1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit MOSFET und Timer WTP 200

Diskutiere Probleme mit MOSFET und Timer WTP 200 im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo, vielleicht kann mir in diesem Forum ja mit einer quääälenden Frage geholfen werden. Welcome Ich konnte hier leider nichts passendes zu...

  1. #1 tuningflex, 12.02.2009
    tuningflex

    tuningflex Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielleicht kann mir in diesem Forum ja mit einer quääälenden Frage geholfen werden.

    Welcome

    Ich konnte hier leider nichts passendes zu meiner Frage finden, und habe auch schon einige Schaltungen durch. Und zwar habe ich mir bei ELV.de das Wochentimerpanelmeter WTP 200 bestellt um damit 4 Samsung Sunnix High Power LED`s zu betreiben.
    Die LED`s sind allesamt an eine KSQ angeschlossen.

    Jetzt hat die Zeitschaltuhr von ELV einen Open Collector als Schaltausgang. Ich will an diesen aber auf keinen Fall ein Relais anschliessen, da die gesamte Sache mit einem 12 V Akku läuft und bei Spannungsabfall das Relais flackert. Dadurch verursacht, dass die NIMH Akkus sich ja in Sekunden spannungsmäßig erholen, das Relais schaltet wieder ein, Spannung fällt ab u.s.w. Ein bekanntes Problem nehme ich an

    Jetzt will ich ein MOSFET nehmen. Habe das ganze auch schon angeschlossen und es funktioniert erst einmal. (die Uhr schaltet u.s.w.)

    ALLERDINGS:
    Ich messe genau 13, 86 V bei meinem frisch aufgeladenen Akkupack. An diesem selbst und am Schaltausgang. So weit so gut.
    Wenn ich die 4 High Power LED`s jetzt aber anschliesse, dann leuchten sie nur sehr sehr schwach. Schliesse ich den Akkupack direkt an, dann strahlen sie gesund hell.

    Woran kann das liegen??? ?( Ich kann ja aus diesem Forum nur dazulernen

    Hier der Link zur Zeitschaltuhr von ELV. Die Bedienungsanleitung gibts da auch rechts am Seitenrand.
    http://www.elv.de/output/controller.....=8323


    Jetzt gibt`s hier mal meine getesteten Schaltpläne und alles andere Wichtige um`s nen bissel leichter zu machen:

    Ich habe es mit N - Kanale und P- Kanal Mosfets versucht, aber um ehrlich zu sein hab ich nicht die Bohne einer Ahnung worauf es in diesem Fall ankommt.:stupid: Für alle Ratschläge wäre ich wirklich sehr dankbar. :)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 trekmann, 12.02.2009
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Probleme mit MOSFET und Timer WTP 200

    Hallo,

    wie genau sind die Datenblätter der MOSFET´s und wie viel Spannung hast du an U Gate Source im Betrieb?

    MFG Marcell
     
  4. #3 tuningflex, 12.02.2009
    tuningflex

    tuningflex Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Probleme mit MOSFET und Timer WTP 200

    Hallo Trekmann,

    bei den Mosfets geht`s schon los, ich hab einfach welche aus alten Geräten ausgebaut in der Hoffnung "wird schon irgendwie klappen". Bitte keine Standpauke :(

    Also mein Akkupack hat im Schnitt rund 14 Volt. Warscheinlich brauche ich erstmal nen Widerstand vorm FET? Danke für dein Verständnis
     
  5. #4 trekmann, 12.02.2009
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Probleme mit MOSFET und Timer WTP 200

    Hallo,

    eigentlich brauchst du keinen Widerstand vor dem FET. Der benötigt nur uA, abhängig vom FET natürlich. Ein Widerstand währe nur schön die Anstiegsflanken zu dämpfen, aber das ist nicht so wichtig ;).
    Besorg dir erstmal vernünftige FET´s. Am besten N-Kanal FETS, der BUZ 11 ist gut und günstig. BUZ 21 geht aber auch, das darfst du aussuchen ;).

    Bei 10V sind beide voll aufgesteuert und die LED´s sollten schön hell leuchten. Wie viel Strom benötigen die LED´s?
    Was bringt der Timer raus? Eine Glatte DC oder eine gepullste Spannung (Rechteck?)

    MFg MArcell
     
  6. #5 tuningflex, 12.02.2009
    tuningflex

    tuningflex Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Probleme mit MOSFET und Timer WTP 200

    Erstmal Danke. Fragt sich nur, welche meiner 3 Schaltungen ist die richtige oder beste.

    In einer anderen Quelle sagte man mir sogar, dass ich NUR ein P- Mosfet nehmen kann, das hat mich dann völlig durcheinandergebracht.

    Der Open Collector gibt Gleichspannung aus. Vereinfacht gesagt schaltet er genau die selbe Spannung durch die am +/- Eingang der Zeituhr hängt. Allerdings nur bis 100 mA oder etwas mehr, danach brennt er durch.

    Und ich habe es halt schon mit den unterschiedlichsten Fet`s probiert, irgendwie ist das merkwürdig- aber warscheinlich liegts nur an meinem Verständnis. Man erhält nur wichtige Informationen zu diesem Thema so schläppend im Netz. Leider. ;)
     
  7. #6 kalledom, 12.02.2009
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Probleme mit MOSFET und Timer WTP 200

    Was möchtest Du denn zur KSQ schalten, den Plus oder GND ?
    Wenn der Plus geschaltet werden soll, dann kannst Du das Gate eines P-FET über 100 Ohm an den Open-Collektor-Ausgang anschließen. Zusätzlich ist ein PullUp-Widerstand von 1,0...4,7k nach Plus erforderlich, damit die Gate-Source-Spannung bei hochohmigem Ausgang (fast) 0V beträgt. Source an Plus, Drain an die KSQ.

    Wenn der GND geschaltet werden soll, dann muß das Ausgangs-Signal der Zeitschaltuhr invertiert werden. Auf der Seite KHD Transistor das Bild "GND -- Plus-Schalter" wäre ab Collektor des T1 der erforderliche Zusatz. Mit dem Collektor von T2 kann das Gate eines N-FET über 100 Ohm angesteuert werden. Source an GND, Drain an die KSQ.

    Der 100 Ohm-Widerstand ist zum Schutz der Transistoren, falls der FET mal komplett durchknallt.
    Die FETs sollten einen Rdson (R=Widerstand zwischen d=Drain und s=Source, wenn der FET on, also leitend ist) von < 0,05 Ohm haben; der BUZ11 (N-FET) hat z.B. 0,03 Ohm.
    Die P-FETs sind nicht ganz so niederohmig, wie die N-FETs.
    Der Strom darf ruhig 10...50A betragen.

    Edit: Betrachte einen FET als Relais, bei dem Spule und Kontakt NICHT galvanisch getrennt sind.
    Wenn an Gate und Source eine (Spulen-)Spannung von 10V anliegt (max. 20V), ist der "Kontakt" geschlossen ---> wird die Source-Drain-Strecke niederohmig.
    Bei < 2 V an Gate und Source ist der "Kontakt" offen ---> die Source-Drain-Strecke hochohmig.
     
  8. #7 tuningflex, 12.02.2009
    tuningflex

    tuningflex Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Probleme mit MOSFET und Timer WTP 200

    danke, kalledom!

    Nach dem ersten Lesen klingt das alles sehr aufschlussreich ;)

    Morgen früh bestimmt sogar noch aufschlussreicher.
    Dann schreib ich hier rein ob und wie es geklappt hat.

    Einen schönen Abend noch,

    Philipp
     
  9. #8 trekmann, 13.02.2009
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Probleme mit MOSFET und Timer WTP 200

    Hallo,

    wieso?

    MFg Marcell
     
  10. #9 kalledom, 13.02.2009
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Probleme mit MOSFET und Timer WTP 200

    Die Verlustleistung am FET bei 4 High Power LED`s ist P = I² * Rdson.
     
  11. #10 trekmann, 13.02.2009
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Probleme mit MOSFET und Timer WTP 200

    Hallo,

    Kühlkörper ran und gut ist. Wie viel Strom seine LED´s genau brauchen hat er ja noch nicht gesagt.

    Du kannst auch einen größeren Rdson nehmen, ist völlig egal. Hauptsache die umgesetzt Leistung wird abgeführt.

    MFg MArcell
     
Thema:

Probleme mit MOSFET und Timer WTP 200

Die Seite wird geladen...

Probleme mit MOSFET und Timer WTP 200 - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit LS Schalter nach Thyristorsteller

    Probleme mit LS Schalter nach Thyristorsteller: Guten Abend, Folgender Aufbau: Leistungssteller (AEG Thyro 2 A) regelt die Leistung eines Heizregisters (2 Phasen gepulst 1Phase...
  2. Probleme mit Tasterschaltung ELTAKO

    Probleme mit Tasterschaltung ELTAKO: Hoffe hier kann mir weiter geholfen werden. Habe in der Forensuche nicht die erhoffte Antwort gefunden. Ich habe eine Tasterschaltung (drei...
  3. Probleme mit Wendeschalter 230V an Drehmaschine BEREITS ERLEDIGT

    Probleme mit Wendeschalter 230V an Drehmaschine BEREITS ERLEDIGT: Thema bereits erledigt, kann es leider nicht entfernen Zuerst einmal Hallo an alle hier im Forum und sofort beginne ich mit einer Frage. Bei...
  4. Probleme bei der Fehlerschleifenmessung mit einem Hager RCCB

    Probleme bei der Fehlerschleifenmessung mit einem Hager RCCB: Hallo, ich bin gestern durch Zufall auf folgendes Problem gestoßen. Mein Chef hat uns zum Prüfen der Schutzmaßnahem ein Fluke 1654B gekauft. Um...
  5. Probleme mit Philips LED-Röhre

    Probleme mit Philips LED-Röhre: Moin! Ich habe folgendes Problem: Ich habe mehrere Philips LED-Röhren (Philips MASTER LEDtube VLE HF 1500mm 22W865 T8 CROT) in neue zweiflammige...