1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Querschnitt Schutzleiter

Diskutiere Querschnitt Schutzleiter im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Es geht um den Querschnitt bei Verlegung von Einzelader Al 240mm² Erdkabel fest verlegt auf Kabelpritsche gelocht Muss der Schutzleiter ( nur als...

  1. #1 Kaffeeruler, 19.10.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    92
    Es geht um den Querschnitt bei Verlegung von Einzelader Al 240mm² Erdkabel fest verlegt auf Kabelpritsche gelocht
    Muss der Schutzleiter ( nur als basisisoliert H07V-K ) 100% haben ( was ich net denke ) oder nur 50% bzw. 50mm²

    Hat jemand die aktuellen Auszüge dazu ?

    Mfg Dierk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Matze001, 19.10.2013
    Matze001

    Matze001 Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    9
    AW: Querschnitt Schutzleiter

    Da ich deine "Geschichten" hier kenne würde ich dir raten den vollen Querschnitt zu nehmen.

    Die Jungs brutzeln doch alles durch was sie nur sehen :-D

    Grüße

    Marcel

    P.S: Ich weis nicht wirklich informativ...
     
  4. T.Paul

    T.Paul Leitungssucher

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    AW: Querschnitt Schutzleiter

    Da gibt es mehr als eine Antwort ... Nach Tabelle 54.3 der DIN VDE 0100-540 hat der Schutzleiter einen Mindestquerschnitt von S/2 bei gleichem Werkstoff, also min. 120mm² Al - oder (k1/k2)*(S/2) bei ungleichem Werkstoff. k1 und k2 sind zu errechnen oder anhand der Tabellen A.54.2 bis A.54.6 abhängig von der Velegesituation und Isolierung auszuwählen. Typisch für deine Situation könnten k1 = 76 (Alu, 70°C PVC-Isolierung, gebündelt verlegt) und k2 = 115 (Kupfer, ansonsten selbe Bedingungen) sein. Das wären dann (76/115)*(240mm²/2) = 79,3mm² CU. Im TT-System darf dies unter Voraussetzung nach 543.1.1 auf 25mm² CU / 35mm² Al begrenzt werden. Alternativ zu dieser Auswahl nach Tabellen darf der Schutzleiter nach IEC 60949 bzw. die Formel in 543.1.2 berechnet werden. Wird der Schutzleiter für mehr als einen Stromkreis verwendet ist 543.1.4 zu beachten. In jedem Fall muss der Schutzleiter den Anforderungen der Schutzmaßnahme entsprechen - es muss also ein ausreichender Strom im Fehlerfall zum fließen kommen, der die automatische Abschaltung nach DIN DVE 0100-410 Abschn. 411 auslöst.
     
  5. #4 Kaffeeruler, 19.10.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    92
    AW: Querschnitt Schutzleiter

    Danke Marcel für deinen Zuspruch :D


    Danke T.Paul, da TN-S Netz also min 95mm² oder besser die 50%.

    Der derzeitige 35mm² kam mir schon sehr gering vor, aber da ich keine Aktuellen Normen habe muss ich erst einmal fragen ob´s evtl. spezielle Regelungen dafür gibt


    Nachdem bei letzten kurzen auf dem Schienensystem die NH´s net gekommen sind kann man dies anzweifeln, wobei ich nicht weiß wie lange der kurze bestanden hat

    Mfg Dierk
     
  6. #5 T.Paul, 19.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2013
    T.Paul

    T.Paul Leitungssucher

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    AW: Querschnitt Schutzleiter

    Das würde ich so nicht unterschreiben, denn wie oben geschrieben gibt es eine große Anzahl an Festlegungen, wie der Schutzleiter zu dimensionieren ist - Ich kann schon auf 35mm² CU kommen im TN-S-System - Die Frage ist, ob dies bei euch zutrifft.

    Wenn ich von einem max. Kurzschlußstrom von 1kA ausgehe, einzeln verlegtem PVC-isoliertem Schutzleiter und einer ausreichenden Abschaltzeit von 5 Sekunden komme ich bei Berechnung nach 543.1.2 auf gerade mal 23mm² CU ... Gut, 1kA ist in so einer Anlage "vermutlich" :rolleyes: sehr gering angesetzt, zumal die nicht ausreichen würden zur rechtzeitigen Abschaltung bei 250-355A NH(?), aber wer weiss das schon - ich nicht. Und darum gibt es auch keine definitive Antwort auf deine Frage.

    Bzw. die einzig definitve Aussage wäre: Der Schutzleiter ist nach DIN VDE 0100-540 zu bemessen.
     
  7. #6 Kaffeeruler, 19.10.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    92
    AW: Querschnitt Schutzleiter

    Es sitzen 400A NH´s davor ;)
    Das ganze endet auf einem Schienensystem von Schneider mit x Abgängen mit bis zu 200A NH´s

    Mfg Dierk
     
  8. #7 T.Paul, 19.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2013
    T.Paul

    T.Paul Leitungssucher

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    AW: Querschnitt Schutzleiter

    Ich soll jetzt nichts über Strombelastbarkeit anmerken und die verwendete Stromstärke anzweifeln, oder?

    Das hat sich jemand extrem Schön gerechnet oder ihr habt außergewöhnlich Spitzenmäßige Bedingungen vor Ort ...

    Ausgehend von 2,7kA wäre der Schutzleiter bei o.g. Bedingungen schon auf 63,6mm² CU zu dimensionieren. 70/95mm² CU ist also eine Größenordnung über die man sprechen kann, aber vermutlich sind die Außenleiter genauso falsch dimensioniert ... Die Auslegung ist anhand der genauen Bedingungen vor Ort durchzuführen.

    Schienensystem mit einseitiger Einspeisung? Wie langweilig ... Erst das Warnschild "Achtung Rückspannung! Ringeinspeisung vor Freischaltung Lastfrei schalten!" verwirrt den Azubi am NH-Trenner ...
     
  9. #8 Kaffeeruler, 19.10.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    92
    AW: Querschnitt Schutzleiter

    Kannst du gern machen, mir ging es zuerst einmal um den Schutzleiter da ich diesen schon augenscheinlich anzweifle. Aber ohne die Aktuellen Normen auf dem Tisch..

    Trafostation ->TNC Al 240mm² Leitungsweg: ca. 70m, 70% erdverlegt in Rohr-> Hauptschalter -> TNS 20m auf Pritsche mit dem CU 35mm² PE -> 50m Schienensystem
    Aus dem Bauch heraus, muss verdammt spitzen mäßig sein. Ich habs noch net gerechnet



    Mfg Dierk
     
  10. T.Paul

    T.Paul Leitungssucher

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    AW: Querschnitt Schutzleiter

    Was für Temperaturen herrschen außerhalb des Erdreichs? Außen oder Innen verlegt? Gibt es eine Kontrolle der genutzten Leistung oder ist mit Nennstrom zu rechnen? Dauerbelastet?

    Nur schon mal als Vorgeschmack:

    Einadrige Kabel im Elektro-Installationsrohr im Erdreich entspricht nach DIN VDE 0298-4 der Kennziffer 71, Referenzverlegeart D - Nach Tabelle 4 "Belastbarkeit von Kabeln und Leitungen für feste Verlegung in und an Gebäuden ... Betriebstemperatur 70°C; Umgebungstemperatur: ... 20°C im Erdboden" ist 240mm² Al bei 3 belasteten Adern bis 208A belastbar. -> Habt ihr Dauergefrorenen Boden zur Kühlung parat?

    Das kann nur als Energieverteilungskabel nach DIN VDE 0276-603 dimensioniert sein, aber selbst das muss man sich sehr schön rechnen und an einem Gebäude wäre damit auch Schluß ... hier wird mit belastungsgraden im 24h-Verlauf gerechnet - der empfohlene Kennwert wäre dann (bei Belastungsgrad 0,7) 375A - Dazu braucht man aber sehr viel mehr Angaben zur tatsächlichen Last im Verlauf eines Tages.
     
  11. #10 Kaffeeruler, 20.10.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    92
    AW: Querschnitt Schutzleiter

    Tatsächliche Last kann ich nicht einmal schätzen da wir 3 neue Anlagen aufgestellt haben.

    Aber wenn ich meinen neuen Messwandler habe werd ich mal ne Messung machen über den Produktionstag.

    Ich danke dir

    Mfg Dierk
     
Thema:

Querschnitt Schutzleiter

Die Seite wird geladen...

Querschnitt Schutzleiter - Ähnliche Themen

  1. Zwei Fragen zu VDE: RCD / Schutzleiterquerschnitt

    Zwei Fragen zu VDE: RCD / Schutzleiterquerschnitt: Hallo! Habe mal zwei Fragen zur VDE. Was genau sagt diese zum Thema RCDs? Meines Wissens doch, dass sie Vorschrift sind für: - von Laien...
  2. Ein paar Fragen zu "großen" Querschnitten und konzentrischem Schutzleiter

    Ein paar Fragen zu "großen" Querschnitten und konzentrischem Schutzleiter: Hallo! Ich habe mal ein paar Fragen zu größeren Querschnitten. Und zwar gibt es ja Kabel / Leitungen ab einem gewissen Querschnitt mit...
  3. Stärker und weniger stark beanspruchte Stromkreise - Querschnitt!?

    Stärker und weniger stark beanspruchte Stromkreise - Querschnitt!?: Hallo, ich möchte dieses Thema - auch wenn schon 10000x diskutiert - nochmal aufgreifen. Ich hatte gestern mal wieder mit einem Kollegen die...
  4. Welcher Querschnitt zu Stromkreisverteiler

    Welcher Querschnitt zu Stromkreisverteiler: Hi. Laut TAB sind die Zuleitungen zu Unterverteilungen für 63 A auszulegen. In der Praxis bedeutet dies meißt 10 oder 16 mm². Ich persönlich...
  5. Fundmenterder an Poti-Schiene anschließen. Welcher Querschnitt?

    Fundmenterder an Poti-Schiene anschließen. Welcher Querschnitt?: Hallo, ich war gerade beim eine Bekannten im Keller seines Fachwerkhauses und da ist mir aufgefallen, dass die Erdung garnicht angeschlossen ist...