1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem LAN Verkabelung und FI-Schalter

Diskutiere Problem LAN Verkabelung und FI-Schalter im Netzwerktechnik und Telefonanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; AW: Problem LAN Verkabelung und FI-Schalter René wollt sich ein Messgerät besorgen. Ich denke, wenn ers hat Meldet er sich. Hoff ich...

  1. #31 PatBonner, 11.01.2008
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Problem LAN Verkabelung und FI-Schalter

    René wollt sich ein Messgerät besorgen.

    Ich denke, wenn ers hat Meldet er sich.

    Hoff ich zumindest.

    Grüsse
    Paddy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #32 jürgen, 12.01.2008
    jürgen

    jürgen Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    2
    AW: Problem LAN Verkabelung und FI-Schalter

    Ja, die Rückmeldungen über den Erfolg oder Mi...... vermisse ich so ein bischen von den Autoren.

    Viele ... Jürgen
     
  4. #33 Zeihold_von_SSL, 12.01.2008
    Zeihold_von_SSL

    Zeihold_von_SSL Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Problem LAN Verkabelung und FI-Schalter

    Hi Leute, leider ist das mit dem Messgerät momentan ein Problem.

    Auf der Arbeit kann ich mir den Profitest erst nach der Abschlussprüfung ausleihen, da der momentan für die Abschlussprüfung benötigt wird.

    Und mein Schulkollege den ich angesprochen hatte, hat mir noch keine Rückmeldung gegegen.

    Daraus ergibt sich, dass ich noch keinen Schritt weiter bin.

    Theoretisch läuft das Netzwerkwerk, nur fliegt eben wie bereits erwähnt der FI raus.

    Keine Sorge, wenn ich mehr weiß kriegt ihr das als erstes mit.

    Bin ja auch dran interessiert, dass eine Fragestellung die aufgeworfen wurde am Ende mit einer Anwort beendet wird. ;)
     
  5. #34 jürgen, 12.01.2008
    jürgen

    jürgen Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    2
    AW: Problem LAN Verkabelung und FI-Schalter

    Hi René,

    alles klar, bin gespannt.

    Jürgen
     
  6. #35 Zeihold_von_SSL, 25.01.2008
    Zeihold_von_SSL

    Zeihold_von_SSL Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Problem LAN Verkabelung und FI-Schalter

    Sooo, jetzt habe ich die Iso Messung des oberen Stockwerkes abgeschlossen.

    Hierbei habe ich Zunächst alle Neutralleiter von der Sammelschiene getrennt und alle Sicherungen raus gemacht und somit Spannungsfreiheit hergestellt (habe auch den RCD ausgeschaltet).

    Nach prüfen der Spannungsfreiheit habe, habe ich den PE (welcher vorher auf die N-Sammelschiene geklemmt war) gegen alle anderen Neutralleiter gemessen (ISO Messung, bei 500V).

    Alle Neutralleiter (bis auf einen ;) ) hatten einen Riso von > 99,9 MOhm (gemessen mit einem Gossen Metrawatt Profitest 0100).

    Einer jedoch hatten einen Riso von < 0.01 MOhm.

    Anschließend habe ich jeden Neutralleiter nochmal gegen die PE-Sammelschiene gemessen.

    Hierbei waren alle Werte (meiner Meinung nach) okay.

    Die Werte schwankten zwischen:

    Riso min: 6 MOhm
    Riso max: Riso >99,9 MOhm

    Nachdem der Stromkreis deffinitiv feststand (war wie vermutet der Stromkreis in dem auch das Büro ist), stellte ich fest, dass außer dem Büro auch noch das Schlafzimmer und das Gästezimmer im OG an selber Leitung hängen.

    Bad, Flur und Dachboden sind über eine andere Leitung versorgt.

    Dies war mir bis dato neu, da es im Keller so aussieht, als ob alle 3 erstgenannten Räume (Büro,...) separrat abgesichert und mit eigenen Leitungen sind.

    Nun habe ich auch in den "neuen" Räumen Steckdosen, Schalter und Lampen geöffnet.

    Leider aber auch hier keine klassische Nullung entdeckt.

    Morgen werde ich schauen, ob ich herausfinden kann, wie die 3 Räume verbunden sind (durchgeschleift oder von einer Verteilerdose sternförmig angeschlossen sind).

    Wenn ich das herausgefunden habe, kann ich den Fehler eventuell auf einen Raum bzw. die Versorgungsleitung eingrenzen.

    Falls es an der Versorgungsleitung liegt (welche vom Keller in den ersten Stock geht), habe ich ein Problem.

    Dann müsste ziemlich viel aufgerissen werden um diese wieder in Ordnung zu bringen.

    Wenn es eine Leitung innerhalb einem Raum ist, dann geht das eventuell noch.

    Ich vermute leider, dass das Problem tatsächlich nicht in einer Dose sitzt.

    Ich VERMUTE, dass der Blitzeinschlag vor einigen Jahren dafür gesorgt hat, dass es zu einem Schluss zwischen PE und N in diesem Stromkreis gekommen ist (durch schmelzen der Isolierung an einer Stelle innerhalb der Wand).

    Da der Elektriker sich vermutlich nicht anders/besser zu helfen wusste, hat er vermutlich im Keller die "klassische" Nullung nach dem RCD gemacht um das Problem zu kaschieren.

    Aber das ist momentan reine Spekulation.

    Jetzt muss ich morgen versuchen den Fehler noch weiter einzugrenzen.

    FRAGE:
    Kann mir jemand sagen, wie ich diese roten Klemmen aufkriege (sehen aus wie Wago Klemmen!) bzw. die Leitungen die damit verbunden sind dort raus kriege?!
     
  7. #36 Zeihold_von_SSL, 26.01.2008
    Zeihold_von_SSL

    Zeihold_von_SSL Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Problem LAN Verkabelung und FI-Schalter

    Soooo,

    das Problem steht eindeutig fest!

    Es ist der Worst Case!

    Die Leitung zwischen UV und dem Büro im OG ist defekt (vermutlich durch den Blitzschlag).

    Die einzelnen Räume durchgeschleift zu sein, denn sobald ich im Büro die Hauptleitung von den Steckverbindern trenne sind alle Räume "tot".

    Um zu verifizieren, dass nun der eigentliche Fehler (der auslösende FI bei gesteckter Netzwerkleitung) mit einer Reparatur behoben ist, habe ich einen Test gemacht.

    Ich habe mir eine Verlängerungsleitung geholt und die komplette IT (Router, PC, Monitore,...) über die Verlängerungsleitung an eine Steckdose im Flur (welche noch Strom hatte) angeschlossen.

    Danach habe ich im Keller und im Büro die Netzwerkleitungen angeschlossen.

    Siehe da, alles funktioniert einwandfrei.


    Nun werden wir (was mir persönlich gar nicht schmeckt) eine neue Leitung von der UV durch die Küche im Keller in den Heizungsraum und dort in den bereits angebohrten Kaminschaft (wo die Netzwerk und Sat Leitung liegt) führen.

    Von dort wird die Leitung ins Büro im OG gezogen und dort in die Unterputz Dose geführt.

    Dort wird sie die beschädigt Leitung ersetzen und uns hoffentlich lange Zeit gute Dienste leisten.

    Ich hoffe damit ist endgültig die Odysee beendet.

    Dann bleiben auch nur noch ein paar Kleinigkeiten zu tun (zwei Wechselschaltungen die von einem Hobbyelektriker kaputt gemacht wurden zu reparieren und die Sat Leitungen zum PA Ausgleich zu führen).

    Eventuell dann auch noch den Überspannungsschutz (wenn ich bei Ebay günstiges Material "schiessen" kann).

    Sobald wir die neue Leitung gezogen haben, werde ich nochmal abschließend berichten.

    Bis dahin könnt ihr mir die Daumen drücken, dass kein weiteres Problem mehr auftritt.
     
  8. ego

    ego Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.711
    Zustimmungen:
    6
    AW: Problem LAN Verkabelung und FI-Schalter

    Gut das wir dir helfen konnten!

    Zu deiner Reparatur:
    Hört sich nach einer längeren Strecke an: Denk an den Spannungsfall und nehme 3x2,5 dafür!
     
  9. #38 jürgen, 28.01.2008
    jürgen

    jürgen Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    2
    AW: Problem LAN Verkabelung und FI-Schalter

    Hallo René,

    schön, daß du den Fehler mit Hilfe von Messmitteln so eindeutig feststellen konntest. Und ich finde es gut, daß du dir die Zeit genommen hast so ausführlich zu berichten.
    Dann wünsche ich dir noch viel Erfolg.

    Viele Grüße Jürgen
     
Thema:

Problem LAN Verkabelung und FI-Schalter

Die Seite wird geladen...

Problem LAN Verkabelung und FI-Schalter - Ähnliche Themen

  1. Grothe Mistral an Friedland Gong...Problem :(

    Grothe Mistral an Friedland Gong...Problem :(: Habe ein technisches Problem: Im Bestand existiert eine Klingelanlage mit einem Taster und einem elektronischen Friedland Gong mit 9V-Block...
  2. DLAN Probleme trotz gleicher Phase und gleichem Sicherungsautomat

    DLAN Probleme trotz gleicher Phase und gleichem Sicherungsautomat: Hallo, ich habe unregelmässige Abbrüche trotz gleicher Phase. Sicherung rein und raus hilft,find ich aber doof. Bin schon amüberlegen ob ich mir...
  3. Symbolproblematik beim Erstellen eines Stromlaufplanes

    Symbolproblematik beim Erstellen eines Stromlaufplanes: Hi, hab folgende Fragen zu folgendem Stromlaufplan: [ATTACH] welches Symbol verwende ich für den Operationsvertärker und wie trage ich...
  4. Leitungslänge Elektronischer Trafo, Strahlungsproblem

    Leitungslänge Elektronischer Trafo, Strahlungsproblem: Hallo, benötige aus Sicherheitsgründen einen 12V-Trafo mit längerer Sekundärleitung. Das Widerstandsproblem kann durch entsprechenden...
  5. Probleme mit "Schaltplan-Erstellungs"-Software

    Probleme mit "Schaltplan-Erstellungs"-Software: Hi Leute, ich bin mir nicht sicher, ob mein Thema hier hineingehört, aber ich hoffe, dass ihr mir trotzdem helft (helfen könnt). Ich bin grad...