1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Prüffristen, Pflichten Campingplatzbetreiber

Diskutiere Prüffristen, Pflichten Campingplatzbetreiber im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich hatte heute mit einem Kollegen die Rede von Verteilern auf Campingplätzen, da er selbst auf einem ist und dort die Verteiler nicht...

  1. #1 Borastoni, 01.07.2013
    Borastoni

    Borastoni Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich hatte heute mit einem Kollegen die Rede von Verteilern auf Campingplätzen, da er selbst auf einem ist und dort die Verteiler nicht gerade gut aussehen.

    Würd mich freuen wenn ihr mir zu folgenden Punkten was sagen könntet:

    1.) Welsche Pflichten und Fristen gibt es für einen Betreiber bezüglich der Prüfung der Verteiler.
    2.) Was müsste bei einer Wiederholungsprüfung (wenn sie nötig wäre) alles gemessen werden.
    3.) Was wäre eurer Meinung nach ein seriöses Angebot für eine Prüfung pro Verteiler
    4.) In wie fern gibt es Bestandsschutz wenn z.b. nur ein RCD für alle Steckdosen pro Verteiler verbaut ist und nicht wie gefordert einer pro Abgang? Müsste man denn dann stillegen?

    Ich habe schon Stunden rescherschiert aber nicht wirklich Antworten gefunden

    Danke

    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.859
    Zustimmungen:
    86
    AW: Prüffristen, Pflichten Campingplatzbetreiber

    4.
    Die Anforderungen gelten für den Zeitpunkt der Errichtung. Wenn damals also nur ein FI für mehrere Steckdosen erlaubt war, besteht keine Pflicht zur Änderung.
    2. Das übliche Iso, Netzschleife, FI auslösestrom und Zeit, Sichtprüfung
    3. Das kommt auf die Größe vom Verteiler an, auf die anzahl Anfahrt usw.
    1. Das ist sehr Schwammig
    Funktionstest FI 1-2mal im Jahr (Prüftaste)
    komplette Installation je nach Gefährdungsbeurteilung, welche der Betreiber macht, bzw was seine Versicherung verlangt.
     
  4. #3 Borastoni, 02.07.2013
    Borastoni

    Borastoni Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Prüffristen, Pflichten Campingplatzbetreiber

    Zu 1.)

    Habe jetzt in der BGV A3 gelesen das dies Jährlich erforderlich ist, oder ist die BGV A3 hier nicht anzuwenden?

    Zu 3.)

    Sagen wir mal wir reden von einer Anfahrt ca. 15km, 5 Verteiler mit je 6 Fi/LS und 25 Verteiler mit je einem FI


    Danke

    Markus
     
  5. #4 Kaffeeruler, 02.07.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.348
    Zustimmungen:
    92
    AW: Prüffristen, Pflichten Campingplatzbetreiber

    Wann wurden die Verteiler denn errichtet ?

    ab 1993 durften max. 3 Steckdosen über einen FI laufen ( da machen mich die 25VT´s mit nur einem FI stutzig ), seit 2006 nur noch eine pro FI ( siehe VDE 0100-708 ) und da das ganze dann unter

    Elektrische Anlagen und Ortsfeste elektrische Betriebsmittel in „Betriebsstätten, Räumen und Anlagen besonderer Art“ (DIN VDE 0100 Gruppe 700)

    fällt ist die Prüffrist erst einmal auf 12 Monate anzusetzen

    Auch wurde zwischenzeitlich die max Anzahl Steckdosen pro Verteiler beschränkt wenn ich es recht in Erinnerung habe. Da musst du dir mal selbst die aktuellen Normen durchlesen


    Normal sollte jeder neue Nutzer dieses durchführen bevor er sich da ein stöpselt. Nachteilig natürlich wenn es dann noch ein alter Verteiler ist mit x Steckdosen und nur einem FI ..
    da findet man schnell neue Freunde :D

    Mfg Dierk
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.859
    Zustimmungen:
    86
    AW: Prüffristen, Pflichten Campingplatzbetreiber

    BGV = Berufsgenossenschaft
    Gehört der Betreiber einer an?
     
  7. #6 Borastoni, 02.07.2013
    Borastoni

    Borastoni Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Prüffristen, Pflichten Campingplatzbetreiber

    Also ich denke die sind älter als ´93. Von daher der eine FI.



    Nein zur BG gehören sie nicht, also stimmt ja iergendwie logisch also ist die BGV A3 nicht anzuwenden.




    Wie sieht es mit Kosten für so eine Jährliche Prüfung aus?

    Danke

    Markus
     
  8. #7 hansano, 03.07.2013
    hansano

    hansano Leitungssucher

    Dabei seit:
    08.07.2011
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    AW: Prüffristen, Pflichten Campingplatzbetreiber

    Überleg doch mal, was würdest du tun, wenn du durch einen defekten Verteiler zu Schaden kämst?

    Schmerzensgeld, Ersatz für defekte Teile. etc. und der Betreiber will nicht zahlen.

    Was dann?

    Ab zum Kadi, und der fragt den Campingplatzbetreiber: War ihre Anlage sicher, wann wurde die von wem und wie überprüft?

    Die Pflicht ergibt sich daraus, dass der Betreiber eine einwandfreie Anlage zur Verfügung stellt und entsprechend Geld dafür erhält.

    Prüffristen?

    Was würdest du sagen wenn da ein 4 Jahre alter Bämsel dran ist? Jährlich wäre eine Option evt. 2 jährlich?

    Bestandsschutz ist nur eine Ausrede nicht auf dem besten Stand zu sein.

    Kosten .. Handwerkerstunde so ab 45 €, ich würde einen einzelnen freistehenden Verteiler so in einer halben Stunde checken, wenn nichts außergewöhnliches daher kommt.
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.859
    Zustimmungen:
    86
    AW: Prüffristen, Pflichten Campingplatzbetreiber

    Und was macht da den Unterschied?
    Wenn gestern der Tüv die Anlage geprüft hat und heute funktioniert was nicht,z.B. Sternpunktverschiebung durch unterbrochenen Neutralleiter, und an deinem Wohnwagen entsteht ein Schaden durch Überspannung, muss der Betreiber der Anlage trotzdem haften. Und der Tüv wird dir auch nicht erzählen, das du anstatt einen 10 FIs brauchst, wenn es zum Errichtungszeitpunkt nicht nötig war und es keine Nachrüstforderung gibt.
     
  10. #9 Kaffeeruler, 03.07.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.348
    Zustimmungen:
    92
    AW: Prüffristen, Pflichten Campingplatzbetreiber

    tja, du kennst es doch selbt..

    Wurde net geprüft biste Buhmann
    Wurde geprüft dann hat die Versicherung schon schlechtere Karten und wendet sich u.u sicher auch an den Prüfer wg. den Protokollen.

    Zumindest hast du als Betreiber deine Sorgfaltspflicht erfüllt in dem du die Verantwortung "3ten" übertragen hast, es amcht dich zwar net zu 100% frei aber es hilft



    Mfg Dierk
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.859
    Zustimmungen:
    86
    AW: Prüffristen, Pflichten Campingplatzbetreiber

    Aber einen einzel Fi für seinen Wohnwagen hat der Fragesteller trotzdem nicht, weil eben keine Nachrüstpflicht besteht. Und im Endeffekt geht es garantiert beim Fragesteller auch nicht um mangelhafte Sicherheit, sondern darum, das der eine FI öfter mal fällt, und dann der Fernseher nicht mehr geht. Wenn es nur um Sicherheit gehen würde, kann er sich hinter seinen Stecker für 150€ einen PRCDs bauen, und kann dann im Gefühl der absoluten Sicherheit schlafen. Vergessen wird dabei allerdings auch, das Prüfungen oder gar neue Verteiler auch Geld kosten und das nicht zu wenig und wenn dann im nächsten Jahr die kwh auf dem Platz nicht mehr 40 Cent sondern 50 Cent kostet, dann will plötzlich keiner mehr neue Verteiler und eine jährliche Prüfung wolln wir wetten?
     
Thema:

Prüffristen, Pflichten Campingplatzbetreiber

Die Seite wird geladen...

Prüffristen, Pflichten Campingplatzbetreiber - Ähnliche Themen

  1. Prüffristen Landwirtschaftliche Betriebe

    Prüffristen Landwirtschaftliche Betriebe: Hallo, ich wollte mal nachfragen wie die Prüffristen für Ortsveränderliche Geräte sind bei Landwirtschaftsbetrieben, da ich darauf keinen...