwie geht gerne vermeidet. Da geht man halt auch mitunter den direkten Weg von der Dose nach unten in den Keller und da aufputz mit einem Kanal weiter oder man geht nach oben auf den Dachboden oder benutzt Ständerwände.
     
  10. #9 TorstenS, 04.01.2012
    TorstenS

    TorstenS Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6)

    Also vom EG mal eben in den Keller und über Putz weiter ist ein super Vorschlag. Das macht Sinn und das geht in dem betreffenden Haus vermutlich auch problemlos.

    Problem ist im OG da der Dachboden ausgebaut ist. Aber immerhin hat mit Dein Tipp für das EG schonmal viel unnütze Arbeit und Material gespart. Danke.

    Was ist das? Rigips vor der Wand?
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6)

    Trockenbau Trennwände (Ständer aus Profilblech mit Rigipsplatten?
    Wird manchmal auch an allen Außenwänden innen noch so eine Wand davorgestellt, wegen besserer Dämmumg wenn Außendämmung nicht möglich. (Fachwerk, historische Fassaden, Klinkerfassaden usw.)
     
Thema:

Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6)

Die Seite wird geladen...

Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6) - Ähnliche Themen

  1. Planung Installation Neubau

    Planung Installation Neubau: Hallo zusammen, ich bin gerade an der Elektroplanung unseres Neubaus. Es wird eine gewöhnliche Standartinstallation, ohne Bussystem, werden. Nun...
  2. Planung Beleuchtung eines Lagerraumes

    Planung Beleuchtung eines Lagerraumes: In unserer Wohnanlage ist mal ein Lagerkeller für unsere Hausakten von der Hauverwaltung eingerichtet worden. Durch den geplanten Aufbau neuer...
  3. Planung Bewegungsmelder

    Planung Bewegungsmelder: Hey, Ich bin auf der Suche nach einer Lösung für folgendes Problem: Wir planen derzeit eine Abstellhalle für Busse. Neben einer LED-Beleuchtung...
  4. Planung/Installation einer UV in Nebengebäude

    Planung/Installation einer UV in Nebengebäude: Hallo zusammen, es geht um die Versorgung unseres Nebengebäudes. Vom Stromkreisverteiler im Haus soll im Nebengebäude eine UV errichtet...
  5. Planungssoftware Erfahrungen

    Planungssoftware Erfahrungen: Moin Leute, Ich bin in einem Planungsbüro tätig und behandle im Moment das aktuelle Thema BIM und die dazu passende Software. Nun wollte ich...