1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

potentialausgleich

Diskutiere potentialausgleich im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; liebe experten-gemeinde, wir haben ein freistehendes Einfamilienhaus, Bj 1972 gekauft und sanieren fleißig. Dach, Fenster, Dämmung, neue Heizung...

  1. #1 ungeerdet, 01.06.2014
    ungeerdet

    ungeerdet Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    liebe experten-gemeinde,
    wir haben ein freistehendes Einfamilienhaus, Bj 1972 gekauft und sanieren fleißig.
    Dach, Fenster, Dämmung, neue Heizung sind gemacht.
    Jetzt habe ich einen Blick auf die Elektrik gewagt und
    finde sie recht einfach aufgebaut:

    wohl TT-Netz (4 Adern führen vom Hausanschluß zum Sicherungskasten;
    vom Hausanschluß-PE gehen die PE und N aller Stromkreise ab)

    eine Potentialausgleichschiene, an die ein Kabel vom Hausanschlußgehäuse
    und ein Kabel von der Kaltwasserleitung angeschlossen ist; ein Heizungsrohr
    ist an anderer Stelle mit der Kaltwasserleitung verbunden

    kein Fundamenterder, kein Außenerder

    für den Stromkreis der das Bad versorgt möchte ich einen Schutzschalter
    einbauen

    die Satelittenschüssel mußte wegen zweier Dachfenster etwas
    über Firsthöhe gesetzt werden


    meine Fragen:
    1. muß ein Außenerder nachgerüstet werden?
    2. muß der Mast der Satelittenschüssel geerdet werden?
    3. muß wegen einer geerdeter Satelittenschüssel ein zusätzlicher Blitzschutz her?
    (unser First (10m) etwas höher als Nachbarhäuser; Nadelbäume in umliegenden
    Gärten etwas höher als unser First, 10-stöckige Hochhäuser in 150m Entfernung)

    vielen dank für euren rat,
    andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: potentialausgleich

    Dann kann es kein TT sein.

    Ja, lies dazu die Beiträge von Dipol und stelle dann deine Fragewn.

    Lutz
     
  4. Dipol

    Dipol Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    24
    AW: potentialausgleich

    Zuerst noch ein Hallo Andreas, Willkommen im Forum.

    Zu 1 und 2:
    Dachantennen sind grundsätzlich erdungspflichtig, es sei denn, dass nach aufwändiger Risikoanalyse nachgewiesen wird, dass nur ein nicht blitzstromtragfähiger PA zulässig ist. Hochhäuser in 150 m Entfernung ergeben keine Verminderung der Risikoparameter und Blitze können auch von nahestehenden Bäumen ins Gebäude überspringen.

    Eine erdungspflichtige Antenne ist stets mit einem normkonformen PA der Antennenleitungen verbunden und setzt somit auch einen vollständigen Schutzpotenzialausgleich voraus. Separate Antennenerdungen sind gefährlich und unzulässig, siehe ABB-Merkblatt # 10.

    Zu 3:
    Blitzschutzanlagen sind nur für bestimmte Gebäude nach jeweiliger LBO baurechtlich vorgeschrieben, können aber nach Risikoanalyse gemäß DIN EN 62305-2 (VDE 0185-305-2) auch für andere Gebäude geboten sein. Neue Antennen sollen möglichst nur noch in geschützten Räumen wie im nicht erdungspflichtigen Schutzbereich der Fassade oder wie in diesem Fall auf dem Dach in LPZ 0B einer getrennten Fangeinrichtung erstellt werden. Die suboptimalen Antennen-Direkterdungen sind aber weiterhin zulässig, jedoch sollte man nicht mehr wie früher üblich die Erdung innen verlegen.

    Geerdete Dachantennen ersetzen keine nach LBO geforderten Blitzschutzanlagen, umgekehrt ergibt sich aus erdungspflichtigen Antennen auch keine Nomforderung nach Blitzschutzanlagen.

    Die Fragen sind klar gestellt und du hast doch genug blitzschutztechnisches Know-How um nicht zu kneifen und selbst zu antworten. :)
     
  5. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.448
    Zustimmungen:
    76
    AW: potentialausgleich

    Ich tippe auf ein TN-C-S Netz.
    [h=2][/h]
     
  6. #5 AC DC Master, 02.06.2014
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: potentialausgleich

    es kann nur ein TN-C-S sein ! schließlich schreibt er ja, das aus dem PE => PE und N weiter gehen. nix TT
    ja, geerdet sollte schon die Sat-anlage sein. und wenn du kein Fundarmenterder hast, reicht auch der Netzinterne PEN-leiter. aber solltest du sicher deinen netzbetreiber fragen wie er es gerne haben möchte. einige sagen das so, einige sagen es lieber so mit extra erder.
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.859
    Zustimmungen:
    86
    AW: potentialausgleich

    Für die Antenne reicht der netzinterne PEN nicht, es sei denn sie liegt im Schutzbereich und muss deshalb nicht geerdet werden.
     
  8. #7 ungeerdet, 16.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2014
    ungeerdet

    ungeerdet Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: potentialausgleich

    Liebe Experten-Gemeinde,
    sehr spät, aber vor allem ganz herzlich möchte ich mich für all die schnellen,
    freundlichen, ausführlichen und fachkompetenten Antworten bedanken!

    Die Antworten haben mir wieder einmal gezeigt, daß die Dinge unglaublich interessant sind
    und auch viel komplexer als man sie als Laie wahrhaben möchte.

    Nachdem ich also alle Beiträge im Forum, alle ABB-Merkblätter und die komplette Wikipedia gelesen habe
    (und seither versuche das Gelesene zu verstehen), stelle ich fest:

    Falls der Blitz in mein Haus einschlägt ist das nicht gut.
    Ein dreifacher Schutz (äußere Ableitung, Potentialausgleich, Überspanungsschutz) wäre dann unbedingt zu empfehlen gewesen.

    Falls der Blitz jedoch tatsächlich nie in mein Haus einschlägt, waren alle Zeit, Mühen und Kosten ganz unnötig.

    Laut Wikipedia gab es in Deutschland 3.8-7.5 Blitzeinschläge pro qkm und Jahr.
    Bei einem Haus von 10x10m und einem Blitzkugelradius von 20m ringsrum, ergibt sich
    großzügig gerechnet eine für einen direkten Blitzeinschlag betroffene Fläche von 50x50m (=0.0025qkm),
    also 0.0095 bis 0.01875 Blitzeinschläge pro Jahr oder 53-105 Jahre pro Blitz?
    Darf ich so rechnen?

    Für den Süden von Berlin (wo das Haus steht) werden sogar unter 2,7 Blitzeinschläge pro qkm
    und Jahr angegeben, also 149 Jahre pro Blitz?

    Einerseits denke ich "sicher ist sicher" und gleichzeitig hat in der Nachbarschaft praktisch
    niemand einen Blitzableiter auf dem Dach. Wer geht zur Krebsvorsorge,
    wer trägt einen Fahrradhelm und was heißt das für meinen Blitzschutz?

    Wenn ich es richtig verstanden habe, entsteht bei mir die Notwendigkeit zu einem Blitzableiter und somit
    (bei fehlendem Fundamenterder) zusätzlich zu einem Ersatzerder allein durch die erdungspflichtige
    Satellitenschüssel auf dem Dach. (Leider gibt es im Schutzbereich der Fassade keinen guten Platz.)

    Ich finde eine richtige Entscheidung schwierig.
    Die Empfehlungen sind eindeutig, gleichzeitig kaum umgesetzt und natürlich gibt es auch hier oft unterschiedliche Meinungen.
    Ich werde berichten.

    Der Vollständigkeit halber:
    @Zosse, @AC DC Master: wie richtig von Euch vermutet laut Telefonauskunft
    mit Vattenfall Berlin TNC-Netz, ob mit oder ohne –S habe ich nicht gefragt.
    @Dipol: vielen Dank für die vielen, überall immer ausführlichen und präzisen Antworten,
    die sehr viel Zeit kosten müssen und aus denen ich viel lernen konnte. So gesehen hat
    auch elo22 recht, daß viele Fragen irgendwie schon mal beantwortet wurden.
    @bigdie: das habe ich befürchtet.

    Nochmals sehr herzlichen Dank,
    Andreas
     
  9. #8 Zosse, 16.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2014
    Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.448
    Zustimmungen:
    76
    AW: potentialausgleich

    Dein Versorger wird mit einem TN-C zu dir ins Haus kommen. Du machst mit der Aufteilung des PEN in PE und N ein TN-C-S Netz daraus.
     
  10. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.917
    Zustimmungen:
    48
    AW: potentialausgleich

    Ich find das gut, daß du dich hier informiert hast, und uns noch ein feedback gibst!


    Gruß Gert
     
  11. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.917
    Zustimmungen:
    48
    AW: potentialausgleich

    Sieh doch mal analog dazu die Anzahl der in Kraftfahrzeugen verbauten airbags. Da gehts doch nur noch um Wahrscheinlichkeiten, da wird eine 20 Meter Blitzkugel hergerechnet, weil die Versicherungen ein Maß brauchen. Das hat mit elektrischer Sicherheit oder Sicherheit im Straßenverkehr nichts mehr zu tun.


    Gruß Gert
     
Thema:

potentialausgleich

Die Seite wird geladen...

potentialausgleich - Ähnliche Themen

  1. Wo ist die SAT-Anlage am Potentialausgleich?

    Wo ist die SAT-Anlage am Potentialausgleich?: hi, ich muss ein Patchfeld erden(auf den Potentialausgleich bringen), welches sich in der nähe der Satanlage befindet. Aber ich entdecke kein...
  2. Patchfeld an Potentialausgleich oder nicht?

    Patchfeld an Potentialausgleich oder nicht?: hi, muss ein Patchfeld an der Potentialausgleichsschiene angeschlossen mit Extrakabel werden oder nicht? Es sind auch switche im Netzwerk. Doch...
  3. Neubau: Fundamenterder vorhanden und Funktionspotentialausgleichsleiter fehlt

    Neubau: Fundamenterder vorhanden und Funktionspotentialausgleichsleiter fehlt: Hallo Zusammen, ich benötige dringend in einer Problemstellung die Auskunft von Sachkundigen. Bei einer Diskussion unter Arbeitskollegen ist...
  4. Erdung / Potentialausgleich

    Erdung / Potentialausgleich: Hallo, in meinem Einfamilienahus ist die Erdung an die Cu Wasser bzw Gasrohre angeschlossen. Allerdings kommt die Wasserleitung in Form eines PE...
  5. Erdungsanlage, Potentialausgleich.....ich verstehe nichts.....

    Erdungsanlage, Potentialausgleich.....ich verstehe nichts.....: Habe das Haus meiner Eltern geerbt, die vor vier Jahren bei einem Unfall, viel zu jung, ums Leben kamen. Seitdem wohne ich im Haus (1935 erbaut),...