Planungsfehler?

Diskutiere Planungsfehler? im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich bin vor einem Jahr in eine Neubauwohnung eingezogen und habe mir eine Küche mit Aufmaß einbauen lassen. Letzte Woche habe ich die...

  1. #1 Hedi_muc, 02.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2021
    Hedi_muc

    Hedi_muc Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.12.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin vor einem Jahr in eine Neubauwohnung eingezogen und habe mir eine Küche mit Aufmaß einbauen lassen. Letzte Woche habe ich die Sockelleiste der Küche weg gemacht und habe gesehen, dass unter der Küche ein Kabelsalat herrscht. Kann mir bitte jemand sagen, ob es so normal ist? Die Kabeln führen teilweise unter dem Wasseranschluss Bereich (Bild 2 und 3). Kenne mich als Frau leider überhaupt nicht aus.
    Vielen Dank schonmal.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Planungsfehler?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Leep9ais, 02.12.2021
    Leep9ais

    Leep9ais Strippenzieher

    Dabei seit:
    12.11.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    10
    @Hedi_muc: Also zumindest das erste Bild mit der 5-poligen Lüsterklemme zeigt Pfusch allererster Güte! Hier scheint eine Herdanschlussleitung verlängert worden zu sein. Zwischen den Adern liegt eine Spannung von 400 Volt an, und damit ist nicht zu spaßen. Falls die Herdanschlussdose nicht per FI-Schalter geschützt ist (das könnte man in der Wohnungsunterverteilung nachsehen) steht man im Falle eines Wasserschadens mit den nassen Füßen direkt in Verbindung mit der Netzspannung.

    [​IMG]

    .
     
  4. #3 Hedi_muc, 02.12.2021
    Hedi_muc

    Hedi_muc Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.12.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, vielen Dank für den Hinweis. Einen FI-Schalter habe ich. Ist es dann ungefährlich oder zulässig?
    Ich habe auch gemerkt, dass der Kühlschrank mit einem anderen Gerät an einer 3 er Steckdose angeschlossen worden ist. Kann es so bleiben? Leider weiss ich nicht einmal, welche Steckdose für welches Gerät hergenommen worden ist. Die haben alles eingebaut und zugemacht.
     
  5. #4 Hedi_muc, 02.12.2021
    Hedi_muc

    Hedi_muc Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.12.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
     
  6. #5 Leep9ais, 02.12.2021
    Leep9ais

    Leep9ais Strippenzieher

    Dabei seit:
    12.11.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    10
    @Hedi_muc: Um zu testen, ob auch der Herd durch diesen FI-Schalter geschützt ist, kannst du den FI-Schalter ausschalten, und testen, ober der Herd dann noch funktioniert.

    Die erwähnte Lüsterklemme ist keinesfalls zulässig. Die Herdanschlussleitung muss aus einem Stück bestehen.

    Solange nicht dauerhaft eine hohe Leistung über die 3-er-Steckdose läuft, ist das okay.
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    19.862
    Zustimmungen:
    566
    Hängt höchstens das Kochfeld dran. Links fehlt die graue Ader
     
  8. #7 Leep9ais, 02.12.2021
    Leep9ais

    Leep9ais Strippenzieher

    Dabei seit:
    12.11.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    10
    Kochfelder werden nur 2-phasig angeschlossen, hier also nur schwarz und braun – kein grau. Das ist richtig.
    Der separate Ofen jedenfalls sollte auf keinen Fall in dieser 3-er-Steckdose stecken.
     
  9. elo22

    elo22 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    106
    Auch die fliegende Abzweigdose ist ein NoGo.

    Lutz
     
  10. #9 Hedi_muc, 04.12.2021
    Hedi_muc

    Hedi_muc Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.12.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Danke für die Antworten. Ich habe den FI-Schalter ausgemacht und gesehen, dass alle Küchengeräte aus waren.

    Es ist mir aber auch aufgefallen, das wenn ich den 3er Schalter am Elektrokasten aus mache, dass das autarke Kochfeld, der Backofen und der Kühlschrank ausgeschaltet sind. Sind somit alle drei Geräte zusammen angeschlossen und ist dies überhaupt erlaubt?
     
  11. #10 Hedi_muc, 04.12.2021
    Hedi_muc

    Hedi_muc Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.12.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Zusätzlich ist mir aufgefallen, dass die Dunstabzugshaube nicht mit dem dafür vorgesehenen Schalter verbunden ist, denn wenn ich den Schalter Arbeitssteckdose + geschaltene Steckdose Küche ausmache, ist die Dunstabzugshaube, die Kaffeemaschine und der Wasserkocher aus.

    Können alle drei Geräte so verbunden sein?

    Hoffentlich ist meine Erklärung auch einigermaßen verständlich.
     
Thema:

Planungsfehler?