Querschnitt und Absicherung einer Zuleitung für eine Unterverteilung

Diskutiere Querschnitt und Absicherung einer Zuleitung für eine Unterverteilung im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich bin gerade am renovieren und möchte die Elektroinstallation in meiner Wohnung komplett erneuern. Jedoch bin ich mir bei der Zuleitung...

  1. #1 Dan_Stu, 30.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2020
    Dan_Stu

    Dan_Stu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin gerade am renovieren und möchte die Elektroinstallation in meiner Wohnung komplett erneuern. Jedoch bin ich mir bei der Zuleitung für meine Unterverteilung unsicher.

    Folgende Situation:
    zwei Familienhaus, HAK mit 3x35A NH-Sicherung, 10mm2 Leitung zum Zählerschrank

    Neu installiert werden soll:
    Unterverteilung mit 10x16A Stromkreise, 3x20A für das Kochfeld in der Küche.

    Strecke der UV-Zuleitung ab Zählerschrank 10m, Verlegeart C bei 25°C.

    Welchen Querschnitt sollte ich verwenden und wie sollte ich die Leitung absichern?

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rockylangohr, 01.12.2020
    Rockylangohr

    Rockylangohr Strippenstrolch

    Dabei seit:
    13.04.2019
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    21
    Hallo zusammen,

    die Situation kommt mir bekannt vor :huh:, in einem ähnlichen Beitrag von heute lautete
    das Thema "Zuleitung Unterverteiler 5 x 10mm²".
    Ich geh davon aus, dass es sich um die gleiche Ausgangsituation handelt oder?

    Erstmal scheinen mir die 3 x 35A NH-Absicherung für ein Zweifamilienhaus ein wenig zu
    unterdimensioniert zu sein, ok. es ist unklar wie der Leistungsbedarf im Zweifamilienhaus aussieht.

    Wenn der Leistungsbedarf in dieser Wohnung so gering sein sollte, dann würde theoretisch eine
    6mm2 Leitung reichen, die beispielsweise mit einem 35A SH Schalter (im unteren Zählerfeld) abgesichert
    werden könnte, in der Praxis würde man mind. 10mm² legen.
    Aber wie gesagt, das sollte derjenige entscheiden der die fertige Anlage plant und abnimmt.
    Und zu bedenken ist auch, dass wenn einmal angefangen wird zu erneuern, das das Ganze nach dem aktuellsten
    Stand der Technik angepasst werden sollte bzw. muß, das bedeutet z.B. auch Überspannungsschutz!

    Gruß Rockylangohr
     
  4. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    6.397
    Zustimmungen:
    238
    Wenns meins wäre, würde ich die Zuleitung 5 mal 2,5 mm² wählen, abgesichert mit Schmelzsicherung 20 A.
    Für die Kundschaft 4mm². Abgesichert mit 25 A. Mehr braucht´s nicht!

    Gruß Gert
     
  5. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    6.397
    Zustimmungen:
    238
    Ich will euch mal mit ein paar Zahlen konfrontieren:

    Ich habe ein Wohnhaus und eine Kleinwerkstatt.

    Der Jahresverbrauch liegt bei 8000 kWh. Der Verbrauch ist ewa 50 / 50. Der Verbrauch liegt bei 8 von 24 Stunden,
    weil ich in meiner Werkstatt keine Schichtarbeit mache.

    Also 8000 kWh / a = 8000 / 365 = 22 kWh pro Tag.
    Die 22 kWh/Tag teilen wir durch 24 = 0.92 kWh / Stunde.

    Da ich aber nur 8 Stunden von 24 Stunden tätig bin, rechne ich 22 kWh/ Tag mal 24 / 8 = 66 kWh/ Tag.


    Wie ich jetzt auch rechne, 8000 kWh / a / 8760 Stunden,

    ergibt 8000 kWh / a = 8000 Watt / 8760 h = 0,92 kWh.

    0,92 kWh / 3 ergibt 0,33 kW je Außenleiter.

    Der durchschnittliche Strom auf einem Außenleiter ergibt sich daher auf:

    0,33 kW / 230 Volt = 330 Watt / 230 Volt = etwa 1,4 Ampere.

    Gruß Gert
     
  6. xeno

    xeno Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    15.04.2016
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    66
    Bei der Auslegung ist aber nur der maximal mögliche Stromfluss relevant? Oder worauf willst du hinaus?
     
  7. #6 Strippe-HH, 03.12.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    4.365
    Zustimmungen:
    182
    10mm² vom Zähler zur UV sollten ausreichen, wenn es nur die üblichen Verbraucher in der Wohnung gibt.
    3x35A ja sind es die Vorsicherungen zur Wohnung oder ist der HAK damit abgesichert?
     
  8. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    6.397
    Zustimmungen:
    238
    Den hatte ich doch festgelegt mit entweder 20 A oder 25 A.

    Gruß Gert
     
  9. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. xeno

    xeno Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    15.04.2016
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    66
    Ich meine, warum rechnest du uns den durchschnittlichen Verbrauch vor, der hat doch gar keine Aussagekraft?
    Wenn du die Bude nur 1 Tag im Jahr benutzt, reicht auch 0,5mm² oder was? :whistling:
     
  11. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    6.397
    Zustimmungen:
    238
    Genau so ist es! Für den Zeitraum einer thermischen Überlastung der Leitung müsste man noch gezielter rechnen.

    Aber, wie ich weiter oben schrieb, sind 2,5mm² schon großzügig gerechnet, wenn man den durchschnittlichen Verbrauch annimmt, und man die Einschaltspitzen beim Einschalten von Motoren oder Vorschaltgeräten oder Elektroherden berücksichtigt.

    Gruß Gert
     
Thema:

Querschnitt und Absicherung einer Zuleitung für eine Unterverteilung

Die Seite wird geladen...

Querschnitt und Absicherung einer Zuleitung für eine Unterverteilung - Ähnliche Themen

  1. Sicherungen und Leitungsquerschnitt für Gartenhaus

    Sicherungen und Leitungsquerschnitt für Gartenhaus: Hallo zusammen, ich baue zurzeit an einem Gartenhaus und muss deshalb gerade Teile meines Gartens umgraben. Im Zuge dessen würde ich gerne ein...
  2. Stromversorgung Gartenhaus und Pool, welcher Kabelquerschnitt?

    Stromversorgung Gartenhaus und Pool, welcher Kabelquerschnitt?: Hallo allerseits, ich möchte hinter unserem Pool ein Gartenhaus bauen, in dem zum einen die Pooltechnik untergebracht ist und zum anderen eine...
  3. Stärker und weniger stark beanspruchte Stromkreise - Querschnitt!?

    Stärker und weniger stark beanspruchte Stromkreise - Querschnitt!?: Hallo, ich möchte dieses Thema - auch wenn schon 10000x diskutiert - nochmal aufgreifen. Ich hatte gestern mal wieder mit einem Kollegen die...
  4. Fundmenterder an Poti-Schiene anschließen. Welcher Querschnitt?

    Fundmenterder an Poti-Schiene anschließen. Welcher Querschnitt?: Hallo, ich war gerade beim eine Bekannten im Keller seines Fachwerkhauses und da ist mir aufgefallen, dass die Erdung garnicht angeschlossen ist...
  5. Querschnitt bei knapp 30m und 16A

    Querschnitt bei knapp 30m und 16A: Es soll ein von einem Unterverteiler aus eine Leitung zu zwei Garagen und einer Werkstatt gelegt werden. Der letzte Verbraucher hängt ca. 29-30m...