1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Potenzialausgleich prüfen

Diskutiere Potenzialausgleich prüfen im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo! Ich wollte mal fragen wie man in einer Altinstallation prüfen kann, dass mit der Erdung / Potenzialausgleich alles ok ist. Habe mal...

  1. #1 mondane, 23.05.2011
    mondane

    mondane Strippenstrolch

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich wollte mal fragen wie man in einer Altinstallation prüfen kann, dass mit der Erdung / Potenzialausgleich alles ok ist. Habe mal gelesen bei Wiederholungsprüfungen kann man statt der Erdungsmessung auch eine Schleifenimpedanzmessung nur machen? Dann weiß ich ja auch, dass der Erdungswiderstand ok ist oder? Weil eine komplette Erdungsmessung mit Messsonden etc. ist nicht möglich hier. Aber wenn die Niederohmigkeit überall gegeben ist und die Schleifenimpedanz einen guten Wert hat kann ich ja sicher sein, dass meine Sicherungen etc. alle richtig arbeiten und muss mir keine Sorgen machen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zelmani, 23.05.2011
    Zelmani

    Zelmani Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    1
    AW: Potenzialausgleich prüfen

    Du musst zum einen unterscheiden zwischen Schutzpotentialausgleich und Einhaltung der Abschaltbedingungen, und zum andern zwischen TT- und TN-Netz.

    Im TN-Netz ist der Erdungswiederstand des lokalen Erders von marginaler Bedeutung (außer wenn ein Blitzschutzsystem vorhanden ist), da der Fehlerstrom hier nicht wie beim TT-Netz durchs Erdreich zum Trafo-Sternpunkt fließt, sondern über den PEN. Sowohl im TN- als auch im TT-Netz kannst Du über eine Messung des Schleifenwiderstandes und damit des prospektiven Kurzschlussstromes überprüfen, ob die Sicherungen im Fehlerfall innerhalb der vorgeschriebenen Zeit auslösen können. Im TT-Netz geht ein hoher Schleifenwiderstand in der Regel mit einem hohen Erdungswiderstand einher, im TN-Netz hingegen hat das eine nichts mit dem andern zu tun.

    Um den Schutzpotentialausgleich zu testen, musst Du überprüfen, ob alle leitfähigen Gebäudeteile, die von außen ein Potential ins Gebäude einführen können (Wasser, Abwasser, Heizung, Gas etc.), über die Haupterdungsschiene niederohmig miteinander sowie mit dem PEN bzw. PE verbunden sind. Das allerdings geht natürlich nicht mit einer Messung der Schleifenimpedanz...
     
  4. #3 mondane, 24.05.2011
    mondane

    mondane Strippenstrolch

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    AW: Potenzialausgleich prüfen

    ja klar, zusätzlich zur Schleifenimpedanz muss natürlich auch die Niederohmigkeit überall gegeben sein. Dazu kann ich ja einfach die Niederohmigkeit zwischen den einzelnen Bauteilen messen oder? Also z.B. zwischen Badewanne und Dusche oder Heizung, zwischen Wasser- und Gasleitung etc. so dass ich es dann für alle Bauteile nachgewiesen habe, dass Niederohmigkeit vorliegt.
     
  5. #4 Strippentod, 24.05.2011
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Potenzialausgleich prüfen

    Eine (Sonden-) Messung des Erdungswiderstandes / Erdübergangswiderstandes ist m.E. im TN- Netz bei Widerholungsprüfungen nach VDE 0105/100 nicht zwingend notwendig. Grundsätzlich führt man solche Messungen vor Bebauung eines Grundstückes durch,

    • um nach Möglichkeit Einbauort und Form des Erders bzw. des Erdungsnetzes vor dem Einbau optimal zu wählen
    • um die elektrischen Eigenschaften der Erdung vorher zu kennen
    • um die Einbaukosten für Erder bzw. Erdungsnetze zu optimieren.
    Wichtig sind in deinem Fall : Schleifen - und Netzinnenwiderstand (Kurzschlusströme für Abschaltbedingungen) , Niederohmige Durchgängigkeit von PE und PA, FI-Abschaltbedingungen, Isolationswiderstände.

    Einen zuverlässigen Erdungswiderstand im TN -Netz (mit angeschlossenem PEN) ergibt sich jedoch auch aus der Differenz von Schleifenimpendanz minus des halben Netzinnenwiderstandes. (Man geht in etwa von einer gleichen Impendanz von L und N aus)
     
Thema:

Potenzialausgleich prüfen

Die Seite wird geladen...

Potenzialausgleich prüfen - Ähnliche Themen

  1. Hausanschluß,Potenzialausgleich, DLH 3P~/PE und FI

    Hausanschluß,Potenzialausgleich, DLH 3P~/PE und FI: Ich hätte ein wenig Aufklärungsbedarf. Wäre nett wenn man mir kurz und kompetent antworten könnte:1 Mein Hausanschluß kommt mit L1L2L3 uns N rein...
  2. Potenzialausgleich

    Potenzialausgleich: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Wir haben ein Haus ca. 1920 gebaut gekauft, da eine neue Zuleitung (Strangleitung) über ein neues...
  3. Potenzialausgleich bei stückweiser Kunststoffleitung, Verbindung gleichartiger Rohre

    Potenzialausgleich bei stückweiser Kunststoffleitung, Verbindung gleichartiger Rohre: Hallo und frohe Weihnachten, in einem Mehrfamilieenhaus soll der Potenzialausgleich auf den vorgeschriebenen Stand gebracht werden. Die...
  4. Unterschied: Potenzialausgleich / Zusätzlicher Potenzialausgleich?

    Unterschied: Potenzialausgleich / Zusätzlicher Potenzialausgleich?: Hallo! In meinen Unterlagen, Lehrgängen, Büchern etc. ist immer wieder die Rede von entweder nur Potenzialausgleich oder dem zusätzlichen...
  5. Potenzialausgleich an UV nötig?

    Potenzialausgleich an UV nötig?: Hallo! Habe es nun schonmal gelesen und auch mal erzählt bekommen, dass man an einer UV eine zusätzliche Verbindung zur Haupterdungsschiene /...