1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reihenschaltung

Diskutiere Reihenschaltung im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo, wir befassen uns in der Ausbildung gerade mit der Reihenschaltung, dazu haben wir Experimentierkarten in Boards. In der Schaltung im...

  1. planar

    planar Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.06.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir befassen uns in der Ausbildung gerade mit der Reihenschaltung, dazu haben wir Experimentierkarten in Boards.
    In der Schaltung im angehängten Bild, wurde in die Schaltung ein Fehler zugeschaltet.

    Nun haben wir herausfinden sollen was den Fehler verursacht.
    Die offizielle Fehlererklärung steht im Bild unten als Text.
    Nun habe ich das mal alles in Ruhe durchgemessen und die Werte notiert

    Wenn, so wie in der offiziellen Fehlererklärung geschrieben wurde, der Stromkreis vor R3 unterbrochen ist, stimmen dann die gemessenen Spannungswerte?

    Was mich stutzig macht ist der Spannungswert von X12 zu X13 = 10V.

    Vielleicht habe ich ja das ganze Prinzip noch nicht verstanden.

    Wäre schön wenn es jemand erklären könnte. Fehler_reihenschaltung.jpg

    danke planar
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Reihenschaltung

    Manchmal sieht man den Wald eben nicht! Weil zuviele Bäume da sind:D

    Es könnte helfen, wenn man sich die Mühe macht, eine Skizze der Reihenschaltung aus R1 bis R3 zu machen, und Fall für Fall die Messergebnisse einträgt. Dann sieht´s auch ein Auszubildender selber.


    Gruß Gert
     
  4. planar

    planar Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.06.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reihenschaltung

    Hallo Gerd,

    danke für die Antwort.
    Was mich umtreibt und ich auch als Auszubildender leider nicht verstehe, ist, wenn ich an X9 zu X18 = 10Volt anlege und dann R2 (X12 zu X13) ausmesse 10V habe aber keinen Strom über die Brücken messe.
    Denn bei R1 und R3 messe ich 0V und bei R2 dann eben 10 V, das heißt die komplette Spannung fällt über diesen Widerstand R2 ab, außerdem messe ich in dieser Konstellation bei allen Brücken keinen Strom, sollte den hier nicht irgendwo Strom fließen.

    Wenn man dann einzelne Stromkreise draus macht und legt z.b. zwischen X9 und X12 10V an und misst zwischen X11 und X12= 10V aber über der Brücke B1 0A ist das dann richtig?

    Ich werde nicht schlau draus.

    Aber deine Antwort suggeriert mir du weißt warum.

    Wäre nett, wenn du es mir erklären könntest.


    danke planar
     
  5. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Reihenschaltung

    Ich sag doch, malen hilft. Und evtl. mal den R1 rausnehmen, messen, dann den R2, messen, etc.

    Oder man liest den Text nochmal, und vielleicht nochmal, da steht: " Dei Stromkreis ist vor R3 unterbrochen..."

    Wie soll denn in einem unterbrochenen Stromkreis ein Strom fliessen? Also ist R1 vielleicht defekt, oder R2, oder R3. Oder vielleicht 2 von den dreien.


    Gruß Gert
     

    Anhänge:

  6. planar

    planar Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.06.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reihenschaltung

    Hallo Gert,

    danke für die Antwort.

    Ich beziehe mich mal auf deine Zeichnungen.

    Rausnehmen der Widerstände geht nicht, ich kann nur die Brücken entfernen.
    Dann erreiche ich folgende Werte.

    Bild 1, so wie abgebildet sind die Spannungswerte richtig
    Bild 2, Brücke B1 entfernt, U=10V, U=0V, U=0V
    Bild 3, Brücke B1 gesetzt und B2 entfernt, U=10V, U=10V, U=0V

    Bevor ich noch weitere Fragen stelle, ist das so richtig?

    danke planar
     
  7. #6 süddeutshland_elektriker, 08.08.2014
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reihenschaltung

    Gut, vielleicht ist die Erklärung nur so formuliert das es Dich nicht "auf Spur bringt". Versuchen wir es mal so:

    Nimm einfach mal an, R2 ist defekt (= unendlicher Widerstand). Alle übrigen Widerstände sind dagegen ok.
    Was würdest Du dann an den diversen X.. Punkten messen?

    Notier das bitte mal.
    Und vergleiche es dann mit der Originalaufgabe.

    Was fällt Dir auf?


    Was schlußfolgerst Du daraus?
     
  8. planar

    planar Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.06.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reihenschaltung

    Danke für die Antwort,

    ich werde Anlagenmechaniker, da haben wir jetzt nur einen sehr geringen Teil Elektro mit drin und der ist auch nicht Prüfungsrelevant nach Aussage unseres Ausbilders. Aber es interessiert mich eben, aus diesem Grund will ich es wissen.

    Also ich bin kein Lehrling in der Elektroausbildung.

    Bevor ich nochmal an der Fehlerschaltung ansetzte, möchte ich ein paar Sachen klären.

    Zum Begriff Spannung: Das ist der Potenzialunterschied zwischen zwei Polen, dieser drückt sich in der unterschiedlichen freien Elektrodenanzahl der jeweiligen Pole aus. Je größer dieser Unterschied umso größer ist die Spannung.
    Verbindet man diese Pole so findet ein Elektronenausgleich statt, schaltet man keinen Verbraucher dazwischen ist das ein Kurzschluss, schaltet man einen Verbraucher dazwischen, wird die komplette Energie durch den Verbraucher verbraucht (z.b. umgewandelt in Wärme oder Licht...).
    Das Fließen der Elektronen bezeichnet man als Strom je größer die Spannung umso mehr Elektronen fließen. Dieser Fluss kann z.b. gehemmt werden durch Widerstände um etwaige Verbraucher mit einer niedrigen Spannung zu versorgen.

    So weit zur Theorie.

    Nehmen wir jetzt mal die Reihenschaltung ohne Fehlerschaltung, da sind drei Widerstände drin und an jedem Widerstand fällt die Spannung entsprechend der Größe des Widerstandes ab, zusammen ergeben die gemessenen Werte wieder 10V. Eine Spannungsmessung erfolgt immer Parallel zum Verbraucher.

    So weit zu dieser Theorie.

    Nun zur Fehlerschaltung:
    Da fehlt mir irgendwo der Zusammenhang.

    Wenn ich den ersten Widerstand R1 ausmesse, habe ich 0V das heißt es ist gar kein Widerstand vorhanden, sondern nur eine Leitung, ein Stück Kabel oder wie interpretiert man diese 0Volt.
    Beim zweiten Widerstand fallen 10V ab, das heißt doch es gibt keine Unterbrechung auf dem Weg zwischen R1 und R2 oder?

    Ich kann das nicht interpretieren, da habe ich einen kompletten Denkfehler.

    danke planar
     
  9. planar

    planar Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.06.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reihenschaltung

    Hallo,

    heute habe ich mich mal mit einem Elektriker hingesetzt und der hat sich das ganze angeschaut.
    Er ist der Meinung das es keine Unterbrechung in dem Stromkreis gibt, sondern das R1 und R3 als Widerstände nicht vorhanden sind.
    Somit die Aussage das vor R3 eine Unterbrechung sein soll, seiner Meinung nach falsch ist.

    So recht weiß ich auch nicht was ich davon halten soll.

    Könntet ihr bitte nochmal helfen.

    danke planar
     
  10. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Reihenschaltung

    Frag dochmal den Elektriker, ob er überhaupt weiß, vovon er redet.

    Es gibt keine Unterbrechung im Stromkreis, und die Widerstände R1 un R3 sind nicht vorhanden.

    R3 hattest du weiter oben schonmal bestimmt: U = 10 Volt, I = 6,5 mA.

    Das mit dem Wald vorm Baum laß ich mal so stehen, die Axt im Haus reicht da aber nimmer, da braucht´s `nen Harvester:D



    Gruß Gert
     
  11. planar

    planar Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.06.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reihenschaltung

    Danke Gert,

    für die aufmunternden Worte.
    Wir beenden das hier mal.

    gruß planar
     
Thema:

Reihenschaltung

Die Seite wird geladen...

Reihenschaltung - Ähnliche Themen

  1. Reihenschaltung? Wechselschaltung? Kabelsalat!

    Reihenschaltung? Wechselschaltung? Kabelsalat!: Hallo liebe Community, ich - ein handwerklich begeisterter Elektrik-Einsteiger - stehe vor einem Problem, bei dem ich sowohl um Eure...
  2. Einfache? Reihenschaltung Elektrolyse

    Einfache? Reihenschaltung Elektrolyse: Hallo liebe Elektriker, ich und ein Kommilitone haben die "einfache" Aufgabe bekommen mittels einfacher Reihenschaltung eine Elektrolyse zu...
  3. Reihenschaltung Netzteile

    Reihenschaltung Netzteile: Hallo, ich habe eine Frage bezüglich einer Reihenschaltung von Servernetzteilen. Da ich für mein Hobby eine 36 V Stromversorgung brauche, wollte...
  4. Parallel und Reihenschaltung von Kondensatoren

    Parallel und Reihenschaltung von Kondensatoren: Hallo, brauche mal kurz hilfe bei einer rechenaufgabe. 10 Kondensatoren mit jeweils 22nf / spannungsfest bis 12 volt. In Reihe: Cges: 1/22 +...
  5. Reihenschaltung Berechnung

    Reihenschaltung Berechnung: Hallo, in einer Reihenschaltung sind zwei Lampen, eine 2Watt und eine 3Watt die Spannungsversorgung ist 12V. Der Strom in der Reihenschaltung...