1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rundsteuerempfänger

Diskutiere Rundsteuerempfänger im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, Ich veranstalte des öfteren ein paar kleine LAN-Partys mit ca 15 Pc`s. Den Verbrauch von ca 30 Ampere teile ich immer auf 2 verschiedene 16...

  1. #1 gonzales, 29.07.2008
    gonzales

    gonzales Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich veranstalte des öfteren ein paar kleine LAN-Partys mit ca 15 Pc`s.
    Den Verbrauch von ca 30 Ampere teile ich immer auf 2 verschiedene 16 Ampere Stromkreise auf.

    Jetzt zum eigendlichen Problem, wir haben seit geringer Zeit einen Nachtstromzähler+Rundsteuerempfänger.
    Der Rundsteuerempfänger hat 2 Schütze eingebaut mit jeweils 25 Ampere,
    auf dem ersten steht: K1 Kundentarif und auf dem zweiten: K2 Boiler.

    Kann es sein das ich nun max. 25 Ampere im ganzen Haus verbrauchen darf,
    oder seh ich das falsch?

    MFG Gonzales
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AC DC Master, 30.07.2008
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Rundsteuerempfänger

    nein, die schütze sind für deine nachtspeicherheizung und deinem boiler ( DHE ) gedacht.
    warmwasser vor heizung heist die regelung bzw. so ist sie ! um es ganz einfach zu sagen. die angaben stüzen sich nur für die relaise und für deine strom entnahme spielen sie keine rolle. kannste also weiter machen mit den lan-partys. solltest aber vielleicht die sache auf noch einen stromkreis auslegen. hatte gestern erst wieder eine verschmorte steckdose. viel spaß noch bei der lan-party !
     
  4. #3 gonzales, 05.08.2008
    gonzales

    gonzales Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rundsteuerempfänger

    moin,
    ich habe mir jetzt ein neues kabel einziehen lassen,
    ein 5x2,5 das mit einem 3 poligem 20A automaten abgesichert ist.
    das drehstomnetz wird dann auf 3x230v steckdosen aufgeteilt die jeweils mit 16A abgesichert sind.
    ich habe jetzt allerdings ein wenig sorgen weil ich immer wieder was von "neutralleiter abgeraucht" lese,
    normalerweise sollten doch ein verbrauch von maximal 8000watt kein problem darstellen,
    da auf dem neutralleiter ja nur ein ausgleichsstrom fließt der nicht höher sein kann als der strom in einer phase!??!
    wie kann der neutralleiter aber dann überhaupt überlastet werden?

    wer kennt sich aus?
    nicht das uns die bude abfackelt beim zocken:(
     
  5. #4 Becki078, 05.08.2008
    Becki078

    Becki078 Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.08.2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rundsteuerempfänger

    das hängt mit der symmetrischen Belastung der Aussenleiter zusammen. Bei einem Drehstromgerät sind die Aussenleiter symmetrisch belastet. Das wirst du nicht gewährleisten können. Somit wird der N zu heiss.
     
  6. #5 gonzales, 05.08.2008
    gonzales

    gonzales Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rundsteuerempfänger

    das heist das ich aus der leitung trotzdem nur 20A insgesamt saugen darf?,
    aber wie is das dann zB. bei einem herd der mit 3x230v angeschlossen ist,
    die haben ja auch meist ca 11kw und werden unsymmetrisch belastet,
    wieso wird der N da nicht zu heiss?
     
  7. #6 Becki078, 05.08.2008
    Becki078

    Becki078 Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.08.2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rundsteuerempfänger

    ich weiss nicht wie ein Herd aufgebaut ist. ist mir auch egal warum es funktioniert. Denke durch eine intelligente Zusammenschaltung der Aussenleiter zu den einzelnen Stromkreisen. Das haben sich intelligente Leute bei den Herstellern ausgedacht und ist auch nicht vergleichbar.

    Da du ja schein bar drei Aussenleiter für viele PC benutzen willst, wird es eine große Belastung gleichzeitig für alle Aussenleiter. Nur sie wird nicht symmetrisch sein und schon die Überlegung reicht mir um von solchen "Ideen" die Finger zu lassen. Hole dir doch eine Drehstromverlängerung mit Anschlußverteilung am Ende. dann bist du auf der sicheren Seite.
    Ich möchte nicht an deiner Stelle sein, wenn irgend jemanden was passiert durch deine Bastelei am anderen Ende.

    Für mich endet diese Hilfestellung hier. Lass es sein was du vorhast!
     
  8. #7 scout-cgn, 05.08.2008
    scout-cgn

    scout-cgn Leitungssucher

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    AW: Rundsteuerempfänger

    Es kann bei einem aufgeteilten Drehstromkreis nicht zu einer Überlastung des Neutralleiters kommen. Vorraussetzung ist hier, dass es sich tatsächlich um Drehstrom handelt (also drei unterschiedliche Außenleiter)!
    Dabei spielt die unsymmetrische Belastung keine Rolle. Wird nur ein Außenleiter mit dem maximalen Strom belastet (unsymmetrischer geht es wohl kaum), fließt auf dem Neutralleiter genau der gleiche Strom, wie auf dem belasteten Außenleiter.
    Nehmen wir einmal an, dass bei t=0 L1 im Maximum, L2 im Nulldurchgang und L3 im Minimum ist und jetzt alle Außenleiter maximal belastet werden. L1 sorgt für einen maximal positiven Beitrag auf dem N, L2 für keinen (Nulldurchgang), L3 für einen maximal negativen. In der Summe bedeutet das: Kein Strom auf dem Neutralleiter.
    Werden die Außenleiter jetzt unterschiedlich stark belastet, liegt der Strom auf dem Neutralleiter immer zwischen 0 und dem größten Strom auf einem Außenleiter, aber nie darüber.
    Siehe zu den Spannungsverläufen (und damit auch Stromverläufen): http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Spannungsverlauf_Dreiphasen-Wechselstrom.gif
     
  9. ZeroM

    ZeroM Hülsenpresser

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rundsteuerempfänger

    die angesprochene Neutralleiterüberlastung tritt dann auf, wenn man es so wie hier angesprochen machen möchte (Drehstrom in Wechselstromkreise aufteilen), aber man von Haus aus nur Wechselstrom hat, also KEINE drei unterschiedlichen Phasen. Dann fließt im Extremfall 3x16A über den Neutralleiter, und das is halt dann ein klein wenig zu viel
     
  10. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: Rundsteuerempfänger

    Grundsaetzlich ist alles hier gesagte zur N-Ueberlastung richtig.

    Da an den aufgeteilten Drehstromkreis PC bzw. Geraete mit Schaltnetzteilen angeschlossen werden, ist eine N-Ueberlastung durch die dabei enstehenden Oberwellen aber gar nicht so unwahrscheinlich.

    Besser 3 separate Schukoseckdosen unter der UV montieren lassen, und von da mit geigneten Verlaengerungsleitungen abgehen.
     
  11. Tim

    Tim Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    4
    AW: Rundsteuerempfänger

    Aber wie viele Lan Partys und ähnliches gibt es ohne das dabei ein Haus abbrennt oder der N aufraucht. Wie wahrscheinlich ist das wirklich????
    Hilft hier eine Überwachung des N-Leiters??
    T.
     
Thema:

Rundsteuerempfänger

Die Seite wird geladen...

Rundsteuerempfänger - Ähnliche Themen

  1. Rundsteuerempfänger

    Rundsteuerempfänger: Kann mir jemand sagen ob K1 u.K2 Relais oder Schalter sind.Danke im vorraus.MFG denuzjustin